Kakteen im Keller überwintern - aber wie? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Kakteen im Keller überwintern - aber wie?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
Angesichts des Wetters draußen mache ich mir schon mal Gedanken über meine erste "richtige" Kakteenüberwinterung.

Ich habe etwa ein Dutzend Kakteen, die ich gerne im Keller überwintern würde: ein paar Opuntien, eine Stetsonia, einen Schwiegermutterstuhl, zwei Mammillaria, eine Unbekannte, bei der ich noch nicht sicher bin, was ich mache.

Folgende drei Möglichkeiten schweben mir vor.

1. Überwinterung auf einem Brett direkt am Kellerfenster: Mein Keller hat ein Fenster, vielleicht 40 x 30 cm groß und vergittert. Viel Licht kommt nicht rein, aber immerhin. Ein bisschen Angst habe ich vor den Temperaturschwankungen - die sind direkt am Fenster vermutlich am größten, oder? Das Haus stammt übrigens aus den 80ern und ist insgesamt ziemlich gut isoliert.

2. Überwinterung im unteren Fach eines Regals ohne zusätzliche Beleuchtung: In einem anderen Forenthread habe ich gelesen, dass jemand seine Kakteen ohne Zusatzbeleuchtung im Keller überwintert, diese Seite erwähnt die Möglichkeit ebenfalls. Das wäre für mich natürlich am einfachsten. Aber schadet das den Kakteen nicht?

3. Überwinterung im gleichen Regalfach unter einer Leuchtstoffröhre: Das wäre halt die etwas aufwändigere, etwas teurere Lösung. Das Regalfach ist mind. 60 cm hoch, die meisten meiner Kakteen sind noch klein, also würde das vom Platz her wohl passen. Das mit der Leuchtstoffröhre steht z. B. hier: http://www.kuebelpflanzeninfo.de/kaktus/kwinter.htm

Ich nehme an, die dritte Möglichkeit, ist die empfehlenswerteste. Aber eigentlich hätte ich's gerne einfacher. Kann man die Möglichkeiten 1. und 2. denn guten Gewissens in Angriff nehmen?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7870
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 17:42
Ich überwintere die meisten meiner Kakteen trocken, ohne zu giessen, im Keller.
Von November bis Anfang März, heuer war etwas später.
Ist zwar recht dunkel, aber recht kühl. So zwischen 5 und 10 Grad.
Wenns zu warm wird, mache ich das Fenster auf, wenn es zu kalt wird wieder zu. :idea:

Der Keller ist in einem Haus, das 1910 gebaut wurde.
Da sind die Temperaturen relativ lang gleichbleibend.

Den Kakteen hat der letzte kalte Winter nicht geschadet und das waren die meisten, die ich in meiner Sammlung habe! Es kam auch zu keinem Wachstum! :mrgreen:

Nur dürfen da wärmeliebende Kakteen, die eine Mindesttemperatur von ca. 12 Grad benötigen, nicht reingestellt werden.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 17:46
Danke, Dieter! :)

Wenn Du das so machst (ohne Beleuchtung, lese ich raus?), dann werde ich's auch einfach mal probieren. Ein, zwei meiner Kakteen (ein Kaktus, bei dem die Forenexperten sich noch nicht einig sind) werde ich wohl einfach in der Wohnung in einem etwas kühleren und sehr hellen Zimmer, also zwischen 15 und 20 Grad überwintern.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6410
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 19 Aug, 2010 18:21
TerraP hat geschrieben:Ein, zwei meiner Kakteen werde ich wohl einfach in der Wohnung in einem etwas kühleren und sehr hellen Zimmer, also zwischen 15 und 20 Grad überwintern.


