schmierläuse-der schock sitzt tief - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

schmierläuse-der schock sitzt tief

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1210
Bilder: 25
Registriert: So 05 Aug, 2012 21:18
Wohnort: Ostsee
Renommee: 0
Blüten: 0
ich bin gerade fassungslos. obwohl ich meine pflanzen kräftig abdusche( mit einer ballbrause oder mit nebler), habe ich soeben schmierläusenester und vereinzelte große so wie kleine tierchen dieser art auf kaffebaum, palme und klive bemerkt. wie bitte kann es sein, dass ich erst jetzt was merke? ](*,) ](*,) ](*,) ich meine nester?die sind einfach plötzlich so da???? :mrgreen:

nun meine nächsten handlungen

1. kaffeebaum stark zurückschneiden :-#(
2. alle befallenen pflanzen austopfen
3. töpfe reinigen
4. wurzeln prüfen und reinigen (mit oder ohne alkohol? )
5. pflanzen mit 70%igem alkohol (spiritus?)einsprühen und partiell die nester und tierchen damit abwischen
6. diese letzte prozedur alle zwei tage eine woche lang wiederholen (oder länger?)
7.die befallenen pflanzen auf dem balkon lassen und so oft es mir möglich ist einsprühen bis sie tropfen( :x )
8. hoffen, dass nicht noch weitere pflanzen befallen sind

das scheint mir ein ewiger kreislauf zu sein, denn zu beginn diesen jahres, war bereits meine klivie und meine pfennigbäume stark befallen. jedoch ohne nester. diese habe ich unter den selben maßnahmen foltern müssen. bis heute ging alles gut. nun wieder das :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: zusätzlich sponn eine mini spinne ihr nest neben den biestern. leben die jetz auch noch in symbiose miteinander? :mrgreen: sie sah jedenfalls nicht wie eine spinnmilbe aus. :xx:

wenn jemand rat hat, verbässerungsvorschläge für die ausrottung und bekämpfung, so wie hinweise wie sich die biester anpassen und vermeheren, dann bitte gebt mir bescheid [-o< [-o< [-o<
habe wirklich hilfe nötig. das wird ein akt. es handelt sich hier nicht um 20cm pflanzen. mein kaffeebaum überragt mich um einen kopf (er ist 1,70m höhe) und auch die palme ist stolze 70cm-80cm groß :wink:

vielen lieben dank an interessenten und erste-hilfe leistende :D

vg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1124
Registriert: Do 11 Feb, 2010 14:20
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Sep, 2012 8:20
Hallo amoebius,

ich habe sehr gute Erfahrungen bei der Bekämpfung von Wollläusen (ich gehe davon aus, dass man sie auch Schmierläuse nennt) mit SPiritus gemacht. Kürzlich hatte man schöner großer Kaffeebaum auch an einigen Blättern, Ober- und Unterseite, sowie in den Blattachseln Wolläuse. Ich habe ein Wattestäbchen genommen und diesen in reinem Spiritus eingetunkt. Das war vor drei Wochen. Bis jetzt sich dort noch keine Laus wieder blicken lassen. Der Pflanze hat es nicht geschadet. Die Blätter blieben schön kräftig und sehen immer noch glänzend grün und gesund aus.

Auch an meinen Sukkulenten wie Pachypodien, Wüstis, Echiveren, Gelbäume etc. benutze ich Spiritus mit einschlagendem Erfolg. :mrgreen:

Im letzten Jahr hatte ich mal bei einer gekauften Echiveria-ähnlichen Pflanze Wollläuse, die ich aber mitgekauft habe. Das ist mir monatelang gar nicht aufgefallen, da sie in den Blattachseln versteckt saßen. Bei näherer Betrachtung habe ich dann festgestellt, dass sie auch im Substrat und im Blumentopf innen saßen undsich auch am äußeren Untertopf angesiedelt hatten. Ich habe das Substrat entfernt, alle Wurzeln kräftig abgebraust und die Pflanze in neues Substrat gesetzt. Die Blätter und Äste habe ich mit einem in puren Spirtius getränkten Wattestäbchen behandelt. Habe die Pflanze dann immer wieder kontrolliert und auch hier war ich dann die Plage nach dieser Prozedur da los. :D

Du solltest dir schon das Substrat näher ansehen. Natürlich kannst du auch, um sicher zu gehen, bei betroffenen Pflanzen Axoris von Combo ins Pflanzensubstrat gießen. Man kann auch die Pflanzen mit diesem Mittel damit besprühen. Die Flasche hat eine Sprühfunktion. Bei mir war es nicht erforderlich. Spiritus hat gereicht.

Viel Erfolg bei deiner Bekämpfung. :D

LG Scally
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragFr 07 Sep, 2012 9:49
Hast du hier schon reingeschaut? http://green-24.de/forum/ftopic26576.html
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1210
Bilder: 25
Registriert: So 05 Aug, 2012 21:18
Wohnort: Ostsee
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Sep, 2012 10:49
@ Scally

ich kann wieder hoffen [-o<
vielen lieben dank. das mach ich dann genauso =D>

@MarsuPilami

wirklich eine gelungene zusammenstellung. den ersten link unter der roubrik wolläuse kannte ich noch nicht. sehr hilfreich. vielen dank :D

so, dann mal auf in den schmierikampf :mrgreen:

regnerische grüße aus rostock :wink:

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

der 10.00 Uhr Schock von Rose23611, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 43 Antworten

1, 2, 3

43

5246

Mo 02 Jul, 2007 19:33

von Yaksini Neuester Beitrag

Schick und Schock von lilamamamora, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 9 Antworten

9

1476

Di 27 Mai, 2008 19:59

von tubanges Neuester Beitrag

Schwimmkäfer sitzt in der Regentonne und nun? von gunilla, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 9 Antworten

9

11200

Sa 09 Jun, 2007 22:11

von el_largo Neuester Beitrag

Was sitzt auf meiner Pflanze ? von sallymaus, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 18 Antworten

1, 2

18

2403

Di 21 Jun, 2011 15:47

von sallymaus Neuester Beitrag

Wo sitzt bei den Kapkörbchen der Samen? von bienemaya, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2351

Fr 15 Jun, 2012 13:18

von bienemaya Neuester Beitrag

Der Schock traf mich im Stall. von gunilla, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 12 Antworten

12

1526

Do 14 Feb, 2008 22:35

von Martin89 Neuester Beitrag

Was sitzt da auf meiner Pflanze? Nachtfalter von sallymaus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1513

Do 01 Sep, 2011 20:34

von pokkadis Neuester Beitrag

Was sitzt denn da auf meiner Minze? von Soozee, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1258

Mi 26 Jun, 2013 16:48

von Roadrunner Neuester Beitrag

Auf welcher Pflanze sitzt diese Biene? von Davina, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

493

Mo 25 Mär, 2019 21:29

von Davina Neuester Beitrag

Wie tief muß die Rhizomsperre sein? von jenny, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

35023

Mi 14 Jul, 2010 12:44

von Sandra84 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema schmierläuse-der schock sitzt tief - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu schmierläuse-der schock sitzt tief dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sitzt im Preisvergleich noch billiger anbietet.