Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 17:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu meiner Strahlenaralie.
Die Pflanze ist mittlerweile ca. 15 Jahre alt und wird seit jeher immer gleich gepflegt - bisher auch mit Erfolg.
Nun wurden plötzlich an drei Ästen, die einem Stamm zugehören, alle Blätter braun und hängen schlaff herunter (siehe Bilder). Die Rinde dieser Äste sieht auch verändert aus.

Was kann das plötzlich sein?
Im Frühjahr wollen wir umtopfen, da ein paar Wurzeln den Weg ans Tageslicht gefunden haben.

Vielen Dank im Voraus
MfG
Olli
Bilder über Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff von Di 17 Sep, 2013 15:38 Uhr
1.jpg
2.jpg
Zuletzt geändert von winnfield am Di 17 Sep, 2013 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 319
Registriert: Mo 29 Apr, 2013 10:01
Wohnort: Wiesloch
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Sep, 2013 15:46
Das sieht mir eher nach einer Strahlenaralie aus als nach einem Ficus :-k ein Ficus benjamini ist es definitiv nicht.

Wie pflegt du die Pflanze denn? Wie gießt du, in welchem Substrat steht er und an was für einem Standort?
Das sieht für mich nämlich sehr nach Staunässe aus.
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 17:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Sep, 2013 15:59
Hallo Soozee,

vielen Dank für den äußert hilfreichen Hinweis :shock:
Ich habe gerade mal nach Ficus- und Schefflerabildern geschaut - völlig eindeutig kein Ficus!
Die Pflanze wurde mir damals als Ficus geschenkt und ich habe nie weiter darüber nachgedacht ](*,)

Also, die Schefflera steht direkt an einem großen Fenster, Ostseite.
Gegossen wird ca. alle 8 Tage (wenn die Oberfläche trocken ist).
Das letzte Umtopfen ist schon einige Jahre her, ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, welche Erde ich genommen habe, ich denke aber normale Blumenerde :)

Beste Grüße
Olli
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 319
Registriert: Mo 29 Apr, 2013 10:01
Wohnort: Wiesloch
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Sep, 2013 16:05
Ich rate dir, dringend nach den Wurzeln zu sehen. Normale Blumenerde enthält meistens viel Torf und speichert somit sehr lange Wasser. Wenn die Oberfläche trocken ist, kann der Rest vom Substrat noch feucht sein.
Außerdem sieht sie sehr "kopflastig" aus. Evtl solltest du sie auch köpfen, wenn die Wurzeln noch nicht komplett hinüber sind. Ansonsten würde ich zu Stammstecklingen raten, auch wenn dafür nicht gerade die passende Jahreszeit ist.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragDi 17 Sep, 2013 16:16
Bis zum Frühjahr hält die definitiv so nicht durch - oder ist nur ein Teil der Schefflera betroffen?
(Wenn nur ein Teil, kannst du dann noch ein Gesamtbild einstellen?)

Ich würde - wie Soozee auch - dringend zur Wurzelkontrolle raten und versuchen zu retten, was zu retten ist.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 739
Registriert: Sa 08 Sep, 2012 21:28
Wohnort: REcklinghausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Sep, 2013 21:19
Das war definitiv eine Schefflera.
Das Gesamtbild von der 15 Jahre alten Pflanze möchte ich auch gern mal sehen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 690
Registriert: Mo 30 Jan, 2012 22:11
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Sep, 2013 21:42
Bei einem ähnlichen Schadbild meiner Schefflera vor knapp zwei Jahren hat die Wurzelkontrolle eines ergeben: Es waren keine gesunden mehr vorhanden. Ich würde auch darauf tippen, daß sie zu nass steht und die Wurzeln verfault sind. In was für einem Topf steht sie? Wenn dieser keine Abflusslöcher hat, ist der Schaden sicher durch Staunässe entstanden, was durch zu torfige Erde noch begünstigt wird. Ich konnte bei meiner, damals recht großen, immerhin noch reichlich Stecklinge schneiden, die inzwischen, nach lange dauernder Bewurzelung (war auch Herbst und damit ein schlechter Zeitpunkt), sich wieder zu einer schönen Pflanze entwickelt haben!

Gruß
Jürgen
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 17:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Sep, 2013 12:14
Vielen Dank für eure Antworten!
Jetzt habt ihr alle so zeitnah geantwortet und ich nicht, entschuldigt bitte.

Die Pflanze steht in einem Kunststofftopf mit Übertopf.
Staunässe war bisher nie ein Problem, aber das kann sich sicherlich ändern (vielleicht durch zu starke Durchwurzelung? Oder kann sich die falsche Erde erst nach Jahren neg. auswirken?).

