Pflegeleicht und doch optisch schön?

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 15
Dabei seit: 10 / 2017
Betreff:

Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 26.11.2017 - 17:14 Uhr  ·  #1
Hallo ihr Lieben,

ich möchte bei mir jetzt im Schlafzimmer ein paar Pflanzen anschaffen, die nicht zu kompliziert sind, dennoch aber auch ein schön grünes (auch gern etwas bunteres) Bild schaffen ... Habt ihr da die ultimativen Geheimtipps für mich? Also es muss nicht unbedingt etwas sein, was groß rankt ... aber es sollte auch nicht die Mini-Pflanze fürs Fensterbrett sein, die man dann hinter Gardinen versteckt

Vielen Dank und ich wünsche euch einen schönen Sonntag
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Zürich
Beiträge: 1023
Dabei seit: 09 / 2014

Blüten: 160
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 26.11.2017 - 18:31 Uhr  ·  #2
Erzähl mal, welche Bedingungen du bieten kannst - hast du Platz direkt am Fenster? In welche Himmelsrichtung geht dieses, bzw. wie viel Sonne fällt in den Raum?
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 26.11.2017 - 20:06 Uhr  ·  #3
Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters...

Wenn du nicht gerade ein Südfenster als Standort vorgesehen hast,
befass dich auf jeden Fall mal mit der hier: Zamioculcas zamiifolia.
Azubi
Avatar
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 15
Dabei seit: 10 / 2017
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 28.11.2017 - 02:47 Uhr  ·  #4
Aaaalso ... ich habe LEIDER kein Südfenster Ich habe eins zum Osten raus ... an sich bekomme ich da aber ganz gut Sonne rein und der Platz am Fenster ist natürlich auch möglich. Aber ich würde vielleicht auch gern etwas mehr im Raum platzieren, nicht nur direkt am Fenster. Was aber sicher einfacher wäre.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5924
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 410
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 28.11.2017 - 12:03 Uhr  ·  #5
Hallo nevolly

Je nachdem wie weit weg es vom Fenster ist, umso weniger Licht bekommt die Pflanze. Nach Möglichkeit muss sie also eher für Schatten bzw. schattigere Standorte geeignet sein.
Ein Schlafzimmer ist eigentlich immer ein kühler Raum, da die optimale Schlaftemperatur um die 18°C liegt. Du schläfst nicht zufällig gern bei offenem Fenster? Auch das kann ein wichtiges (Ausschluss-)Kriterium sein, denn kühle bis kalte Temperaturen mögen die meisten Zimmerpflanzen nicht so gerne.
Deshalb sind wärmeliebende Philos oder Monsteras im Schlafzimmer eher nicht so die Wahl, obwohl sie einem etwas schattigeren Plätzchen durchaus nicht abgeneigt wären. Auch grüne Grünlilien mögen es gern etwas wärmer.
Eine Billbergie könnte mit einem Schlafzimmer-Standort zurecht kommen. Ich kannte Billbergien, die am dunkelsten, kühlsten Platz standen und die trotzdem geblüht haben

Hast du einen Balkon?
Was ich gerade überlegt habe, war, dass du dein Schlafzimmer als Überwinterungsstandort für Clivien versuchen könntest. Im Sommer wäre es aber besser, wenn die Clivien draußen stehen könnten. Dann macht ihnen im Winter ein etwas dunklerer und kühlerer Standort nicht viel aus. Sie wollen auch nicht gern "betüddelt" werden. Sie haben gern ihre Ruhe

Vllt schreibst du noch ein bisschen über die Temperaturen in deinem Schlafgemach und über sonstige Gegebenheiten (Balkon, Terrasse etc.)....

lg
Henrike
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Zürich
Beiträge: 1023
Dabei seit: 09 / 2014

Blüten: 160
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 02.12.2017 - 16:07 Uhr  ·  #6
Wie Henrike bereits geschrieben hat, Pflanzen gehören eigentlich immer ans Fenster. Die Lichtintensität nimmt mit jedem Zentimeter mehr als rapide ab - dein Auge kann sich anpassen, Pflanzen nicht. Bei einem Ostfenster ist meiner Erfahrung nach knapp ein Meter für gewisse Pflanzen noch völlig ok, weiter weg würde ich sie nicht stellen wollen.
Die einzigen beiden Pflanzen, welche sich bei mir auch in grösserer Entfernung noch zu schönen Exemplaren entwickelt haben, sind Epipremnum pinnatum (Efeutute) und Aglaonema commutatum (Kolbenfaden - von dem gibt es auch Varietäten mit roten Blättern wenn du es gerne bunt hättest). Die kann ich getrost für dunklere Plätze empfehlen (wobei ich mir bei den rotblättrigen nicht wirklich sicher bin).

