Zamioculcas: gelbe Blätter und schwarze Stängel - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 87  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Zamioculcas: gelbe Blätter und schwarze Stängel

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 03 Mai, 2012 11:38
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

meine Zamioculcas baut leider seit längerer Zeit schon ziemlich ab. Mittlerweile sind nur noch zwei Stiele übrig, deren Blätter aber gelb werden und abfallen und deren Stielansätze schwarz werden (s. Bild).

Ich hoffe ihr habt Tipps für mich, wie ich sie retten kann.

Vielen Dank im Voraus.

Lg, Marcel
Bilder über Zamioculcas: gelbe Blätter und schwarze Stängel von Do 03 Mai, 2012 13:08 Uhr
IMG_0175.JPG
IMG_0174.JPG
IMG_0173.JPG
IMG_0172.JPG
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42725
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragDo 03 Mai, 2012 13:29
hallo Marcel

herzlich willkommen :-#-

wie pflegst du sie denn sonst so, z.b giessen :-k

und warum ist sie in dem topf, mit so wenig erde, ist da ein wasserabzugsloch drin :-k

http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/l ... php?id=918
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Mai, 2012 13:38
Hallo und Willkommen Marcel!

Das mit der Vermehrung in dem Link von Rose stimmt nicht so ganz. Schau bitte mal hier: http://green-24.de/forum/ktopic18312--1-90.html ; etwas nach unten scrollen.
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 10:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragDo 03 Mai, 2012 14:21
Aber er will sie doch retten und nicht vermehren. :-k
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Mai, 2012 14:30
... Sicherungskopie fallen dem nach nicht unter Rettung :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 03 Mai, 2012 11:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Mai, 2012 15:34
Wow, ihr seid aber schnell, vielen Dank. Man ist hier scheinbar sehr gut aufgehoben.

Ich hatte sie anfangs zu viel gegossen, weshalb schon viele Stiele verloren gingen. Mittlerweile gieß ich sie seit einiger Zeit selten (1x/ 2 Wochen). Ich glaube, dass die Wurzeln immer noch beschädigt sind (sehr braun) und jetzt wo die Blätter gelb werden, habe ich sie seit langem wieder gedüngt.
Der Topf ist ein großer Orchideentopf mit reichlich Abflussmöglichkeiten, damit sie nicht im Wasser steht. Erde ist wenig drin, weil ich das Wachstum beobachten wollte. Sollte ich sie bedecken?

Ich bin froh um jeden Erhalt der Pflanze. Würde am liebsten die Mutterpflanze behalten, aber Neulinge tun es auch. Beides wäre natürlich am Besten (Sicherungskopie und Mutter). Habe aber gelesen, dass es sehr schwer sei, Zamioableger zu bekommen.

Wisst ihr, ob die Zamio pilzanfällig ist? Hab seit einiger Zeit bei vielen meiner Pflanzen einen gelblichen Pilzbelag, den ich nicht weg bekomme. Gut zu sehen ist er vor allem auf den weißen "Atmungsflocken".

Was haltet ihr von Umtopfen?
Kann ich die Wurzelbildung anregen?
Was mache ich gegen die Schädlinge?

Hoffentlich können wir sie retten, habe sie ganz klein bekommen. Musste neulich schon meine Ananastochter entsorgen, obwohl ihre Mutter prächtig gedeiht...
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42725
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragDo 03 Mai, 2012 15:58
hallo

ich würde sie sofort in neue erde topfen, denn eine von den wurzeln geschwächte pflanze sollte man nicht düngen :!:

sie muss erst auf gesunden wurzel stehen, ehe man düngt :wink:

nach dem neuen eintopfen (mit neuer erde) einmal kurz angiessen und dann kannst du sie getrost mal ne weile, vergessen, wenn ich mal dran denke, kriegt meine alle 4 wochen mal wasser :mrgreen:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6436
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 03 Mai, 2012 16:26
Falls Du umtopfst:

Schau mal, ob Du nicht auch ohne diese beiden mittelgroßen Kiesel Stabilität reinbringst.
Ich habe mal gelesen, aber einer gewissen Stein-Größe sei das problematisch. Die Erde bleibe unter dem Stein wesentlich länger feucht, und das reiche aus, daß emfpindliche Pflanzen davon Schaden nehmen.
Die erste Hälfte dieser Behauptung stimmt (weiß ich aus eigener Anschauung), bei der zweiten Hälfte weiß ich es nicht......
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 03 Mai, 2012 11:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Mai, 2012 16:54
@Rose:

vielen Dank für den Tipp. Habe die Zami nun ausgewaschen und alle weichen Wurzeln entfernt. Soll ich sie kurz antrocknen lassen, bevor ich sie erneut eintopfe?

