Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig)

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo

Die letzten Wochen/Monate ist alles wunderbar gewachsen und gegrünt, teilweise blüht und trägt schon Früchte.. aber leider haben sich irgendwelche Untermieter ungefragt eingenistet. Vor allem die Tomaten und Erdbeeren scheinen besonders gut zu schmecken :? Wobei die "Balkonzauber" Tomaten deutlich stärker in Mitleidenschaft gezogen sind als die "Hellfrucht" Tomaten. Neben vereinzelten Blattläusen, noch anderes winziges Viechzeugs, das ich teilweise erst auf den Bilder dann gesehen habe. Dachte, die Erdbeeren wären davon verschont gewesen und hätten irgendwas anderes... die Bilder haben mich dann eines besseren belehrt.

Zusätzlich kriegen die Tomaten eine komische Hellfärbung. Die Passionsfrüchte ebenso, bei denen außerdem die Blätter verkrüppeln.. Sie haben eigentlich Pferdedüngerpellets im Topf, aber vielleicht reicht das nicht? Die Chilis scheinen bisher weitestgehend verschont geblieben zu sein, geraten aber offensichtlich auch langsam ins Schädlingskreuzfeuer.

Ich habe einfach mal alles geknipst, was mir vor die Linse gekommen ist. Leider sind die Bilder nicht alle scharf geworden. Ich habe leider kein Makroobjektiv, aber mein bestes gegeben, damit ihr mir hoffentlich sagen könnt, was da alles grade schiefläuft und was man dagegen am besten unternehmen kann. Spruzit hätte ich da, will aber nicht einfach drauf los sprühen, ohne vorher Nachgefragt zu haben.

Irgendwie spinnt das Forum gerade rum, ich kriege ständig diese Forbidden-Seite beim Bilder hochladen, wenn ich auf Vorschau klicke, oder Die Seite neuladen möchte. Hänge die restlichen Bilder im nächsten Beitrag an.
Bilder über Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig) von Di 29 Mai, 2018 19:48 Uhr
DSC_0002.jpg
DSC_0007.jpg
DSC_0021.jpg
DSC_0028.jpg
DSC_0031.jpg
DSC_0058.jpg
DSC_0036.jpg
Zuletzt geändert von Manariana am Di 29 Mai, 2018 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hier jetzt die restlichen Bilder. Danke schon mal.
Bilder über Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig) von Di 29 Mai, 2018 19:51 Uhr
DSC_0040.jpg
DSC_0060.jpg
DSC_0062.jpg
DSC_0047.jpg
DSC_0048.jpg
DSC_0052.jpg
DSC_0043.jpg
DSC_0053.jpg
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 14:19
Renommee: 0
Blüten: 0
Da sind mehrere am Werk. Miniermotten, weiße Fliege, Rüsselkäfer und grüne Schrecke
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke.. klingt ja wunderbar. Gibt es was, das gesammelt und wirksam gegen alle hilft? Allerdings möchte ich meine Tomaten etc auch irgendwann essen. :?

Ich mach mir jetzt grad ein wenig Sorgen um meine liebevoll großgezogenen Pflanzen. Letztes Jahr an meinen Chilis hatte ich gar keine Probleme mit Viechzeug. Und ich dachte eigentlich auch, dass ich dieses Jahr ebenso verschont bleibe, weil ich vor 2-3 Wochen auch schon Raubmilben über meinen Balkon habe flitzen sehen.

Der Käfer saß allein im schönsten Sonnenlicht auf einer Sukkulente, die typischen Fraßspuren habe ich aber nirgends gesehen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 14:19
Renommee: 0
Blüten: 0
Das ist schwierig. Wessen man habhaft werdeb kann: erschlagen, zerquetschen oder wegspülen (starker Sprühstrahl)
Wenn kein übermäßiger Befall an einer Pflanze besteht, kann man es mit herkömlichen Mitteln noch versuchen.
Gegen Blattläuse, Wolläuse und Schildläuse soll Oregano-Tee ganz gut wirken. 10g trockenen Oregano mit 1 Liter Wasser überbrühen; ca. 20 Min. ziehen lassen und nach erkalten alles tropfnass besprühen. Wie immer: In Zeitabständen kontrollieren und wiederholen.
Miniermotten; Raupen und Fliegen, kann man mit Fallen - oder eben mit Nützlingen- bekämpfen. (Stichwort Pheromon)
Die von die erwähnten Raubmilben, sind ein guter Ansatz. Ich mache mich nachher mal auf und gehe auf die Suche nach Ohrkneifer.
Die kann man leicht ansiedeln und die fressen alles, was sie habhaft werden. Mit dem Rüsselkäfer ist das schon schwieriger. Der Geselle verschwindet bei der kleinsten Bewegung. Da sie Nacht- und Dämmerungsaktiv sind, könnte man am Tag mal die Zweige leicht durchrüttel und danach das Substrat gut durchsuchen. Ich hatte das bei einigen Kübelpflanzen mal. Vorher hatte ich mir mal ein Bild über die Oberflächenbeschaffenheit (Wurzeln) verschafft und alles was irgendwie lose oben drauf war, ausgetauscht und entsorgt. Viel Erfolg !
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 843
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Hi,

