Pinie verschimmelt an den Nadeln :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Pinie verschimmelt an den Nadeln :(

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
- Threadtitel aus aktuellem Anlass geändert, hoffe das ist erlaubt(?) - aktuelle Frage ist ganz unten...

Hallo Experten - bitte helft mir! :(

Ich habe mich so über meine zwei Mittelmeerpinien gefreut, die vor kurzem gekeimt sind - habe jeden Tag ihre Fortschritte dokumentiert, und nun scheine ich irgendetwas falschgemacht zu haben - ihre Stämmchen färben sich rot, das ist doch nicht normal, oder?. :cry:

Irgendwie komme ich nicht mit dem Kokohum zurecht - könnte es sein, dass ich meine Pinien zuviel oder zu wenig gegossen habe? Vorgestern habe ich den Fehler gemacht, und ihnen, weil sie sehr trocken waren, viel Wasser gegeben, so dass der Kokohum richtig nass war. :cry:

Denkt ihr, es gibt eine noch Chance, die beiden irgendwie durchzubringen? :(

Liebe Grüße :cry:
*Fleur*
Bilder über Pinie verschimmelt an den Nadeln :( von So 10 Feb, 2008 15:08 Uhr
DSCF3992.2.jpg
DSCF3994.2.jpg
DSCF3902.2.2.jpg
So gesund sahen sie noch vor zwei Tagen aus :(
Zuletzt geändert von *Fleur* am Di 12 Feb, 2008 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 15:24
DIe sehen doch noch gut aus, halte sie nicht so feucht und die erholen sich bald :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2004
Registriert: Di 16 Mai, 2006 20:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
BeitragSo 10 Feb, 2008 15:27
die sehen doch nicht schlecht aus - ein keimling entwickelt sich tägich weiter und so auch sein aussehen.
normal feucht halten und ich sehe da kein problem

mfg roland
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 15:36
Vielen Dank für eure Antworten - aber ist es denn wirklich normal, dass sie rot werden...?

In einem anderen Thread war ein Foto einer so kleinen Pinie zu sehen, die durch und durch grün war.

Das andere ist, dass ich den beiden heute aus ihren Schalen geholfen habe, weil sie mir insgesamt keinen guten Eindruck gemacht haben - allerdings scheinen Pinien, auch nach dem, was ich in anderen Threads gelesen habe, auf so etwas ziemlich empfindlich zu reagieren - denkt ihr, dass das ein Fehler war?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Mi 06 Feb, 2008 22:48
Wohnort: Osnabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 16:11
Hallo,

ich hab mal gelesen, dass es an der Temperatur liegen kann, wenn Keimlinge rote Sprosse entwickeln. Die Pflanzen lagern eine Art Frostschutzmittel in die Zellen ein, was den Stengel rot erscheinen lässt. Ist halb so wild, aber vielleicht hast du sie zu kalt stehen!? Phosphormangel könnte auch ein Grund sein! Vielleicht schon umtopfen?

Grüße! :highx:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 16:22
Hallo Lightgreen,

vielen Dank für deine Tipps!

Die Temperatur könnte vielleicht schon ein Problem sein - ich habe das Gewächshaus auf dem Fensterbrett stehen - dort ist es zwar sehr hell, nur leider nicht so warm, und abends habe ich dann das offene Gewächshaus immer auf die Heizung gestellt, damit es wenigstens ein bisschen wärmer ist.
Bisher haben es die Keimlinge ganz gut vertragen, aber vermutlich war das alles doch nicht so glücklich.
Das Problem ist, dass ich auf dem Fensterbrett meinen Pflanzen nur Licht, aber nicht wirklich Wärme bieten kann.

Wegen dem Phosphormangel - könnte es vielleicht sein, dass der Kokohum den Pinien einfach zu nährstoffarm ist?! (Angeblich soll er schon leicht gedüngt sein)

Vermutlich wäre es schlauer gewesen, die Pinien gleich in richtige Erde auszusäen :| - in anderen Threads habe ich gelesen, dass junge Pinien empfindlich auf umtopfen reagieren würden... Deswegen weiß ich nun nicht, ob ich das Risiko eingehen soll.

