Feuerradbaum schwächelt - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Feuerradbaum schwächelt

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17 Sep, 2010 14:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFeuerradbaum schwächeltMi 21 Nov, 2012 14:17
Hallo zusammen,

mein zweieinhalb Jahre alter Feuerradbaum macht mir Sorgen. Ich habe ihn vor einem knappen Monat von der Terrasse ins Haus geholt und seit etwa zwei Wochen hat er nahezu alle seine Blätter verloren, was ja eigentlich nicht sein dürfte, da er immergrün ist.

An der Krone bekommt er zwar neue Blätter, aber die verdorren an den Spitzen mittlerweile auch. Standort ist es helles Wohnzimmerfenster, wo er auch im letzten Winter stand und es keine Probleme gab.

Kann man da noch was machen? Würde mir sehr leid tun, sollte er eingehen :(

Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 21 Nov, 2012 21:22
Wie pflegst du ihn denn? Der Topf sieht mir sehr nass aus? :-k Wenn die Wurzeln durch zu viel Feuchtigkeit geschädigt sind, sieht es meist so aus, als würde die Pflanze vertrocknen, dabei können die geschädigten Wurzeln sie nur nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17 Sep, 2010 14:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Nov, 2012 21:28
Ich gieße sie alle zwei bis drei Tage, womöglich ist das zu viel.

Wie soll ich nun am besten vorgehen, besteht noch Chance auf Rettung?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 21 Nov, 2012 21:32
Ja das ist leider zu viel jetzt im Herbst, wo die Tage dunkler und kühler werden und die Pflanze nicht mehr so einen regen Stoffwechsel hat, aber auch durch eine kühlere Umgebung nicht mehr so viel Wasser verbraucht.

Du kannst sie aus dem Topf nehmen und mitsamt der Erde auf Zeitungspapier stellen, damit sie schneller abtrocknet. Anschliessend vorsichtig wieder frisch topfen und nur leicht angiessen (frische Erde enthält bereits einige Feuchtigkeit!). Schau dir dabei auch an, wie die Wurzeln aussehen: weiss und knackig ist gut, braun und matschig kannst du abschneiden.

Danach nur dann giessen, wenn die Erde im Topf oberflächlich sehr gut abgetrocknet ist. das kanst du auch prüfen, indem du vor dem Giessen den Finger in den Topf stechst, soweit du kommst. Im Winter kann es durchaus sein, dass du nur ca. alle 3 Wochen giessen musst. Wenn du giesst, dann so viel, dass die Erde wieder gut feucht aber nicht nass ist. Überschüsssiges Wasser im Untersetzer anschliessend bitte abgiessen.

Aufgeben würde ich sie noch nicht so schnell! :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17 Sep, 2010 14:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Nov, 2012 21:37
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, das macht wieder Mut!

Nur eine Frage: Soll ich die Erde von den Wurzeln lösen, nachdem sie getrocknet ist und gegen neue austauschen? Oder gleich versuchen, die feuchte Erde von den Wurzeln zu bekommen?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 21 Nov, 2012 21:44
ja, falls du die "alte" Erde locker von den Wurzeln bekommst, kannst du auch versuchen sie zu entfernen. Versuche nur, dabei keine Wurzeln zu beschädigen, damit die Pflanze nicht noch mehr gestresst wird. Sonst lieber ein paar Tage an der Luft antrocknen lassen und die aktuelle Erde dann weiter verwenden.

Meiner Erfahrung nach bekommst du die feuchte Erde besser entfernt, als wenn sie an den Wurzeln erst einmal richtig festgetrocknet ist. Ich meinte aber auch nicht warten, bis die Erde knochentrocken ist, sondern nur wieder leicht "krümelfeucht" anstelle von "tropfnass" (etwas übertrieben formuliert. :- ) Ich hoffe, das war nicht missverständlich ausgedrückt von mir vorhin... 8-[

Viel Glück für die Rettung!
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17 Sep, 2010 14:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Nov, 2012 22:54
Ich hab die Pflanze nun aus dem Topf geholt und es ist gleich einige feuchte Erde abgebröckelt. Es liegen jetzt natürlich einige Wurzeln des Ballens an der Luft, macht das es etwas aus?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 22 Nov, 2012 19:03
Versuch sie mit ein bisschen Erde zu bedecken, damit sie nicht ganz austrocknen. :wink:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Nov, 2012 20:52
Wie kühl war es denn als du den rein geholt hast? Das könnte auch ein Temperaturschock sein :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Fr 17 Sep, 2010 14:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Nov, 2012 22:16
Knapp über dem Gefrierpunkt, wobei der Blattfall erst etwa zwei Wochen später begonnen hat.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Nov, 2012 17:45
Da haben wir den Salat ;-) das wird dir Ursache sein!

1. zu kalt und 2. von der Kälte sofort in die Wärme. Ich hole meinen immer frühzeitig rein, damit der Temperaturschock nicht so groß ist. Dieses Jahr muss er aus Platzmangel auch erstmalig kühler überwintern. Warten wir mal ab, ob er das verträgt. Deiner erholt sich bestimmt wieder. Die sind echt zäh :wink:

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

feuerradbaum von elefantenfuß319, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

2951

Fr 26 Jan, 2007 9:11

von elefantenfuß319 Neuester Beitrag

Feuerradbaum von gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1333

So 20 Sep, 2009 10:24

von Mel Neuester Beitrag

Mein Feuerradbaum von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

6273

Do 10 Nov, 2005 22:46

von Graf Bobby Neuester Beitrag

Was hat mein Feuerradbaum??? von Indigogirl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 18 Antworten

1, 2

18

4455

Mi 07 Jan, 2009 21:24

von Tontopf7 Neuester Beitrag

HILFE: Feuerradbaum von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1313

Sa 27 Jun, 2009 17:55

von Indigogirl Neuester Beitrag

feuerradbaum geschlüpft von erny2006, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2498

Sa 03 Nov, 2012 12:16

von erny2006 Neuester Beitrag

Welche Erde für Feuerradbaum? von olielch, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

3621

Do 23 Feb, 2006 20:55

von olielch Neuester Beitrag

Aussaat Australischer Feuerradbaum von Taddy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 71 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

71

13298

Fr 07 Aug, 2009 17:15

von Blumii Neuester Beitrag

Australischer Feuerradbaum- Stammtisch von Indigogirl, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 227 Antworten

1 ... 14, 15, 16

227

37381

Fr 15 Mai, 2020 20:43

von mauseline79 Neuester Beitrag

Wie dicht aussäen? Feuerradbaum! von Annika, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1437

Mi 30 Mai, 2007 21:07

von jenny Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Feuerradbaum schwächelt - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Feuerradbaum schwächelt dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schwaechelt im Preisvergleich noch billiger anbietet.