Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 05 Jun, 2007 20:54
Wohnort: Root, CH
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen.

Ich habe mir im Januar 2007 einen Ficus Retusa aus der IKEA gekauft.
Nachdem ich reichlich Informationen in Eurem Forum gesammelt hatte, wusste ich,
wie ich meinem Ficus eine möglichst angenehme Umgebung in meiner Wohnung machen konnte. Gesagt, getan. Nach 2-3 Wochen liess er keine Blätter mehr fallen (infolge des Umzugs).

Doch anfangs Mai bekam er in der Baumkrone (komischerweise nur innen!) immer mehr gelbe und braune Blätter. Aussen tiptop dunkelgrüne und frische, hellgrüne (zwar etwas kleine) Blätter. Ich überzeugte mich, dass er keine Staunässe hatte. Es war mehr das Gegenteil der Fall: Die Erde war oberflächig ziemlich trocken, innen aber feucht-trocken. Als es mal ergiebig regnete, stellte ich ihn auf den Balkon, um die Feuchtigkeit zu erhöhen. Dies verschlimmerte aber die Anzahl der neu gelb gewordenen Blätter! Ab diesem Zeitpunkt hörte ich auf, den Bonsai mit dem Wassernebler zu besprühen (vorher alle 2 Tage).

Ich untersuchte den Ficus auf tierische Schädlinge, fand aber weder an den Blättern, am Stamm noch in der Erde welche.

Auf den Rat einer Gärtnerin spendierte ich ihm Ende Mai 2007 neue Bonsai-Erde (mit etwas handelsüblicher Erde gemischt). Er hatte zwar wenig und sehr feine Wurzeln, aber diese waren sehr elastisch und sahen gesund aus. Wie in einem Bonsai-Buch beschrieben, schnitt ich diese um 1/3 bis 1/2 zurück. Zudem legte ich unter die Erde eine 1cm dicke Drainage-Schicht aus groben Kieselsteinen.

Seit dem Wechsel der Erde hatte ich genau das Gegenteil erreicht, was ich wollte: Jetzt verliert er massenweisse Blätter, welche zuerst gelb werden (wenige davon braun und vertrocknet) und dann abfallen!

Die Äste und Zweige zurückzuschneiden habe ich mich noch nicht gewagt, da er sonst noch ganz kahl werden könnte! :?

Zu seinem "Umgebungsklima": Heller, halbtags sonniger Standort an grossem Balkonfenster, 23° C Zimmertemperatur, 30% rel. Luftfeuchtigkeit, kein Durchzug, Giessen: ca. 3dl/Woche teils mit/ohne Düngerzugabe.

Er hat inzwischen schon mehr als die Hälfte seiner Blattpracht verloren und neue wachsen kaum oder nur sehr, sehr zögerlich nach.

Ich bin froh um jeglichen Tipp von Euch!! Vielen Dank schon im Voraus!
Bilder über Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter von Di 05 Jun, 2007 23:01 Uhr
P5280087a.jpg
Drainage-Schicht
P5280082a.jpg
Neue Bonsai-Erde und Wurzelrückschnitt (28. Mai 2007)
P4290042a.jpg
Blattfall Mitte Mai 2007
P5240005a.jpg
Blattfall inmitten der Baumkrone
P5240001a.jpg
Anfangs Mai 2007
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 339
Bilder: 1
Registriert: Di 27 Mär, 2007 21:35
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jun, 2007 8:37
Guten morgen,
ich schätz mal dass dein Wurzelschnitt etwas zu radikal war, auf dem Bild sieht es aus als hätte er für die Größe sehr sehr wenige und kleine Wurzeln.


Lg Kerstin
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Di 29 Mai, 2007 12:53
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jun, 2007 18:26
Ich würde ihn öfter mal besprühen denn 30 % Luftfeuchtigkeit ist wirklich sehr wenig, und normal giessen.

Liebe Grüsse
Aktizia
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 05 Jun, 2007 20:54
Wohnort: Root, CH
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jun, 2007 22:49
Hallo zusammen.

Erst mal vielen Dank für die prompte Antwort! Green24 ist wirklich eine tolle Sache und ich möchte euch an dieser Stelle ein dickes Lob aussprechen!

