Pflanzendünger auch für Aquarienpflanzen?? - Tiere & Tierwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTiere & Tierwelt

Pflanzendünger auch für Aquarienpflanzen??

Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.
Worum geht es hier: Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Foris!
Ich habe ein Aquarium mit vielen Pflanzen und Fischen.
Nun die Aquarienpflanzendünger kosten eine Menge an Geld und deswegen hab ich mir überlegt ob
ich eigentlich auch normalen Flüssigdünger für normale Zimmerpflanzen ins Aquarium geben kann?
Sind die giftig für Fische?? :roll:

Lg Adri
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Ich hatte jahrelang ein Goldfisch-Aquarium mit Pflanzen drin. Die Pflanzen wurden nie gedüngt. Die Stoffwechselprodukte der Fische reichen als Dünger sehr gut aus. Normalen Pflanzendünger würde ich wegen der Fische sicher nicht benutzen!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo
Ich habe ein südamerikanisches Becken mit sehr viel Pflanzen und die wachsen nur mit Pflanzendünger. Habs auch ohne
schon probiert. Warum würdest du nicht mit normalen düngen? Ich brauch eine Begründung .. Sonst bringt mir die Aussage nichts :P

Lg Adi
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23984
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 102
Blüten: 49525
Hast du es schon mal mit normalen Düngestäbchen, die du in den Boden steckst, versucht?
Oder nehmen deine Pflanzen die Nährstoffe nur über die Blätter auf?
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Bilder: 4
Registriert: Sa 05 Feb, 2011 16:48
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
das kommt auf den Dünger drauf an. Ein reiner NPK Dünger würde schon an sich gehen. Problematisch ist aber das Verhältnis von Nitrat, Phosphat und Kalium. Wenn du mal auf deinen Aquarienpflanzendünger schaust, wirst du sehen das diese in einem anderen Verhältnis stehen. Überschuss von einem dieser Nährstoffe führt schnell zum starken Algenwachstum. Besonders wenn du nur eine normale Beleuchtung hast, welche so normal in Zoogeschäften verkauft wird. Grundsätzlich wäre es empfehlenswert die Nährstoffe auch im Wasser erstmal zu messen, bevor man düngt. Lieber weniger düngen als zuviel, da die Algen die Pflanzen schnell verdrängen können. Andere Dünger, die andere Stoffe enthalten sind gefährlicher. Besonders Kupfer tötet Schnecken und Garnelen. Das bringt dann dein Becken unweigerlich zum umkippen. Davon aufjedenfall die Finger lassen und Aquariumdünger verwenden. Würde ich aber auch nur machen wenn du entweder ein Düngerkonzept oder Mangelerscheinungen hast.Im Internet gibts noch viele weiter Informationen zu dem komplexem Thema Aquariendüngung.
Ich hoffe das ist hilfreich.
Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 21:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Die Begründung schrieb ich: wegen der Fische! Während Du Dich bei speziellem Aquariendünger darauf verlassen kannst, daß er für die anderen Wasserbewohner unbedenklich ist, kannst Du das bei normalem Pflanzendünger nicht! Dazu kommt, wie bereits geschrieben, das Problem der Überdüngung. Teststreifen für die Wasserqualität gibt's in jedem Aquarienfachhandel. Und erst aufgrund der Ergebnisse der Wasserqualität würde ich eingreifen oder eben auch nicht.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 629
Registriert: Di 05 Jul, 2011 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
nitrat und phosphat sind im aquarium genug. aquariendünger ist vorwiegend eisendüngung. in ein eh schon nitratbelasteten aquarium nitrathaltige dünger zu schütten, macht keinen sinn, fördert eher die algenbildung und bringt alles durcheinander.

gruß caira
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich danke euch für die reichlichen Antworten. :-P
So wies aussieht, lass ich das lieber mit dem Pflanzendünger.
Ich glaube auch, dass ich da nachher ein Problem bekomme mit Algen und ja ich habe gelesen dass es in einem ganz anderen Verhältnis steht. Das wegen den Algen hab ich gar nicht überlegt. :roll: Von denen hab ich nämlich schon mehr als genug! :evil:
Und auch Garnelen habe ich. Ich möchte natürlich keinen Schaden zufügen. Danke euch und ich lass es dann mal mit meiner super Idee!! 8)
Ich muss mich wohl wieder mit dem teuren Fachhandeldünger zufrieden geben.
Die Pflanzen wachsen leider nicht ohne Düngung. Hab alles schon versucht! Bei meinem 360 Liter Aquarium muss ich jede Woche eine halbe Flasche Aquariumdünger rein werfen. Ich versuche einfach jeden Weg auszuprobieren. Oder nach zu forschen.
Aber eigentlich wäre es ja schon vorallem das Eisen was fehlt.. Hmm... :-$

