Pflanze noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Pflanze noch zu retten?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPflanze noch zu retten?Do 14 Jun, 2012 21:30
Hallo zusammen,

ich lese nun seit einiger Zeit mit und wollte nun die Gelegenheit nutzen, mein Anliegen auch mal zu schildern.

Ich bin leider sehr unerfahren mit Zimmerpflanzen und hoffe, auf diesem Wege etwas mehr zu lernen (und meine Pflanzen haben eine höhere Lebenserwartung) :-)

Nun aber zu meinem Problem:

Eine meiner Pflanzen, deren Namen ich leider nicht kenne, bereitet mir seit einiger Zeit ziemliche Probleme. Ich habe die Pflanze ca. 1 - 1,5 Jahre. An Ostern habe ich die Pflanze das erste Mal umgetopft und glaube, dass ich dabei schon einige Fehler gemacht habe. Vielleicht könnt ihr mir auf die Schnelle verraten, wie ich da am Besten vorgehe. Ich habe die Pflanze vom Umtopf in einen großeren Keramiktopf gepflanzt. Ich hoffe, das war richtig. Auf jeden Fall kann ich die Pflanze nun ohne Probleme anheben von der neuen Erde. Muss ich beim Umpflanzen eig. wieder diese Umtöpfe nehmen, oder kann ich das so machen, wie ich es getan habe. Immerhin kann das Wasser so nicht ablaufen.

Ein weiteres Problem ist, dass die Blätter von der Pflanze in den Spitzen ziemlich trocken und braun sind. Am Ansatz sind sie schön grün und frisch. Der Stamm ist zwar schön feste, aber am Anfang, wo die Wurzel anfängt weiß (vielleicht Schimmel?). Die Erde hat überall weiße Stippen.

Gedüngt habe ich die Pflanze vor ca. 3 Wochen mit Düngestäbchen für Grünpflanzen, wässern mache ich nach Bedarf (aber wahrscheinlich viel zu viel)

Ich lade nun einige Bilder hoch, um mein geschriebenes besser zu verstehen :-)

Ich danke euch für eure Hilfe und die evtl. Rettung meiner Pflanze.
Bilder über Pflanze noch zu retten? von Do 14 Jun, 2012 21:30 Uhr
20120614_201737.jpg
Falsch umgetopft?
20120614_201753.jpg
Schimmelbefall am Stamm?
20120614_201802.jpg
Weiße Stippen in der Erde
20120614_201815.jpg
Braune Blätter
20120614_201717.jpg
Braune Blätter
20120614_201728.jpg
Von oben ist alles frisch
20120614_201646.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 22:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2012 21:41
Hallo,

deine Pflanze ist ein Elefantenfuß.

Aber die Erde sieht gar nicht gut aus.
Du musst Kakteenerde nehmen und der Topf braucht unbedingt Abzugslöcher sonst entsteht Staunässe und der Stamm beginnt zu faulen.
Viel Wasser braucht er auch nicht. Der Stamm dient als Wasserspeicher. Im Sommer etwas mehr, im Winter fast trocken halten.
Düngestäbchen brauchst du auch nicht, wenn du düngst dann mit Kakteendünger (mache ich) oder Grünpflanzendünger in geringerer Konzentration.

Topf ihn unbedingt um in andere Erde. Wurzeln, die matschig sind schneide ab und desinfiziere mit Zimt. Du kannst ihn auch ausgetopft mal 2 Tage so liegen lassen, das das Substrat abtrocknet.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 14 Jun, 2012 21:41
Hallo und willkommen bei uns Greenen! :mrgreen:

Das ist ein Elefantenfuss. :wink:

Und er mag leider gar keine Staunässe... :- Du hast schon sehr gut erkannt, dass ein Topf ohne Abflusslöcher nicht geeignet ist. Bitte setze ihn in einen Topf mit Abzugslöchern - ob aus Plastik oder anderem Material ist eher Geschmacksache. Er mag durchlässiges Substrat, ich mische immer ca. 2/3 normale Blumenerde mit 1/3 Blähtonbruch, aber statt Blähtonbruch kannst du auch anderes mineralisches Substrat (Lavagruss, Perlite, groben Sand, ...) nehmen.

Da das Wasser bislang ja nicht ablaufen konnte, hat er vermutlich etwas zu viel davon bekommen... Ich giesse meinen, wenn das Substrat gut abgetrocknet ist und der Topf beim Anheben DEUTLICH leichter als direkt nach dem Giessen. Der Elefantenfuss kann in seinem "Fuss" einen gewissen Wasservorrat speichern und mag es lieber zu trocken wie zu nass.

