Pflanzen und ihre Klimazonen im Wohnzimmer - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Pflanzen und ihre Klimazonen im Wohnzimmer

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: Fr 19 Jan, 2018 17:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Huhu an alle,

Mir geht seit einiger Zeit ein Thema durch den Kopf, welches mich in seinen Bann gezogen hat und träumen lässt.
Hier sei noch einmal gesagt: Es handelt sich hierbei um eine Idee, was nicht heißt, das es realisierbar sein muss. Mir ist durchaus bewusst, das z.B. die Kosten oder Zeit, die ich in dieses Projekt investieren müsste, jeglichen Rahmen sprengen würden.
Was ich möchte, sind eure Ideen.

Nun zum eigentlichen Thema :D

Wenn ich mich einmal in der Welt der Terrarien umsehe, fällt mir ziemlich schnell eines auf. In der Regel gibt es genau zwei Themengebiete bzw Klimazonen die hier nachempfunden werden. Trockengebiete und Regenwälder.
Natürlich, es gibt zahlreiche und wunderschöne Terrarien-Designs und Gestaltungsmöglichkeiten. Während das eine erfüllt ist von einem prächtigen Meer aus Kakteen, so stecken in einem anderen kahle und Sonnen getrocknete Felsen-Landschaften. Eines ist schöner als das nächste! Doch trotz allem bleibt es bei Tropen und Subtropen.

Der ein oder andere ahnt sicher schon was jetzt kommt. :D

Meine Idee ist es jetzt, mal etwas völlig anderes zu schaffen. Die Erde hat soviel mehr an Natur und Landschaft zu bieten. Laubwälder, Nadelwälder, Berge, Höhlen, Sümpfe, Vulkanlandschaften und vieles vieles mehr. Warum nicht mal versuchen die Arktis in einem Terrarium nach zu empfinden. Gut, mein erster Gedanke dazu war: Schmeiß ne Tüte Eiswürfel in ein Aquarium und gut ist. :lol:


Was ich nun von euch will ist: Kramt all eure Kreativität heraus und erzählt mir von euren Ideen. Schreibt mir wie ihr es in etwa gestalten würdet und welche Technik hier zum Einsatz kommen würde. Und vor allem; Welche Pflanzen könntet ihr euch dazu vorstellen.


Ein paar Regeln gibt es allerdings:
1. Es muss 'theoretisch' realisierbar sein.
2. Es muss nicht unbedingt ein Terrarium sein, sollte aber in ein durchschnittlich großes Wohnzimmer passen.
3. Nicht nur das Erscheinungsbild zählt. Auch die Bedingungen wie zb. Temperatur und Luftfeuchtigkeit sollten nachempfunden werden. (Sand- oder Schneestürme sind kein muss, aber wenn es zur Umgebung passt, wäre es Klasse)
4. Und das ist wohl der interessanteste Punkt. Ich möchte echte und lebende Pflanzen die sich in genau diesem Klima pudelwohl fühlen einbauen! Kleine Tiere wie Insekten, Amphibien oder Reptilien sind auch in Ordnung, vorausgesetzt es handelt sich hierbei auch wirklich um eine Artgerechte und Moralisch vertretbare Haltung.
Das ist eigentlich sogar der Hauptpunkt um den es mir geht. Denn eine weiße oder bergige Landschaft zu basteln ist einfach, doch sobald Pflanzen oder kleinste Lebewesen unter realen Bedingungen mit ins Spiel kommen wird es schwierig!

PS:
-Es muss nicht unbedingt einer irdischen Umgebung gleichen, kann also auch einer z.B. Mond, Mars oder völlig frei erfunden Landschaft gleichen. Nur sehe ich hier keinen Weg Pflanzen oder sogar Tiere artgerecht zu halten
-Simulationen wie Jahreszeiten, Regen usw sind sogar erwünscht. Erzählt einfach welche Technik ihr hierfür verwenden würdet.