Ich habe ihn seit dem Kauf täglich eingesprüht, trotzdem hat er auf's Mal gelbe Blätter bekommen. Darum liess ich es ein zeitlang sein. Ich weiss, 30% Luftfeuchtigkeit ist schon sehr wenig. Also bekommt er ab jetzt jeden Morgen wieder seine sanfte "Dusche"! :wink:

Das mit dem Wurzelrückschnitt hat er mir wahrscheinlich sehr übelgenommen! Was kann ich machen, um sein Wurzelwachstum wieder zu fördern? Düngen trau' ich mich noch nicht, da ich ihn erst vor kurzem in frische Erde gebettet habe.

Inzwischen hat sich sein Zustand derart verschlechtert, dass ganze Zweige dürr werden und die kleinen Triebchen am Zweig- und Astende sich dunkel verfärben. Hingegen bleiben andere (wenige) Zweige am unteren Teil des Stammes tiptop, als wären sie topfit! Die Sonne scheint an den ganzen Baum, also kann's an einer übermässigen Sonneneinstrahlung nicht liegen.

Ich habe mir schon überlegt, ob ich ihn jetzt in der Sommerzeit nach draussen auf den Balkon stellen soll. Dazu muss ich sagen, dass er dann von Mittags bis Abends im Sonnenlicht steht. Ich weiss nicht, ob er das verträgt. Sicher wäre die frische Luft und die höhere Luftfeuchtigkeit angenehmer für ihn.

Was haltet ihr davon, seine Zweige zurückzuschneiden, um ihn zum neu austreiben zu "motivieren"? Wäre das ein fataler Fehler, da er jetzt schon mit mir "schimpft"?

Langsam bin ich echt am Ende mit meinem Latein und habe Angst, dass er mir noch ganz eingeht!! :-k

Nochmals vielen Dank schon im Voraus für eure Tipps und Tricks, denn ich habe diesen Riesen-Ficus schon sehr in mein Herz geschlossen!

Greetz: Martin
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 562
Bilder: 4
Registriert: Mi 02 Mai, 2007 16:51
Wohnort: Aachen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Jun, 2007 21:23
andere würden dir jetzt für das wurzelwachstum superthrive empfehlen ich würde sagen warten und auf keinen fall düngen.
die luftfeuchte scheint sehr gering. du kannst die nächt über nach güssen und morgens die fenster öffnen das erhöht die feuchte auch ein wenig zumindest im sommer.
bei mir liegt sie immer zwischen 50 und 70% aber ich befeuchte auch.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Jun, 2007 8:39
Hi Martin,
der Blattfall ganz am Anfang lag an der Umstellung und an der im Vergleich zu seinem vorherigen Standort geringeren Lichtintensität bei Dir zu Hause. Da fallen die inneren Blätter, die ja am wenigsten Licht abbekommen, immer gerne als erstes ab.
Der zweite Blattfall lag am Wurzelschnitt, Dein Bonsai hat ja so gut wie keine Faserwurzeln mehr und die sind für die Wasseraufnahme wichtig. Ganz offensichtlich bekommt er über das eingeschränkte Wurzelsystem immer noch nicht genug Wasser.
Daher: entweder mehrmals täglich besprühen oder ein Zimmergewächshaus mit Folie basteln, damit Du ihn unter gespannter Luft halten kannst.
Wichtig ist ein heller, aber kein sonniger Standort (da wird es dann zu warm und wir haben wieder das Problem mit der Wasserversorgung, da er ja im Moment nicht "schwitzen" kann).
Das Substrat immer leicht feucht halten und dann hilft nur noch warten.
Ich drücke Dir die Daumen :D .
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 05 Jun, 2007 20:54
Wohnort: Root, CH
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2007 0:09
Hello.
Ich danke euch für eure Antworten!
Ich habe inzwischen schier alle möglichen Pages im Internet zum Thema Bonsai-Pflege durchgelesen, aber bis jetzt konnte mir noch niemand wirklich sagen, wieso bei meinem Bonsai das Wurzelgeflecht (insbesondere die Faserwurzeln) so dürftig war und plötzlich die Blätter gelb wurden.
Klar, dass ich beim Wurzelzurückschneiden einen grossen Fehler begangen habe! Inzwischen habe ich wieder einiges dazugelernt, aber mein Ficus hat mir den Rückschnitt immer noch nicht verziehen; dass heisst, er bekommt immer noch gelbe Blätter, die dann abfallen.
Mittlerweile ist die Baumkrone kahl (siehe Bild), und die Zweige am Stamm bekommen auch das eine oder andere gelbe Blatt! Die wenigen Zweige am unteren Stammbereich scheinen noch gesund zu sein (ledrige, dunkelgrüne und grosse Blätter).