Ob allerdings die braunen Blattspitzen auch daher kommen, oder eher durch trockene Umgebungsluft, kann ich dir leider nicht sicher sagen. :-
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2012 21:42
hallo,
das ist ein Elefantenfuß, der in einem Topf ohne Abzugslöcher erstickt und unter Staunässe leidet. Steht er da, wo er fotografiert wurde, immer oder steht er hell an einem Fenster?

Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
BeitragDo 14 Jun, 2012 21:51
elefantenfüße brauchen um die wurzeln nicht viel platz, ich denke, dein neuer topf ist viel zu groß für den fuß. die mögen es eng untenrum, haben ja auch recht wenig wurzelwerk im größenverhältnis. nimm einen kleineren topf mit löchern unten. den rest haben meine vorschreiber schon geschrieben.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2012 21:53
Hey, so schnell so viele nette Antworten, vielen Dank :oops:

Nein, er stand etwas dunkler, also nicht direkt am Fenster. Ich habe aber nun die andere Fensterbank frei geräumt, sodass mein Sorgenkind ganz viel Licht bekommen wird.

Bekomme ich diese wasserdurchlässigen Töpfe im Gartencenter? Das sind ja die Dinger, die beim Kauf immer dabei sind?!

Okay, ich kaufe der Pflanze morgen Kakteenerde und topfe um. Die Erde, die um die Wurzeln sind, kann ich ja abknibbeln? Das Problem ist ja, dass sich die Wurzeln nicht weiterentwickelt haben (also sie sind nicht gewachsen)
Wie groß sollte der neue Topf sein. Gibt es da eine ungefähre Faustregel.

Ich gefürchte gerade, dass alle meine Pflanzen die falsche Pflege bekommen #-o
Ich habe alle Pflanzen so eingetopft, bis auf eine.

Also heißt es nun für mich, Töpfe besorgen und die Pflanzen umtopfen. Ich habe mal gelesen, dass man am Besten im Frühjahr umtopft. Schadet es meinen Pflanzen nicht,wenn ich das nun tue?

Tut mir leid für diese wahrscheinlich banalen Fragen, aber ich bin wirklich ein blutiger Anfänger in Sachen Grünpflanzen :oops:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
BeitragDo 14 Jun, 2012 22:00
lieber jetzt umtopfen und dann gedeihen deine pflanzen, als so weitermachen und alles geht kaputt.
es gibt tontöpfe oder plastetöpfe, beides mit abzugslöchern unten...ist geschmackssache und wie man mit dem material zurechtkommt...ich z.b. bevorzuge tontöpfe, weil die wurzeln darin atmen können und die gefahr der staunässe geringer ist, besonders bei sukkulenten pflanzen. bei grünlilien z.b. ist das nicht so wichtig, weil man die eh kaum kaputt kriegt...(zumindest bei mir)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 690
Registriert: Mo 30 Jan, 2012 23:11
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Jun, 2012 22:29
Es gibt an Tips eigentlich nichts weiter hinzuzufügen, aber ich dachte mir ein Bild hilft bei passender Topfsuche vielleicht auch noch was. Meiner steht in Bims und Lavagranulat mit etwas torffreier Kakteenerde, bekommt kaum Wasser und das erst, wenn das Substrat gut durchgetrocknet ist.
Die Schale von mir hat natürlich auch Abzugslöcher. Und wie schon geschrieben, schön eng unten rum.

Gruß
Jürgen
Bilder über Pflanze noch zu retten? von Do 14 Jun, 2012 22:29 Uhr
Elefantenfuß.jpg
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragFr 15 Jun, 2012 7:23
sonnen_straahl hat geschrieben:Nein, er stand etwas dunkler, also nicht direkt am Fenster. Ich habe aber nun die andere Fensterbank frei geräumt, sodass mein Sorgenkind ganz viel Licht bekommen wird.

hoffentlich bekommen die anderen aber nun auch noch genug Licht ab
sonnen_straahl hat geschrieben:Bekomme ich diese wasserdurchlässigen Töpfe im Gartencenter? Das sind ja die Dinger, die beim Kauf immer dabei sind?!
genau die sind es, und die bekommst du überall (kannst auch in einer Gärtnerei oder Blumenhandklung fragen, manchmal wollen die die wegschemissen und dann können sie sie dir auch schenken)

sonnen_straahl hat geschrieben:Okay, ich kaufe der Pflanze morgen Kakteenerde und topfe um. Die Erde, die um die Wurzeln sind, kann ich ja abknibbeln? Das Problem ist ja, dass sich die Wurzeln nicht weiterentwickelt haben (also sie sind nicht gewachsen)
Wie groß sollte der neue Topf sein. Gibt es da eine ungefähre Faustregel.

