Pflanzenklau - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch
Gardify – smarter Gärtnern

Pflanzenklau

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 14:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 11 Apr, 2008 10:09
Vielleicht würde es ja auch abschrecken, wenn man ein kleines Glöckchen oder sowas versteckt in dem jeweiligen Topf anbindet. :-k
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1393
Bilder: 71
Registriert: Mo 19 Mär, 2007 18:36
Wohnort: ... wo der Wind kalt pfeift ...
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 10:37
Das ist gar keine schlechte Idee.
Oder was klebriges, Stücke vom Fliegenfänger, oder was ekliges, so wie dick Fett um den Rand schmieren, sieht man ja nicht :-#= :-#= das bleibt bestimmt stehen!
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 94
Registriert: Do 13 Mär, 2008 9:49
Wohnort: Dreieich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 10:40
Warum net gleich so ne farbbombe wie an manchen klamotten im kaufhaus dann sieht man gleich wer das gewesen ist da das zeug ne ganze weile net mehr abgeht!
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 10:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragFr 11 Apr, 2008 10:43
Wiesenblümchen hat geschrieben:Oder was klebriges, Stücke vom Fliegenfänger, oder was ekliges, so wie dick Fett um den Rand schmieren, sieht man ja nicht :-#= :-#= das bleibt bestimmt stehen!


Glaub ich nicht. Wenn solche Leute schon mit Spaten kommen, werden die auch dicke Handschuhe anhaben.
Was ich an diesen Geschichten besonders ärgerlich finde, ist, dass man danach so furchtbar misstrauisch wird.
Eigentlich würde jeder von uns seinen Garten vor allem schön gestalten wollen, stattdessen muss man beim Anlegen nachdenken: "wie schütze ich meine Pflanzen vor Dieben, wie sieht der Nachbar auch ja meine wertvollen Pflanzen nicht und wie sichere ich meine Kübelpflanzen".
Noch schlimmer ist es ja beim Klau auf'm Friedhof - da nützt weder Glocke noch Klebriges. Dort muss man dann notgedrungen auf wertvollere Pflanzen verzichten und zu den "Standard"-Friedhofsblumen greifen. Toll! :evil:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 14:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 11 Apr, 2008 11:01
Klar ist es schade, besondere Pflanzen nicht auf den Friedhof stellen zu können, wenn dort geklaut wird, aber ich denke, man kann auch eine Pflanze im Gedenken an die Person in der Wohnung oder im Garten aufstellen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 168
Bilder: 5
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 23:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 13:55
Hier werden auch immer wieder auf den Friedhöfen die Blumensträuße geklaut oder gleich ganze Pflanzen. Auch Vasen, Hacken und Co. sind vor Diebstahl nicht sicher. Sogar Sachen die nur ein paar Cent Wert sind, werden mitgenommen. Ich finde es einfach nur armselig und ärger mich richtig darüber.

Wie man sich überhaupt davor schützen kann ist fraglich. Man hat seine Sachen ja auch nicht ständig im Auge und kann im Falle eines Falles eingreifen. Ableger zu machen ohne die Mutterpflanze zu beschädigen ist ja noch ok, aber gleich alles mitgehen zu lassen ist einfach nur traurig.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 217
Bilder: 0
Registriert: Di 05 Jun, 2007 21:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 14:24
Vor allem fragt man sich wie die Diebe unbemerkt mit ihrer Beute davon kommen!?
Die meisten der diebstähle passieren bestimmt nicht in stockdunkler Nacht. Dann würden die Diebe ihre Beute ja nicht so gut erkennen.
Meiner Oma wurde auch vor einigen Jahren eine große Dattelpalme, die vor dem Haus stand geklaut, am Nachmittag! Als meine Großeltern von ihren Erledigungen zurück kamen haben sie sich nur gewundert. Das gute Stück war mit Pflanzkübel so ca. 1,70m hoch und auch kein Leichtgewicht.
Sie wohnten damals in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien, aber keiner der Nachbarn hatte etwas mitbekommen! [-(
Schon sehr dreist!

LG zuckerschneckchen!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 637
Registriert: Do 17 Jan, 2008 10:42
Wohnort: Bei Karlsruhe USDA 8a / 100 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 14:35
Was manche Leute heutzutage nötig haben...........

