Schmaler Balkon mit Voller Sonne, was überlebt da? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 67  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Schmaler Balkon mit Voller Sonne, was überlebt da?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 08 Aug, 2013 13:36
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallöchen!

Ich hoffe ihr netten Leute könnt mir weiter helfen. Ich bin gerade in eine Wohnung gezogen mit einem schnucklig kleinen Balkon, ungefähr 60 cm tief und 4 meter lang. Es ist dort volle Sonne von Sonnenauf- bis Untergang.

Im Moment ist mir gerade meine Kletterpflanze eingegangen (kann mich gerade nicht drann erinnern welche), meine Erbsen haben die Hitze soweit überstanden. Meine Kräuter und Gemüse sehen zwar etwas erbärmlich aus, leben aber noch. Alles blühende ist aber tot. Ich habe immer brav gegossen (abends wenn die Sonne weg war, und nicht über die Pflanzen, sondern in die Erde), aber es war wohl doch zu warm :?

Jetzt wollte ich für den Herbst noch mal neu anfangen. Was kann ich da am besten machen? Viel Platz ist ja nicht mit den 60cm. Ich kann auch nichts über die Brüstung hängen, da die zu tief ist (ca. 25 cm). Direkt unter meinem Balkon ist ein Biergarten, also darauf traue ich mich auch nichts stellen.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe :D
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
BeitragDo 08 Aug, 2013 15:32
Wenn die Sonne so reinknallt, brauchen Deine Pflanzen etwas größere Töpfe als normal, und vor allem solltest Du möglichst helle Töpfe nehmen, damit sie sich in der Sonne nicht so sehr aufheizen. Helle Übertöpfe könnten auch sinnvoll sein, vor allem für die empfindlicheren Pflanzen.

Sukkulenten (Sedum, Sempervivum, Kakteen, ...) sollten solch einen Standort eigentlich mögen, außerdem blühen viele davon recht schön. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich ein Weinstock bei Dir wohlfühlen könnte.
Erdbeeren lieben auch die Sonne, das müsste auch gehen.
Weitere Obst- und Gemüsesorten (Tomaten, Paprika) könnten auch was werden, aber nur nach vorsichtiger Gewöhnung. Hast Du die Möglichkeit, die Pflanzen z.B. mit einer Markise zu beschatten?

Lavendel, Thymian, und weitere Kräuter müssten eigentlich auch mit so viel Sonne klarkommen, Du darfst nur auf keinen Fall das Gießen vergessen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragDo 08 Aug, 2013 15:59
Es geht auch, wenn du die Pflanztöpfe in größere Töpfe reinstellst, dies mit Rindenmulch ausfütterst und den Rindenmulch schön feucht hälst.
Meine Töpfe stehe alle in wesentlich größeren Übertöpfen, die unten mit einem Seramis-Kiesgemisch ausgefüttert sind, welches immer feucht ist. :wink:
Ansonsten ist wohl der Empfehlung von firemouse noch hinzuzufügen, dass Kakteen und Sukkulenten auch bei dir einen optimalen Platz hätten. Es gibt auch wunderbar blühende Freilandkakteen, die winterhart sind. Nur müssten die im Winter sehr gut eingepackt sein, damit der Topf nicht durchfriert.

Generell gilt bei den derzeitigen Temperaturen, lieber richtig reichlich gießen. Auch frühs!
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 08 Aug, 2013 13:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Aug, 2013 17:23
Schonmal vielen Dank! Das mit den größeren Töpfen werde ich auf jeden Fall versuchen :D Ich hab ein Kakteenkindheitstrauma, davon halte ich lieber abstand :roll: Warum ich selber nich an Erdbeeren gedacht habe ist mir ein Rätsel.

Ich hab leider keine Möglichkeit für Schatten zu sorgen, die Konstruktion vom Balkon ist eher bescheiden.

Was würde denn den Winter überstehen? Ich als arme Studentin muss erst mal wieder sparen bis ich mir neue Pflanzen gönnen kann :wink:

Nochmals vielen Dank!
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragDo 08 Aug, 2013 17:47
Hmm, schwierig.

Empfehlen würde ich für Anfänger Kräuter. Aber nicht die "empfindlichen" Südländer wie Lavendel und Salbei, sondern eben Thymian, Schnittlauch. Da gibt es auch verschiedene Sorten.
Wenn du aufpasst, bekommst du sehr preiswert noch Kräutertöpfe.

