Schlumbergera vermehren - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Schlumbergera vermehren

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSchlumbergera vermehrenDi 30 Nov, 2010 7:56
Hallo liebe Greenies!

Ich habe einen Weihnachtskaktus geschenkt bekommen. :roll: Der sieht ein bisschen ausgemergelt aus.

Sprich, die Blätter waren sehr dünn, als wäre er lange nicht mehr gegossen worden. Aber auch ein paar Tage nach dem Gießen und mit feuchter Erde bleiben die Blätter sehr dünn. Erholt hat er sich scheinbar gar nicht. :-s

Nun mein Gedanke, dass ich ja aus den Gliedern neue Exemplare ziehen könnte.

Daher meine Fragen: Wie viele Glieder sollten im besten Fall pro Nachzuchtversuch dran sein? Blütenknospen sicherlich abmachen, denke ich.
Habe vorhin schonmal zwei Probeexemplare ins Wasser gelegt, um zu sehen, ob die sich dann wenigstens erholen.

Freue mich über Tipps, weil ich nicht so der Kakteenexperte bin.

Dankeschön und viele Grüße

Rinny
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12111
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDi 30 Nov, 2010 9:12
@Rinny

" paar Tage nach dem Gießen" ist natürlich relativ. So schnell kann ein Kaktus net reagieren wie z.B. Blattpflanzen.
und "zwei Probeexemplare ins Wasser gelegt" funzt meines Wissens nach auch nicht, es kann passieren das Dir alles wegfault. Am besten, Du machst ein paar Glieder ab, läßt sie eine Woche abtrocknen, stellst sie dann auf angefeuchteten Vogelsand und wartest einfach mal ab.
So 3 - 6 Wochen kann es dann schon dauern


vlG Lapismuc
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Nov, 2010 10:40
Huhu, naja okay, natürlich dachte ich, der reagiert in etwa wie "normale" Blattpflanzen. Evtl. etwas langsamer. :-s Aber das Gießen ist genau zwei Wochen her. :shock:

Eigentlich sahen die Wurzeln okay aus, so dass ich mir sicher war, dass er sich erholt. Dann dachte ich, das Wasser gelangt eben nicht von unten bis in die "Blätter", versuche ich es mal mit direktem Weg. :wink:

Okay, nun werde ich (einzelne?) Glieder nehmen und ansetzen.

Weil die so dünn vor Wassermangel sind, dachte ich, die brauchen unbedingt Wasser. Aber es besteht auch die Möglichkeit, dass sie dennoch anwachsen?

LG
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2822
Bilder: 81
Registriert: Mo 25 Aug, 2008 14:48
Wohnort: Oberbayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Nov, 2010 18:33
Rinny, sind alle Glieder so schlapp :?:
Eine meiner Schlumbis war auch einmal in diesem Zustand. Da habe ich an Gliedern alles abgedreht, was lappig war. Nach ein paar Wochen trieb er neu aus.
Gegossen hatte ich in dieser Zeit nicht!

Und Mucci stimme ich zu. Im Wasser faulen sie dir weg! die Vogelsandmethode ist bei mir immer erfolgreich!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Registriert: Sa 13 Nov, 2010 15:21
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Nov, 2010 19:07
Meiner Erfahrung nach kriegt man Weihnachtskakteen durch "zu wenig" Wasser nicht kaputt.
Hab einen gefühlten 300 jährigen von meiner Tante geerbt, der zwei Jahre in einem leeren Haus gelebt und nur alle paar Monate mal Wasser bekommen hat, wenn ich mal per Zufall da war.
Seit drei Monaten lebe ich in diesem Haus, die Pflanze bekommt regelmäßig etwas Wasser und sieht wieder super aus.

was ich damit sagen will, auch wenn deine wassergaben gut gemeint sind kann das schnell nach hinten losgehen und die Pflanze gammelt dir weg.

Die einzelnen Glieder steck ich übrigens immer ganz schmerzfrei in neue Erde, gieße einmal ein schlückchen Wasser an und vergesse das ganze. :oops: Klappt wunderbar, meine ersten Nachzöglinge haben in diesem Jahr geblüht.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 01 Dez, 2010 11:28
Hallo Ihr Lieben!

Man lernt ja nie aus..... :D

Also ja, eigentlich sind alle recht schlapp. Die, die der Erde am nähsten sind, sehen evtl etwas besser aus.

