Samen in Bulgarien gekauft,vermutlich Prunkwinde.Wie gießen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 93  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Samen in Bulgarien gekauft,vermutlich Prunkwinde.Wie gießen?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 10 Dez, 2017 8:44
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo
Ich habe vor 15 Jahren Samen einer schönen Rank Pflanze in Bulgarien gekauft.
Ich habe sie letzten Winter einfach mal die letzten Samen draußen auf dem Balkon in die Erde geschmissen, weil die anderen Planzversuche nichts brachten. Dann war ich 3 Monate nicht zu hause im Frühjahr und so Mitte Mai komme ich heim und sehe das die Pflanze gewachsen ist. Ohne zu gießen, denn sie stand unter einem Dach.
Da habe ich mich so gefreut und habe sie gegossen.
Nur leider ist sie dann sofort kaputt gegangen. Die Blätter wurden gelb.
Ich habe die Wurzeln ausgegraben und ins Haus geholt.
Sie waren schon ca.3bis 5 cm groß und sahen aus wie kleine weiße Karotten.
Ich habe sie neu eingepflanzt und auf die Fensterbank ins Wohnzimmer gestellt wo sie plötzlich anfing richtig zu wuchern. Über Nacht.
Sie wurde ungefähr 1 Meter gross.
Sie ist eine Schlingpflanze und ich habe ihr ein tolles Gerüst gebaut.
Leider waren dann irgendwann diese kleinen lästigen Fliegen in der Erde und da musste ich auch erstmal googlen wie ich die loswerde.
Also habe ich GelbSticker gekauft und in die Erde ein paar Streichhölzer gesteckt.
Das hat die Pflanze aber auch nicht vertragen.
Sie ist am gleichen Tag eingegangen.
Jetzt nach 4 Wochen Ruhezustand ( fliegen sind weg und Streichhölzer entfernt ) ist ein neuer Trieb gekommen.
Ich habe sie gleich ein wenig gegossen.
Aber der Trieb ist davon kaputt gegangen.
Jetzt habe ich wieder 1 Woche gewartet und es ist aus einer anderen wurzel zum Glück noch ein kleiner Trieb gekommen.
Ich wusste noch das die Blüten Trichterblüten waren und habe mal nach dem Namen gesucht zwecks der Pflegeanleitung.
Ich vermute das es eine Prunkwinde ist.
Aber dazu steht im Netz das sie eigentlich ganz leicht zu pflegen ist.
Nur immer wenn ich die Pflanze etwas gieße, geht sie kaputt

Ich weiß nicht weiter.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5551
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (105)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Hallo Ginnia! :)

Ich tappe leider gerade etwas im Dunkeln, weil mich mir eigentlich nicht so recht vorstellen kann, dass eine Pflanze nach dem Gießen eingehen will, wenn sie doch Wasser zum Wachsen braucht... :-k
Ist die Erde nach dem Gießen vllt einfach zu nass und das zarte Pflänzchen schimmelt dir dann weg?
Der Topf sieht auch sehr groß aus, zumindest im Verhältnis zur Pflanze, da könnte sich doch sehr viel (Rest-)Feuchtigkeit ansammeln, die dann dein Pflänzchen faulen lässt, wenn du wieder gießen willst.
Der (aktuelle) Standort sieht auch recht dunkel aus... Da ist zu viel Wasser (auch wenn's gut gemeint ist) schnell mal schädlich... Die kleinen, schwarzen Fliegen, die heißen Trauermücken Bilder und Fotos zu Trauermücken bei Google. , kommen gern, wenn das Substrat zu feucht ist. Das Substrat darf ruhig etwas abtrocknen. Pflanzen vertrocknen nicht so schnell, eher werden sie tot gegossen.
Ich vermute, das Fenster ist dort, wo's so hell ist auf dem Foto (oberer Rand). Könntest du das Töpfchen nicht irgendwo drauf stellen (z.B. Styropor drunter legen), damit sie etwas mehr Helligkeit bekommt?

Noch mal zur Pflanze selbst.
Ich denke nicht, dass du da eine Ipomoea Bilder und Fotos zu Ipomoea bei Google. , also eine Prunkwinde, hast. Mich macht vor allem diese eine kleine Ranke stutzig, die dein Pflänzchen neben ihrem obersten Blatt hat. So eine Ranke zum Festhalten habe ich an einer Ipomoea noch nie gesehen. Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass Ipomoea zu den Schlingpflanzen gehört, das heißt, dass sie sich mit dem ganzen Stengel um ihre Rankhilfe herumwindet. Ranken besitzt sie m. E. nicht.