Auf den Fotos oben sehen sie ja wirklich gar nicht so schlecht aus, aber in natura hängen sie ganz schön rum - vor allem die eine...

Wenn sie doch nur reden könnten! :|
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Mi 06 Feb, 2008 22:48
Wohnort: Osnabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 16:33
Hmm...ich würd mir mal nicht zu viele Sorgen machen. Sieh zu das sie nicht zu kalt stehen, leg vielleicht noch Styropor, oder Schaumstoff unter das Gewächshaus und dann erstmal abwarten. Wenn die Kleinen so hängen wie die auf dem ersten Bild, dann kannste sie ja zur Not ein bisschen stützen.
Wenn die Sprosse so dünn sind das die Pflanze umkippt, kann es auch an zu wenig Licht liegen...gibt viele Möglichkeiten, erstmal abwarten! 8)

Und wenn du ganz leise bist und ganz nah mit deinen Ohren ran gehst hörst du ja vielleicht was sie sagen... :wink:

Grüße!
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 17:29
Ok, vielen Dank - dann werd ich wohl einfach abwarten müssen, und schauen, ob sie wollen oder nicht - und ob sie mir nicht doch etwas zu sagen haben. :wink:

Mich beunruhigen im Prinzip eben vor allem die roten Sprossen - und dass die eine Pinie, die jetzt zwei Tage lang sehr gut stand, umgekippt ist, obwohl der Stiel eher dicker als dünner geworden ist...

Lg
*Fleur*
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Feb, 2008 18:21
Hallo,

der aktuelle (Zu-) Stand ist nun, dass die liegende Pinie nun wieder aufgestanden ist, und gar nicht so schlecht aussieht :) - aber die andere! :cry:

Aus mir ganz unerklärlichen Gründen haben die Nadelspitzen angefangen zu schimmeln! :cry:

Kann man denn da noch irgendetwas tun...??

Liebe Grüße
*Fleur*
Bilder über Pinie verschimmelt an den Nadeln :( von Di 12 Feb, 2008 18:21 Uhr
DSCF4002.3.JPG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Feb, 2008 22:31
Hallo Fleur,

Sieht ja wirklich übel aus, ich hoffe mal, daß da noch was zu retten ist. Hast Du sie zuviel gesprüht? Und dann evtl. nicht warm genug stehen gehabt?

Besorg Dir aus der Apotheke Chinosol-Tabletten,das müssen sie meistens bestellen. Aber das wirkt gut gegen Schimmel.

Die löst Du wie angegeben in Wasser auf und sprühst sie damit ein. Kannst auch hier mal in die Suche Chinosol eingeben, dann findest Du viele Beiträge dazu. Ist auch gut pflanzenverträglich.

Viel Glück
Heike
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 7:33
Ich habs nicht so mit Chinosol 8-[

Nimm doch einfach ein Küchentuch und tupf den Schimmel vorsichtig ab :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 13:13
Aber damit hat man ja die Ursache nicht bekämpft, Beim Abtupfen bleiben doch Schimmelsporen zurück, zumal das Pflänzchen ja nicht grad robust erscheint.... :-k

Hattest Du schon mal schlechte Erfahnungen mit Chinosol, Mel?
Ich war auch ziemlich skeptisch, zumal der Geruch stark an Krankenhaus erinnert, aber mir hat´s prima geholfen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 21:41
Hallo, vielen Dank für eure Antworten! :)

Aus Zeitmangel (bin wegen einem sehr arbeitsintensives Seminar in der Uni zur Zeit von morgens bis abends unterwegs), habe ich mich gestern notgedrungen für eine einfache Lösung entschieden - ich habe die Schimmelstellen vorsichtig mit einer sorgfältig gereinigten Nagelschere abgeschnitten, und das Pinienköpfchen unterm fließenden Wassser abgewaschen.

Es ist vielleicht nur Wunschdenken, aber ich habe das Gefühl, sie sieht heute ein ganz klein wenig besser aus - was denkt ihr...?