Auch das Thema Temperatur ist im Winter sicher nicht unwichtig - ich habe viele Pflanzen im Schlafzimmer und kippe des nachts das Fenster, aber nur ein klein wenig (und die Rolladen sind unten). So kommt frische Luft rein, aber weniger als 16 Grad wurden es sogar im saukalten letzten Winter nie in meinem Zimmer. Wenn du dein Fenster gerne einen grosszügigen Spalt öffnest, kann es tatsächlich kritisch werden mit Tropenpflanzen.

Am Ostfenster haben sich bei mir folgende pflegeleichte und doch optisch schöne Pflanzen bewährt: Hoya (Prozellanblume), Haworthia, Tradescantia (Dreimasterblume - hier gibt es jedoch Arten, welche volle Sonne brauchen), Clusia rosea (Balsamapfel), Peperomia (grundsätzlich pflegeleicht, nur ziemlich empfindlich bezüglich übergiessen), Schefflera arboricola (Strahlenaralie), Anthurium (Flamingoblume). Monstera und Philodendron könnten dort sicher auch glücklich werden, die können es auch ab, etwas weiter weg vom Fenster platziert zu werden.
Vielleicht passt ja einer meiner Vorschläge. Aus aktuellem Anlss könntest du dir natürlich auch Hippeastrum (Amaryllis) anschaffen, die fühlt sich mit dem Blick nach Osten wohl, Arbeit macht sie so gut wie keine und im Sommer kannst du sie dann einfach rausstellen
Azubi
Avatar
Herkunft: Aachen
Beiträge: 14
Dabei seit: 11 / 2020
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 30.11.2020 - 12:19 Uhr  ·  #7
Du müsstest schon etwas genauer beschreiben, was du dir vorstellst..
Pflanzen gibt es ohne Ende und vor allem ist das natürlich auch Geschmacksache, welche da in Frage kommt..
Ich habe es eintönig gehalten mit verschiedenen Monstera, einer Yucca-Palme und kleineren Pflanzen wie Efeufute..
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24141
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50210
Betreff:

Re: Pflegeleicht und doch optisch schön?

 · 
Gepostet: 30.11.2020 - 12:31 Uhr  ·  #8
Schau doch bitte vor dem Schreiben auf das Datum der Beiträge.
Ob deine Hinweise wohl nach 3 Jahren noch interessieren?
Zumal der Fragesteller seitdem nicht mehr hier war.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Wohnen & Einrichten

Worum geht es hier?
Bauen, umbauen, einrichten und dekorieren. Über Häuser, Wohnungen, Technik und Design...
Auf der Suche nach Gemütlichkeit, mögen die meisten Menschen zunächst an ihre eigenen vier Wände denken. Umso wichtiger, dass die eigene Wohnung oder das eigene Haus so eingerichtet ist, dass es der persönlichen Lebensart entspricht.

Gemütlichkeit mit Dekoideen
Wer gerne zweckmäßig lebt, wird es schwer haben, Gemütlichkeit in das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer zu zaubern. Das Einrichten ist nicht immer eine Frage von Nützlichkeit. Kleine Objekte wie Vasen oder Bilderrahmen lockern jeden Raum auf. Auch im Schlafzimmer verleihen persönliche Gegenstände dem Raum ein individuelles Design. Man sollte beim Einrichten darauf achten, die Gegenstände und Möbel möglichst miteinander harmonierend auszuwählen. Für entsprechende Wohnideen stehen in jedem Möbelhaus auch immer Experten zur Verfügung, die über Farben und Materialien gut Bescheid wissen.

Gemütlichkeit durch Pflanzen
Insbesondere im Sommer tut es dem eigenen Wohlbefinden gut, viel Zeit im Freien zu verbringen. Natürlich ist das nur dann möglich, wenn man über einen Balkon oder eine Terrasse verfügt. Wer das Glück hat und einen Wintergarten sein Eigen nennt, kann sogar die kalten Tag im Grünen verbringen. Die Trends beim Wohnen entsprechen immer mehr dem Verlagen nach Natürlichkeit. Pflanzen spielen dabei tatsächlich nicht nur auf dem Balkon eine große Rolle. Auch im Haus oder in der Wohnung lockern sie die Atmosphäre auf und vermitteln Wohnlichkeit. In der Küche lassen sich durch selbst angepflanzte Kräuter auf der Fensterbank schnell Trends und Nützlichkeiten verbinden.

Die Gegebenheiten nutzen
Nicht jede Wohnung oder jedes Haus ist mit einer besonderen und dankbaren Architektur gesegnet. Die Kunst der Wohnidee besteht darin, so kreativ zu sein, dass selbst unglückliche Gegebenheiten gemütlich und individuell werden. Wer das Glück hat und das Bauen selbst übernimmt, sollte hinsichtlich der Architektur auch eine später veränderte Lebensart berücksichtigen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.