Phaleonopsis noch zu retten? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Phaleonopsis noch zu retten?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 14:24
wenn der blütenstiel abgestorben ist.

Das Umtopfen erfolgt alle zwei bis drei Jahre im Laufe des Sommers, wobei die Pflanzen wieder in den gleichen oder nur eine Nummer größeren Topf gesetzt werden. Als Substrat wird spezielle Orchideenerde verwendet, die zum großen Teil aus Rindenstücken und Kokosfasern besteht. Blumenerde darf nicht genommen werden, denn diese ist zu nährstoffreich und hat keine ausreichende Luftkapazität für die Bedürfnisse der empfindlichen Orchideenwurzeln. Beim Umtopfen werden nur alte und faule Wurzeln entfernt. Die gesunden werden möglichst vorsichtig in den Topf gehalten und dann mit Erde aufgefüllt. Ein Teil der Luftwurzeln kann mit eingetopft werden, dies ist aber nicht zwingend notwendig, da die Orchidee auch über die Luftwurzeln Nährstoffe und Feuchtigkeit aufnimmt.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 425
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 23:29
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 14:53
Also könnte ich das ja jetzt quasi machen, Umtopfen meine ich. Jetzt ist zwar kein Sommer, aber ein Teil des Stiels ist abgestorben. Oder doch lieber noch warten?

Kann ich da nicht auch die schon oft in diesem Forum erwähnte Perlite nehmen?
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 14:55
ob du perlite nehmen kannst kann ich nicht sagen,
ich würde es für orchis nicht nehmen.

wenn der stengel ganz abgestorben ist kannst du versetzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 425
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 23:29
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:01
Okay... Kannst Du mir bitte auch begründen, warum Du Perlite nicht für Orchis nehmen würdest? :? Weil´s zuviel Wasser speichert, villeicht?
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:05
das ist eine bauchsache,
ich würde es eben nicht nehmen.
habe aber irgendwo schonmal gelesen man kann sie in seramis setzen.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:09
habe mir mal mein buch über orchideen rausgeholt.
da steht,

man muß immer warten mit dem umtopfen,
bis sich ein neues herzblatt zeigt.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:14
in diesem buch steht auch, das man die möglichkeit hat in hydro und seramiskultur die pflanze zu stellen.
dann müßte perlite eigendlich auch gehen,
käme einfach auf den versuch an.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 425
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 23:29
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:15
Das neue Herzblatt zeigt sich mit 1 stolzem Zentimeter... Also darf ich?
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:18
der blütenstengel ist auch schon abgestorben :?:
wen ja, dann darfst du.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 425
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 23:29
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 15:33
Der Blütenstängel ist 10cm von oben abgestorben, unten (vom Substrat ausgehend) ist noch alles okay.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 20:35
dann würde ich warten bis er ganz abgestorben ist,
mach doch mal ein bild von deiner orchidee.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5843
Bilder: 288
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 21:02
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Feb, 2007 22:54
Hallo
Also ich habe einige Orchideen, den Blütenstengel schneide ich erst ab wenn er ganz trocken ist.
Wenn er grün bleibt bilden sich oft neue Blüten dran.
Gruß Möhrchen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Fr 17 Nov, 2006 8:25
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Feb, 2007 8:43
Moin Spiegelchen,
zum Umtopfen der Orchideen sollte man zwei Gruppen unterscheiden:
1) Orchis mit ausgeprägten Bulben (diese Knollen...). Sie haben eine ausgeprägte Ruhezeit . Nur dann umtopfen, wenn der neue Trieb beginnt, der kündigt sich mit neuen Wurzeln und dem neuen Seitentrieb (oder bei Vanda neuem Blatt) an.
2) O. ohne Bulben, dann meist fleischigen Blättern (typisch bei Phalaenopsis). Sie haben keine totale Ruhezeit, nur mehr oder weniger Wachstum. Man kann sie immer umtopfen (notfalls auch im Winter), besser jedoch bei Wachstumsbeginn von Wurzeln und Blättern.

Außerdem gibt es noch Erdorchideen mit Wurzelknollen oder einem fleischigen Wurzelsystem, die in der Ruhezeit komplett einziehen; das sind meist Gartenorchideen (winterhart oder frostfreie Überwinterung).

Die Zimmer- und GWH-Orchis benötigen fast alle spezielle Substrate, da sie fast alle Epiphyten sind - niemals normale Erde! Und dann bitte keine Billigprodukte vom Baumarkt; entweder bei gutsortierten Gartencentern oder noch besser bei speziellen Orchideenzüchtern kaufen - die Pflanzen sind zu wertvoll für Experimente.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 425
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 23:29
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Feb, 2007 12:33
@ sitting duck
Da geb ich Dir Recht. Diese Pflanzen sind zu wertvoll, und zu schön. Habe nur Phalaenopsis. Und hab nun auch schon umgetopft (die, die abgeblüht sind und schon ein neues Herzblatt getrieben hat).

@ pflanzenfreund
Hab aber nun schon den vertrockneten Teil des Stiels ageschnitten.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Feb, 2007 13:56
das vertrocknete kannst du auch abschneiden.
VorherigeNächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

noch zu retten? von Torben, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2801

So 24 Jun, 2007 14:49

von rabe24 Neuester Beitrag

Noch zu retten? :-( von JeyPi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3560

Mo 06 Sep, 2010 11:43

von JeyPi Neuester Beitrag

noch zu retten? von rebeccadewinter, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2389

Sa 07 Apr, 2012 17:57

von Plantsman Neuester Beitrag

ist da noch was zu retten? von meriam, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1697

Sa 29 Dez, 2012 15:01

von meriam Neuester Beitrag

Ist der noch zu retten? von Lindagou, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

721

Sa 21 Mai, 2016 8:07

von Lindagou Neuester Beitrag

Noch zu retten? von iriri, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1169

Mi 09 Nov, 2016 20:14

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Mangrove noch zu retten? von Carina87, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2371

So 09 Sep, 2007 17:08

von jonnymd Neuester Beitrag

Bonsai - noch zu retten? von Anni..t, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2315

So 23 Sep, 2007 13:09

von Anni..t Neuester Beitrag

Zwergkaffee noch zu retten? von Rocksteady, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1630

Fr 04 Jan, 2008 18:05

von Rocksteady Neuester Beitrag

Agave noch zu retten ? von Freiwelt, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2006

Sa 05 Jan, 2008 23:00

von Norbert Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Phaleonopsis noch zu retten? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Phaleonopsis noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.