Welche Erde für Beerensträucher? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Welche Erde für Beerensträucher?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Sa 05 Mai, 2018 11:06
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo!
in meiner Arbeit ist eine neue Frage aufgetaucht.
Welche Erde verkauft man zu Beerensträucher?
wir haben Blumenerde, Pflanzerde, Tomaten und Gemüseerde, Kräuter und Anzuchterde, Mediterane Kübelpflanzen zur Auswahl!
Welche Erde würde noch am Ehesten passen? da wir keine Beerensträucher Erde haben.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42178
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 47
Blüten: 11292
eigentlich gehören beerenobststräucher in gartenerde frei ausgepflanzt :mrgreen: wer eine kübelhaltung macht, kann ganz normale blumenerde nehmen und den dazu gehörigen beerendünger
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Sa 05 Mai, 2018 11:06
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
wieso glaubst du das blumenerde die richtige ist?
Da ist doch viel Blütendünger drinnen. und es geht doch bei Beerensträucher mehr um Früchte oder nicht
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5382
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (98)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Hallo :)

soviel "Blütendünger" ist in Blumenerde ja nun auch nicht. Und außerdem müssen ja auch erst Blüten gebildet werden, bevor Früchte rankommen :wink:

Wenn du die Pflanzen eingesetzt hast (im Kübel) müssen sie ja auch erstmal wachsen und dafür hat jede Gärtnererde eine Startdüngung in petto. Das ist bei jeder handelsüblichen Erde gleich, ganz egal ob du "Beerenerde" oder "Tomatenerde" oder normale Blumenerde verwendest. Meist ist der Name (also z.B. "Beerenerde") nur ein "Verkaufstrick" der Gärtnereien, die zu den jeweiligen Pflanzen gleich eine passende Erde mitverkaufen wollen. Wenn es sich bei deinen Pflanzen aber nicht um irgendwelche Spezialisten handelt, die tatsächlich spezielle Erde benötigen, also z.B. Moorbeetpflanzen, dann brauchst du auch keine teure Spezialerde kaufen.
Da würde ich dir eher empfehlen, die Erde mit Perlite o.ä. "aufzupeppen", damit sie möglichst lange ihre Strukturstabilität behält. Das ist bei Kübelhaltung nämlich enorm wichtig, dass die Wurzeln der Pflanze ein ausreichend strukturstabiles Substrat haben.

Für das richtige Düngen hat dir Rose ja auch schon einen Beerendünger empfohlen.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Sa 05 Mai, 2018 11:06
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ok. Und wie würdest du den Kundschaften das erklären?
Blumenerde für Beerensträucher?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5382
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (98)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Eigentlich hatte ich das doch schon geschrieben...? :-k
Du kannst auch Pflanzerde statt Blumenerde verwenden (wenn dir das lieber ist). Es kommt doch nicht so auf die Erde an, es sei denn du hast Moorbeetpflanzen oder Fleischfressende Pflanzen (die definitiv Spezialerde brachen!). Beerensträucher sind da nicht so speziell.
Im Garten ausgepflanzt reicht es aus, das Pflanzloch größer auszuheben und noch etwas Kompost mit dazuzugeben. Wenn die Leute keinen Kompost haben, dann geht auch eine käufliche Erde (egal, ob Blumenerde oder Pflanzerde).
Im Kübel sind die Wurzelverhältnisse etwas anders, denn da haben die Pflanzen nicht so viel zur Verfügung stehenden Wurzelraum. Wenn sich da in der Erde ungünstige Verhältnisse einstellen (z.B. dass sich die Erde verdichtet), dann wird das für die im Kübel stehenden Beerensträucher schneller problematisch als im Garten. Deshalb ist es wichtig vorzusorgen, dass die Erde lange ihre Strukturstabilität behält. Insofern ist es sinnvoll, zusätzlich zum ggf. vorhandenen Perlite-Anteil noch etwas mehr Perlite oder Blähton oder ähnliches unterzumischen.

Die Anfangsnährstoffversorgung liefert die verwendete Erde. Sie sorgt dafür, dass die Pflanzen erstmal anwachsen und sich etablieren können. Die spätere Versorgung (für Ertrag etc.) kann dann mit einem speziellen Beerendünger erledigt werden.

Noch genauer als so kann ich das auch nicht erklären... :roll:

lg
Henrike
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 821
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Nunja, man könnte der Kundschaft ja auch erklären, dass die meisten Sonderpflanzsubstrate Unsinn sind :lol: Kein Mensch braucht "Tomatenerde".
Bis die kleinen Sträucher soweit sind, dass sie Beeren ausbilden, ist die Vordüngung der Erde eh weg...

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bonsai welche Sorte und welche Erde von Romy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2319

Mo 09 Jan, 2012 15:59

von Gast Neuester Beitrag

Welche Erde für welche Pflanze? von carmen.1978, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

1899

Di 29 Okt, 2013 22:08

von carmen.1978 Neuester Beitrag

Welche Erde für Feuerradbaum? von olielch, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2938

Do 23 Feb, 2006 20:55

von olielch Neuester Beitrag

welche Erde für Mimosenkeimling? von malle, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1479

Mi 19 Jul, 2006 10:38

von Shrek Neuester Beitrag

Welche Erde für den Schlafbaum? von kleine Hexe, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2951

Mo 02 Jul, 2007 13:18

von kleine Hexe Neuester Beitrag

In welche Erde pikieren?? von Glühwürmchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

9222

Sa 26 Jan, 2008 22:59

von Yaksini Neuester Beitrag

Welche Erde ist gut für die Balkonblümen? von Jelena, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2451

Sa 24 Mai, 2008 14:50

von Jelena Neuester Beitrag

Welche Erde für Blumenzwiebeln? von Banu, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

8459

Sa 04 Okt, 2008 13:01

von Banu Neuester Beitrag

Kußmäulchensteckling! In welche Erde? von Ute, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

1856

Do 18 Feb, 2010 20:04

von mezzi Neuester Beitrag

Welche Erde für Vanille? von Frau Holle, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2543

Mo 15 Jun, 2009 10:03

von Frau Holle Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrüneVroni und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Welche Erde für Beerensträucher? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Welche Erde für Beerensträucher? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der beerenstraeucher im Preisvergleich noch billiger anbietet.