Ich habe mal meinen W-Kaktus dursten lassen, um ihn zum Blühen zu bringen, da sah er ähnlich aus (nur nicht so schlimm). Ich weiß ja, dass viele Pflanzen übergossen werden, aber irgendwie habe ich dieses Mal nicht damit gerechnet. #-o

Ich denke, ich werde einige Glieder abdrehen und in Substrat legen. (Soll ich die dazu alle einzeln nehmen? Wird es nur schwerer, wenn ich zwei Glieder aneinander lasse?) Und dann nur einmal kurz anfeuchten und dann lassen? Mache ich ja alles, wenn ihr das empfehlt. 8)
Den Stumpen, also der Rest, der übrig bleibt, 8) werde ich mir nochmal genauer ansehen. Erde und Wurzeln und ob es was bringen könnte, den aufzubewahren.

Ich werde Euch davon berichten!!!

Ondoris "300JahreExemplar" klingt ja echt cool! :-#=

LG

Rinny
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 30 Dez, 2010 11:48
Hallo Ihr Lieben!

Ich wollte euch einen kleinen Bericht geben:

Ich habe so ziemlich alle Glieder für zwei Tage ins Wasser gelegt. 75 % haben sich erholt, so dass ich sie dann in Substrat gesteckt habe und abwarte.

Die drei bewurzelten Glieder haben es leider nicht geschafft, aber gucken wir mal, was aus dem Rest wird.

Danke nochmal für die Hilfen! \:D/

LG
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2951
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragRe: Schlumbergera vermehrenMo 19 Jan, 2015 20:32
Hmm, mein einer neuerworbenen Schlumbi hat einen Austrieb/Strang abgeworfen ... besser gesagt, das erste Glied in der Erde und mit den Wurzel war regelrecht weggefault. Jetzt liegt er erstmal im Fenster und ich weiß nicht weiter.

Wie bekomme ich den "Rest" wieder fit?

Ich las jetzt was mit Vogelsand ... bloß die Glieder dann reicnstecken und abwarten? Oder doch ein Glas/Tüte drüber ziehen wegen der Luftfeuchte.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23769
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 49465
BeitragRe: Schlumbergera vermehrenMo 19 Jan, 2015 20:46
Ich kann dir nur hier die Methode von Norbert
post1109757.html#p1109757
empfehlen.
Ich habe Seramis dazu genommen und bisher damit zu über 50% Erfolg gehabt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2951
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragRe: Schlumbergera vermehrenMo 19 Jan, 2015 21:00
Danke für den Tipp.

Seramis kann man mehr gebrauchen als Vogelsand, wenn man keinen Vogel hat. :wink: :wink: Ähm, jedenfalls keinen Gefiederten. :lol:
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2951
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 25
Blüten: 9983
BeitragRe: Schlumbergera vermehrenDi 20 Jan, 2015 16:03
So, Steckling ist gemacht nach Anleitung und steht im Wozi auf der Fensterbank. Extra etwas versteckter, damit ich ihn nicht versehentlich ersäufe. :roll:
Und die anderen beiden Schlumbis werden jetzt umziehen ins Badfenster. Ehe jetzt jemand schreit ... da sind im Schnitt nur etwa 20 Grad, eher weniger. Und ich werde sie prophylaktisch in etwas Seramis setzen, das Original-Substrat sieht nach 0815 aus.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ist das ein Schlumbergera? von Green Tomato, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

3077

So 03 Aug, 2008 10:14

von VolkerHH Neuester Beitrag

Schlumbergera Aussaat von Taddy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2646

So 27 Mai, 2007 1:51

von Taddy Neuester Beitrag

Schlumbergera - Weihnachtskaktus von sweetymouse89, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

8548

So 16 Dez, 2007 14:10

von Jondalar Neuester Beitrag

Schlumbergera-Ableger von gudrun, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

2489

Sa 11 Aug, 2007 21:32

von Maikäfer Neuester Beitrag

Schlumbergera, (Weihnachtskaktus) von pflanzenfreund, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2359

Do 30 Aug, 2007 12:24

von Andra Neuester Beitrag

schlumbergera truncata von dani_sahne, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 15 Antworten

1, 2

15

5234

So 30 Nov, 2008 21:36

von karin65 Neuester Beitrag

Was ist das?- Weihnachtskaktus (Schlumbergera) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

3135

Fr 03 Jul, 2009 12:02

von Schokokeks Neuester Beitrag

Weihnachtskakteen (Schlumbergera) von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

4385

So 17 Okt, 2010 17:19

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Schlumbergera Weihnachtskaktus von Daggi64, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1781

So 07 Nov, 2010 22:25

von Daggi64 Neuester Beitrag

Welcher Schlumbergera ist das? von Wunderblume, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1845

Mi 10 Nov, 2010 0:25

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Schlumbergera vermehren - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schlumbergera vermehren dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vermehren im Preisvergleich noch billiger anbietet.