Weißt du zufällig wie die fertigen Blätter aussehen? Sind die eher ganzrandig und herzförmig (das könnte in der Tat für Ipomoea sprechen) oder gelappt wie Efeublätter (Beispiele wären Ipomoea batatas Bilder und Fotos zu Ipomoea batatas bei Google. oder Bryonia dioica Bilder und Fotos zu Bryonia dioica bei Google. )?
Möglicherweise hast du eine ganz andere Pflanze als du dir vorstellst und die kommt nun mit den momentanen Bedingungen nicht zurecht und zickt deshalb so viel herum? :-k

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 10 Dez, 2017 8:44
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Henrike
ich habe leider überhaupt keine Ahnung welche Pflanze ich da habe.
Ich vermute es nur durch die Fotos von Google und meinen erinnerungen von vor 15 Jahren.
Ich weiß nicht mehr genau wie die Blüten aussahen.
Ich war in Bulgarien und da sind wir einen tag zu einem alten Haus auf dem Land gefahren in dem ein kleines Museum war.da konnte man sehen wie die Bauern früher dort gelebt haben. Dort war ein wunderschöner Vorgarten .alle Farben an Blumen die ich noch nie gesehen hatte.
Die Samen die ich gekauft hatte waren ranken 3 bis 4 Meter rund um die eingangstür gewachsen.mit 3 verschiedenen Farben. Gelb , rot und lila. Ich habe von jeder Farbe ein kleines Päckchen mitgenommen. Ohne Beschreibung. Einfach nur in Papier gepackt.
Als ich sie in die Wohnung geholt hatte , ist sie ja kurzfristig gewuchtet wie verrückt.
Sie ist innerhalb 2 Wochen bis 1 Meter gross geworden.
Bis dann leider die Fliegen kamen.
Schade das ich das Foto nicht mehr habe davon.
Deshalb auch der grosse topf. Da sind 5 Wurzeln drin in ca 10 cm Abstand.
Wahrscheinlich bleibt mir nur die Wahl, abzuwarten, ob sie noch weiter wächst und sich erholt.
Am besten kümmere ich mich gar nicht mehr drum.
Oder ich sprühe nur leichte Feuchtigkeit
In Bulgarien ist es ja auch sehr warm und trocken
Dieses Ding neben dem Blatt wird ...Ich kenne die Bezeichnung nicht dafür...Wie ein Arm , der sich um das Gerüst kringelt. Sowas wächst in regelmäßigen ca.10 cm Abständen .zusätzlich schlingelt sich der Stamm um das Gerüst. Ich werde beobachten in welche Richtung! Links oder rechts herum.
Bilder über Samen in Bulgarien gekauft,vermutlich Prunkwinde.Wie gießen? von So 10 Dez, 2017 22:06 Uhr
20171210_203912.jpg
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27754
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 100
Blüten: 58448
Gelb und rot schließt die Prunkwinde ja eigentlich schon aus. Die bekommt man zumeist nur in weiß, rosa, violett, blau. Es gibt zwar gelb- und rot-blühende Winden-Arten, aber bestimmt nicht vor 15 Jahren in Bulgarien. Duftwicken Bilder und Fotos zu Duftwicken bei Google. kann man aufgrund der Farben auch ausschließen, wenn sie auch gut zu den kleinen Ranken passen würden.

Vielleicht hat es sich um Kapuzinerkresse Bilder und Fotos zu Kapuzinerkresse bei Google. gehandelt? Evtl. kannst du uns noch etwas zu Form, Größe und Farbe der Samen sagen?

Oder waren vielleicht verschiedene Arten beteiligt?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22767
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 72
Blüten: 50225
Und auch die knollenförmigen Wurzeln schließen die normale, einfache Prunkwinde aus, ebenso die Duftwicke.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27754
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 100
Blüten: 58448
Ipomoea batatas Bilder und Fotos zu Ipomoea batatas bei Google. hat lila Blüten und bildet eine Knolle. Aber die blüht sicher nicht gelb oder rot. Die könnte ich mir in einem bulgarischen Bauerngarten noch gerade so vorstellen.
Knollen bildet auch Tropaeolum tuberosum Bilder und Fotos zu Tropaeolum tuberosum bei Google. , aber die blüht wiederum nicht violett. :-k
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5551
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (105)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Ginnia hat geschrieben:Wahrscheinlich bleibt mir nur die Wahl, abzuwarten, ob sie noch weiter wächst und sich erholt.
Am besten kümmere ich mich gar nicht mehr drum.
Die Pflanze steht zu dunkel. Auf dem Tischchen da bekommt sie nicht genug Licht.
Wenn du gießt, ist die Feuchtigkeit in dem Topf schnell zu viel, insbesondere bei dem großen Topf; aber das hatte ich dir ja schon geschrieben.
Du musst den Topf ans Fenster stellen! Sonst geht dir dein Pflänzchen (was auch immer es ist :wink: ) ein. Die braucht Licht.

