Pflanzen-Namen theoretisch - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Pflanzen-Namen theoretisch

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 29 Jan, 2011 18:21
Nein, das verstehst du falsch! Die Sorte ist nicht der Trivialname! Das großgeschriebene in den zwei Strichen ' ' ist der Sortenname!
Vielleicht hab ich ein blödes Beispiel gewählt.

Nimm den Sommer-Salbei: Salvia nemorosa.
Davon gibt es viele Sorten, die sich in Blütenfarben und Wuchs unterscheiden.
Z.B. die Sorte 'Adrian' mit weißen Blüten, 'Rosenwein' mit weinrosa Blüten, 'Blauhügel' mit lilablauen Blüten. Aber alles sind Salvia nemorosa! Und die Sorte braucht man um die spezielle Pflanze (und all ihre Individuen) zu beschreiben.

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 27 Jun, 2010 10:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Jan, 2011 19:15
Hmm... das wäre dann doch der Cultivar. :-k Aber das hattest du ja auch schon um 16:04 Uhr geschrieben.
Das Beispiel vom Wikipedia-Artikel führt ja mehrere Beispiele auf, u.a. auch Papaver orientale 'Sturmfackel'. Der Teil in Anführungsstrichen ist der Cultivar-Name. Auf die Schreibweise wird am Ende des Wikipedia-Artikels auch eingegangen.

Worin besteht deiner Meinung nach der Unterschied zwischen Sorte und Cultivar?

Nebenbei habe ich noch folgende Artikel entdeckt - diese aber vollständig zu begreifen wird länger dauern:
ICBN (Botanische Nomenklatur) welche ergänzt wird durch ICNCP (Kulturpflanzen-Nomenklatur)

Nachtrag: Zitat aus dem ICNCP-Artikel, womit das alles geklärt sein dürfte.

"Der ICNCP sieht für die Benennung von Kulturpflanzen in Ergänzung zum ICBN nur zwei Kategorien vor, nämlich Cultivar (= Sorte) und Cultivar Group (= Sortengruppe). Diese Rangstufen können an beliebigen Stellen innerhalb von Gattungen, Arten, Unterarten, Varietäten oder Formen platziert werden. Außerdem kann ein und dasselbe Cultivar zu unterschiedlichen Cultivar-Gruppen gehören. Der ICNCP erfüllt damit in erster Linie Anforderungen an die Praktikabilität und ist weniger wissenschaftlich ausgerichtet als der ICBN mit seinem hierarchisch gegliederten System von Rangstufen."

:-k ...und jetzt muss ich erstmal in mich gehen und überlegen, was das für mich im Detail bedeutet.

Danke und viele Grüße
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 29 Jan, 2011 19:25
Wahnsinn, das ist echt ne Wissenschft! :lol:

Aber super, dass du weiter geforscht hast!
Mir ist jetzt auch vieles klarer.
Z.B. Bei den Ritterspornen (Delphinium), gab es früher die Delphinium Belladonna-Hybriden (und dann dazugehörige Sorten), jetzt heißt es nach meinem Wissensstand "Delphinium Belladonna-Grp." was ja dann wohl die Sorten-Gruppe darstellt. Und der Cultivar ist dann die Sorte, also heißt die Pflanze dann komplett Delphinium Belladonna-Grp. 'Atlantis'.

Ich wünsch dir, das du keinen Knopf im Kopf kriegst (ich glaub ich hab schon einen! :lol: )

Noch einen schönen Abend!

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 27 Jun, 2010 10:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 29 Jan, 2011 20:08
daylily hat geschrieben:Z.B. Bei den Ritterspornen (Delphinium), gab es früher die Delphinium Belladonna-Hybriden (und dann dazugehörige Sorten)
Ich überleg besser erst garnicht genau, wie Hybride eigentlich korrekt notiert werden, bzw. welcher Bestandteil des Namens den Hybrid kennzeichnet. Ich hab nämlich schon oft "Gattung Art1 x Art2" gesehen, also mit einem kleinen "x" zwischen den zwei Eltern (wenn sie denn bekannt sind).
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 27 Jun, 2010 10:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jan, 2011 0:06
Eine Frage beschäftigt mich doch noch:
Mit ein wenig Ausprobieren bei Google habe ich bemerkt, daß es den selben Art-Namen bei verschiedenen Gattungen geben kann, z.B. Opuntia subulata, Asclepias subulata, Phlox subulata.

