Seramis und noch immer kein Grüner Daumen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Seramis und noch immer kein Grüner Daumen

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 13 Dez, 2015 16:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,
Ich habe mehrer Pflanzen umgetopft in Seramis. Zwei davon bereiten mir Sorgen. Leider weiß ich deren Namen nicht. :( Was mache ich falsch. Da sie auch ohne Seramis wenig Wasser benötigen, gieße ich sie einmal alle 6-8 Wochen mit je einer Ikea Gießkanne. Zu viel? Zu wenig?
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo und willkommen

Die zweite Pflanze kann man schlecht erkennen, vielleicht Bogenhanf (Sansevieria)? Die erste ist Zamioculcas zamiifolia.

Vielleicht liegt es nicht am gießen, die Standorte sehen recht dunkel aus. Die Töpfe sind recht groß, gibt es ausserdem ein Wasserreservoir?

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 13 Dez, 2015 16:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi CL,
Danke für die schnelle Antwort. Ich glaube, die zweite ist tatsächlich Bogenhanf. Tagsüber bekommen die Pflanzen schon Licht. Unser Nachbar von oben hat auch eine Zamioculas am selben Standort in Erde und die geht prächtig. Bei den Töpfen handelt es sich um Lechuza.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23884
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
Also ich denke mal, für beide Pflanzen sind die Töpfe viiiel zu gross.
Ganz besonders die Zamioculcas mag es gern eng um die Füsse.

Hast du bei den Töpfen auch den Bewässerungsdocht eingelegt und steht im Topf unten Wasser?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1251
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 55
Blüten: 550
Ein großer Topf muss nicht schlecht sein, man muss dann nur das Gießverhalten dementsprechend anpassen. Ich habe alle meine Pflanzen in verhältnismäßig großen Töpfen, auch meine Zami. Macht ihr nix aus.
Mir kommt der Neuaustrieb recht hell vor - wie weit steht sie denn von einem Fenster weg? Was bei dem einen klappt, muss das bei dem anderen nicht zwangsläufig auch tun.
Und hast du sie zwischenzeitlich mal gedüngt?
Die Antworten auf die bereits gestellt Bewässerungsfragen fände ich auch interessant.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Wenn es Bogenhanf ist, der verträgt schon eine gewissen Trockenheit und treibt aber nur, wenn er wirklich optimal steht.
Mein Bogenhanf hat den besten Neuaustrieb immer im Frühjahr/Sommer, wenn er richtig doll abgeduscht ist und frisch gewässert. im Winter zeigt er sich auch etwas deprimiert über seinen Standort. :roll:
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
was heisst denn "Tagsüber bekommen die Pflanzen schon Licht" ?
Klar, wenn es hell ist, bekommen sie Licht, fragt sich eben nur wieviel. Was für Menschen hell erscheint, ist für viele Pflanzen tiefschwarze Nacht. Deswegen müssen wir unbedingt wissen, wie weit sie vom Fenster weg stehen - und am besten noch, in welche Himmelsrichtung die Fenster gehen (ein Süd-Fenster ist z.B. wesentlich heller als ein Nord-Fenster).

Die Sansi z.B. mag es gerne sehr hell, aber ohne pralle Sonne - die Ecke, in der die da steht sieht wirklich nicht optimal aus (zumindest auf dem Foto).

Ich finde es auch nicht optimal, dass du alle 6-8 Wochen einen Liter reinkippst, grade bei Seramis, dass ja dummerweise die Angewohnheit hat, oben schnell abzutrocknen und unten hält sich das Wasser wochenlang. Zumal der Giessanzeiger bei der Topfgröße vermutlich nicht bis ganz unten reicht.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 13 Dez, 2015 16:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Töpfe sind ja nicht bis unten gefüllt, sondern nur bis zur Hälfte. Was ist dieser Bewässerungsdocht? Gedüngt habe ich ein Mal vor dem Herbst. Seitdem nicht. Umgetopft habe ich sie Anfang Sommer.

Eine Kanne alle 6-8 Wochen ist zu wenig? Lieber weniger aber öfter? Gerade bei der Zami habe ich gelesen, dass zu viel gießen tödlich ist.

Beide stehen ca. 5m von großen Fenstern entfernt. Die Wohnung befindet sich im EG in einem Innenhof. Direkte Sonne gibt es also wenn überhaupt nur direkt am Fenster. Zu wenig, gerade im Winter?