seid ihr sicher mit der Weißen Fliege?
Für mich sehen die hellgelben Striche mehr nach Kräuterzikaden aus - und das wären auch die einzigen Untermieter, die ich ernsthaft bekämpfen würde. Zumindest solange alle anderen immer nur vereinzelt auftauchen und damit kaum Schaden anrichten.
"Draußen" wandert eh immer wieder was zu, auch Nützlinge, die von den eher unerwünschten Untermietern angelockt werden. Ich bin, außer bei wirklich großen und langanhaltenden Schäden, immer für "Leben und Leben lassen".

Die aufgehellten grünen Flecken auf den Blättern würde ich als Nährstoffmangel deuten. Ich verwende im Kübel immer flüssigen Gemüsedünger, der hat eine andere Nährstoffzusammensetzung als Pferdepellets.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die kleinen gelben Dinger sind wirklich extrem schwer zu erkennen.. manchmal sind sie, wenn sie gestört werden, recht flink, manchmal aber auch ganz gemütlich. Hüpfen oder fliegen konnte ich nichts sehen, nur krabbeln. Mit bloßem Auge sehen sie aus wie winzigkleine gelbe, dicke Würmchen. Besser konnte ich sie auch leider nicht ablichten.. vielleicht sollte ich mein Urlaubsgeld doch in ein Makroobjektiv investieren. Kann man immer mal brauchen.

Gegen Grashüpfer hab ich eigentlich nichts, solang sie nicht in Massen auftreten und die Blattläuse sind zum Glück überschaubar und sitzen nur vereinzelt auf den Tomaten.. ich hatte ein bisschen auf die Marienkäferlarven-"Plage", die wir letztes Jahr hier im Ort hatten, gehofft, aber ich habe dieses Jahr noch nicht mal Marienkäferchen fliegen sehen. :? Meine Balkon-Raubmilben sind leider auch verschwunden.

Ich denke, ich werde heute vor dem Schlafengehen mal mein Spruzit benutzen.. das deckt ja doch eine recht breite Palette ab und soll man laut Packungstext bei Gemüse eh nur zweimal im Abstand von einigen Tagen nehmen. Meine Katzenminze kann ich damit natürlich nicht einsprühen, ich hoffe einfach mal, dass da drin nichts wohnt. Bin grad echt geknickt, weil ich letztes Jahr mit meinen Billig-Chilis gar keine Probleme hatte und dieses Jahr, wo ich extra Chili Samen bestellt und mich auch noch an Tomaten, Salat, Basilikum, Erdbeeren und eine Aubergine gewagt habe, startet hier voll die Invasion.

Ich habe auch einen flüssigen Tomaten- und Gemüsedünger hier. Ist so eine zähe braune Soße, die ich letztes Jahr für meine Chilis gekauft habe. Kann ich den denn ganz normal laut Flaschentext dosieren oder wird das mit dem Pferdedünger zusammen dann zuviel? Nicht alle Pflanzen haben gleich viel davon bekommen, muss ich zugeben.. die die schon im Topf standen, bevor ich den Pferdedünger hatte, haben nur ein paar Pellets oben vergraben bekommen, die die später umgetopft wurden, haben eine Handvoll Pellets in die Erde unterhalb vom Wurzelballen gemischt gekriegt.

Die Balkonzauber Tomaten und Passionsfrüchte gehören zu denen, die schon im Topf waren, bevor ich den Dünger hatte. Gut möglich, dass sie vom PFerdedünger so einfach nicht genug abkriegen.

