Was hat meine Zami? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Was hat meine Zami?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 31
Blüten: 310
BeitragSo 18 Nov, 2012 18:13
Denke eher, dass die zu dunkel steht...
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 466
Registriert: Di 05 Jan, 2010 15:36
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Nov, 2012 18:24
Bubble hat geschrieben: Ja also es kommt etwas Licht hin...

eben, das klingt doch sehr nach ziemlich dunkel. Auch eine Zami braucht eine gewisse Menge Licht.

Eigentlich ist das auch gar keine Schattenpflanze, sondern sie hält einen zu dunklen Standort einfach etwas länger aus als manch andere Pflanze.

Es ist eines der Merkmale für zu dunkle Standorte, dass bei der Bildung von neuen Blättern alte abgestossen werden. Ähnlich wie auch bei Stickstoffmangel.

Übrigens hat die Zami an hellen Standorten einen ähnlichen Wasserverbrauch wie andere Grünpflanzen auch. Nur eben dort, wo es eh kein Licht zum Leben gibt, verbraucht sie auch kaum Wasser und ist daher auch schnell abgesoffen.

Zeigt doch mal, wie deine Pflanze in Bezug zum nächsten Fenster steht.

GRüße vom Floris
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 18 Nov, 2012 18:30
Alle drei Wochen giessen erscheint mir nicht zu viel... :-k

Gut das ist auch vom Standort abhängig... Meine steht am Südfenster und bekommt im Sommer zweimal wöchentlich Wasser, momentan so ca. alle 1.5 bis 2 Wochen, je nach Wetterlage (Hochnebel lässt grüssen...) Sie steht allerdings in fast rein mineralischen Substrat mit etwas Sand und Lehm dazu. In torfhaltiger Blumenerde habe ich sie auch wesentlich weniger gegossen (habe sie vor 2 Jahren umgestellt).

Sie kann zusätzlich zu den Knollen auch Wasser in den Stielen speichern. :wink:

Gegen zu wenig Wasser ist sie irgendwie sehr sensibel. Zumindest bei mir schmeisst sie immer gleich den kompletten Stiel mit allen Blättern ab, wenn ich das giessen dann doch mal vergesse... :roll: Und ein bisschen Blattwurf mit der Zeit ist auch OK, die alten Triebe werden irgendwann abgestossen (auf dem Foto wirkt es, als wäre nur der eine Stiel betroffen?)

Meine Zami:
Bilder über Was hat meine Zami? von So 18 Nov, 2012 18:30 Uhr
Zami.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Nov, 2012 20:16
Meine Meinung:
Kombination aus zu dunkel & zu viel Wasser.
Wie im Licht-Thread :arrow: http://green-24.de/forum/ftopic70630.html bereits erwähnt: je dunkler der Standort, desto weniger Wasser.

Ich habe eine Zami, die steht 7 Meter gegenüber von einem Südfenster, die Ostfenster beginnen erst nach zwei Metern. An diesem Standort herrscht für meine arme Zami ewige Nacht.
Ich weiß, dass das eigentlich viel, viel zu dunkel ist.
Ich hoffe, ich mache mich jetzt nicht unbeliebt, aber diese Pflanze an dieser Stelle ist für mich ein reines Deko-Objekt. Wenn sie unansehlich wird, kommt sie weg und wird gegen eine neue (oder was ganz anderes) ausgetauscht.
Aber da scheint zu dauern, sie hält es schon mehrere Jahre aus. Genauer gesagt bereits 5. Denn wie von DerFloris geschrieben, hält sie im Vergleich zu anderen Pflanzen länger durch.

Gegossen wird sie so alle zwei, drei Monate - dann aber durchdringend.

Darum kann ein Gießrhythmus von drei Wochen durchaus viel zu viel sein.
Denn je dunkler der Standort, desto weniger Wasser braucht eine Pflanze. (und desto kühler sollte sie stehen)

Es zeigt sich wieder einmal, man kann nicht pasuchal sagen, wann eine Pflanze gegossen werden muss. Standort und Lichtverhältnisse (sowie die Temperatur) spielen dabei ebenso eine große Rolle. Vom Substrat ganz zu schweigen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2796
Registriert: Mo 30 Mai, 2011 16:36
Geschlecht: männlich
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragSo 18 Nov, 2012 20:21
Ja meine steht eigentlich auch viel zu Dunkel, aber bis jetzt hatte sie aber auch keine Zeichen gemacht das sie sich nicht gut gefühlt hat.

Ich danke dir Andrea für diese tolle Info. =D>
Dann denke ich ja auch mal das meine es auch gut Überstehen wird wenn du deine schon 5 Jahre hast ;) Und werde jetzt gucken das ich meine nur einmal im Monat gießen werde :wink:
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zami schneiden? von Wisteria, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

1611

Fr 18 Nov, 2011 11:06

von Wisteria Neuester Beitrag

Zami ... und das Licht von Loony Moon, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

1826

So 15 Dez, 2019 15:58

von Loony Moon Neuester Beitrag

Gerade die Zami ausgegraben und Fäulnis gefunden! HILFE! von melanie3, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2920

Fr 06 Feb, 2009 14:26

von Jacke Neuester Beitrag

"Zami" wächst in alle Richtungen - wie kann ich si von korelli, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

2715

Do 20 Aug, 2009 19:53

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ist meine Planung für meine Berg Mammutbäume so passend? von xx5198, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

695

Sa 12 Aug, 2017 11:58

von xx5198 Neuester Beitrag

meine Katze liebt meine Pflanzen von Trixi, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 1 Antworten

1

5036

Do 22 Jul, 2010 13:59

von Mara23 Neuester Beitrag

Meine Palme meine Sorgen von Ricy12, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

3662

Do 20 Okt, 2011 18:32

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Meine Stiefmütterchen.... von Chrisss_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

7221

Mo 20 Jun, 2005 10:40

von Chrisss_ Neuester Beitrag

Meine Yukkapalme von vonnesven, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3642

Mo 27 Feb, 2006 10:12

von jenny Neuester Beitrag

Meine Tauschliste: von aaruna, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 18 Antworten

1, 2

18

6703

Di 05 Sep, 2006 19:50

von Wunderblume Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Was hat meine Zami? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was hat meine Zami? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der meine im Preisvergleich noch billiger anbietet.