Ginnia hat geschrieben:Oder ich sprühe nur leichte Feuchtigkeit
In Bulgarien ist es ja auch sehr warm und trocken
Letztens im Forum hab ich so ein schönes Wort gelesen: "bügelfeucht" :mrgreen: Das würde ich fast als Stichwort nehmen.
Vor dem Gießen Fingerprobe machen (Finger in die Erde: kühl und feucht = warten; warm und trocken = vorsichtig wässern). Mit dem "vorsichtig wässern" meine ich an dieser Stelle kein durchdringendes Wässern wie das sonst gemacht werden sollte. Da der Topf so groß ist, sammelt sich die überschüssige Feuchtigkeit irgendwo im Topf und dann hast du ruckzuck die Trauermücken wieder da. Sprühen kannst du versuchen.

Das Klima in Bulgarien ist allerdings auch nicht so viel anders als hier in Deutschland:
https://www.pflanzenversand-gaissmayer.de/cms,lexikon-winterhaertezonen,de.html,
heißt, momentan ist in Bulgarien gerade Winter. Hinsichtlich ihrer Lichtbedürfnisse und Ruhezeiten lebt dein No-Name-Pflänzchen gerade in einer Scheinwelt. Als Knollenpflanze (denn sie hat ja Knollen) müsste sie jetzt vermutlich Ruhezeit schieben in ihrer Knolle und wäre wenig bis gar nicht zu sehen.

Ginnia hat geschrieben:Dieses Ding neben dem Blatt wird ...Ich kenne die Bezeichnung nicht dafür...Wie ein Arm , der sich um das Gerüst kringelt. Sowas wächst in regelmäßigen ca.10 cm Abständen
Das "Ding" nennt man Ranke :mrgreen:

Hinsichtlich der Pflanzenart habe ich immer noch keinen Plan, aber hier gibt's eine recht aufwendige Auflistung von Kletterpflanzen:
http://www.gartendatenbank.de/kategorie/kletterpflanzen
Vllt versteckt sich dein "No-Name" ja dort irgendwo? Ich denke ja, deine Unbekannte ist eine Zierpflanze und keine aus der typischen Flora Bulgariens (zumindest hoffe ich das).

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 10 Dez, 2017 8:44
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo
Ja danke für die zahlreichen Hilfeversuche
Ich hatte sie auch erst am Fenster stehen
Jetzt habe ich sie auch wieder auf die Fensterbank gestellt.
Vielleicht macht das was aus.
Die Fliegen sind leider zu Hauf wieder da.
Kann man nicht einfach Insekten spray auf die ständig neu geschlüpften Fliegen sprühen?
Jetzt aber bitte keine Diskussion über Umweltschutz anfangen.
Es geht mir alleine um die Pflanze.
Ich habe die Knollen ausgegraben.
Sie sind aufgefressen worden.nur die Haut davon habe ich noch gefunden .
Jetzt hoffe ich das die eine kleine Pflanze es schafft.
Nur wie bekomme ich die Fliegen weg?
Ich habe schon eine Fleisch fressende Pflanze gekauft und rein gestellt. Das hilft aber auch nicht wirklich!
Vielleicht ist jetzt wirklich Winterzeit und damit ihre Ruhepause dran.
Es ist gut möglich das ich falsch liege mit den Farben
Es kann auch blau und lila gewesen sein.
Ich erinnere mich nicht mehr
Das größte Problem sind jetzt die Fliegen! !!!
Ich habe eben schon wieder einen ganzen Friedhof entfernt
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5551
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (105)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Hey Ginnia :)

Hast du die verbliebene Knolle in einen kleineren Topf gepflanzt? So in dem großen Topf bringt das ja nichts, da jubeln nur die Trauermücken, weil das Substrat lang genug feucht bleibt...
Du könntest im Substrat noch etwas Seramis, Perlite, Blähton, Aquarienkies, o.ä. untermischen. Das macht das Substrat etwas luftiger und strukturstabiler. Dann klumpt das Substrat auch nicht so zusammen.
Die bisherige Erde vorsichtig entfernen (aber aufpassen, dass du keine Wurzeln kaputt machst!) und dann mit neuem Substrat in einen ausreichend großen Topf neu einpflanzen. Das Größenverhältnis der Pflanze ist ja nicht so gut einzuschätzen, aber ich denke, ein Topf von max. 10cm Durchmesser dürfte da schon ausreichend sein. Im unteren Teil des Topfes eine Drainage aus Blähton reintun, damit das Wasser da nicht staut, sondern gut abfließen kann. Dann das eigentliche Substrat einfüllen. Die Knolle mit den Wurzeln vorsichtig auf dieselbe Höhe wie zuvor einsetzen, Substrat auffüllen bis auf die gegebene Höhe. Vllt vorsichtig ein kleines bisschen wässern (würde ich für mein Gefühl tun; musst du aber selbst entscheiden). Dann das Töpfchen wieder ans Fenster stellen. Mit der Fingerprobe weiter wässern. Ansonsten beobachten.

