Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum III - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum III

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Die "Santiago" ist eine moderne Sorte, sie war die letzten 3 oder so Jahren auf der Ausstellung auf dem "Keukenhof" in LISSE, The Netherlands erhältlich, soweit mir erinnerlich 8 Euro für eine gute, gesunde Zwiebel.
Offlinemiw
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 05 Mär, 2018 15:17
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Offlinemiw
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 05 Mär, 2018 15:17
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich drei Blüten an einem Stengel (vielleicht finde ich noch ein Bild). Das ganze von einer verhältnismäßig kleinen Zwiebel. Keine 4cm im Durchmesser, eher 3 cm. Die Farbe auf dem Foto kommt dem Original sehr nahe. Einen rose-Stich konnte ich nicht feststellen. Dieses Jahr hat sie nicht geblüht und ich habe derzeit Probleme sie wieder richtig einzuwurzeln.
Deine Kreuzung PapMinPic1 ist perfekt. Alle drei Sorten sind erkennbar. Das nenn ich eine perfekte Kreuzung. Wie viele Samen dieser Kreuzung hattest Du? Konntest Du einen "Überflieger" aussortieren bzw. ist das das Ergebnis einer konkreten Auslese deiner Samen? Ich habe derzeit wieder über 100 Samen in Anzuchtkästen und muss nach der Keimung eine Auslese vornehmen, sonst bin ich ein geschiedener Mann. Hast Du einen Tipp?
Gruß Miw
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Vielleicht ist der Standort nicht optimal? Versuche es mit Umtopfen in frische Einheitserde und einem Standortwechsel, zu Beginn der neuen Wachstumssaison.
Ansonsten, danke Dir für Deinen freundlichen Kommentar. Nichts ist perfekt - die Blüten sind leider zu klein für das wuchtige Blattwerk, was hernach kommt. Sicher, diese Rechen-oder Feder-artige Aderung ist einfach genial, sogar mit vielen Pünktchen drin. aber nach kommerzielle Maßstäben (der Holländischen und Südafrikanischen Züchter) müssten die Blüten etwas aufrechter sein.
Die zugrunde gelegene Kreuzung waren zwei Blüten von H.papilio bestäubt mit einer gewissen "MinPic" und ergaben insgesamt über 200 Samen, davon waren aber nur ganze DREI als lebensfähig zu erkennen. Der Erstblüher von den 3 ist die gezeigte "PapMinPic1" welche sehr wüchsig ist - deshalb kann ich überhaupt zwei blühende Ableger zeigen. Die nächste, also PapMinPic2, hat dagegen bis dato keinen einzigen Ableger produziert.
In dem folgenden Bild ist diese PapMinPic2 oben rechts zu sehen. Die produziert nur 2 bis 3 Blüten pro Stiel.
In Hintergrund Sämlinge von H.aulicum aus Saatgut aus Santa Catarina / Brasilien
papminpic2.jpg
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Selektion von Sämlingen (lange vor deren Erstblüte ist gemeint) ist auf der einen Seite eine platzbedingte Notwendigkeit, auf der anderen Seite eine Aktion der persönlichen Willkür. Denn wissen kann man nicht, ob man nicht ausgerechnet diejenigen Sämlinge aussortiert, welche die spektakulärste Blüte produzieren werden. Ich kann ja nicht ausschließen dass, in einem bestimmten Satz Sämlinge, "überragende Blütenperformance" mit "besch*ssenen Wachstumseigenschaften" genetisch gekoppelt ist. Darauf kann ich keine Rücksicht nehmen, und ich wähle selber aus nach: Bis dahin erreichte Zwiebelgröße, Anzahl der Blätter sowie der Form der Blätter ("lang und dünn" scheidet aus). Hätte ich jetzt aber - nur ein Gedanke, um das Prinzip deutlich zu machen - einen Satz Sämlinge, die in all diesen Belangen gleichwertig sind, dann würde ich die auswählen, welche die meisten und besten Wurzeln haben. Ich lasse generell aus einem Satz von ca 100 Sämlingen ca 18 übrig, die ich dann in einen 50er Balkonkasten pflanze, in zwei Reihen. Nur wenn man Sämlinge von einer Kreuzung hat, welche man im Leben nicht mehr wiederholen können wird, dann ist es sinnvoll ALLES, was einigermaßen wächst, zu "retten", und die Mickerlinge, ich nenne sie die "Silberzwiebelchen" in eine extra-Kiste dichter zusammenzupflanzen, um diese Ressource im Hinterhalt zu haben, wenn die besseren Sämlinge spektakuläre Blüte zeigen.
Offlinemiw
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 05 Mär, 2018 15:17
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo haweha,
vielen Dank für Deine Hinweise. Deine Kriterien für die Auswahl sind einleuchtend. Auf der anderen Seite hast Du natürlich recht: Wer weiß, ob man nicht den "Überflieger" vorher aussortiert hat. Das wird immer ein Geheimnis bleiben, wenn man keinen Platz für 100 Pflanzen hat. Ich habe derzeit einen Samen, von der Kreuzung Ferrari x Mrs. Garfield, der gekeimt hat . Alles andere will nicht. Auswahl daher kein Problem.
Hast Du das ernst gemeint die Johnsonii in Einheitserde zu setzen? Ich dachte immer Kokos ist das Maß der Dinge? Gleichwohl habe ich festgestellt, dass die Zwiebeln, die von den Philippinen mitgebracht habe (Mrs.Garfield und eine orange-farbene), sich in Kokus nicht alle wohl fühlen. Die Mrs. Garfield wächst und gedeiht und blüht. Die andere Sorte hat echte Probleme. Kein Zwiebelwachstum, ergo keine Blüten. Auf den Philippinen standen die Pflanzen in reinem Sandboden und waren sehr tief vergraben (mind. 2-3 cm unter der Erde). Kann das sein, dass einige Ama-Sorten das Kokus nicht mögen? Auch wenn sie in ihrem Originallebensraum nebeneinander im gleichen Suibstrat (hier Sand) stehen?
Ich schaue mal, ob ich von den orangenen Amas noch ein Foto finde. Wäre schön zu wissen welche Sorte es ist.

