Anmelden
Switch to full style
Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...

Worum geht es hier:

Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Antwort erstellen

Pflanzenbeleuchtung

So 19 Okt, 2008 10:11



Hallo,

um meine Pflanze (eine noch recht kleine Sukkulente - Höhe etwa 25cm) in der Winterzeit besser mit Licht zu versorgen, habe ich mir letztens zwei Tageslicht-Energiesparlampen (2x7 Watt, entspricht der Glühbirnenleuchtstärke von etwa 60 Watt) besorgt. Leider ist mir erst im nachhinein aufgefallen, daß es sich dabei garnicht um Vollspektrumlampen handelt, die Bezeichnung steht einfach nur für eine bestimmte Lichtfarbe, die sich aus dem Mittelwert des gesamten Spektrums ergibt, sagt aber nichts aus über die Ähnlichkeit zum normalen Tageslichtspektrum. Die Lichtfarbe "Tageslicht" meint dabei eine Farbtemperatur von 6400 K, und ist damit eher kaltweiss.

Was würdet ihr sagen: geht das in Ordnung für die Pflanze? Auf eine teure Natrium-Pflanzenlampe will ich eigentlich verzichten, aber trotzdem sollte das Licht schon vernünftig sein. Wäre es besser, sich doch zumindest eine 3- oder gar 5-Banden-Vollspektrumleuchte zu besorgen? Und was ist mit der Strahlungsintensität: die beiden Leuchten haben jetzt einen Abstand von etwa 20 cm bei insgesamt 14 Watt (und Energiesparlampenwirkungsgrad) - reicht das an Licht?

Viele Grüße,

rookie7

So 19 Okt, 2008 10:31

also ich benutze auch nur kaltweißlampen. bei mir hats bis jetgzt immer gefunzt. natürlich kannst du dir auch richtige lampen für pflanzen kaufen, ist aber meiner meinung nach kompletter unsinn, da es normale sparlampen kaltweiß auch tun ....

So 19 Okt, 2008 10:32

Es gibt Extra Pflanzen Beleuchtungen.Einfach in Baumarkt nachfragen.Die einfache Lampe ist für eine Pflanze zu dunkel,weil die nehmen das Licht anders war als wir.

Grüße

So 19 Okt, 2008 10:35

ja klar gibt es extra pflanzenbeleuchtung, aber ist meiner meinung nach quatsch. viele aus dem forum hier, haben mir auch den tipp mit den energiesparlampen in kaltweiss gegeben. und es funzt bis jetzt immer. hab sogar zur anzucht meiner pflanzen nur eine reine energiesparlampe benutzt und es ist bis jetzt immer was geworden ....

So 19 Okt, 2008 10:44

Hei nicht agresiv reagieren.hier darf doch jeder sene Meinung schreiben :shock:

So 19 Okt, 2008 10:49

ich bin doch nicht aggressiv! naja, ist halt auch meine meinung ..... jeder so wie er es will

So 19 Okt, 2008 11:13

Hallo rookie7,

willkommen im Forum.

Deine ESL reichen für eineals Zusatzbeleuchtung Pflanze vollkommen aus.
Das Lichtfarbe Coolwhite kommt dem Spektrum des natürlichen Sonnenlichts ziemlich nahe.

Solltest du mehr Pflanzen beleuchten wollen rate ich dir zu 36 W Leuchtstaffröhren Coolwhite. Sie benutze ich schon länger und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Die am Markt erhältlichen Pflanzenlampen haben ein ähnliches Spektrum sind aber in der Anschaffung wesentlich teurer und haben z.T. einen hohen Stromverbauch.

Mo 20 Okt, 2008 0:01

Ok, alles klar.

Eine 36-Leuchtstoffröhre (kaltweiss) hab ich schon. Brauche die aber im Moment für was anderes. Ich glaube, fürs erste reichen die beiden Lampen, da nur eine einzelne Pflanze und noch ziemlich klein.

Viele Grüße,

rookie7

Sa 25 Okt, 2008 16:36

also normale Zimmerlampen bringen da nix

Sa 25 Okt, 2008 21:11

Die "richtigen" Pflanzenlampen, die auch für die Aquaristik verwendet werden,
haben einen sehr hohen Blau-Anteil und machen ein scheußliches Licht.
Wenn du deine Pflanzen im Wohnzimmer hast, nimm die "kaltweißen"
oder eine mit 6500 Kelvin. Die sind viel preisgünstiger!
Bei mir im Flur wachsen die Pflanzen damit wunderbar, auch panaschierte bleiben bunt.
Antwort erstellen