EMPFEHLUNG: Welche Feige in Norddeutschland? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 95  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

EMPFEHLUNG: Welche Feige in Norddeutschland?

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Liebe Grünen Freunde,

ich möchte mir gerne einen selbstbefruchtenden Feigenbaum zulegen, der im Raum Niedersachsen auch massig tragen würde.

Hat jemand von euch Erfahrung mit einer bestimmten Sorte?
Welche ist für mich und meinen Standort am Besten geeignet?

Ich würde mich über eure Empfehlungen sehr freuen.

Schönes Wochenende!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42280
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 52
Blüten: 11342
BeitragFr 02 Sep, 2011 10:29
hallo

mein nachbar hat die Ficus carica 'Violetta Bilder und Fotos zu Ficus carica 'Violetta bei Google. '(Bayernfeige), die hat viele früchte und ist gut winterhart, man muss aber beim kauf auf selbstfruchtend achten

standort schleswig-holstein
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragFr 02 Sep, 2011 11:12
Unter Bayernfeige kriegt man aber oft alles (un-)mögliche. Auch hab ich über die schon einiges enttäuschendes gelesen, die Winterhärte scheint nur in Ausnahmefällen bis -15°C zu reichen, auch bei -10 gibt's schon Ausfälle. Vor allem ist sie wohl nicht sehr verlässlich - haste Glück, packt sie's. Rose, dein Nachbar scheint Glück gehabt zu haben =P~ Aber das sieht man ihr vorher ja nicht an. Die würd ich eher für Kübelkultur und Überwinterung mit Frostschutz nehmen :-k

Deutlich härter als die Bayernfeige (und selbstfruchtend) sollten beispielsweise die hier sein:

Pastillière (kleiner Strauch)
Ronde de Bordeaux (Baum)
Brown Turkey (Baum)

Die Links sind alle zu einer französischen Seite. Man kann sich aber auch ohne Franz-Kenntisse ganz gut durchquälen :wink: Auf der selben Homepage hat's noch eine Auflistung nach Klimaten, ich weiß ja nicht, wie kalt es bei euch wirklich wird. Die drei genannten Sorten sind die härtesten mir bekannten. Aber schau mal hier, vielleicht kommen noch andere in Frage.

Sind nicht ganz so leicht zu beschaffen, dafür sind das aber echte Sorten :!: Sprich, man weiß einigermaßen, was man erwarten kann.

Alle drei sollten Temperaturen bis -20°C gut aushalten. Vor allem in den ersten Jahren frieren Feigen oft bis zum Boden zurück, sie treiben (wenn's entsprechend harte Sorten sind) aber wieder aus. Darf aber nicht staunass sein, also für gute Drainage sorgen.

Ach ja, ne mögliche Bezugsquelle ist diese französische Seite. Hat einen recht guten Ruf und ist (oder war vor ein paar Jahren, hab die aktuellen Preise nicht vergleichen) deutlich günstiger als beispielsweise der hier, letzterer ist aber auch sehr seriös (und deutschsprachig). Kann aber nur wiedergeben, was ich geesen habe, hab weder den einen, noch den anderen bislang ausprobiert :oops:
Zuletzt geändert von snif am Fr 02 Sep, 2011 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42280
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 52
Blüten: 11342
BeitragFr 02 Sep, 2011 11:18
er hat sie vor dem haus (südseite) ausgepflanzt und ohne jeglichen winterschutz :wink: hab letztes jahr einen steckling bekommen :mrgreen: hab mich ja auch schon gewundert, aber es geht, warscheinlich weil er die schon seit 10 jahren hat :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragFr 02 Sep, 2011 11:22
sag doch, man kann auch Glück haben! Die Steckis zumindest sollten dann ja ähnlich hart sein. Viel Erfolg! Bin auch (schon länger) schwer am überlegen, ich ess die Dinger sooo gern =P~ Aber ich hab einfach keinen Platz und viel zu viele Pläne #-o
Aber ich würd's direkt mit einer von den drei probieren - bzw. genau der Pastilière, weil die kleiner bleibt 8-[
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5467
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragFr 02 Sep, 2011 11:24
Hallo,
ich höre auch immer wieder davon, dass es Besseres gibt als die Bayernfeige, allerdings wird diese vom Handel bevorzugt. Meine ist vor zwei Jahren auch ausgewintert :(
http://www.tropenland.at/forum/printer_ ... p?TID=8104
Grüße H.-S.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Sep, 2011 11:46
Was hällt Ihr von folgende Sorten:

PFÄLZER FEIGE
Brunswick
Bornholm

?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5467
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragFr 02 Sep, 2011 16:11
sind das wirklich Sorten oder Sammelbegriffe? Zumindest die Bornholm ist nicht einheitlich. Und wegen des wintermilden Klimas dort wohl auch nicht die härteste aller :-k
Grüße H.-S:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 15:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragFr 02 Sep, 2011 16:42
die Brunswick steht zumindest auch in dem französischen Link in der Übersicht mit drin (hab ich oben verlinkt), kannst ja mal schaun, ob die Bedingungen passen. Leider ist da keine Winterhärtezone oder so was angegeben :-k
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1553
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 20:35
Wohnort: Aargau Schweiz USDA 7b
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragFr 02 Sep, 2011 23:36
hallo,
fruchtende feigen in norddeutschland, damit habe ich keine erfahrungen.
bei mir (schweizer flusstäler in der ebene) haben viele leute feigen im garten die auch wirklich fruchten, es handelt sich dabei um sorten, welche in mitteleuropa fruchten. aber auch hier geht es nur an einer warmen vollsonnigen südwand an der sich viel wärme speichert. also ziemlich grenzwertig.
wenn ich den garten meiner tante östlich bei hamburg sehe, in dem gerade noch wenige kleine kürbisse wachsen und gurken und tomaten ohne treibhaus gar nicht gut wachsen... bekomm ich schon bedenken, ob es mit feigen überhaupt gut gehen wird. die genannten pflanzen fruchten und wachsen nämlich sehr gut in meiner umgebung.
in italien gibt es sogar 2 ernten, hier reifen nur diese früchte aus, die bereits im april/mai beim blattaustrieb entstehen. die reifen dann gegen ende sommer. aber wer weiss, hast du eine sonnige warme stelle im garten kann man es natürlich mit den frühreifenden sorten versuchen, wünsch dir da viel erfolg die richtige sorte zu finden.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Sep, 2011 9:04
Wie schmeckt die Brown Turkey?

Hat jemand von euch diese Sorte?


Gruß
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5467
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragDo 15 Sep, 2011 9:08
nicht besonders süß, aber sehr erfrischend.
Kann sein, dass sie noch süßer würde, könnte man sie länger hängen lassen. Wir haben sie gepflückt sobald sie für die Wespen interessant wurde und gleich gegessen. Ich bin zufrieden mit der Sorte (überwintere sie aber vorsichtshalber bei max -5°C solange ich nur eine Pflanze habe).
Grüße H.-S.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 109
Registriert: Sa 10 Nov, 2007 20:45
Wohnort: Celle, Nds
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Dez, 2011 10:47
Ich wohne auch in Niedersachsen und habe vor Jahren eine Ficus Carica bei Ikea gekauft und gleich ausgepflanzt. In strengen Wintern friert sie zum Boden zurück, treibt im Frühling dann wieder aus und trägt dann im nächsten Jahr auch keine Früchte. Wenn der Winter nicht so streng ist, überleben die Vorjahrestriebe und dann gibt's auch Früchte am Zweijahresholz. Die Früchte haben bei mir volle Reife nur einmal erreicht und zwar vor einigen Jahren als der Winter schon im März vorbei war. Sie treib dann im April aus. In 2011 trieb sie erst im Juni aus.

Eigentlich müsste ich mich mehr um sie kümmern. Bei diesen Temperaturen hat sie keinen Winterschutz.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 332
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 2
Blüten: 20
Gibt es jetzt da neue Erfahrungen.....Derzeit werden Feigen mit bis -18 oder -20°C angeboten.

Auf der Seite steht eine Menge.....wie genau kann man so etwas nehmen.
http://www.feigensorten.de/

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welche Feige - Echte Feige - Ficus carica von Werner Joachim, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

530

Mo 17 Jul, 2017 21:17

von Werner Joachim Neuester Beitrag

welche feige? von bana, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2511

So 04 Dez, 2011 14:14

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Welche Feige? (ficus carica) von rohir, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1253

Di 11 Jun, 2013 19:56

von Screami Neuester Beitrag

Frangipani - Empfehlung von Elfensusi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 13 Antworten

13

3647

Do 02 Nov, 2006 16:02

von swing4 Neuester Beitrag

Empfehlung Nüsse von m_hofmann2001, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

2420

Do 16 Okt, 2008 13:40

von aceituna Neuester Beitrag

Zimmergewächshaus. Empfehlung? von Blueluckytea, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1392

So 10 Mai, 2009 18:25

von KaktusLover Neuester Beitrag

Himbeersorten Empfehlung von Benutzername, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1043

Di 19 Jan, 2016 13:14

von Rose23611 Neuester Beitrag

Badezimmerpflanze/Empfehlung? von Sassnitz, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

1042

Fr 27 Jan, 2017 18:36

von Sassnitz Neuester Beitrag

Erde, Empfehlung gesucht. von Pflanzenboy, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 19 Antworten

1, 2

19

2301

Fr 05 Okt, 2007 10:37

von Chiva Neuester Beitrag

Brauche Cocktailtomaten-Empfehlung von ganga, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

3522

Fr 11 Feb, 2011 14:15

von guybrush threepwood Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema EMPFEHLUNG: Welche Feige in Norddeutschland? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu EMPFEHLUNG: Welche Feige in Norddeutschland? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der norddeutschland im Preisvergleich noch billiger anbietet.