PSps:
Hauptsächlich geht es mir um Pflanzen und eher weniger um Tiere. Hoffe daher das dieses Thema in der richtigen Kategorie gelandet ist. :mrgreen:


Nehmt euch einen Moment Zeit und träumt eine Runde mit mir. Hoffe auf viele coole Ideen. Wer weiß, vielleicht werde ich eine eurer Ideen schon bald umsetzten.

Kreative Grüße
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 829
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Hi,

hmhmhm, dann hast du dich noch nicht ausführlich mit der Terraristik beschäftigt, wenn du dieser Meinung bist :lol: Es gibt verschiedene Parameter, die komplett geregelt und kontrolliert werden können. Wärme, Kälte, Hotspots, Nachtabsenkungen, verschiedene Luftfeuchten, verschiedene Substratfeuchten, viele verschiedene Substrate, verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten, passive und aktive Belüftungsmöglichkeiten, Beregnungs- und Berieselungsmöglichkeiten... vieles auch mit jahreszeitlichen Schwankungen. Es gibt Gezeitenaquarien, die alle paar Stunden trocken fallen, Paludarien, Fische die nur bei kundiger Immitation des Monsuns zur Fortpflanzung zu bekommen sind, Bachläufe, Brandungsbecken mit Riff... um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen.
Terrarien (und Aquarien) zeigen wesentlich mehr als nur Wüste und Regenwald.

Im Prinzip ist alles möglich, wenn man Kosten und Aufwand nicht scheut.

Also: tob dich ruhig aus und wenn dein Konzept steht, wirst du die passende Technik problemlos finden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: Fr 19 Jan, 2018 17:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Silberfisch,

Du hast Recht, bisher habe ich im Bereich Terraristik nahezu keine Erfahrungen. Meine Welt besteht derzeit noch leider 'nur' aus jede Menge Topfpflanzen. :D
Auf jeden Fall interessieren mich die schwierigen und vielleicht sogar einzigartigen Dinge.

Ich würde mich also freuen, wenn du mir deine Idee mitteilst. Was würdest du bauen oder pflanzen wenn du genügend Platz und ausreichend Mittel dafür hättest. Vielleicht hast du es ja sogar schon getan!?

Interessierte Grüße
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 829
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Nix, in Bezug auf Pflanzen wäre ich da viel zu faul für, da tobe ich mich lieber in einem Garten aus, dessen Ertrag ich dann auch essen kann :lol:
In Bezug auf Tierhaltung orientiere ich mich an den Bedürfnissen der jeweiligen Tierart, nicht an einer Idee von einem stimmigen Setting.

Würde mich aber interessieren, was dir so vorschwebt. Erzähl doch mal, du hast doch bestimmt schon eine Menge eigene Ideen. Die technische Umsetzung deiner Ideen dürfte dann das kleinste Problem sein.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: Fr 19 Jan, 2018 17:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
*neidisch guckend* ja der Traum vom eigenen Garten liegt noch in weiter Ferne. Allerdings ist Selbstversorger aus dem eigenen Garten inmitten einer Großstadt eher schwierig. :D Mein Balkon ist jetzt schon voll, und alles was ich bisher ernten kann ist für ca 3 Monate verschiedene Tees und ein paar Brombeeren. Aber immerhin.

(Mal eine zwischen Frage: Hast du oder jemand anderes Erfahrungen mit diesen hohen Kartoffel-Pflanzkübel? Das sind wohl 2 Töpfe ineinander gesteckt, der innere lässt sich heraus nehmen und hat große Öffnungen für die Kontrolle bzw Ernte. Taugen die was und wieviel Kartoffeln lassen sich dort wohl einpflanzen? Durchmesser 30cm / 12 Liter Inhalt)

Nun zum eigentlichen Thema. Ja klar habe ich Ideen. Die Unsinnigste ist vermutlich tatsächlich das arktische Klima. Die Stromkosten wären vermutlich utopisch, ganz zu schweigen davon, daß ich nicht die geringste Ahnung habe, wie ich Schneestürme simuliere oder für solche Minusgrade sorgen sollte. Und zu guter Letzt, welchen Nutzen hätte das ganze?! Alle Pflanzen die ich kenne und in diesem Klima leben sind bestimmte Moose die wenige Millimeter im Jahr wachsen...
Nein nein nein ...

