Orchideen - alle Gattungen (ohne Ludisia) VI - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Orchideen - alle Gattungen (ohne Ludisia) VI

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1106
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Okt, 2010 7:21
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Mär, 2013 20:14
Das ist echt deprimierend. :( Wir wohnen ja jetzt schon 1 Jahr hier und bisher hat nur 1 Phal in einem anderem Raum einen neuen BT gebildet, der Rest schlummert weiter. Daher denke ich aber, dass es nicht mehr nur einfache Umgewöhnung sein wird.
Leider ist da noch jemand in der Wohnung, der absolut nicht einsieht extra Licht zu installieren und Strom dafür zu bezahlen, dass die Pflanzen es besser haben. :-#(

Weiß jemand, ob es auch Lichtschläuche mit entsprechender Lichtintensität gibt? Das könnte dann evtl. noch als Deko um die Blumensäule einschmuggeln. :-k
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 65
Registriert: Fr 24 Aug, 2012 16:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 11:01
:D :D :D kein problem, der Beitrag war ja auch so kurz, den übersieht man glatt :P Ne Spaß beiseite, hab etwas weit ausgeholt :oops:

Wünsche dir viel Glück mit deiner Vanda! Pass am besten auch etwas auf, dass sie nach dem Tauchen wieder gut abtrocknet und das abgestorbene Gewebe (die braunen Blattstummel z.B.) nicht anfangen, zu gammeln/schimmeln...dann wirds schon werden!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1086
Registriert: Sa 03 Mai, 2008 10:06
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 13:00
@anni

Das ist aber traurig... Ohne Licht hat man schlechte Karten. :(

@Anti

Sind es wirklich Blattläuse? Also die grünen oder braunen Läuse, manchmal mit Flügeln?
Die sind recht leicht los zu werden. Die Pflanze ein paar mal mit Seifenlauge abspülen, dann solltest du sie los sein. Ein Insektizid geht natürlich auch, meistens sind sofort alle tot.

Wenn du aber Wollläuse (weiße Tiere, bzw. rosa mit weißem "Pelz") hast, ist es schon aufwändiger.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2802
Registriert: Mo 30 Mai, 2011 15:36
Geschlecht: männlich
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMo 18 Mär, 2013 14:04
Hmmm...

Kann mir keiner helfen??? :-k
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 65
Registriert: Fr 24 Aug, 2012 16:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 14:34
Bubble, sowas hab ich an einer Pflanze auch. Hab sie im Winter umgetopft und der bekam das gar nicht gut. Inzwischen sind fast alle Blätter ab und diese Flecken schreiten auch immer mehr voran...keine Ahnung was das ist, ich denke auch, entweder ein Pilz oder Bakterien...sieht aus, als wenn etwas die Pflanze auffrisst.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1086
Registriert: Sa 03 Mai, 2008 10:06
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 15:13
@Bubble

Ich finde das sieht wie verbrannt aus, durch Kälte oder Hitze. Könnte aber alles mögliche sein.
Stell die Pflanze einfach mal etwas beiseite von den anderen Pflanzen und beobachte, ob der Fleck größer wird.

Eine Erklärung der verschiedenen Fleckenursachen gibt es hier:

http://orchideenforum.de/fleck.htm
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2802
Registriert: Mo 30 Mai, 2011 15:36
Geschlecht: männlich
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMo 18 Mär, 2013 15:15
Hmmm..

Ok dann werde ich es mal beobachten..
Dankeschön für deine Antwort.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1086
Registriert: Sa 03 Mai, 2008 10:06
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 15:27
Obwohl, die Flecken sind ja auf zwei verschiedenen Blättern. Sind sie auf der gleichen Seite der Pflanze oder auf gegenüberliegenden Seite?
Sofern du die Pflanze nicht gelegentlich umdrehst, kann es kein Brandfleck sein, wenn die Flecken sich gegenüber sind.

Wie steht es ansonsten um die Gesundheit der Pflanze? Sind die Wurzeln gesund? Das eine Blatt sieht etwas schrumpelig aus.