Hier noch zwei Bilder:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo

Fünf Meter vom Fenster entfernt ist schon grenzwertig, auch wenn die Zamie gewissermaßen eine Überlebenskünstlerin ist. Näher am Fenster wäre besser, die Sansevieria cylindrica noch näher.

Du hast zwei verschiedene Systeme (Seramis und Lechuza) 'vermischt', Seramis ist nicht wirklich zur Verwendung mit Wasserreservoir gedacht, das Pon von Lechuza ist etwas gröber. Einen Docht hast du bei den größeren Gefäßen nicht, dafür einen Schacht im doppelten Boden, der, mit Pon gefüllt, das Wasser aus dem Reservoir nach oben saugt. Ob Lechuza-Topf mit Seramis gut funktioniert weiß ich nicht.
Abgesehen davon ist es nötig Pflanzen welche man neu auf das Lechuza-System umstellt in der Anfangszeit (bis sie eingewurzelt ist) von oben zu giessen, auf der Homepage findest du eine Anleitung:
http://www.lechuza.de/Wie-bepflanze-ich ... anzen.html
Nach dieser Einwachszeit ist es ok selten viel zu giessen, dafür hat man ja das System. Wenn das Reservoir leer ist noch warten, bis das Substrat angetrocknet ist, dann wieder auffüllen.
Beide Pflanzen sind keine 'Säufer' und an (temporäre) Trockenheit angepasst.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 13 Dez, 2015 16:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Also ich hatte gar nicht daran gedacht, dass Reservoir von Lechuza zu verwenden, in der Angst, beide Pflanzen zu übergießen. Beide sollen doch nicht permanent Wasser haben, oder? Ich hätte beide behandelt, als wären sie in normale Töpfe gepflanzt. Sollte ich also zumindest die Zamie öfter gießen? Und näher ans Fenster?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Heller wäre sicher besser. Die eine Frage ist wie weit vom Fenster entfernt es die Pflanzen in deiner Wohnung aushalten, also überleben, eine andere Frage ist wo sie auch gut wachsen.
Man kann mit einem Fotoapparat (rechnerisch) oder einer Lux-App fürs Smartphone die Helligkeit einigermaßen genau ermitteln.
[zB.: Luxmeter-App / Lightmeter von Whitegoods / Light Meter App Galactica]

Wenn du das Reservoir nicht benutzt, versuche trotzdem so zu giessen, daß das Wasser sich gut verteilt und nicht am evtl. ausgetrocknetem Erdballen vorbei läuft. Einwachsen müssen die Wurzeln auch trotzdem. Du hast am Innengefäß zwei Griffe (ausziehbar) mit denen du den Innentopf auch mal anheben und am Gewicht feststellen kannst, wie viel Feuchtigkeit noch im Substrat ist.

Gruß, CL

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Grüner Daumen!? von Indigogirl, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 13 Antworten

13

2668

Do 05 Mär, 2009 19:33

von Seline Neuester Beitrag

verträgt meine hydropflanze kein seramis? von irrlichti, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 32 Antworten

1, 2, 3

32

4959

Mi 01 Feb, 2012 15:16

von irrlichti Neuester Beitrag

Es ist immer noch Kohlzeit... von sitting duck, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 16 Antworten

1, 2

16

3891

Fr 02 Feb, 2007 16:10

von molllie357 Neuester Beitrag

Immer noch unbekannt ..... von Ruth, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

2131

Di 14 Okt, 2008 20:34

von Ruth Neuester Beitrag

Was bin ich-immer noch Echinopsis! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1097

Fr 23 Jul, 2010 11:18

von Mara23 Neuester Beitrag

Hibiskus hat immer noch Tripside !! von NadineO., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1808

Di 31 Okt, 2006 16:27

von Mel Neuester Beitrag

Noch immer Fragen zur Zitrone; von Dani5400, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

5153

Fr 07 Mär, 2008 19:53

von lisma Neuester Beitrag

Identität immer noch unklar. von Chrischy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 59 Antworten

1, 2, 3, 4

59

7724

So 12 Okt, 2008 23:25

von laroe4 Neuester Beitrag

Immer noch unbekannt (Astilbe) von babyblue131313, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1303

Sa 30 Apr, 2011 10:25

von babyblue131313 Neuester Beitrag

Spinnmilben - schon wieder, immer noch... von gudrun, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 25 Antworten

1, 2

25

16813

So 13 Aug, 2006 21:45

von dezibl Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Seramis und noch immer kein Grüner Daumen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Seramis und noch immer kein Grüner Daumen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gruener im Preisvergleich noch billiger anbietet.