Könnt ihr mir sagen, was ich mit den kahl gewordenen Ästen machen soll? Die meisten sind noch ziemlich elastisch, also (noch) nicht abgestorben; einfach ohne Blätter! Zurückschneiden?

Ich sprühe ihn seit einigen Tagen wieder 1-2x täglich richtig ein und habe es geschafft, die Luftfeuchtigkeit auf 40% zu erhöhen. Das mit dem "Zimmergewächs-Haus" werde ich sicher ausprobieren! Kann es aber drinnen nicht einen Hitzestau geben, wenn die Sonne durchs Fenster darauf scheint?!
Meint ihr, der Platz hinter dem Fenster ist zu sonnig (=warm)? Ich könnte ja versuchen, ihn etwas weiter weg vom Fenster zu platzieren, was allerdings wieder eine Helligkeitseinbusse bedeutet. Was wäre besser?

Da er in der Tat kaum Wasser aufnimmt, habe ich langsam Angst, dass seine wenigen Wurzeln, die er noch hat, in der immerzu feuchten Erde (habe aufgehört, ihn zu giessen) anfangen könnten zu faulen! Und ihn wieder auszutopfen um zu sehen, wie's seinen Wurzeln geht, würde ihn wahrscheinlich nur noch mehr unnötig strapazieren!

Benedikt1986 hat was von "Superthrive" geschrieben, um das Wurzelwachstum zu fördern. Weiss jemand, was das genau ist oder wie ich meinen Ficus sonst noch dazu anregen kann, neue Wurzeln wachsen zu lassen? Ich denke, das Wurzelwachstum ist momentan der wichtigste Punkt, damit er sich wieder erholen kann! Und genau damit tue ich mich im Moment am schwersten. Ich weiss, dass die Wurzeln nicht von heute auf morgen da sind, aber wie weiss ich, ob er sich erholt oder ob es noch schlimmer wird?!

Weiterhin Danke schon im Voraus für eure Hilfe!

Greetz: Martin
Bilder über Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter von Do 14 Jun, 2007 0:09 Uhr
P6110030a.jpg
Foto vom 11.6.2007
Baumkrone verliert alle Blätter; keine neuen Triebe
P6110027a.jpg
11.6.2007

kahle Baumkrone, unten gesunde Blätter
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2007 7:34
Hi Martin,
Infos zu Superthrive findest Du hier:

http://green-24.de/forum/ftopic6437.html

Superthrive ist primär ein Phytohormonpräparat, das sich positiv auf die Wurzelbildung auswirkt. Aus meiner Sicht würde das im Moment nicht schaden.

Ansonsten braucht Dein Bonsai im Moment einfach Zeit und besondere Kulturbedingungen. Die kahlen Äste würde ich im Moment auf keinen Fall beschneiden, da es die Pflanze nur noch um so mehr stresst.
Halte das Substrat immer leicht feucht (je mehr die Pflanze Blätter verliert, desto seltener wirst Du gießen müssen, bis sie sich schließlich erholt und wieder neue Blätter bildet). Bei leicht feuchtem Substrat wird es aus meiner Sicht kein Problem mit Fäulnis geben.
Weiterhin würde ich die Pflanze im Moment auf keinen Fall in die Sonne stellen bzw. der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Einen Verdunstungsschutz mittels Folie ("Zimmergewächshaus") würde ich außerdem asap anbringen.
Regelmäßiges Besprühen mit weichem Wasser wird ihm sicherlich guttun und einen Teil des Wasserbedarfes decken.

Ansonsten hilft aus meiner Sicht dann nur noch warten und beten.

Drücke Dir ganz fest die Daumen!!!
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Aug, 2007 11:16
Hallo,

grundsätzlich sollte mit dem Rückschnitt der Wurzeln auch gleichzeitig eine Reduzierung des Blatt- und Astwerks erfolgen.

Es ist relativ einfach zu verstehen, dass die Wurzeln den Baum mit Feuchtigkeit und Nährstoffe versorgen. Je mehr Wurzelwerk der Baum hat und je mehr Wasser und Nährstoffe zugeführt werden, je mehr Ast- und Blattwerk wird der Baum ausbilden und versorgen können.