aber wenn, dann torffreie Kakteenerde bitte - du kannst auch normale Blumenerde mischen - siehe resa's Post - die Mischung kannst du nämlich auch gut für andere Pflanzen verwenden. Topfgröße haben die anderen was zu geschrieben

sonnen_straahl hat geschrieben:Ich gefürchte gerade, dass alle meine Pflanzen die falsche Pflege bekommen #-o
Ich habe alle Pflanzen so eingetopft, bis auf eine.

was hast du denn noch für Pflanzen?

sonnen_straahl hat geschrieben:Also heißt es nun für mich, Töpfe besorgen und die Pflanzen umtopfen. Ich habe mal gelesen, dass man am Besten im Frühjahr umtopft. Schadet es meinen Pflanzen nicht,wenn ich das nun tue?

für mich ist noch Frühling :- besser jetzt als mitten im Hochsommer oder im Herbst oder Winter


sonnen_straahl hat geschrieben:Tut mir leid für diese wahrscheinlich banalen Fragen, aber ich bin wirklich ein blutiger Anfänger in Sachen Grünpflanzen :oops:
macht nix, dafür sind wir ja da :mrgreen: wir haben fast alle mal so angefangen
achja: willkommen hier bei den Greenies
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Jun, 2012 19:18
Danke Jürgen, das Bild hilft mir sehr weiter. Ich hoffe, dass mein Pflänzchen auch mal so aussehen wird. Ich werde Morgen ins ansässige Gartencenter fahren und der Pflanze alles kaufen, was sie braucht.

Ich habe noch eine Yukkapalme, eine Dieffenbachia (die ziemlich gut wächst und gedeiht) und zwei Pflanzen, deren Namen ich auch nicht kenne.

Meine anderen Blumen stehen alle auf der Fensterbank und bekommen definitiv mehr als genug Licht.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Jun, 2012 15:26
Ich habe euren Rat befolgt und den Elefantenfuß heute in einen kleinen Umtopf mit Kakteenerde gepflanzt. Außerdem habe ich die braunen Blätter abgeschnitten.

Die Pflanze sieht mittlerweile recht passabel aus und ich hoffe, sie erholt sich schnell.

Vielleicht könnt ihr mir bei meinen restlichen Pflanzen auch Tipps geben, damit die Überlebenschancen steigen :)

Ich füge nochmal Fotos vom Elefantenfuß bei und auch noch von meinen anderen Pflanzen.
Bilder über Pflanze noch zu retten? von Sa 16 Jun, 2012 15:26 Uhr
Elefantenfuß umgetopft 16.06.12.jpg
Elefantenfuß Stamm 16.06.2012.jpg
Elefantenfuß 16.06.2012.jpg
Elefantenfuß 2 16.06.2012.jpg
Stamm 16.06.2012.jpg
Nachwuchs 16.06.2012.jpg
Da wächst doch was :)
Zuletzt geändert von sonnen_straahl am Sa 16 Jun, 2012 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Jun, 2012 15:42
So, nun meine anderen Pflanzen (sind nicht allzu viele)

Leider weiß ich auch hier nicht alle Namen und wie ich sie richtig pflege.

Ich habe die Bilder entsprechen kommentiert mit Hinweisen.