Eine Idee noch, sonst wird es zuviel Text :D
Klasse wäre auch eine Realbedingung für eine Gewürzvanille. Dazu würde ich vielleicht einige Stämme aneinanderreihen und an der Deckenkante entlang mit etwas Abstand befestigen. Natürlich darf dann eine Verkleidung aus zb Glas nicht fehlen, damit um den Stamm herum für die richtige Luftfeuchtigkeit und Temperatur gesorgt werden kann. Auch an Lüftung, Pflanzen-Licht und Pflege-Öffnungen muss gedacht werden.
Deckenleisten der anderen Art :)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 829
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Ich hab mal in einem Sommer drei 30-Liter-Kübel mit je einer Kartoffel bestückt und pro Kübel im Herbst eine Schüssel Kartoffeln (für Kartoffelgratin für zwei Personen ungefähr) geerntet. Die Kartoffeln haben natürlich klasse geschmeckt, aber das Grün war über mehrere Monate hinweg sehr ausladend. Dann habe ich es mit Cocktailtomaten versucht, das war für längere Zeit sehr lecker. Die kann man auch gut am Spalier ziehen und 7-8m lange Triebe sind kein Problem. 8)

Arktisch wäre tatsächlich extrem und Schneestürme utopisch :lol: Aber trotzdem eine witzige Idee.
Die Vanille soll sehr anspruchsvoll sein. Soll es denn etwas erntebares sein?
Ungewöhnlich und mit einer Menge Beobachtungspotential: ein Glaskasten, der mit verschiedenen Moosen besetzt wird. Als Fast-Biosphäre. Es ist interessant zu beobachten, was sich wie entwickelt und sogar manche Kleintiere etablieren sich dauerhaft.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: Fr 19 Jan, 2018 17:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ok, das heißt also für mich ca. einen Kübel die Woche essen x ungefähr 53 Wochen im Jahr + gelegentliche Gäste = 60 Kübel Kartoffeln. Also raus mit dem Bett und willkommen Kartoffeln :D .. Begrenzte Lagerfähigkeit könnte allerdings ein Problem werden.
Mal im Ernst, wie machen das eigentlich Selbstversorger?! Glaube da sehe ich mich gleich mal ein wenig im Forum um.

Das mit dem bemoosten Glaskasten ist Klasse. Und du wirst lachen, genau das habe ich vor 3 Wochen getan. Sobald es schön bewachsen ist, gibt es auch ein paar 'vorher' 'nachher' Bilder dazu.

Bemooste Grüße
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42241
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 52
Blüten: 11342
Hallo

Gibt's bei dir in der Nähe keinen Kleingartenverein :?:

Für Dokumentationen vorher/nachher und weitere Pflege kann man sich hier einen eigenen Blog anlegen,das da ist die Chance das viele Mitglieder das lesen können besser als im Beitrag, der Rutsch irgendwann in den Keller :mrgreen:

So wie hier meine ich blog.php?u=828 :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: Fr 19 Jan, 2018 17:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Klar gibt es den. Die Wartezeiten liegen allerdings durchschnittlich bei 5 Jahren. o.O

Wow dein Teich sieht nach einer ganzen Menge Arbeit aus. Bin gespannt auf das Ergebnis. :)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5542
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (105)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 310
Hmmm... :-k

Als ich den ersten Post dieses Threads gelesen habe, hatte ich sofort einen Gedanken im Kopf: ZOO
Wenn ich an Terraristik mit simulierten Klimata und der darin lebenden Tierwelt denke, habe ich diese tollen "Gehege" von Wüstentieren oder Mangrovenwäldern oder tropischen Aquarien oder Meerwasseraquarien vor Augen. Früher waren für mich vor allem die dort lebenden Tiere interessant, klar. Inzwischen bin ich aber genauso fasziniert vom Setting und könnte vor einigen Teilen echt stundenlang stehen und staunend jedes noch so kleine Detail entdecken.
Vllt hast du einen guten Zoo in der Nähe, wo du dir ein paar Anregungen holen könntest?