Reduziere ich durch Rückschnitt der Wurzeln die Fähigkeit des Baums das Notwendige aufnehmen zu können, ohne gleichzeitig auch quasi die Kunden (Blattwerk) zu reduzieren, so erleidet der Baum eine Unterversorgung und kann somit nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffe zur Versorgung des Blattwerks bereitstellen. Die Konsequenz daraus ist, dass der Baum das ursprüngliche Blattwerk nicht mehr wie notwendig in Gänze versorgen kann und entsprechend sich die Zahl der Blätter reduziert.

Also wenn Wurzelschnitt (der nicht so radikal gemacht werden sollte, wie offensichtlich geschehen) dann bitte nur zusammen mit einem entsprechenden Rückschnitt des Ast- und Blattwerks.

So sind zumindest meine Erfahrung aus mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Pflege meiner 14 Bonsais.

Viele Grüße und Erfolg
Jens
OfflineLeidensgenosse
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Aug, 2007 12:49
Hallo,

leider habe ich z. zt. das gleiche problem.
Die ganze geschichte könnte meine sein. Habe den ficus vor einem jahr geschenkt bekommen. Da ich keinen idealen standort hatte, verlor er über winter jede menge seiner blätter. Nach seinem umzug ins neue haus, mit vielen großen fenster hat er sich prächtig erholt, und nach ein paar wenigen wochen verlor er dann kein einziges blatt mehr.
Vor ein paar tagen habe ich ihn über nacht auf die terrasse gestellt und ordentlich gewässert. Jetzt nach 1-2 tagen an seinem alten standort verliert er heftig seine blätter. Genau wie in diesem problem werden sie braun und fallen ab.
Schädlinge sind keine auszumachen.
Mein verdacht ist geht eher in richtung zu nass, und deshalb probleme im wurzelbereich. Ich habe weder an den wurzel geschnitten noch sonst was an dem armen kerl gemacht.
Luftfeuchtigkeit liegt bei uns auch im grünen bereich 50-60 prozent.

Ich für mein teil lass ihn jetzt erst mal wieder im wurzelbereich etwas abtrocknen besprühen wäre noch eine sache die man machen könnte.

lg
joachim
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 05 Jun, 2007 20:54
Wohnort: Root, CH
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi zusammen.
Seit mein Bonsai die "gelbe Blätter-Krise" im Juli überstanden hat und sich dann mit Hilfe von "Biplantol - Homöopathischen Pflanzenstärkungstropfen" prächtig mit einigen neuen Zweigen und Blättern erholte, dachte ich, es gefällt ihm jetzt bei mir. Das schien bis in den letzten Tagen auch wirklich der Fall zu sein.
Doch plötzlich begann er, gesunde, grüne Blätter vom Stamm weg nach Aussen abzuwerfen. Einige Blätter hatten braune Flecken, doch die meisten schienen gesund und hatten eine satte, grüne Farbe!
Ich halte die Erde immer schön feucht und Staunässe verhindere ich, indem das Wasser durch eine Drainageschicht in den Unterteller abfliessen kann.
Allerdings frage ich mich, ob ich ihm zuviel von diesen Pflanzenstärkungstropfen verabreicht habe; aber ich habe mich an die Anweisung auf dem Etikett gehalten (alle 2-3 Wochen 20 Tropfen/Liter).
Habt Ihr eine Idee, warum er plötzlich gesunde Blätter fallen lässt? Ich habe ihn nicht umgestellt, besprühe ihn alle 1-2 Tage und giesse ihn 1x wöchentlich mit Regenwasser. Zwar erhält er durch das Herbstwetter nicht mehr so viel Sonne wie im Sommer, aber direkt am Fenster sollte es für ihn doch hell genug sein? Die Blätter sind auf alle Fälle mittel- bis dunkelgrün. Schädlingsbefall kann mit SIcherheit auch ausgeschlossen werden!
Oder "spüren" Bonsais auch den Winter und lassen deswegen ihre Blätter gehen?