Danke
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Grad gesehen, dass die kleinen gelbbraunen Dinger auch bei der schwarzen Spitzpaprika an den Früchten sitzen, die ihre alten Blütenblätter noch dran hängen haben. Da verstecken die sich drunter und sind auf den dunklen Früchten natürlich gut zu sehen. Alle Blüten-"Röckchen", die sich abzupfen lassen und die ich gesehen habe, habe ich jetzt mal abgezupft, aber manche hängen noch so fest an den Früchten, dass ich sie lieber gelassen habe, bevor ich die ganze Paprika mit abzupfe.

Gesprüht habe ich jetzt gestern noch nicht. War recht windig und sah nach Gewitter aus. Wenn das Wetter mitspielt, werde ich es heute machen.. Weiß nur noch nicht genau, wie ich die Viecher erwischen soll, die sich an den kleinen Spitzpaprika unterm Röckchen verstecken. Die Blattläuse scheinen von selbst wieder abgewandert zu sein.

Muss auch bisschen umräumen irgendwie aufm Balkon.. Keimrate war mal wieder bei 100% und Balkon ist ziemlich voll, platzbedingt stehen sie auch grade recht eng. Wollte eigentlich die schwächlichen Pflänzchen vor dem ersten Umtopfen aussortieren, aber die sind alle so motiviert gewachsen. =D> WErde nachher mal sehen, ob ich die Reihen noch etwas lichten kann und vor allem die kack Rosen mal wieder entsorgen. Die wollen bei mir einfach nicht und sind nur Mehltau- und SChädlingsschleudern.
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 14:19
Renommee: 0
Blüten: 0
Das hört sich sehr nach Minierraupe an. Bild 3 (von oben) hat Ähnlichkeit mit einer Zikade. Google mal: Miniermotte vom Ei zum Falter. Dann sieh dir im Browser mal die Bilder an.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 108
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Samstag hab ich mal großzügig Spruzit versprüht und scheint schon mal geholfen zu haben. Diesen Samstag nochmal und dann hat sich die Sache hoffentlich erledigt. Den zahlreichen Babyspinnen, die auf meinem Balkon abhängen, hat es offensichtlich nicht geschadet :)

Muss diese Woche bei meinen Eltern den Garten gießen, weil die im Urlaub sind, und sonst meckert meine Mutter immer, dass ihr Gemüse weggefressen wird.. aber da war gestern einfach gar nichts. Das find ich doch ein wenig gemein.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Erdbeeren - sehr sehr viele und große Blätter von Maddinh, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

1582

Fr 02 Jun, 2017 13:56

von Maddinh Neuester Beitrag

Suche Clematis mit sehr, sehr buschigem Fruchtstand von Gelinda, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

225

Fr 13 Apr, 2018 19:22

von Heide-Rose Neuester Beitrag

Sehr sehr sonniges Fensterbrett von Benni Buxbaum, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2513

Mi 12 Aug, 2009 18:20

von aceituna Neuester Beitrag

kleiner Balkon?, grosser Balkon?, schmale Terrasse... von Swenja2008, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

11023

Mi 12 Mai, 2010 18:15

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Sehr sehr komisch! von Exotic 15, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 13 Antworten

13

4108

So 26 Okt, 2008 14:45

von Sloeschke Neuester Beitrag

Wie groß und wie alt werden Grünlilien? sehr groß/sehr alt von frankij, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

14205

Di 05 Nov, 2013 7:47

von Vincies Neuester Beitrag

Gießwasser - sehr kalkhaltig - was tun? von Greenthumb, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 27 Antworten

1, 2

27

44120

Sa 13 Apr, 2013 18:39

von r4pt0x Neuester Beitrag

Was tun bei sehr ausgetrockneter Erde? von blumenbiene, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 20 Antworten

1, 2

20

2571

Mo 09 Apr, 2007 19:45

von blumenbiene Neuester Beitrag

Sehr Wichtig!!! Virusmeldung!!! von M.d.P., aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 10 Antworten

10

4310

Sa 01 Dez, 2007 19:13

von Loony Neuester Beitrag

pflanze für sehr dunkles bad von rohir, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 15 Antworten

1, 2

15

6730

So 06 Feb, 2011 12:06

von rohir Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Balkon wird angegriffen (sehr bilderlastig) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bilderlastig im Preisvergleich noch billiger anbietet.