Sind diese Orchideen noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Sind diese Orchideen noch zu retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 27 Apr, 2013 16:46
Wohnort: herford
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich habe von einer Freundin 2 Orchideen übernommen. Leider hat sie sich wohl gar nciht um die pflanzen gekümmert.
Ich kenne mich auch nicht wirklich aus, würde die beiden aber fals möglich gerne wieder hochpäppeln.

Die Frage ist ob es da überhaupt noch Hoffnung gibt. und wenn ja, wie gehe ich am besten vor.
(Ich habe jetzt schon spezielle Orchideenerde, Töpfe und Dünger gekauft)
Die Wurzeln sind total hart und vertrocknet...
Die wenigen großen blätter die noch da sind, sehen ziemlich verschrumpelt aus.

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht.

LG
Bilder über Sind diese Orchideen noch zu retten? von Sa 27 Apr, 2013 16:57 Uhr
Orchidee11.jpg
Pflanze Nummer eins scheint in der Mitte ein neues Blatt zu bekommen?
Orchidee1Wurzel1.jpg
aber die Wurzeln schauen ziemlich tot aus
Orchidee21.jpg
Bei Nummer 2 sehen die Wurzeln genau so vertrocknet aus, aber irgendwas scheint da zu wachsen was auch etwas wurzelig aussieht.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragSa 27 Apr, 2013 17:54
Hallo

ob man die beiden retten kann, läßt sich schwer sagen. Gibt es noch gesunde Wurzeln?

Für einen Rettungsversuch würde ich alle toten Wurzeln entfernen und sie mit den restlichen Wurzeln ins, bzw. ohne Wurzeln 'aufs' Substrat (Orchideenerde) setzen. Das Substrat leicht feucht halten, erstmal nicht düngen. Vielleicht schaffen sie es, neue Wurzeln zu treiben, bevor sie gänzlich vertrocknen.
Vielleicht hast Du auch ein Minigewächshaus, um für erhöhte Luftfeuchte zu sorgen (oder Du baust Dir eines aus einer durchgeschnittenen Plastikflasche oder einer durchsichtigen Tüte, die Du drüberstülpst).

Der kleine Trieb sieht schon nach einer Wurzel aus, allerdings sind die Fotos recht klein.

Viel Erfolg, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 27 Apr, 2013 16:46
Wohnort: herford
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Apr, 2013 18:25
Hallo,

also so richtig gesund glaub ich eher nicht.
An Pflaze Nummer 1, gibt es 1 Wurzel die noch ein bißchen grün ist, eher so grau grün und schrumpelig.
Pflanze Nummer 2 hat ein paar mehr davon, allerdings im selben Zustand.
Und wie ich jetzt nach dem entfernen der welken Wurzeln gestgestellt habe, insgesamt 4 von diesen kleinen Trieben.

Ich habe irgendwo noch so ein kleines Plastikgewächshaus. Mal gucken ob sie da evtl. rein passen.
Ist es dann ok, wenn cih sie direkt erstmal in einen kleinen Übertopf pflanze?
Bilder über Sind diese Orchideen noch zu retten? von Sa 27 Apr, 2013 18:25 Uhr
Orchideenr1Wurzel1.jpg
Die letzte Wurzel mit etwas Leben? bei Nummer 1
Orchideenr2Wurzel1.jpg
Die Wurzeln bei Nummer 2, die noch nicht ganz tot aussehen.
Orchideenr2Triebe1.jpg
und von diesen kleinen Dingern wachsen bei Nummer 2 insgesamt 4 Stück!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 9:28
Wohnort: Odw
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Apr, 2013 23:30
Hallo, nein, keinen Übertopf, da besteht die Gefahr, dass sich unten Wasser ansammelt und außerdem wird das Substrat schlecht belüftet. Nehme lieber einen nicht zu großen Topf, der unten viele Abzuglöcher hat. Kannst aber dann diesen Topf in einen Übertopf stellen, in den Du unten eine Schicht Bims, Blähton, Steinchen oder ähnliches rein tust. Aber auch da immer aufpassen, dass sich da kein Wasser ansammelt. Bei #1 versuche einmal die eingetrockneten Reste unten mitsamt dem trocknen Stämmchen abzuschneiden. Die #2 wurde ich oberhalb der langen Wurzel kappen. Die kleinen Dinger sind frische Wurzeln und das schaut eigentlich bei der noch ganz gut aus. Wobei ich bei #1 noch nicht die Hoffnung aufgeben würde. Die sind hart im nehmen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mi 13 Jun, 2012 20:28
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Apr, 2013 12:30
Huhu,

also ich würde die Hoffnung auch nicht aufgeben! Ich kam zu meiner ersten Orchidee mehr ungewollt und die ist mir leider auch verfault (stand in einer Art Moos und nicht in dem Substrat). Zum Geburtstag bekam ich dann eine wunderschöne riesige Orchidee und hatte wahnsinnige Angst, dass sies bei mir nicht schafft. Aber es geht ihr ein Glück prächtig (hab mich hier viel belesen und auch so umgehört). Ebenso bekam ich eine "Mini-Orchidee" geschenkt, die wieder in dieser Moosart wuchs (dementsprechend sahen schon einiege Wurzeln aus). Diese habe ich sofort in richtiges Substrat gesetzt - und siehe da, nach ihrer langen blütenlosen Zeit kann ich nun beobachten, wie sie viele neue Wurzeln sowie einen Blütentrieb bekommt.