Stell doch mal 1-2 Fotos der ganzen Pflanze ein (ohne Übertopf), vielleicht erkennt man ja noch irgendwas.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2802
Registriert: Mo 30 Mai, 2011 15:36
Geschlecht: männlich
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMo 18 Mär, 2013 15:45
Hallo Trocknerflusen,

Also die Flecken sind an der gleichen Seite (Fensterseite)
Meine Orchideen stehen am Süd Fenster wo sie sich eigentlich auch sehr wohl gefühlt haben.

Und so is meine Pflanze in einem Gesunden Zustand. Hat imoment auch nen Blütentrieb.
Ja nur bis auf das die Unteren Blätter etwas Verschrumpelt sind..

Und ich müsste sie mal Umtopfen aber das hat ja damit nichts zu tun.

Fotos kann ich imoment nicht machen..
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 17 Mär, 2013 18:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragNeue OrchideenliebhaberinMo 18 Mär, 2013 16:05
Hallo,

seit kurzem bin ich ein absoluter Orchideenfan geworden.Wir sind in ein neues Häuschen gezogen und zum Umzug habe ich 3 Phal.-Orchis in voller Blüte geschenkt bekommen,wahrscheinlich Baumarktpflanzen,aber egal,ich war begeistert.Nach 2 Wochen sind alle Blüten und Knospen abgefallen und nun habe ich seit 3 Monaten nur noch grüne Blätter,wobei bei einer Pflanze die Blätter richtig schwammig aussehen.Wurzeln sind teils noch gut ,aber auch matschig.Ich lese mich kreuz und quer durch alle Orchideenforen und Internetseiten durch und beherzige auch alle Ratschläge und Tipps zur Pflege,komme trotzdem nicht weiter,habe einfach keinen grünen Daumen.
Ich habe nun hier von einem Wurzel-und Blütenstimulator gelesen,ST und noch was,finde dies aber nirgendswo mehr,bzw.gibt es die Mittel nicht mehr.Dies wäre jetzt meine letzte Hoffnung gewesen,bevor die Orchis entsorgt werden.Kann mir da irgendjemand weiterhelfen zur Beschaffung dieses Mittels?

Werde mich sonst wohl wieder von Orchideen verabschieden,bin halt totale Orchi-Anfängerin ohne grünen Daumen.

LG Marisa
Wäre schön,wenn ich sie noch behalten oder auch mal neue kaufen könnte.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1106
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Okt, 2010 7:21
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 16:20
Hallo Marisa,

nicht gleich aufgeben. :wink:
Wo hast du die Orchis denn stehen? Und in welchem Substrat stehen sie? Hast du sie schon mal umgetopft? Wie oft bekommen sie Wasser, tauchst du? Du schreibst, es sind auch matschige Wurzeln dabei, hast du die denn schon mal entfernt?
3 Monate ohne neue Blüten ist jetzt nicht unbedingt besorgniserregend. Die Orchi muss sich ja auch mal etwas erholen, manchen gelingt das schnell und manchen langsamer. Wenn irgendwas bei den äußeren Bedingungen nicht ganz daneben liegt, dann werden da auch wieder Blüten kommen, nur Geduld. :wink: Kannst du Fotos machen? Das würde sicher neben der Beantwortung der oben gestellten Fragen dabei helfen zu sehen, ob deine Orchis sich nur ausruhen oder noch etwas anderes im Busch ist.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 178
Bilder: 3
Registriert: Di 27 Jan, 2009 12:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 16:51
Trocknerfluse: Ja, es handelt sich um grüne Blattläuse. Da ich schon ziemlich lange auf Zimmerpflanzen stehe, hatte ich es auch schon mit allerhand Ungeziefer zu tun (das ist der Teil, auf den ich gerne verzichten könnte), daher bin ich mir da ziemlich sicher :)

Momentan schaut sie auch gut aus, werde die Spiritus-Behandlung aber dennoch in ein paar Tagen wiederholen :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1086
Registriert: Sa 03 Mai, 2008 10:06
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 17:05
@Bubble

Wenn es im Topf modert (z.B. durch lange nicht umtopfen) kann das durchaus zu Infektionen führen, die wiederum Blattflecken verursachen. Jede Verletzung der Pflanze ist eine offene Tür für Pilze und Bakterien. Dazu gehören auch beschädigte Wurzeln.

