Pinien-Anzucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Pinien-Anzucht

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Okt, 2007 16:59
Die können auch etwas Sonne ab, aber wenn die gekeimt sind, nicht mehr auf der Heizung stehen lassen....die Luft ist zu trocken :wink:

Meine sind im Sommer gekeimt uns stehen jetzt hell und kühler bei so ca 12 Grad :wink:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 20 Nov, 2009 11:36
Aloha ich habe aus einem gefundenen Zapfen ca 32 Pinien Keinlinge erhalten.
Nur jetzt stirbt mir einer nach dem anderen weg.

Woran kann das liegen?

Sie stehen auf meiner Fensterbank.Relativ hell. Zimmertemperatur 18-20 grad

Brauchen die viel wasser ? ich gieße sie ca 1-2 pro woche.

Bin für jede Hilfe dankbar um die Letzen keimlinge zu retten.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragSa 21 Nov, 2009 22:36
Hallo Gast,
wie alt sind die denn? in wlecher Art Substrat stehen sie?
Wenn die erst vor kurzem gekeimt sind, sind sie womöglich noch zu weich, also noch zu wenig ausgereift und verholzt um sich unter Winter(Schwachlicht)bedingungen den Angriffen so mancher wurzel- und stengelbefallender Pilze zu erwehren.
Grüße Stefan
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Nov, 2009 10:34
Die werden jetzt so 3 Monate sein.

Sie stehen in einem Blumenerde Sand gemisch.

Erst verlieren Sie die kleinen Nadeln dann wird der "Stamm" braun und das wars. :-k

Gruß
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragSo 22 Nov, 2009 19:13
klingt sehr nach einer der Keimlingskrankheiten, Rhizoctonia oder ähnliches, die snd im Winter drinnen ohne Pflanzenschutzmittel nicht in den Griff zu kriegen. Fühjahrsaussaat wäre wohl besser gewesen und als Substrat mehr Sand als Erde.
Stell sie mal regengeschützt nach draussen, vielleicht hilfts noch.
Grüße Stefan
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jan, 2010 14:58
So 8 leben noch. Hab die jetzt mal umgetopft in Kakteenerde mit 60% Sand mal sehn ob sie das überleben.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragMi 13 Jan, 2010 18:03
Hallo,
also ich habe die Erfahrung gemacht das Innenräume nicht gut für sie sind. Im Winter halte ich meine im hellen Treppenhaus und es bekommt ihnen gut.Des weiteren mache ich immer vor der Aussaat den Schüttel - Test.Hört man ein leises " Klackern " nehme ich den Samen.Höre ich nichts ist er taub und wird entsorgt :wink:
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Jan, 2010 23:34
Gürkchen,
ich glaub, der Gast hat eher Probleme mit dem Standort/ Substrat. Gekeimt sind die ja schon :wink:

