Allergiker, Zimmerpflanzen und Substrat - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Allergiker, Zimmerpflanzen und Substrat

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Guck dich mal in den Baumärkten und Gartencentern um, ich habe seit letzem Jahr zunehmend torfarme bzw. torffreie Erde dort gesehen, allerdings nicht in der Tiefpreisregion.
Welche Sorte ich nehme, kann ich gar nicht sagen, da es meist die, die ich einmal gekauft habe, das nächste mal nicht mehr gibt oder die Tüte schon wieder anders aussieht.

Von unten giessen kannst du auch die kleineren Pflanzen, durch die Kapillarwirkung des Substrats zieht sich das Wasser schon in die Wurzelgegend.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Gibt es das auch im üblichen Baumarkt?
Vermutlich hab ich echt schlechtere Erde. Torfbasiert,viele Stöckchen drin,sogar Fasern die nach Seil,Tau oder gar Tierhaaren aussehen :shock:
An der Spruch "Wer billig kauft,kauft oft doppelt"scheint was dran zu sein.

Ich habe gerade festgestellt, das ein Düngestabchen, was ich letzte Woche in die Draceana in die Erde gesteckt habe, völlig verschimmelt ist. Nur das Stäbchen sonst nichts.
Hab ich da was verkehrt gemacht? Gegossen hab ich nur in Maßen und nur 1 mal seit dem es drin ist.
ist Flüssigdünger besser?
Worauf achte ich um zu erkennen, dass der Dünger gut ist?
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Auch bei ganz jungen Pflanzen sind die Wurzeln nicht oben im Topf, sondern mittig bis unten. Je nachdem, wie sie eingepflanzt wurden. Durch die Kapillarkraft (Wasser von unten wird durchs Substrat hochgezogen) erhalten auch junge Wurzeln ausreichend Feuchtigkeit. Für junge Wurzeln ist diese Art der Bewässerung sogar besonders gut: sie zwingt die Pflanze, ordentlich Wurzeln auszubilden um nach Wasser zu suchen.

Ja, beinahe alle anderen Zimmerpflanzen sind mit normalem Leitungswasser zufrieden. Vor allem wenn es nicht zu hart ist.

Ich nehm keine spezielle Erde, also keine Markenware. Man muß nur aufpassen, nicht das allerbilligste Zeug zu nehmen. Bisher war ich auch nie unzufrieden.

Was bei mir während des ganzen Jahres steht und auf einer normal breiten (ca 20cm) Fensterbank ausreichend Platz findet: Gummibaum und andere Ficus-Arten (machen keine Probleme, lediglich Schnittarbeiten sind mit Einweg-Handschuhen zu erledigen), verschiedene Dracaenen, diverse Naturformen von Orchideen (Pleurothallis zB), verschiedene Formen der Efeutute, Grünlilien, Nepenthes (brauchen entsalztes Wasser und ein Spezielsubstrat für Karnivoren), Schefflera, Zamioculcas zamiifolia, Philodendron, Elefantenfuß, Tillandsien, Yucca, Drosera (benötigen ein Spezialsubstrat für Karnivoren und entsalztes Wasser).
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich hab bisher "Zimmerpflanzenerde" genommen.
Muss ich dann im Geschäft nach torffreier Zimmerpflanzenerde gucken? Oder heißt das anders? :oops:
ich habe zum Mischen noch Quarzsand,sollte ich da noch was anderes holen? Dieses Perlite oder Kokuhum? Wenn ja,wo kriege ich das her und wie ist die Bezeichnung im Geschäft?

Gibt es eigentlich Kakteen oder Sukkulenten, die keine spezielle Überwinterung brauchen und das ganze Jahr im Wohnzimmer stehen können?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Google doch mal nach Kokohum, da siehst du auch die Verpackung :wink:

Und zu Perlite guck hier
perlite-gesammelte-informationen-t18722.html

Hier bei Ho.....ch und auch im Gartenmarkt sind die Erden alle der Reihe nach "ausgestellt", bin mir da aber jetzt auch nicht sicher, ob das nun Zimmerpflanzenerde oder Pflanzenerde heisst, was ich kaufe :-k
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Eine Sache ist mir noch nicht ganz klar:
Muss man Erde zwingend mit Quarzsand und Kokuhum und Perlite mischen, damit man ein gutes und möglichst Schimmelfreies Substrat hat?

Ich rede jetzt von Pflanzen,bei denen normale Einheitserde als Substrat angegeben ist wie Grünlilien, Draceana magnita, Elefantenfuss etc.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte natürlich, dass es den Pflanzen gut geht.
Aber ich habe nur extrem wenig Platz in meiner kleinen Stadtwohnung um Substrate zu lagern und da wäre es mir am liebsten,wenn ich den Aquariensand den ich habe. ,weiter verwenden kann und vielleicht noch eine Sache zusätzlich zu der Erde dazu kaufen muss.
Oder eben die Sachen in unter 10L Säcken kaufen kann.

bei dem Link in dem Perlitethema mit den kleinen Mengen kriege ich nur Werbung für verschiedene Düngersorten.