Ich würde an deiner Stelle (und du scheinst ja auch zu denken, dass es an der Zeit ist) die Pflanze mal umtopfen.

@Marisa

Immer langsam. SuperThrive ist das letzte, was du im Moment brauchst.

Zuerst einmal ist es völlig normal, dass eine Orchidee 3 Monate mal nicht blüht. Auch 6-9 Monate, insbesondere nach dem Kauf, da sie sich erst "eingewöhnen" muss.

Vom Schadbild, was du beschreibst, waren die Pflanzen entweder massiv vorgeschädigt, bevor du sie bekommen hast, oder sind durch (sicher von dir gut gemeinte) falsche Pflege bei dir krank geworden.

Alles was an einer Orchidee matschig ist sollte man sofort großräumig abschneiden (also bis ins gesunde schneiden), da es sich sonst weiter ausbreitet. Sowohl die Blätter, als auch die Wurzeln, daher ist Umtopfen angesagt.

Danach hältst du sie erstmal trockener und besprühst die Blätter auf keinen Fall mit Wasser.

Wichtig wäre auch zu wissen, wie du die Pflanzen bei dir pflegst:

* Wo stehen sie? Wie weit vom Fenster entfernt, welche Himmelsrichtung, etc. Wenn es zu dunkel ist, ist die Pflanze geschwächt und blüht nie. Eine blühend gekaufte Pflanze, die man in eine dunkle Ecke oder auf den Kaffeetisch, weit vom Fenster entfernt stellt, schmeißt meistens ihre Blüten oder wenigstens noch nicht offene Knospen bald ab.

* Wie sind die Temperaturen tagsüber und nachts? Phalaenopsis mögen gerne Zimmertemperatur. Möglichst nicht unter 15°C nachts und tagsüber besser nicht unter 18-20°C. Wenn es zu kalt ist, sind Probleme vorprogrammiert, inbsbesondere wenn man genau so viel gießt, wie sonst wenn es warm ist. Eisige Winterluft am offenen oder gekippten Fenster kann eine Orchidee auch schnell schädigen.

* Wie und wie oft wässerst du die Pflanze? Der häufigste Fehler ist das Totgießen. Einmal die Woche den Topf tauchen oder kräftig gießen (überschüssiges Wasser aus dem Übertopf abgießen!) reicht für gewöhnlich. Oder immer dann gießen, wenn der Topf beginnt auszutrocknen, was im Winter auch seltener als 1x die Woche sein kann. Oder häufiger, wenn sie auf der Heizung steht.



P.S.: Anni war schneller, aber ich lasse alles stehen, doppelt hält besser. :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 17 Mär, 2013 18:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 17:31
Hallo,

die Orchis standen zuerst am Westfenster im Eßzimmer.Nachdem es aber dort ziemlich kalt war tagsüber,habe ich sie ins Wohnzimmer ans Nordfenster mit wenig Licht,aber warm gestellt.Hat sich auch nichts getan.Dann hab ich sie wieder zurück ans Westfenster mit viel licht gestellt,aber dort ist es nur während den Essenszeiten warm,sonst nur im Schnitt 15 Grad,im Winter auch schon mal 12 Grad.
Ich habe sie im Baumarkt an einem Aktions-WE umtopfen lassen.
Wahrscheinlich habe ich auch am Anfang zu viel gegössen.
Vllt. haben sie sich auch zu sehr beobachtet gefühlt,da sie 12 Stunden am Tag detektivisch unter Beobachtung standen,ob nicht doch noch ein BST.oder ä.zu sehen ist.
Seit neuestem tauche ich sie alle 14 Tage,gedüngt habe ich auch schon.Ungeziefer haben sie nicht,sind clean.
Bei der einen habe ich heute die matschigen Wurzeln alle entfernt,jetzt hat sie fast keine mehr,zumind. keine grünen mehr.Was mu0 ich mit der nackten Orchi mit den paar Wurzelchen machen?
Wieder ins Sunstrat stellen?
Habe wirklich bald keine Geduld mehr,ist eh nicht meine starke Seite.
Brauche dringend das Wundermittel"Wurzel-und Blütentreiber".