Ich hab auch welche gesäät.....kanns ja nicht lassen, alles was n Korn ist, muß ich ja verbuddeln...
die sind jetzt eine Woche alt. Sie stehen in einem Gemisch aus Kokohum, Anzuchterde und Vermiculite in einem Zimmer bei ca. 18 Grad direkt am Fenster....Heizung ist weit weg...das scheinen die zu mögen...
Bei einigen kann man sehen, dass sie nach ihren 'Keimnadeln' nun auch anfangen, nach oben zu wachsen
Ich halte die weder übermäßig feucht noch trocken, Gießen läuft bei mir bei denen nur ganz leicht dosiert mit der Pumpflasche.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 02 Mai, 2010 18:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHalloSo 02 Mai, 2010 19:05
Hallo alle zusammen, bin ich froh Euer Forum gefunden zu haben.
Da ich zur Zeit sehr viel Zeit habe und einen Pinienzapfen mein eigen nennen konnte, habe ich nach Anleitungen zur Aussaat gesucht und auf diesem Wege Euch gefunden.
Wollte schon immer mal was selbst anpflanzen um zu sehen wie es sich entwickelt.
Habe den Pinienzapfen geöffnet da er nicht von selber auf der Heizung aufgehen wollte.
Nach anfänglichem zögern habe ich meine Pinienkerne in ganz normale Anzuchterde gesteckt und war erst mal sehr enttäuscht weil sich gar nichts tat.
Darauf hin noch mal welche in pflanzballen ausgesät, und siehe da es kommen alle.
Mittlerweile habe ich14 kleine Pinien,die größte ist ungefähr 5 cm groß.
Ab wann kann man sie umtopfen?
Habe gelesen das sie in diesem frühen Stadium sehr anfällig sind.
Wie schnell wachsendie Pinien?
Woran merke ich welche Pinien ich habe?
Werde im laufe der Woche auch mal Bilder hochladen.
Wäre für antworten dankbar.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragSo 02 Mai, 2010 19:12
Hallo Eric,
ich vereinzel meine Pinien wenn sich das Korn von der Pflanze verabschiedet hat.Man sollte sehr vorsichtig sein,damit man die Wurzel nicht beschädigt.Als Substrat nehme ich ein Sand-Erdgemisch.Welche Art du hast wird dann das Photo zeigen. :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 02 Mai, 2010 18:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Mai, 2010 16:20
Hallo,
habe heute meine in Pflanzballen gezogenen Pinien mal etwas näher betrachtet.
Dabei viel mir etwas weises unter den Pflanzballen auf.
Habe natürlich direkt nachgeschaut was das ist.
Zu meinem erstaunen musste ich feststellen das die wurzeln meiner Pinienzwerge schon beachtlich
groß sind.
Habe sie dann in einen Blumenkasten eingepflanzt wo die anderen 10 auch noch hineinkommen.
Bin mal gespannt, die ersten bekommen in der Mitte schon den fortsatz zum höher wachsen.
Werde gleich auch malBilder Posten.
Eric
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragDi 04 Mai, 2010 22:01
Hallo Eric,
die bekommen sehr lange Wurzeln,wäre schön wenn du ein Photo von deinem Blumenkasten einstellst.Ich weiß nämlich nicht ob der tief genug ist...
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 218
Registriert: Mi 21 Okt, 2009 20:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Mai, 2010 16:27
ein normaler blumenkasten ist auf jedenfall nicht fief genug.....
man sollte sie jedes jahr umtopfen und nach ungf 3 jahren auspflanzen
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Mai, 2011 20:21
Hallo ich habe Piniensamen eingepflanzt und zwei Kerne haben gekeimt.
Die Pflanzen haben einen Nadelring. das aber schon seit etwa zwei Wochen. Seitdem hat sich in punkto
Wachstum nichts mehr getan.
Ist das normal? Was kann ich tun?
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragSo 15 Mai, 2011 16:26
Abwarten und einen beruhigenden Tee trinken :-#= :mrgreen:
In der Ruhe liegt die Kraft.Das wird schon...
Hast du sie draußen stehen?
VorherigeNächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2753

Do 13 Mär, 2008 1:26

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pinien Züchten von Orchidee 24, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2649

Do 01 Nov, 2012 23:03

von gürkchen Neuester Beitrag

Pinien werden braun von STezimgärtner, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

6937

Do 02 Aug, 2007 8:14

von Mel Neuester Beitrag

frage zur pflege von pinien von tschiggi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

3105

So 03 Feb, 2008 4:24

von tschiggi Neuester Beitrag

Pinien aus Kernen ziehen von maybe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

38754

Do 07 Apr, 2011 10:57

von Gast Neuester Beitrag

Was ist das an meinen Mittelmeer-Pinien? von gürkchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2985

Fr 07 Okt, 2011 14:26

von derFloris Neuester Beitrag

Pinien-Äste schneiden von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

5879

Di 21 Feb, 2012 15:25

von Gast Neuester Beitrag

Pinien gekeimt - brauche Hilfe! von FLOwer85, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1886

Fr 03 Okt, 2014 21:22

von iriri Neuester Beitrag

pandanus tectorius -schraubenbaum pinien mangrove von jonnymd, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

3538

So 09 Sep, 2007 16:44

von jonnymd Neuester Beitrag

Junge Palmen überwintern/Überwintern von Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

6400

Do 16 Okt, 2008 11:11

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Pinien-Anzucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pinien-Anzucht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der anzucht im Preisvergleich noch billiger anbietet.