Wenn Deine Mammillarien "0-8-15"-Arten aus dem Handel sind, dann würden sie sich dafür anbieten. 15-18 Grad, einigermaßen helles Fenster, möglichst ohne zuviel Belastung durch trockene Heizungluft, und nur ab und zu ein paar Tropfen Wasser.
Mammillaraien kommen damit in der Regel zurecht, und blühen z. T. trotzdem ein wenig im nächsten Jahr.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 21:08
Hmm, das wäre natürlich auch einfach. 08/15 sind meine Kakteen alle, fürchte ich. Eine Mammilaria hab ich tatsächlich aus dem Supermarkt, die andere von der Kirmesbude...

Blühen sie denn besser/stärker, wenn man sie ebenfalls kühl überwintert? Die älteste wird nächstes Jahr aber auch erst 4 Jahre alt (glaube ich).
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7870
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 20 Aug, 2010 7:13
Die meisten Kakteen benötigen eine Ruhepause sowie eine kühle Haltung in den dunklen und kalten Monaten für die Blütenbildung.
Das ist am Naturstandort genauso!

Werden diese dann zu warm gehalten, bleibt größtenteils die Blütenbildung aus und dann herrscht die weitverbreitete
Meinung, daß Kakteen in unseren Breitengraden nicht blühen.

Gibt genügend Mitmenschen, die mehr als überrascht sind, wenn bei uns ein Kaktus blüht.

Daher gibt es auch die mehr als irrige Methode des Handels, künstliche Blüten in den Kaktus zu stecken,
um hier verkaufsfördernd einzugreifen. #-o

Das Alter spielt zwar auch eine Rolle, aber es können Kakteen schon relativ früh zum blühen anfangen,
andere Arten, wie Säulenkakteen oder der sogenannte Schwiegermuttersitz benötigen zum Teil Jahrzehnte
um eine blühfähige Grösse bzw. in ein blühfähiges Alter zu bekommen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Aug, 2010 13:14
Okay, danke, kühl wird's werden. ;)

Aber ich muss noch einmal nachfragen: Hat eine künstliche Beleuchtung im Winter für Standard-Kakteen denn irgendwelche Vorteile - oder ist Halbdunkel letztlich genauso gut?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6410
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSo 22 Aug, 2010 13:35
Für alle kühl zu überwinternden Pflanzen ist das Wichtige ein ausgewogenes Verhältnis:

Temperatur - Licht - Wasser (- Nährstoffe).

Je höher die Temperatur, desto schneller der "Stoffwechsel" der Pflanze. Das heißt, das eine Pflanze bei zu hoher Temperatur und zu viel Wasser in einem bestimmten Maße wachsen will, aber bei gleichzeitig zu wenig Licht nicht so wachsen kann wie sie soll, sondern vergeilt, weil sie verzweifelt nach Licht sucht.

Deswegen können viele südländische Pflanzen wie Geranien, Oleander, oder manche Palmen bei uns im Winter halt nicht im 25 Grad warmen Wohnzimmer stehen, weil das Licht bei uns im Winter eben vorne und hinten nicht reicht.

Daher die kühle Überwinterung (= erzwungen Temperaturabsenkung = Verlangsamung des Wachstums) ohne Düngung und mit nur spärlichen Wassergaben.