Wie ihr auf dem neuen Bild sehen könnt, ist zum Glück nicht die ganze Pflanze betroffen, sondern "nur" ein Hauptstamm. Wobei der Ast unten rechts gut aussieht und dieser zum betroffenen Stamm gehört. :?:

Ansonsten frage ich mich, ob die Wuchsform so in Ordung ist, sie hängt mittlerweile ja doch sehr durch.
Optisch finde ich es interessant, ob es für die Schefflera okay ist, weiß ich nicht.

Viele Grüße
Olli
Bilder über Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff von Do 19 Sep, 2013 12:14 Uhr
3.jpg
"windschief" ;-)
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
BeitragDo 19 Sep, 2013 14:27
Also ich würde den schlaffen Trieb abschneiden, der links daneben sieht auch nicht mehr so richtig gesund aus :-k
und dann schleunigst die Pflanze aus dem Topf holen, die Wurzeln kontrollieren, eventuell fauliges, schwarzes abschneiden und dann in einen grösseren Topf mit Abzugslöchern wieder einsetzen.
Auch wenn derzeit nicht gerade die richtige Zeit fürs Umtopfen ist, aber ansonsten gammelt dir womöglich der Rest auch noch weg.
Wenn dir die Wuchsform gefällt, dann lasse sie halt so.
Ich würde der Pflanze einen Stab verpassen, damit sie aufrecht steht :wink:
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragDo 19 Sep, 2013 16:41
ich würds wie gudrun machen

und sie ab und zu mal drehen, dann wächst sie auch schöner und nicht so einseitig zum Licht hin
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 17:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Sep, 2013 18:49
Ok, ich werde das Ganze nächste Woche in Angriff nehmen - vielen Dank!

@gudrun: der Trieb links neben dem Schlaffen gehört zum gleichen Stamm, der kommt dann also auch ab.

    Was könnt Ihr mir denn bezüglich Topfgröße raten (Aktuell ca. 30cm Durchmesser)? Zu groß sollte der Neue ja auch nicht sein, oder?

    Soll ich bei der neuen Blumenerde auf Kompostbasis anstatt Torf setzen? Gibt es bestimmte Bezeichnungen/Typen?

    Sollte ich den betroffenen Stamm komplett, unter der Erde, abschneiden?


Viele Grüße
Olli
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
BeitragDo 19 Sep, 2013 19:17
Der neue Topf sollte 2 bis 3 cm im Durchmesser grösser sein.
Grösser nicht, denn sicherlich wird dein Wurzelballen eh kleiner werden. :-k

Mit dem Abschneiden warte doch, bis du alles aus dem Topf geholt hast, das sind möglicherweise auch mehrere Pflanzen, dann trennt sich das von allein.

Deine Erde solltest du durch groben Kies, Perlite, Blähton oder Kokohum auflockern und durchlässig machen, Torf möglichst wenig oder gar keinen.
Zuletzt geändert von gudrun am Fr 20 Sep, 2013 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19 Okt, 2009 17:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 20 Sep, 2013 20:09
Prima, dann werde ich es so machen.

Dann nochmals vielen Dank an alle für eure Unterstützung! :)

Beste Grüße
Olli

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Fenestraria - Blätter plötzlich braun von Gameuese, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

940

Mo 04 Feb, 2013 12:51

von Gameuese Neuester Beitrag

hilfe - Phonix Canariensis - Wedel werden schlaff und braun! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

5052

Do 17 Dez, 2009 13:34

von Gast Neuester Beitrag

Schefflera Arboricola leidet plötzlich von jatschillik, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1911

Di 29 Jan, 2013 22:09

von jatschillik Neuester Beitrag

Zuckerhutfichte wird plötzlich braun und verliert Nadeln von Lotty1978, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

23482

Sa 19 Apr, 2014 14:28

von Martin70 Neuester Beitrag

Blätter hängen schlaff herunter von Kinggreen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

3019

Mi 07 Nov, 2007 12:45

von Kinggreen Neuester Beitrag

Feigenbäumchen Blätter ganz schlaff .... von Christa2412, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2807

Mo 06 Apr, 2009 10:34

von hama687 Neuester Beitrag

Blätter sind schlaff und trocknen aus - Hilfe von uherbert, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1537

So 30 Mär, 2008 11:02

von Rose23611 Neuester Beitrag

Schefflera wird nach abschneiden braun... von face, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2137

Di 16 Jan, 2007 15:02

von baki Neuester Beitrag

braune Blätter die plötzlich abfallen von Coco, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

4086

So 05 Nov, 2006 17:02

von Coco Neuester Beitrag

Orchidee: plötzlich gummiartige Blätter von Lezlie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

5261

Sa 18 Okt, 2008 5:58

von Exotic 15 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schefflera - Blätter plötzlich braun und schlaff dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schlaff im Preisvergleich noch billiger anbietet.