Ich danke euch schonmal :mrgreen:
Bilder über Pflanze noch zu retten? von Sa 16 Jun, 2012 15:42 Uhr
20120616_135405.jpg
Die Pflanze habe ich selber aus einem Steckling großgezogen. Zwei der drei Triebe sind bei mir gewachsen. Jedoch habe ich die Pflanze nun 6 Jahre und sie wächst einfach nicht weiter. Sie ist in einem hohen Übertopf in normaler Blumenerde gepflanzt ohne Ab
20120616_135416.jpg
Unbekannt
20120616_135424.jpg
Unbekannt
20120616_135542.jpg
Meine Yucca-Palme. Sie wohnt nun 2-2,5 Jahre bei mir und ist wirklich groß geworden. Im Frühjahr habe ich sie in normale Blumenerde in einen großen Übertopf ohne Ablauf gepflanzt
20120616_135551.jpg
Yucca
20120616_135601.jpg
20120616_135609.jpg
20120616_135653.jpg
Ich glaube, hierbei handelt es sich um ein Einblatt (Ich hoffe, die heißt so. Die Pflanze hat auf jeden Fall eine längliche weiße Blüte)
Diesen Ableger habe ich vor zwei Tagen in Anzuchterde eingepflanzt. Und diesmal in einen Umtopf MIT Ablauf
20120616_135742.jpg
Unbekannte Pflanze. Lebt auch im Übertopf ohne Ablauf in normaler Blumenerde.
Alter unbekannt
20120616_135756.jpg
Zuletzt geändert von sonnen_straahl am Sa 16 Jun, 2012 15:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 11:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragSa 16 Jun, 2012 15:49
Hallo !
Diese Pflanze sieht für mich nach einer Zami aus
http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/l ... php?id=918
Gehört auch zu den Sukkulenten, mag auch keine Staunässe (deshalb Abzugsloch) und hat es anscheindend gerne eng im Topf...
Generell sind Töpfe mit Abzugslöchern eher besser. Da hat man das Gießen besser im Griff.
Lg Sandra
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Do 14 Jun, 2012 20:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Jun, 2012 16:03
Hier gehts weiter....
Bilder über Pflanze noch zu retten? von Sa 16 Jun, 2012 16:03 Uhr
20120616_135902.jpg
Ich glaube, das ist ein Fiskus. Er ist etwa 10 Jahre alt, wurde aber Ewigkeiten nicht gewässert. Sie lebt in einem Umtopf und Blumeerde. Ich habe sie quasi vor dem Wegschmeißen gerettet und möchte, dass er wieder wächst und gedeiht.
20120616_135910.jpg
Ist sie tot?
20120616_135942.jpg
Ich glaube das ist ein Drachenbaum. Auch ihn habe ich gerettet. Er ist bestimmt 15 Jahre alt, lebt in einem Topf mit irgendeinem Granulat und ich weiß nicht, wie lange er kein Wasser mehr gesehen hat.
20120616_135951.jpg
Kann man sie noch retten?
20120616_135931.jpg
Das Granulat.
20120616_140014.jpg
Orchidee. Ich hoffe, sie lebt noch weiter. Auch sie wurde gerettet. Von der Pflege habe ich keine Ahnung.
20120616_140022.jpg
20120616_150817.jpg
Mein ganzer Stolz, eine Dieffenbachia.
Sie lebt seit einigen Monaten bei mir. Ich habe sie in der Erde gelassen, in der ich sie gekauft habe und noch nicht umgetopft. Sie ist schon gut gewachsen. Muss ich sie bald umtopfen?
20120616_150830.jpg
20120616_150837.jpg
Zuletzt geändert von sonnen_straahl am Sa 16 Jun, 2012 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 11:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragSa 16 Jun, 2012 16:08
Noch zu Deinem vorherigen Beitrag: das auf dem Bild
20120616_135742.jpg ist ein Palmfarn Cycas revoluta
http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/l ... php?id=257
Den Drachenbaum kann man sehr gut zurückschneiden. Dann treibt er an den Schnittstellen neu aus und die Abschnitte kann man in Wasser gut neu bewurzeln.
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanze noch zu retten? von Sebastian0991, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

208

Do 14 Mär, 2019 20:04

von Kurti60 Neuester Beitrag

ist diese pflanze noch zu retten? von enie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 22 Antworten

1, 2

22

2370

Sa 12 Jan, 2008 16:58

von tubanges Neuester Beitrag

Ist meine Pflanze noch zu retten ??? von Balou82, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1392

Sa 26 Nov, 2011 23:01

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Ist meine Pflanze noch zu retten? von neelakshi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

2215

Fr 08 Jun, 2012 9:19

von zauberwald Neuester Beitrag

Pflanze (Haworthia?) noch zu retten? von Achim211, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

319

Sa 16 Feb, 2019 18:35

von Achim211 Neuester Beitrag

Kann man diese Pflanze noch retten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1185

Fr 18 Mär, 2011 20:33

von ZiFron Neuester Beitrag

Hilfe, ist diese Pflanze noch zu retten? von thomas001le, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

1111

So 22 Sep, 2013 20:20

von Plantsman Neuester Beitrag

Pflanze (Scindspsus) Strang abgebrochen, noch was zu retten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

12743

Mi 02 Jul, 2008 11:20

von Morgentau Neuester Beitrag

Ist unsere Pflanze noch zu retten? Bitte um Hilfe! von Kaspar Hauser, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1248

Do 20 Mär, 2008 14:33

von hama687 Neuester Beitrag

Sind das Wanzen? Ist die Pflanze noch zu retten?Kahlschnitt? von Rösli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2999

Mi 25 Jun, 2008 11:40

von tina11111 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Pflanze noch zu retten? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanze noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.