Im nächsten jahr kannst du ja dann richtig anfangen.

Mit dem Überwintern ... wird schwer.
Mir ist vor 2 Jahren im ersten Balkonwinter der Hängerosmarin eingegangen trotz Winterschutz von allen Seiten. Es sind Erfahrungen!

Dieses Jahr will ich meine Kamelien+ Oleander auf dem Balkon behalten (verglast). Bin schon am überlegen, wie ich den optimalen Winterschutz schaffe. Wird vermutlich auf große, dick augefütterte Kartons hinauslaufen mit Knallerbsenfolien als "Haube" und der stillen Hoffnung, dass dieser Winter nicht gar zukalt werden wird. Im letzten Winter waren es immer um die 5 Grad plus.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7753
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDo 08 Aug, 2013 20:33
reich mir die flosse, genosse, ich hab auch so einen Balkon, vielleicht isser nen ticken tiefer, aber auch süd und schmal und lang...ich hab ne reihe Oleander da stehen, die machen schönen sichtschutz und blühen wie der teufel. die mögen die pralle sonne von früh bis spät. kann ich nur empfehlen. am besten in verschiedenen farben.
außerdem hab ich diverse Kakteen da stehen, die lieben es ebenso.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 08 Aug, 2013 13:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Aug, 2013 9:50
Danke Leute :D

Ich versuch es dann nochmal mit Kräutern. Anscheinend liebe ich Pflanzen, sie nur mich nicht, haha! Ich muss sagen mein Salbei hat fast mein ganzes Kräuterbeet überwuchert, so schnell ist der gewachsen. Sieht jetzt aber alles wieder gut aus.

Ich dachte immer irgendwie Oleander wäre eine Innenpflanze? Hab ich wohl falsch gedacht.

Muss demnächst mein Balkon mal aufräumen damit ich euch ein Bild zeigen kann :wink:


Viele liebe Grüße!
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21493
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragMo 12 Aug, 2013 10:02
Ich habe ebenfalls einen Südbalkon, von vormittags um 8.390 Uhr bis nachmittags um 17 Uhr volle Dröhnung Sonne.
Bei mir stehen da Pflanzen wie Oleander, Passionsblumen, Zitruspflanzen, diverse tropische/ exotische Fruchtpflanzen wie Feijoa, Erdbeerguave, Echte Guave, Ananas, Plumerien, Engelstrompete, Palmen...... und dann natürlich Kräuter in allen Varianten.
also alle, die viel Sonne gut abkönnen, weil sie das ja in ihrem Herkunftsland auch machen.

Frage ist nur, hast du im Winter genügend Standorte in der Wohnung, die gut zu überwintern?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 08 Aug, 2013 13:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Aug, 2013 10:08
Innen hab ich leider gar kein Platz. Ich wollte mir ein paar Plexiglassplatten und Metallhalter zulegen um ein kleine Gewächshaus zu bauen. Wenn ich da noch ein bisschen Dämmung mit rein packe, würde das dann auch gehen?
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21493
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragMo 12 Aug, 2013 10:28
Oh, in meiner Aufzählung sind alles Kübelpflanzen, die nicht klein bleiben, sondern jedes Jahr gut zulegen.
Wenn du keine Überwinterungsplätze innen zur Verfügung hast, dann rate ich dir eher ab davon.
In welcher Region wohnst du denn? Wie kalt wird es da denn?