Darf ich davon ausgehen, daß dies auch für Unterart- und Varietäten-Namen gilt?

Kann da jemand Beispiele nennen?

Danke!
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSo 30 Jan, 2011 0:48
Davon kannst Du ganz sicher ausgehen.

Diese Parallelen bei den Art-Namen ergeben sich ja schon daraus, daß diese häufig lediglich eine Eigenschaft beschreiben.

Z. B.

Amorphophallus albus

Amaranthus albus

etc.


albus heißt ja einfach nur "weiß"; und so geht es mit vielen Art-Namen.



Bei den Varietäten und Unterarten kommt das genau so vor.
Denk nur mal an 'minor' oder 'variegata', etc.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jan, 2011 0:50
Am witzigsten finde ich immer noch, dass es eine Aquilegia thalictrifolia und ein Thalictrum aquilegifolium gibt. Komplett sinnlos. Who says botanists are free of humor? :-#=

lg Robert ;-)
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 27 Jun, 2010 10:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jan, 2011 1:28
Scrooge hat geschrieben:Davon kannst Du ganz sicher ausgehen.

Diese Parallelen bei den Art-Namen ergeben sich ja schon daraus, daß diese häufig lediglich eine Eigenschaft beschreiben.
[...]
Bei den Varietäten und Unterarten kommt das genau so vor.
Denk nur mal an 'minor' oder 'variegata', etc.
Stimmt, die fielen mir vorhin nicht ein. Danke!
Das bringt mich dann aber doch noch zu einer anderen Frage: Ab welchem Punkt im Namen kann man davon ausgehen, daß die Pflege einer Pflanze anders ist? Müssen verschiedene Unterarten derselben Art (und Gattung) unterschiedlich gepflegt werden? Ich denke dabei an Substrat-Anforderungen, Mindesttemperaturen im Winter, die Anzahl der Wasser- und Düngergaben usw.
Oder ändert sich die Pflege erst zwischen den verschienden Arten? Daß die Pflege zwischen verschiedenen Gattungen anders ist, ist mir klar. Ist die Pflege innerhalb einer Gattung immer identisch?

Ich hoffe, es ist verständlich geworden, was ich mit der Frage bezwecke... :-k
Vielleicht kann man das mit Gegenbeispielen klären, mir ist bewusst, daß man das sicher nicht so leicht beantworten kann.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSo 30 Jan, 2011 1:59
Uuuh, da lehn' ich mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und tu' so, als würde ich was davon verstehen..... 8-[


Also, verschiedene Arten ein und der selben Gattung können (unprofessionell gesprochen) "völlig verschiedene" Pflanzen sein.

Euphorbia obesa Bilder und Fotos zu Euphorbia obesa bei Google. ,
Euphorbia characias Bilder und Fotos zu Euphorbia characias bei Google. ,
und Euphorbia myrsinites Bilder und Fotos zu Euphorbia myrsinites bei Google.

z. B. sehen ja nicht nur unterschiedlich aus - letztere ist bei uns winterhart, die zweite ist eine mediterrane Pflanze, die bei uns nur mit Glück am richtigen Standort winterhart ist; und Euphorbia obesa wäre vermutlich relativ beleidigt, wenn ich sie einfach so in meine Auffahrt pflanzen würde.....

Zudem gibt es z. B. bei Euphorbien sukkulente und nicht-sukkulente Arten, was sicher großen Einfluß auf die Bodenansprüche und den Wasserbedarf hat.
[übrigens bezeichnet wikipedia gerade diese Gattung als "ungewöhnlich vielgestaltig"]