Trauermücken sind nervig und schwierig loszuwerden. Am einfachsten funktioniert es, wenn das Substrat zwischendurch immer wieder abtrocknen kann. Das mögen die Larven nicht und können sich dann nicht entwickeln. Diese Methode tötet die Fliegen nicht, drosselt aber ihre Vermehrung. Gelbtafeln fangen nur die erwachsenen Mücken ab, die Larven lassen sich davon nicht beeindrucken. Insektenspray und andere Chemiekeulen habe ich bisher nicht gegen die Trauermücken eingesetzt. Ich weiß auch gar nicht, ob es da Mittelchen gibt, die gegen die Mücken helfen :-k Es gibt Nematoden, die über das Gießwasser eingesetzt werden können. Das sind spezialisierte Fadenwürmer, die die Larven der Trauermücken fressen. Nur damit die sich ausreichend in der Erde bewegen können, muss die ausreichend feucht sein - eigentlich so, wie es die Trauermücken am liebsten haben.
Eine andere Bekämpfungsmethode, die ich noch kenne, sind wasserlösliche Tabletten mit einem Bakterium (Bacillus thuringiensis), dass die Larven bekämpft. Googel mal nach Solbac Tabs... das sind die.

Ich kann dir leider keine Erfahrungen zu den beiden Varianten der Bekämpfung geben. Ich halte meine Pflanzen einfach etwas trockener und fahre damit eigentlich sehr gut.

Um die Tierchen loszuwerden, wäre ein Substrattausch verbunden mit einer Anpassung des Gießrhythmus also die einfache Geschichte. Möglicherweise musst du bei deinen anderen Zimmerpflanzen (die du noch hast? ich meine, ich hätte auf einem der Fotos eine Palme (?) gesehen :-k ) auch noch mal schauen, ob da die Trauermücken auch herumfliegen. Da müsstest du ein Gießverhalten auch anpassen, sonst siedeln die Mücken von den anderen Pflanzen auch recht schnell wieder ins neue Substrat ein. Und dann geht das Spiel ganz schnell wieder von vorne los... :roll:

lg
Henrike

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Lithops Samen Aufzucht - Wie oft giessen? von Kate, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

17511

Sa 01 Mai, 2010 22:32

von Indigogirl Neuester Beitrag

Tacca gießen und Samen gewinnen von Frank28, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

894

Sa 01 Nov, 2008 14:52

von Argo Neuester Beitrag

Seltsame Pflanzen aus der Süd-Dobrutscha (gen Bulgarien) von Mikey++, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1824

Sa 27 Aug, 2011 7:01

von Mikey++ Neuester Beitrag

Riesenhibiskus aus Bulgarien - welcher?Hibiskus moscheutos. von Stefan_09_08_1991, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 32 Antworten

1, 2, 3

32

5403

Mo 01 Sep, 2008 19:26

von Ute Neuester Beitrag

Gießen oder nicht Gießen - das ist hier die Frage von sempre76, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

12426

Sa 23 Okt, 2010 10:37

von sempre76 Neuester Beitrag

Prunkwinde - nein ! von vonne, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 16 Antworten

1, 2

16

4060

Do 26 Jun, 2008 9:36

von blausternchen Neuester Beitrag

Prunkwinde - Trichterwinde - Ipomoea von Julian, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 146 Antworten

1 ... 8, 9, 10

146

32580

Mo 16 Sep, 2013 20:35

von gürkchen Neuester Beitrag

Probleme mit Prunkwinde - Ipomea von Sir Hammerlock, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1098

Fr 05 Jun, 2015 17:25

von Sir Hammerlock Neuester Beitrag

Prunkwinde - Hilfe! Blüten gehen ein? von zOshii, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

703

Do 16 Jun, 2016 19:04

von zOshii Neuester Beitrag

Wie heißt blaublühende Pflanze? Ipomoea, Prunkwinde von Holger, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

415

Sa 22 Feb, 2014 13:29

von Holger Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Samen in Bulgarien gekauft,vermutlich Prunkwinde.Wie gießen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Samen in Bulgarien gekauft,vermutlich Prunkwinde.Wie gießen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der prunkwinde im Preisvergleich noch billiger anbietet.