Ich würde mich echt freuen, wenn sie durchkommen würde! [-o<
Bilder über Pinie verschimmelt an den Nadeln :( von Mi 13 Feb, 2008 21:41 Uhr
DSCF4016.2.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Feb, 2008 22:16
Hallo Fleur,

das war natürlich auch ´ne Möglichkeit, auf die man hätte kommen können... :-#= :-#= :-#= Tolle Idee, find ich!
Hoffen wir mal, daß Du damit das Problem vom Hals (von der Pflanze) hast. Die sieht ja wirklich ganz gut aus, hat sich weiter entfaltet.

Auf alle Fälle würde ich ihr ´ne Styroporunterlage verpassen, damit sie keine "kalten Füsse" bekommt und auf keinen Fall besprühen. Bestenfalls mit Chinosol, falls eben der Schimmel wiederkommt und Du nicht noch mehr abschneiden möchtest, aber keinesfalls einfach so mit Wasser sprühen. Schimmel mags kalt und feucht!

Am hellen Fenster steht sie ja schon. Pass nur auf, daß sie abends nicht einen zu argen Temperaturschock bekommt, wenn Du sie dann auf die warme Heizung stellst.

Auf keinen Fall würd ich jetzt schon düngen. Die brauchen das jetzt noch lange nicht, dazu sind die Wurzeln viel zu zart. Die verbrennen sonst bzw. laugen aus.

Ich wünsch Dir viel Glück und halt uns auf dem Laufenden, okay?
Liebe Grüße
Heike
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28 Jan, 2008 21:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Sep, 2008 15:57
Hallo ihr Lieben,

nun ist eine ganze Weile vergangen...

Von meiner einen Pinie habe ich mich leider verabschieden müssen :cry:

Aber die andere ist mir geblieben :D

Ich finde, sie hat sich soweit ganz gut entwickelt und wirkt mir inzwischen so robust, dass ich zu hoffen wage, dass sie sich auch weiterhin gut entwickeln wird! :)

Liebe Grüße,
*Fleur*
Bilder über Pinie verschimmelt an den Nadeln :( von So 28 Sep, 2008 15:57 Uhr
Pin2.2.verkleinert.JPG
So sieht sie aus... :)
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pinie verliert Nadeln und tropft von ureumelinchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3583

Di 28 Apr, 2009 7:27

von Hesperis Neuester Beitrag

Pinie bekommt braune Nadeln von b.h.platy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

6613

So 11 Jul, 2010 10:00

von b.h.platy Neuester Beitrag

Befall auf Nadeln einer Kiefer/Pinie von PeterAgathe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

7446

So 17 Apr, 2011 21:01

von PeterAgathe Neuester Beitrag

Ausgepflanzte Mittelmeer - Pinie bekommt gelbe Nadeln!? von Malien72, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

12363

Fr 12 Jun, 2009 18:59

von Malien72 Neuester Beitrag

Pinie Nadeln werden erst gelb und dann braun von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

4935

Fr 05 Jun, 2009 13:46

von Mel Neuester Beitrag

Hilfe --> Pinie - Nadeln werden gelb dann braun!? von Sascha, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

7836

Fr 02 Jul, 2010 18:32

von dnalor Neuester Beitrag

Rosmarin bekommt braune Nadeln und verliert Nadeln von s.steffi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

29653

Di 26 Feb, 2008 21:29

von Butterblume Neuester Beitrag

Rosmarin bekommt braune Nadeln/verliert Nadeln von tomwa, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4513

Fr 10 Jun, 2011 9:20

von Gast Neuester Beitrag

Saatscheiben verschimmelt von mieziwauzi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

2617

Do 19 Mär, 2009 21:54

von Seline Neuester Beitrag

Saatgut verschimmelt! von Colapflanze, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2359

Fr 08 Mai, 2009 7:50

von Hesperis Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Pinie verschimmelt an den Nadeln :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pinie verschimmelt an den Nadeln :( dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der nadeln im Preisvergleich noch billiger anbietet.