Eine Stufe tiefer, bei den Unterarten und Varianten, sind die Unterschiede natürlich i. d. R. weit weniger massiv. Es gibt kaum einen Grund, anzunehmen, daß eine Pflanze mit weißen Blüten andere Bedürfnisse haben soll oder anders gepflegt werden will, als eine Pflanze der selben Art mit rosa Blüten.
Da gibt es aber auch Ausnahmen: bei vielen Pflanzen sind die panaschierten Formen z. B. frostempfindlicher (oder in sonst einer Weise weniger robust) als die "normale" Variante. Bei "exotischen" Pflanzen, bei denen es mit der Überwinterung im Garten in Deutschland recht knapp wird, und es auf jedes Grad ankommt, ist das dann wichtig zu wissen, damit man weiß, wie man die Temperaturangaben auf diversen Internetseiten einzuordnen hat.
Und grundsätzlich gilt eigentlich, daß unterschiedliche Blattfärbungen Auswirkungen auf die Verträglichkeit bestimmter Standorte haben, was Licht und Schatten betrifft - so kommt etwa eine "vollgrüne" Form einer Pflanze mit einem etwas weniger hellen Standort zurecht, als eine panaschierte; wegen der Photosynthese.

Und eine grundsätzliche Einschränkung noch: Häufig wird bei Zimmerpflanzen etwas locker mit Sortennamen bzw. "Unterarten" um sich geworfen, gerade im Handel.
Vieles, was als Unterart oder Variante der Standardform bezeichnet wird, ist in Wahrheit aber eine Hybride der Standardform mit einer anderen Pflanze der Gattung. Diese Kreuzungen können sich dann in manchen Punkten schon wieder deutlich von der vermeintlichen Standardform unterscheiden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 27 Jun, 2010 10:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Jan, 2011 2:31
Danke für das Beispiel mit den Euphorbien! :)
Was ich gerade total ausser Acht gelassen habe ist die Herkunft (Land, Region) einer Pflanze.
Die Pflege wird vermutlich mehr darüber bestimmt, oder? Wobei Pflanzen auch mehr oder weniger anpassungsfähig sind, d.h. zwei Pflanzen aus der selben Region des selben Landes können sich trotzdem unterschiedlich auf andere Bedingungen einstellen. Eine kommt klar, die andere geht ein. Vermute ich zumindest mal.

Auch Danke für das tolle Beispiel mit den panaschierten Blättern! =D>

Zusammengefasst: jede Gattung und jede Art ist bei der Pflege einzeln zu betrachten und bei den Unterarten gibt es dann grob die gleichen Anforderungen, die aber in einigen Punkten abweichen können.

Hach, das wird noch ein Spass, das alles umzusetzen.
Ein großes DANKE für all die Hilfe und Erklärungen! =D> :!:

Gute Nacht!
Vorherige

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Namen für seine Pflanzen? von Kakteenprincessin, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 17 Antworten

1, 2

17

10366

So 16 Dez, 2007 19:05

von inkalilie Neuester Beitrag

Pflanzen ohne Namen von Cerifera, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2665

Di 01 Apr, 2008 10:45

von Cerifera Neuester Beitrag

wer kennt die Namen der Pflanzen von Jens P., aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2130

Di 28 Okt, 2008 20:44

von Jens P. Neuester Beitrag

5 Pflanzen ohne Namen von Pilsette, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

1422

Mi 22 Jul, 2009 13:12

von Pilsette Neuester Beitrag

2 Pflanzen ohne Namen von Bohnenkraut, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2490

Di 11 Mai, 2010 9:51

von Hesperis Neuester Beitrag

Namen meiner Pflanzen von hurby, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1491

Do 04 Aug, 2011 12:18

von Rose23611 Neuester Beitrag

wer kennt diese Pflanzen mit Namen? von Licia, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

1031

Mo 31 Mär, 2008 22:13

von knupsel Neuester Beitrag

2 Pflanzen ohne Namen 2 x Caesalpinia von flor, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1227

Di 01 Jul, 2008 23:09

von Trucker0158 Neuester Beitrag

Kennt ihr den Namen dieser Pflanzen??? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

1623

Do 29 Okt, 2009 20:18

von Rouge Neuester Beitrag

Ein paar Pflanzen ohne Namen von blumenbieneX, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 16 Antworten

1, 2

16

4112

Di 09 Feb, 2010 12:23

von blumenbieneX Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Pflanzen-Namen theoretisch - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanzen-Namen theoretisch dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der theoretisch im Preisvergleich noch billiger anbietet.