zusammengefasst gefragt:
Geht auch nur Erde und Aquariensand? Und vielleicht noch Kokuhum?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Ja, das geht schon, Kokohum würde ich aber dazunehmen.
Diese Zumischungen haben eigentlich den Zweck, die Erde durchlässiger fürs Wasser zu machen und damit besser für die Pflanzen und auch weniger anfällig für eventuelle Schimmeleien.
Bei dem Perlite-Link musst du nur mal etwas nach unten scrollen, da kommen die Fragen und die Links mit den Erklärungen dazu. Nur der erste Link ist die Antwort, was Perlite eigentlich ist. :wink:
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Bei dem Perlitelink hab ich unter der Frage,ob es das auch in kleinen Verpackungen gibt nachgesehen und finde da eben nur Düngemittel :oops:

Es gibt ja auch die Hydrokulturen, da hab ich beim googeln gefunden. ,dass die wohl ganz schlecht bei Schimmelallergie sind, dann aber auch wieder,dass die sehr gut gerade dann sind weil wohl die Schimmelgefahr kleiner ist als bei anderen Substraten.

Was sagt ihr dazu?

Und wenn man mal direkt vergleicht:
Erde- Quarzsand- etc Mischung vs. Seramis vs. Hydrokulturen
wo ist die Schimmelgefahr bzw generelle Allergiegefahr am größten? Unabhängig von der Pflanze.

vielleicht ist das doch zu individuell, aber ich hätte eben gerne den direkten Vergleich mal.


Danke nochmal an alle fachkundigen und freundlichen Antworten. ,ich bin von diesem Forum echt begeistert =D>
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 629
Registriert: Di 05 Jul, 2011 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
grünePflanzexxx hat geschrieben:Bei dem Perlitelink hab ich unter der Frage,ob es das auch in kleinen Verpackungen gibt nachgesehen und finde da eben nur Düngemittel :oops:


bei ebay gibts so ziemlich alles, auch perlite in 3l beuteln abgepackt zu nem günstigen kurs.

grüße caira

ps. muss zustimmen, der link in dem perlite-fred landet in der düngerabteilung vom green shop
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke :D

Kann man auch ein Substrat aus Erde, sand und Perlite mischen? Oder hat das dann nicht diesen positiven, durchlässigen Effekt?
Gibt es noch andere gute Stoffe, mit der man die Erde durchlässiger machen kann und so das Risiko für Schimmel senkt?

Und in welchem Verhältnis mischt man das?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Der Sand darf nur nicht zu fein sein, also Spielsand eignet sich nicht. Er backt das Substrat nur zusammen.

Was sonst noch geht, steht z.T. schon weiter oben - Kokohum, Lavastreu, kleine Blähtonkugeln...
Mischen würde ich es etwas in Abhängigkeit der Pflanzen, aber so im allgemeinen 3/5 Erde und der Rest die Zuschläge.
Ich mach das nach Gefühl :wink:

PS: Hab den Perlite-Link mal aktualisiert
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Ich mach das ebenfalls nach Gefühl. Sukkulenten bekommen etwas mehr Zuschlagsstoffe als 'normale' Zimmerpflanzen. Für die 'normalen' nehm ich meist 1/4 bis 1/3 Zuschlagstoffe. Und ich nehme, was grad zur Hand ist. Wenn ich nur Perlite hab, kommen eben die Perlite rein. Quarzsand ist jedoch immer dabei. Den kaufe ich in handlichen Paketen in Zoogeschäften.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 12:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Gut, dann werde ich mich da mal ausprobieren.
Aquariensand hab ich ja auch. Aber der ist doch auch ziemlich fein?!

Gibt es eigentlich Erde mit einem dieser Zuschlagstoffe schon fertig gemischt zu kaufen? Wäre ja mal ne echte Marktlücke :lol:
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Nicht dass ich wüsste, mir ist jedenfalls nichts bekannt.
Perlite ist in ganz geringen Mengen in manchen Erden enthalten, das steht aber auf dem Sack.
VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Balkonpflanzen für Allergiker? von pflanzenbraut, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 24 Antworten

1, 2

24

10674

Do 05 Apr, 2007 9:13

von pflanzenbraut Neuester Beitrag

Substrat zerkleinern / Substrat Alternativen von Nightfly777, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3573

Mo 19 Nov, 2007 11:50

von nazareno Neuester Beitrag

Substrat für Euphorbia = Kakteen Substrat? von mr.miyagi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4147

Fr 22 Jan, 2010 21:05

von mr.miyagi Neuester Beitrag

Substrat von clooney, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2475

Mo 29 Jun, 2009 10:10

von Sunnii Neuester Beitrag

TKS-Substrat von GreenLine, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

15255

Mi 09 Mär, 2011 19:47

von gudrun Neuester Beitrag

Bambus in was für ein Substrat? von MuZZe, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

4096

Mo 09 Apr, 2007 22:59

von knupsel Neuester Beitrag

Substrat für Agaven von newflemmli, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

3936

Di 15 Jan, 2008 21:13

von newflemmli Neuester Beitrag

Substrat für Epiphyllum von Pflanzenboy, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

1867

Di 13 Mai, 2008 2:40

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

wurm im substrat von LeFrosch, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1754

Do 12 Jun, 2008 21:39

von baki Neuester Beitrag

Gutes Substrat? von Benutzername, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

2151

So 28 Dez, 2008 11:10

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Allergiker, Zimmerpflanzen und Substrat - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Allergiker, Zimmerpflanzen und Substrat dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der substrat im Preisvergleich noch billiger anbietet.