Es hat mich gepackt! Sie sind einfach wundervoll und blühen so schön und lange. Also kam vorgestern Nummer 3 dazu :- :D

Meine 3 sind alle Phalaenopsis. Erhalten einmal die Woche Wasser (sodass sie zwischenzeitlich trocknen können) und werden 2 mal in der Woche mit destilliertem Wasser besprüht.

LG
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Bilder: 5
Registriert: Di 16 Apr, 2013 14:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Apr, 2013 10:07
Hallo, ich häng mich mal hier hintendran.
Also ich hab 3 Orchideen geschenkt bekommen. Eine davon ist ne Phalaenopsis. Die anderen beiden weiß ich leider nicht...
Zwei haben jetzt aber gar keine Wurzeln mehr... Bei meiner Phala gibts auch sonst nix mehr, keine neuen Triebe, Ansätze sind alle vertrocknet. Nur die Blätter sind noch grün, wobei eines auch schon schrumpelig aussieht.
Vorher hab ich die immer 1x die Woche gegossen und überschüssiges Wasser aus dem Topf geschüttet, um Wurzelfäule zu verhindern. Irgendwie scheints aber nicht gewirkt zu haben :(

Eine meiner andern beiden treibt grade aus, ist aber zum Stillstand gekommen, was mich dazu bewogen hat, mal nach den Wurzeln zu sehen. Sie hat noch 2 oder 3 gesunde, soweit ich sehen kann, aber die anderen fangen schon an zu faulen.
Habe mir gestern Orchideensubstrat gekauft. Denkt ihr, da ist noch was zu retten?!
Und wenn ja, wie kann ich vorgehen?

Habe übrigens letztes Jahr noch eine Mini-Orchidee dazu gekauft, bei der siehts ähnlich aus. Die Blätter sind noch grün, ansonsten ist nicht mehr viel da...
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 942
Bilder: 18
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 16:12
Wohnort: Wittmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Apr, 2013 10:24
Hallo

Ich gebe euch mal einen Tip schaut euch mal hier um und dort könnt ihr auch Fragen stell
und bekommt von Mitglieder die Erfahung haben Anworten.

http://green-24.de/forum/ftopic89201-1245.html

Mein Rat ist so wie ich es auch mache nach einer Wurzelbehandlung werden sie neu getopft
und dann bekommen sie 10 Tage lang nix danach bekommen sie ihr erstes Bad in Kamilientee,
die 10 Tage überbrüge ich mit besprühen oder wie hier schon erklärt wurde eine Tüte oder eine Plastikflasche überstülpen und an einen warmen Ort stellen, bitte aber nicht das regelmässige Lüften vergessen.

LG Angel

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Sind diese Bananen noch zu retten? (Bananenüberwinterung) von timmay, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

604

Fr 10 Apr, 2020 7:58

von timmay Neuester Beitrag

Orchideen noch zu retten ? von Witchy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

10582

Sa 23 Aug, 2008 11:22

von kanopke81 Neuester Beitrag

Sind wir noch zu retten? von Bonny, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 18 Antworten

1, 2

18

3191

Mi 19 Mär, 2008 16:18

von Bonny Neuester Beitrag

Sind meine Oleander noch zu retten? von Grashüpfer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

8640

Do 29 Mär, 2007 19:01

von baki Neuester Beitrag

Sind meine Tomatenpflänzchen noch zu retten??? von Stueli, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1288

Mi 30 Mär, 2011 15:35

von Stueli Neuester Beitrag

Sind das Wanzen? Ist die Pflanze noch zu retten?Kahlschnitt? von Rösli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3394

Mi 25 Jun, 2008 10:40

von tina11111 Neuester Beitrag

Sind meine Thujen noch zu retten? MIT BILD!!! von Unerfahrener, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2808

Mi 11 Mai, 2011 18:51

von dnalor Neuester Beitrag

meine agaven geben den geist auf, sind sie noch zu retten? von eddie_f, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2272

Sa 12 Nov, 2011 12:06

von eddie_f Neuester Beitrag

Sind meine Papayas noch zu retten oder schon vergeilt? von Manumaschine, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2518

Di 13 Nov, 2012 0:44

von Manumaschine Neuester Beitrag

Leben diese Orchideen Noch ???! von Kurze93, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

1199

Do 08 Mär, 2012 23:54

von Peg01 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Sind diese Orchideen noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Sind diese Orchideen noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.