Lg Adi
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 629
Registriert: Di 05 Jul, 2011 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
wenn ein problem mit algen besteht, sind mehr als genug nährstoffe im becken! und ne habe flasche dünger in der woche ist vieleicht bei einem 1000l becken möglich aber absolut nix für ein 360l becken!!! kein wunder, dass du algen hast!
für garnelen ist normaler pflanzendünger schon rein gar nichts. die reagieren meist sehr empfindlich auf kupfer und überleben es nicht. du solltest mal an anderer stelle überlegen, was bei dir schief läuft. wie hoch ist denn der besatz und was ist drin?
wenn alles passend und das becken nicht überbesetzt ist, kann reiner eisendünger und evtl. eine co2-anlage abhilfe schaffen. wie lange steht das becken schon? evtl. zu wenig pflanzen drin?

gruß caira
mit 5000l wasser im keller
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28479
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 132
Blüten: 58768
Einen sehr guten und vergleichsweise günstigen AQ-Dünger kannst du hier http://www.drak.de bestellen. Ich kenne den Hersteller noch aus alten AQ-Newsgroup-Zeiten und kann dir versichern, das der Dünger spitze und (Ferrdrakon als Pulver zum selber anmischen http://www.drak.de/shop/ferrdrakon-pulv ... 80041e9696) besonders günstig ist. Andreas hat selbst Aquarien und den Dünger speziell dafür entwickelt. ;)
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 14 Dez, 2014 22:45
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo

Z.B. viele Düngestäbchen dürfen nur für Zierpflanzen eingesetzt werden. Auch bei Gemüsedünger würde ich den in keinem Fall in das Aquarium kippen. Selbst wenn es den Tieren nicht schaden kann es vielleicht zu einer Algenblüte führen, die in eins umkippt und somit das ganze Becken. Besser gar nicht oder weniger düngen.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28479
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 132
Blüten: 58768
Grundsätzlich erhöht man damit die Nitrit-, Nitrat- und Phosphat-Werte. Das ist total falsch, weil man ja in den meisten Aquarien sowieso schon zu hohe Werte hat (durch Fütterung und Ausscheidungen).

Aquariumpflanzen mangelt es normalerweise (wenn es Tierbesatz gibt) niemals an den Grundnährstoffen, sondern an Eisen und Spurennährstoffen. Deshalb darf man auf gar keinen Fall einen Volldünger in ein Aquarium geben.

Hier empfehle ich das Minimumgesetz nachzulesen. Pflanzen können auch dann nicht wachsen, wenn reichlich Stickstoff, Phosphat und Kalium vorhanden sind, aber auch nur ein einziger Spurennährstoff fehlt. Und die sind eben in den meisten Aquariendüngern enthalten. Das erklärt dann auch den höheren Preis (allerdings nicht den von allen Herstellern).

Zurück zu Tiere & Tierwelt

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanzendünger - und Fragen zu meinen Pflänzchen von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1593

Mi 31 Aug, 2011 12:17

von Maike09 Neuester Beitrag

Pflanzendünger für Aquarium - muss das sein? von tagoru, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 7 Antworten

7

2680

Mi 22 Feb, 2012 19:53

von Sonnenblümchen 1 2 3 Neuester Beitrag

Bin auch wieder da von inkalilie, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 7 Antworten

7

1668

Di 03 Jul, 2007 20:07

von Yaksini Neuester Beitrag

hab auch was zum Lachen von Rose23611, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 15 Antworten

1, 2

15

3382

Sa 27 Okt, 2007 16:56

von MuZZe Neuester Beitrag

ST auch für Orchideen? von Synne, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1217

Sa 23 Feb, 2008 0:08

von Synne Neuester Beitrag

auch so ein Erbstück von Hugo64, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

846

Di 23 Apr, 2013 13:51

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Ist das auch ein Crassula??? von Dattelpalme, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

474

Di 21 Jul, 2015 16:13

von Kurti60 Neuester Beitrag

auch 'ne Orchideen Frage von stella_riamedia, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

6514

Mo 16 Okt, 2006 4:25

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Hab' auch Lust auf Tauschaktionen ........ von cat, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

3258

Mi 07 Jun, 2006 19:34

von JJ Neuester Beitrag

Palmen auch bei uns im Garten?? von Anya1511, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 21 Antworten

1, 2

21

24177

Fr 23 Jun, 2006 9:32

von cat Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Pflanzendünger auch für Aquarienpflanzen?? - Tiere & Tierwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanzendünger auch für Aquarienpflanzen?? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der aquarienpflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.