@Scrooge: danke für die Fürsorge, aber das sind nur Teile des Rhizoms, keine Steine. Hatte wenig Erde darin, um die Stiele und das Wachstum besser beobachten zu können. Aber es klingt auf jeden Fall plausibel ;)

Was mir Sorgen macht, ist die schwarze Färbung an den Stielansätzen. Die werden mir wohl noch abfallen :cry:
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42725
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragDo 03 Mai, 2012 17:54
:wink: ich denke schon, die wurzeln sehen ja noch gut aus, musst nur mal bei den grossen im bild unten, mal gucken, das was matschig oder hohl ist, muss noch weg

dann neu einsetzen, einmal kurz angiessen und erstmal vergessen :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 03 Mai, 2012 11:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Mai, 2012 18:33
vielen lieben Dank,

habe aber auch das meiste der Wurzeln wegmachen müssen. Wenn du magst, halte ich dich gern auf dem Laufenden.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6436
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 03 Mai, 2012 22:13
Marcel hat geschrieben:@Scrooge: danke für die Fürsorge, aber das sind nur Teile des Rhizoms, keine Steine.

:lol: Ach so. Ich dachte, Du hättest da Steine draufgepackt, damit die langen Blätter mit ihrem Gewicht nicht die Wurzeln aus dem Topf katapultieren......
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 03 Mai, 2012 11:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 06 Mai, 2012 21:03
Hallo ihr Helferlein ;),

nun ist ein Haupttrieb am abrechen, war wohl doch schon zu faulig. Wie kann ich aus den Blätter neue Ableger machen? Habe mir den oben geposteten Link dazu angeschaut, aber so richtig klar wurde es für mich nicht.

Bitte um Tipps! Vielen Dank!!

Gruß, Marcel
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragSo 06 Mai, 2012 21:29
Blätter einfach in die Erde stecken. Die dürfen auch nur gaaanz wenig Feuchtigkeit (noch weniger als die Zami selbst) bekommen, sonst faulen die schnell weg - aber das dauert, bis du da Erfolge siehst

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zamioculcas bekommt gelbe Blätter von Ingi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

42838

Sa 21 Jan, 2012 15:05

von strawberryfrog Neuester Beitrag

Zamioculcas zamiifolia GELBE Blätter fallen von angel_bg_de, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

9184

Do 31 Mai, 2012 17:56

von RoyalBlack Neuester Beitrag

Zamioculcas bekommt immer mehr gelbe blätter von Serena82, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

22541

Mi 01 Dez, 2010 22:26

von Serena82 Neuester Beitrag

Gelbe Blätter, schwarze Flecken Hibiskus von salix, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

10059

Mo 29 Aug, 2011 21:54

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Orchidee 2 Wochen alt, schwarze und gelbe Blätter von Mademoiselle90, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

250

So 11 Aug, 2019 17:32

von werteargt43 Neuester Beitrag

Castanospermum: Schwarze Flecken / Punkte, gelbe Blätter von Favea, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1369

Sa 23 Aug, 2014 12:54

von Favea Neuester Beitrag

Chili - Schwarze Stängel von Arkady, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3454

Di 04 Nov, 2014 17:43

von Toblerone Neuester Beitrag

Schwarze Flecken an meiner Zamioculcas? von JennySch., aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2184

Di 04 Jan, 2011 19:41

von JennySch. Neuester Beitrag

Gelbe Spitzen bei der Zamioculcas... von anconaeus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2286

Mo 02 Mär, 2009 14:06

von Jacke Neuester Beitrag

Lila Stängel schimmernde Blätter von Arowana, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

563

Do 01 Sep, 2016 15:38

von Arowana Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Zamioculcas: gelbe Blätter und schwarze Stängel - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Zamioculcas: gelbe Blätter und schwarze Stängel dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schwarze im Preisvergleich noch billiger anbietet.