Gruß und ein sonniges Wochenende
Miw
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2731
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 9
Blüten: 80
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2731
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 9
Blüten: 80
Servus zusammen,

heute Morgen ist die Amaryllis auf einmal vom Tisch geplumpst, ich war noch nicht mal in der Nähe. Dabei ist einer der Stiele abgebrochen, wobei die Blüten daran aber schon sowieso am Verblühen waren. Hinterher hab ich sie mit mehr Erde noch mal im Topf festgestopft, dann ist sie aber, als ich unvorsichtig dran vorbei bin, noch mal runter gefallen und jetzt schaut sie schon etwas verknautscht aus. der neue Blätterwuschel ist ganz verknautscht. Hoffenltich hab ich sie nicht hin gemacht.

Alles Gute

Max
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Der orange Ritterstern mit dem hellen "Kreis" in der Mitte, das ist H.puniceum
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
>>>Ich dachte immer Kokos ist das Maß der Dinge?<<<

Kokos is gut, aber etwas unpraktischer. Ich gebe Dir ein stattgehabtes Szenario, was Dir meinen "Sinneswandel" erklärt:
Ich hatte ganz einfach aus Bequemlichkeit UND aus Neugierde auf diese Einheitserde zurückgegriffen, welche ich immer noch für einen m.E. ganz günstigen Preis erhalte:
10 Euro für den 70 L-Sack, "Profi Substrat Typ Topf" der Firma Einheitserdewerk PATZER GmbH -
und gesehen, dass das Wachstum darin nichts zu wünschen übrig lässt. Dann den Tipp einem Bekannten gegeben, als der für eine Bekannte nachfragte, eine ältere Dame, zwecks Empfehlung beim Umtopfen ihrer Hippeastrümmer, und hernach die Rückmeldung erhalten, die Dame war ganz begeistert von der Performance ihrer umgetopften Schätze. Der Gartenbaubetrieb, bei dem ich dieses Substrat kaufe, der verwendet SELBST diese Erde für alle Topfblumen, was ebenfalls für diese Wahl spricht.
Zur Zeit teste ich noch, inwieweit ein Zusatz von Sand weitere Vorteile bringt, aber wenn ein Vorteil, dann ist der jedenfalls gering.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Knospen von der "Royal Velvet" sehen sehr vielversprechend aus - über ein Bild von der aufgeblühten täte ich mich sehr freuen!
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum I von leines, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1493 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1493

229954

Fr 09 Dez, 2011 13:23

von Canica Neuester Beitrag

Amaryllis - Ritterstern -Hippeastrum II von Canica, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1498 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1498

321360

Di 16 Apr, 2013 19:47

von gudrun Neuester Beitrag

Amaryllis - Hippeastrum - Ritterstern von Hobby_Gaertner, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

4202

Fr 12 Okt, 2012 12:31

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

Amaryllis Hippeastrum / Ritterstern, was damit machen? von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

3826

Fr 31 Mär, 2017 13:32

von Schokokis Neuester Beitrag

Amaryllis oder Ritterstern? Hippeastrum reticulatum von nomajus, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

4087

Fr 26 Okt, 2012 11:23

von nomajus Neuester Beitrag

Wer kennt diese Blume? Hippeastrum - Amaryllis - Ritterstern von Rulle, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1604

Mo 19 Dez, 2011 14:58

von Rulle Neuester Beitrag

Samen v. Ritterstern (Hippeastrum) von Lapismuc, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 3 Antworten

3

4352

Do 05 Jul, 2007 11:41

von ~Conny~ Neuester Beitrag

Was wächst da so schnell??? Ritterstern-Hybride (Hippeastrum von ElMiguel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

517

Di 31 Mai, 2016 20:35

von ElMiguel Neuester Beitrag

Hyppeastrum - Ritterstern (Amaryllis) von contessa, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

9477

Di 06 Mai, 2008 15:42

von contessa Neuester Beitrag

Hippeastrum (Amaryllis) von Sachsensternchen, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3158

Do 01 Feb, 2007 16:36

von jenny Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum III - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum III dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hippeastrum im Preisvergleich noch billiger anbietet.