"Herr/Frau Doktor,helfen Sie uns bitte!"
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1086
Registriert: Sa 03 Mai, 2008 10:06
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mär, 2013 18:17
Marisa, wenn es ein Wundermittel gäbe, hätten wir alle permanent blühende Orchideen auf der Fensterbank und keiner würde je neue kaufen.

Die Pflanzenhormone in Produkten wie Superthrive haben nicht vorhersehbare Effekte und können zum Beispiel auch Kindelwachstum anregen. Dann wachsen kleine Ablegerpflanzen statt Wurzeln oder Blütentrieben, also genau das Gegenteil von dem, was du möchtest.

Ohne Geduld wird das nichts. :wink:

Deiner Beschreibung nach mussten die Pflanzen auch ganz schön leiden, durch Kälte und zu viel Gießen. Das dauert mitunter etwas, bis sie sich davon erholen. Sehe ich das richtig, dass sie wieder im kalten Raum stehen? Dann kannst du bis es draußen wieder wärmer wird auch keine besonderen Wachs- oder Blüh-Erfolge erwarten.
Im Dunkeln wird die Pflanze auch garantiert nicht blühen, außer du hast ein recht helles Nordfenster.

Die Pflanze ohne grüne Wurzeln, wie sehen denn die verbleibenden Wurzeln aus? Wenn sie gelb oder weiß, aber ansonsten fest sind, sind es gesunde Wurzeln, die im Dunkeln gewachsen sind.
Dann kannst du sie normal eintopfen und sehr vorsichtig gießen, bis sie wieder richtig eingewurzelt ist.

Wenn die Pflanze keine lebendigen Wurzeln oder nur Stummel hat, kann man sie in eine transparente Tüte mit etwas angefeuchtetem Moos oder Seramis stecken, in diesem Klima wachsen relativ schnell (einige Wochen) neue Wurzeln.
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Orchideen - Alle Gattungen III von daylily, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1490 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1490

181376

So 13 Nov, 2011 14:51

von daylily Neuester Beitrag

Orchideen - Alle Gattungen IV von daylily, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1488 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1488

237327

Sa 17 Mär, 2012 16:55

von daylily Neuester Beitrag

Orchideen - Alle Gattungen V von daylily, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1502 Antworten

1 ... 99, 100, 101

1502

435137

Sa 13 Okt, 2012 21:24

von gudrun Neuester Beitrag

Sukkulente - Alle Gattungen ohne Kakteen I von DieterR, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1476 Antworten

1 ... 97, 98, 99

1476

215415

Mi 30 Mai, 2012 12:19

von gudrun Neuester Beitrag

Sukkulente - Alle Gattungen ohne Kakteen II von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1471 Antworten

1 ... 97, 98, 99

1471

287378

Sa 31 Aug, 2013 19:19

von gudrun Neuester Beitrag

Sukkulente - Alle Gattungen ohne Kakteen III von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 673 Antworten

1 ... 43, 44, 45

673

60893

Sa 25 Apr, 2020 13:54

von MaxM Neuester Beitrag

Orchideen - alles ohne Ludisia & Freiland - VII von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 855 Antworten

1 ... 56, 57, 58

855

107385

Di 26 Mai, 2020 14:11

von MaWe Neuester Beitrag

Ziergräser - alle Gattungen von pflanzenfreund, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 54 Antworten

1, 2, 3, 4

54

38094

Do 05 Nov, 2015 20:45

von Wollschweber Neuester Beitrag

Palmen - Alle Gattungen III von Rose23611, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1444 Antworten

1 ... 95, 96, 97

1444

243817

So 19 Apr, 2020 12:37

von gudrun Neuester Beitrag

Farne - Baumfarne - Alle Gattungen von angemeldeter Gast, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 289 Antworten

1 ... 18, 19, 20

289

79250

Sa 03 Feb, 2018 1:41

von ElseH Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Orchideen - alle Gattungen (ohne Ludisia) VI - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchideen - alle Gattungen (ohne Ludisia) VI dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ludisia im Preisvergleich noch billiger anbietet.