Natürlich verfügen Zoos über ganz andere Mittel, um solche teilweise sehr aufwendigen Gestaltungen zu bewerkstelligen und dann auch noch unterhalten zu können. Aber man muss ja nicht alles haben oder hinbekommen können. Manches ist wahrscheinlich auch einfach nicht machbar, weil es zu schwer ist für gewöhnliche Decken. Man stelle sich nur mal ein gut gefülltes Meerwasseraquarium mit vielen Fischen, Korallen und einigen Haien vor, da kommen dann schnell mal ein paar Tonnen Gewicht zusammen.
Aber Anregungen holen ist ja schon mal eine feine Sache, oder?

Vllt findest du auch im Zusammenhang dessen jemanden, mit dem du dich über dein (wirklich!) spannendes Thema austauschen kannst. Die angestellten Tierpfleger haben zwar vermutlich adhoc keine Zeit und sind auch schwierig für irgendwelche Termine oder Gespräche zu begeistern (ist ja immerhin ihre Freizeit, wenn sie nicht gerade bei der Arbeit sind), aber vllt hast du ja trotzdem Glück und du gerätst da an jemanden.

Das ist zumindest das, was ich da zu diesem Thema beitragen kann.

lg
Henrike

lg
Henrike
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Di 16 Jan, 2018 14:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich war kürzlich im Botanischen Garten und da hatte es neben dem "normalen" Tropenhaus ein Farnhaus, das anscheinden tropische Nebelwälder imitieren sollte. Ich hab mir dann grad vorgestellt, das es sicher super-atmosphärisch wäre, wenn es wirklich Neblig wäre. Etwas mit Wasser, (sichtbarem) Nebel, (Bonsai)Bäumen mit moosbehangenen Ästen und üppigen Farnen stelle ich mir toll vor. Am besten noch ein effektvolles Licht, das durch den Nebel bricht. Oder unregelmässiger Nebel, so das sich Schwaden bilden. Keine Ahnung wie man das umsetzten könnte, aber es gibt eine/n Künstler, welche künstliche Wolken im Museum herstellt, sollte also irgendwie möglich sein.

:D jetzt bin ich mehr beim Nebel als bei Pflanzen und Tieren, aber vielleicht findest du es trotzdem interessant

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanzen für Wohnzimmer von felix_, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 5 Antworten

5

3455

Mi 26 Jan, 2011 16:28

von felix_ Neuester Beitrag

Was Pflanzen kosten und ihre Qualität von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2823

Mo 07 Jan, 2008 8:52

von Frank Neuester Beitrag

Invasive Pflanzen und ihre Effekte von Neues, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

810

Mi 30 Okt, 2013 6:23

von Neues Neuester Beitrag

Pflanzen, die jetzt bei Frost ihre Stärken zeigen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2345

Fr 18 Jan, 2008 11:16

von Frank Neuester Beitrag

Klimazonen von Pflanzenboy, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 22 Antworten

1, 2

22

2398

Do 07 Jun, 2007 9:54

von Mel Neuester Beitrag

klimazonen von Amorphophallus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

3697

Mo 31 Dez, 2007 17:05

von ogalalasioux Neuester Beitrag

Klimazonen von Mimose, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 6 Antworten

6

3249

Fr 09 Jan, 2009 19:19

von VolkerHH Neuester Beitrag

USDA Klimazonen / USDA Karte für Deutschland von mr.miyagi, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 3 Antworten

3

4432

Di 05 Apr, 2011 22:24

von mr.miyagi Neuester Beitrag

Seerosen im Wohnzimmer von Valdris, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

4244

So 20 Mai, 2007 20:40

von Valdris. Neuester Beitrag

Pflanzeninsel im Wohnzimmer von Betty, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 27 Antworten

1, 2

27

21070

Di 31 Jul, 2007 15:31

von Betty Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Pflanzen und ihre Klimazonen im Wohnzimmer - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanzen und ihre Klimazonen im Wohnzimmer dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wohnzimmer im Preisvergleich noch billiger anbietet.