Echt ne Pflanze ausm Garten klauen... Krank :evil:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 391
Registriert: Mo 08 Okt, 2007 11:49
Wohnort: Rheine
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 17:10
Bei uns wurden auch damals Pflanzen aus dem Vorgarten ausgegraben.
Aber eigentlich hauptsächlich nur Stiefmütterchen und Co.

In unserem jetzigen Haus haben wir zwar keinen Vorgarten, dafür aber einen größeren Garten hinterm Haus.
Überall drumherum Hecken und ne Tür die nachts immer abgeschlossen ist.
Trotzdem kommen da noch irgendwelche Leute hin.
Zwar nicht um Pflanzen zu klauen ,aber die Vogelvoliere meiner Mutter haben die aufgebrochen.
Alle 9 Wellensittiche waren weg.

Genauso wie im Sommer ab und an mal Bierflaschen und anderer Müll im Garten lag und die Beete zertrampelt waren.
Aber was soll man dagegen machen?
Ständig auf der lauer liegen kann man ja nicht.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 14:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 11 Apr, 2008 18:04
Naja, viele haben inzwischen Bewegungsmelder, und da hab ich eigentlich auch nix gehört, das da nochmal geklaut wurde.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 658
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 23:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 19:25
ok etwas aus dem Wald ausgraben was dort o Mass wächst ist zwar auch nicht richtig, aber das ist Natur und es ist ja noch "genug" davon da.

Bei meiner Schwester hat meine Oma Tulpen eingepflanzt (hatten sie von mir) und die sind jetzt weg! Na ja mal ehrlich in der Stadt im Hinterhof wo nur Assoziale wohnen hätte ich mir die Arbeit auch nicht gemacht. War mir klar, dass da früher oder später was fehlen würde. Wenn bei mir hier aufm Dorf was im Garten fehlen sollte und ich das heraus bekomme gibts ne fette Anzeige!

Mal ein Tipp: Für die orangene Canna: Die Gegend absuchen, ob da eine frisch eingepflanzte Canna steht und ob die auch orange blüht. Diesen Nachbarn mal ein "Präsent" - natürlich markiert - anbieten und wenn dies ebenfalls dann in dem seinem Garten zu finden ist, ist ja alles klar!

Wenn Leute Essen stehlen finde ich es ok - wenn sie Hunger haben, aber Blumen???

LG
Cerifera
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 19:38
Ach - mir habense auch mal von der Küchenterrasse einen Oleander geklaut, den man nicht zu Fuß und auch nicht im PKW wegbringen konnte....

Der stand im Speisskübel und war auch noch am Zaun angebunden und war auch fast 2 Meter hoch.

Ich hatte den von einer Kollegin geschonken gekrochen als wir eingezogen sind.

Wär' ein schönes Andenken gewesen. :(

Bin auch rundum gelaufen und hab' geguckt ob irgendwo ein neuer stand....
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3695
Bilder: 16
Registriert: Mi 14 Mär, 2007 22:15
Wohnort: München USDA 6
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 19:47
Kann dazu auch nur Pfui sagen. Wie schon die anderen vor mir schrieben: Einen Ableger nehmen ohne die Pflanze zu beschädigen ist ja ok. Aber ganze Balkonkästen und Pötte? :shock:

Dann ist mein Mißtrauen doch schon angebracht und nicht übertrieben.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5567
Bilder: 86
Registriert: So 06 Jan, 2008 13:12
Wohnort: Berlin USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 11 Apr, 2008 19:58
Furchtbar find ich sowas! :evil:

Bei meiner Oma aus dem Garten sind damals auch so einige Lieblingsstücke abhanden gekommen.

Tja, ein paar konnte sie eindeutig identifizieren, aber auf Nachfrage gabs nur dumme Ausreden und wie will man das schon nachweisen?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5457
Bilder: 233
Registriert: Sa 14 Okt, 2006 13:41
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Apr, 2008 9:53
Hallo zusammen,muß auch mal meine Frust ablassen,heut früh waren alle meine Tulpen weg die vor dem Haus auf der Wiese standen.
Gestern gingen sie auf,und heut stehen nur noch die unteren Blätter.
Ich find es echt zum krass,Gruß Bonny
VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Pflanzenklau - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanzenklau dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzenklau im Preisvergleich noch billiger anbietet.