Kakteen sind ein besonderer Fall, da man sie eigentlich im Winter gar nicht gießt, und sie in ihrer Heimat durchaus auch "Winter" haben, und viele sicher ohnehin eine echte Ruhephase einlegen. Praktisch gesehen mußt Du aber das selbe beachten: ist die Temperatur nur niedrig genug, reicht evtl. auch "Halbdunkel". Ist die Temperatur höher, brauchst Du mehr Licht, um einen Fehlwuchs bei evtl. einsetzendem Wachstum zu verhindern.
Dabei mußt Du aber beachten, daß viele Kakteen eine untere Temperaturgrenze haben, die nicht unterschritten werden darf, da sie sonst eingehen. Das gilt auch für einige andere Sukkulenten, z. B. Euphorbien und Sansevierien.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Aug, 2010 13:09
Danke für die ausführliche Erklärung, Scrooge. Mit künstlicher Beleuchtung könnte ich also folglich die Wahrscheinlichkeit, dass die Kleinen vergeilen, verringern. Und Nachteile hat das eigentlich nicht, wenn man von den Strom- und Anschaffungskosten mal absieht, oder?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Wohnort: Sachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Aug, 2010 13:35
Kauf dir einfach eine Naturlicht-Fotolampe mit 25 Watt = ~150 Watt. Die kosten nicht so viel und reichen zur Überwinterung. Ich nehme auch eine solche Lampe für meine ganzen Pflanzen im Keller. Mit etwa 8 Stunden Beleuchtung habe ich gute Erfahrungen gemacht. Die Stromkosten halten sich übrigens bei solchen Lampen auch sehr im Rahmen.
Liebe Grüße,
Maja
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1002
Bilder: 37
Registriert: Fr 01 Dez, 2006 22:01
Wohnort: bei Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 01 Sep, 2010 11:10
Hallo,

wenn Du die Kakteen im Keller überwinterst, sollten sie absolut trocken in den Keller kommen. Falls das Substrat, wo die Kakteen drin sind, noch Torf enthält, kannst Du jetzt schon anfangen, ihnen weniger Wasser zu geben. Sonst bekommst Du sie nicht mehr trocken vor dem einkellern. Aus Erfahrung kann ich sagen, daß Torf nach 4 Monaten noch feucht war.

LG Christa
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 22 Mai, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 04 Sep, 2010 14:38
Hallo Christa,

danke für den Tipp. Ich hab unterschiedliche Mischungen, aber etwas Torf ist überall noch drin. Ich habe sie heute zum letzten Mal richtig gewässert und werde dann von jetzt an besonders vorsichtig sein.

@blumenbiene: Wie ist das denn mit der Wärmeentwicklung bei diesen Fotolampen? Irgendwo habe ich gelesen, Leuchtstoffröhren sind gerade deshalb gut geeignet, weil es kaum Wärmeentwicklung gibt.

Grüße
Holger
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12 Jun, 2017 19:55
Renommee: 0
Blüten: 0
Top!
Danke für den Tip..

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kakteen im Keller von shorty, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

1964

Mi 29 Nov, 2006 9:10

von Steger Neuester Beitrag

Oleander und Fuchsien im Keller überwintern? von Linnaea, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3448

Mi 16 Sep, 2009 15:57

von Linnaea Neuester Beitrag

Bartfaden, Blumenohr Keller überwintern von Sheldon, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1843

So 31 Mär, 2013 15:48

von Rose23611 Neuester Beitrag

Zitronen und Co. im dunklen Keller überwintern? (Fotos) von Rayne, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

3242

Mo 01 Feb, 2010 17:30

von Rose23611 Neuester Beitrag

Kakteen überwintern von cinnamon, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

4011

Sa 18 Dez, 2010 20:28

von July Neuester Beitrag

Kakteen im Folienzelt überwintern? von Anni08, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

3277

Do 03 Apr, 2008 22:57

von migell Neuester Beitrag

Kakteen draußen überwintern? von Raven, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 18 Antworten

1, 2

18

13197

Sa 13 Dez, 2008 12:23

von m_hofmann2001 Neuester Beitrag

Winterharte Kakteen überwintern von ChasingRainbows, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2559

Do 13 Dez, 2012 15:09

von ChasingRainbows Neuester Beitrag

Kakteen Namen für artgerechtes überwintern von knupsel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

5640

Di 28 Nov, 2006 16:05

von Kiroro Neuester Beitrag

Kakteen u. a. Sukkulenten auf dem Dachboden überwintern? von TerraP, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

712

Do 03 Okt, 2013 12:31

von TerraP Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Kakteen im Keller überwintern - aber wie? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kakteen im Keller überwintern - aber wie? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ueberwintern im Preisvergleich noch billiger anbietet.