Dann solltest du dir eher überlegen, einheimische Pflanzen zu nehmen, die auch in Kübeln winterfest sind (falls die durchfrieren) und auch in dem gebauten Gewächshaus gut durch den Winter kommen.
Für die Exoten wäre das zu wenig (auch mit Dämmschutz), einige (Oleander zum Beispiel) können zwar etwas tiefere Temperaturen abhaben, aber nicht dauerhaft und auch nicht, wenn sie noch jung/ klein sind.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7753
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMo 12 Aug, 2013 13:05
was ich auch noch stehen habe ist eine Eberesche, die findet das da auch gut und kann im winter draußen bleiben. :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 08 Aug, 2013 13:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Aug, 2013 16:05
Ich bin gerade nach raum Köln gezogen, keine Ahnung was das Wetter hier machen wird :?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2430
Bilder: 10
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 14:38
Wohnort: Niebüll/ Nordfriesland
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 15 Aug, 2013 16:36
Wenn ich alles richtig verstanden habe ist dein Balkon 60cm tief (gerade genug für einen Kübel), 4m lang, volle Sonne von morgens bis abends, keine Möglichkeit die Pflanzen im Winter reinzuräumen? Und auch keine Möglichkeit Schatten zu geben? Auch keine Möglichkeit Kästen anzubringen?
Gibt es denn ein bißchen Luft/Wind oder staut sich die Wärme?
Kannst du denn die Kübel am Fuß beschatten, also z.B. die Balkonbrüstung verkleiden?
Puh, das ist echt schwierig.
Einheimische Kräuter sind sicher eine gute Idee, oben schrieb schon jemand von Thymian der auch nicht so empfindlich ist.
Vielleicht ganz mutig eine Rose wenn es luftig genug ist. Oder eine Clematis wenn du den Kübel unten kühl halten kannst.
Ansonsten würd ich ganz ehrlich erst mal im nächsten Jahr mit einjährigen Pflanzen anfangen und gucken was geht. Im Frühling mit Zwiebelgewächsen, (mit Glück überleben die sogar den nächsten Winter in Kasten oder Kübel), dann ganz einfach Sonne- und Wärmeliebende Balkonpflanzen, da gibt es hunderte, dazu Kräuter jeder Art (sie überleben oder überleben nicht..), Kapuzinerkresse, Wicken als Kletterer...
Man muß einfach probieren was geht.
Für den Anfang nicht zu viel vornehmen, das gibt nur Frust.
LG und viel Erfolg
Dorit
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragDo 15 Aug, 2013 22:07
Ich würde jetzt einfach mal den Balkon 'wohnlich' machen - mit hübschen Sommerblumen, die derzeit fast verschleudert werden. So kostet es wenigstens nicht viel Geld, wenn's nix wird.
Danach die Sonne und die Auswirkung der verschiedenen Wetterlagen beobachten und dann im Frühjahr aufgrund der Beobachtungen neu pflanzen.
Wenn der Balkon halbwegs regengeschützt ist, kannst Du im Herbst Zwiebeln fürs Frühjahr setzen.
Von großen Kübelpflanzen, die kühl überwintert werden müssen, kann ich nur abraten. Selbst Kübelpflanzen, die nicht kühl überwintert werden brauchen, können während des Sommers in der Pflege Probleme machen. Viele werden so üppig und ausladend, daß es bei nur 60cm Tiefe Probleme geben könnte. Irgendwie wirst Du ja auch noch einen freien Streifen brauchen, um die Pflanzen zu gießen und zu pflegen :wink:

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

hoher schmaler pflanzkübel für balkon von monk, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 11 Antworten

11

12652

Do 16 Jul, 2009 6:29

von Exotic 15 Neuester Beitrag

Azaleen und Rhododendron in voller Sonne? von Weberknecht, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 7 Antworten

7

10834

Mo 07 Jun, 2010 21:56

von Weberknecht Neuester Beitrag

Jetzt noch Rankepflanzen für den Balkon? Volle Sonne von Papa_Locke, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

2848

Fr 08 Aug, 2008 13:02

von Baghira Neuester Beitrag

Welches Obst/Gemüse für Balkon mit wenig Sonne? von ChuckNorris, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

6915

Di 04 Mai, 2010 22:35

von ChuckNorris Neuester Beitrag

Schmaler, dichter Baum/Pflanze gesucht von aj84, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

1190

Do 15 Aug, 2019 21:00

von Loony Moon Neuester Beitrag

Gestaltung sehr langer aber schmaler Vorgarten... von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

6591

Do 19 Aug, 2010 21:40

von Gast Neuester Beitrag

palme überlebt ?? von bana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2013

Mo 20 Feb, 2012 20:00

von bana Neuester Beitrag

Hat Wagner Palme überlebt von keinGaertner, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2700

Di 08 Mai, 2012 20:46

von keinGaertner Neuester Beitrag

Nur der frühe Vogel überlebt von Neues, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

1330

Fr 15 Nov, 2013 9:47

von Neues Neuester Beitrag

Meine Passis haben's überlebt..... von cat, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 16 Antworten

1, 2

16

2946

Di 24 Apr, 2007 12:48

von GoldenSun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Schmaler Balkon mit Voller Sonne, was überlebt da? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schmaler Balkon mit Voller Sonne, was überlebt da? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ueberlebt im Preisvergleich noch billiger anbietet.