Ich bin euch sehr dankbar für eure wertvollen Tipps!
MfG: Martin
Bilder über Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter von Mo 05 Nov, 2007 19:08 Uhr
PB050001.JPG
Blattfall innert 3 Tagen.
Unter gesunden, grünen Blätter sind auch welche mit braunen Flecken oder ganz braune.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFicus von IkeaSo 11 Nov, 2007 22:04
Hallo zusammen

Das ist ein Bonsai welcher im schnellverfahren aufgebaut worden ist. Der Stamm( Unterlage) ist von einem Ficus microcarpa Syn. retusa. Die Aeste wurden eingepropft und und sind meisst vom Ficus panda(diese Sorte ist nicht so sonnenlichtbedürftig, wie der Ficus microcarpa). Das Alter ist max. 15 Jahre, meistens weniger! Diese Bonsai sind momentan zu Massen auf dem Markt und preisslich je nach Geschäftstelle zwischen CHF 160.-- bis 190.--.

Bitte unbedingt in einem Fachgeschäft nachfragen, wie man es pflegen sollte!

Gruss gio71
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 10 Jun, 2013 19:14
Renommee: 0
Blüten: 0
Der Beitrag ist zwar schon 10 Jahre her, aber vielleicht liest es jemand, der ein ähnliches Problem hat:

  • Ficus vertragen volle Sonne auf dem Balkon bzw. im Garten einwandfrei. Meine Ficus stehen ab 10°C Außentemperatur immer auf dem Balkon in praller Sonne.
  • Erde ist für Bonsai nicht ideal. Verwende besser Perlite, Zeolith, Bims, Maxit AS 102 oder ähnliches in einer Körnung von 4-8mm. Keine Erde beimischen, maximal 20% groben Weißtorf oder Rindenmulch. Grund: Erheblich bessere Drainage und dadurch erheblich besseres Wurzelwachstum.
  • Mit obigem Substrat statt "Erde": Erheblich mehr düngen (ernsthaft: erheblich mehr!) und ein- bis zweimal täglich _kräftig_ gießen, bis überall das Wasser herausläuft.
  • Ob das Gießwasser kalkhaltig ist oder nicht spielt keine Rolle, sonst hätte ich keine Ficus-Bonsai mehr, denn ich wohne in einer Gegend mit einer der höchsten Wasserhärten, die es in Deutschland gibt. Einziger Nachteil: Ich habe Kalkflecken auf den Blättern, aber das ist ja kein wirkliches Problem.
  • Ficus vertragen Wurzelschnitte hervorragend. Ich vermute, dass hier _zuwenig_ geschnitten wurde: Wenn man den Wurzelteller eines Ficus einfach durchschneidet, so dass viel "Innenleben" offenliegt, bildet er besser neue Wurzeln, als bei einem simplen Rückschnitt. Daher empfehle ich eher, große und glatte offene "Wunden" im Wurzelbereich zu verursachen.

Viel Erfolg miteinander!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ficus Benjamini - gelbe Blätter und massenweise Abwurf von SueEllen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

8387

Do 05 Mär, 2009 12:35

von Lustige Feige Neuester Beitrag

Ficus bekommt gelbe/braune Blätter von darkor2k14, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

279

Fr 27 Mär, 2020 21:06

von darkor2k14 Neuester Beitrag

Ficus benjamina bekommt gelbe Blätter von violet, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2400

So 18 Sep, 2011 21:16

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Yucca bekommt gelbe/braune Blätter von strawberryfrog, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

9195

Sa 26 Jan, 2013 20:45

von Laresie Neuester Beitrag

Elefantenfuß bekommt gelbe braune Blätter von soneystar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

4975

Di 30 Sep, 2014 18:32

von soneystar Neuester Beitrag

Goldfruchtpalme bekommt gelbe und braune Blätter von Sagittarius, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2365

Mo 15 Mai, 2017 16:58

von Mr. Palm Neuester Beitrag

Yucca bekommt gelbe/braune Blätter die vertrocknen von Wolly, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 33 Antworten

1, 2, 3

33

44238

Di 09 Feb, 2010 11:13

von ZiFron Neuester Beitrag

Strelizie bekommt !!gelbe!! NICHT braune Blätter von Strelizie27, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

8163

Sa 05 Nov, 2011 11:56

von Strelizie27 Neuester Beitrag

Hainbuchenhecke bekommt gelbe/braune Blätter im Juli von sam80, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

4658

Fr 15 Jul, 2016 17:11

von Plantsman Neuester Beitrag

Gummibaum bekommt braune, graue und gelbe Blätter von Joschi23, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2096

Fr 10 Nov, 2017 12:32

von Joschi23 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ficus Retusa bekommt massenweise gelbe und braune Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der braune im Preisvergleich noch billiger anbietet.