Pflanzen aus exotischen Früchten selber ziehen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Pflanzen aus exotischen Früchten selber ziehen

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 20:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 25 Jan, 2007 19:55
aber was ist dann mit den exotensamen vom gärtner? weil die sind ja oft sooo viel älter als n halbes jahr...oder bei melonen kernen: ich hab im sommer vor ca. 4 jahren aus ner melone kerne rausgepickt und davon jedes jahr viele eingepflanzt und die sind immer gut gekommen...und hatten gute früchte....auch wenn sie schon 4 jahre alt waren,,,
:D ich glaub, das ist sache der aufbewahrung... :lol:
lg jojo
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 25 Jan, 2007 20:05
elefantenfuß319 hat geschrieben: :D ich glaub, das ist sache der aufbewahrung... :lol:
lg jojo

da hast du sicher recht.

melonensamen sind wen sie trocken aufbewahrt werden längerezeit keimfähig.

ich habe am anfang auch geschrieben das der samen seine keimfähigkeit verlieren kann.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 20:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 25 Jan, 2007 20:14
ok hab ich wohl ned sooo genau gelesen sorry :lol:
lg jojo
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 25 Jan, 2007 20:43
SUBSTRAT

Zur Anzucht von exotischen Pflanzen sollte man keine normale Gartenerde verwenden., da diese Mikroorganismen und Samen wilder pflanzen enthält, die den exotischen Samen schädigen oder eine Keimung verhindern..
Abhilfe würde hier nur ein 15- minütiges Sterilisieren im Backofen bei 120 ° C schaffen.

Wer sich dies ersparen möchte sollte spezielle Anzuchtserde kaufen.
Sie hat den Vorteil. Dass sie den Bedürfnissen der Sämlinge entspricht .
Durch die optimalen Wasseraufnahmekapazität und Luftdurchlässigkeit unterstützt sie die Keimung.

Auch Kokoshum ist dazu gut geeignet.
Oder Perlite, worüber an anderer stelle schon diskutiert wurde.

Dann gibt es noch die Torfquelltabletten.
Diese werden eine halbe stunde in lauwarmem Wasser eingeweicht wodurch sie auf ein sechs- bis siebenfaches ihrer ursprünglichen Größe aufquellen.
Das Torfsupstrat wird dabei von einem hauchdünnen netz zusammengehalten.
In diese Töpfchen werden die Samen direkt eingesät.
Da die wurzeln später das dünne netz durchdringen, können die Jungpflanzen dann mitsamt den Töpfchen äußerst schonend umgetopft werden.
Die Torftabletten sind keimfrei und enthalten keine Nährstoffe.
Sie sind daher für die Keimung optimal., da die Samen dazu keine Nährstoffe benötigen.
Der Sämling zehrt in den ersten Wochen noch von dem im Samenenthaltenen Reservestoffe.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 13:33
Zur Keimung wird benötigt

Temperatur
Um einen Keimerfolg zu haben ist unter anderem die Bodentemperatur ausschlaggebend .
Die optimale Keimtemperatur liegt bei 20-30°C.
Um die entsprechende Bodentemperatur zu erreichen, stellt man das Anzuchtgefäß in die nähe einer Heizung oder oberhalb eines Heizkörpers auf, wobei die Temperatur nicht zu stark schwanken darf.
Durch unterlegen von Zeitungspapier lässt sie sich in begrenzen maßen regulieren.
Genauer und bequemer erreicht man eine optimale Temperatur mit einer so genanten Flächenheizung oder einem Thermostatgeregelten Mini- Treibhaus.

Feuchtigkeit
Samen und Keimlinge müssen immer feucht gehalten werden.
Es darf sich aber keine Staunässe bilden, da die zarten Pflänzchen sonst schnell verrotten würden.
Zum Giesen nimmt man am besten abgekochtes Leitungswasser oder destilliertes Wasser, um nicht unnötig Keime einzuschleppen.
Da sich in abgedeckten Anzuchtbehältern die Feuchtigkeit gut hält muss nur einmal wöchentlich gewässert werden.

Licht
Die meisten Samen benötigen für die Keimung kein licht( Dunkelkeimer).
Sie müssen daher vollständig mit Erde bedeckt werden, und zwar drei- bis fünfmal so hoch wie der Samen dick ist.
Manche Samen, wie z.B. von Kiwis, benötigen zum Keimen licht und werden daher nur auf der Substratoberfläche gleichmäßig verteilt ( Lichtkeimer).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 20:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 16:59
also,
ich werde jetzt heute mal mein glück mit einer kaktusfeige versuchen, die hab ich jetzt von karin, hatte aber leider noch keine zeit... ich hab mal gegoogelt und ne site gefunden, wo gestanden ist, dass die teile allein zum keimen bis zu 12 monate brauchen...12 monate zum keimen!!!!!!!!!! :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: manchmal selten soll es aber schon schneller gehen, so 2 monate oder so...hat jemand erfahrungen gemacht damit, würde mich ineressieren!
lg jojo :lol:
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 14:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragFr 26 Jan, 2007 18:36
Hallo Jojo!

Manchmal hilft die Suche ;)
http://green-24.de/forum/ftopic1665.html
Roadrunner_1 berichtet da z.B. von 10-20 Tagen Keimzeit.

Meine Versuche (bisher zwei) waren bis jetzt nicht erfolgreich - aber vielleicht wird es ja noch was!

LG,
Kiroro
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 19:03
hallo,
ich habe im herbst welche gesät, ist recht schnell gegangen.
habe aber sie zu naß gehalten, so daß sie mir eingegangen sind.
kaktusfeigen sind lichtkeimer
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 19:08
Die verschiedene Früchte

Ananas
Wegen ihrer Samenlosigkeit lassen sich Ananas nur vegetativ vermehren.
Hierzu wurde an anderer stelle schon gesprochen.
Die Blattrosette am oberen Ende der Frucht abschneiden.
Vom Fruchtfleisch gründlich entfernen, sowie die unteren Blätter der Krone, bis etwa ein 2- 3cm langes stück Stamm frei liegt, an dem oft schon kleine Wurzeln zu erkennen sind.
Dieses freie Ende wird nun in ein Bewurzlungshormon getaucht und in ein feuchtes Erde- Sand ? Gemisch ( 1:1) gepflanzt.
Der Topf sollte so groß sein dass rundherum etwa 2 cm Platz bis zum Rand ist.
Nun wird dieser Topf warm (21- 27°C) gestellt.
Die erde muss immer leicht feucht sein.
Ein regelmäßiges Besprühen der Blätter mit Kalkfreiem Wasser ist von Vorteil.
Sobald sich in der Rosettenmitte neue Blätter bilden, ist gut angewurzelt und beginnt zu wachsen.
Die kleine Pflanze wird an einen möglichst sonnigen Platz gestellt.
Das Substrat darf zwischendurch ruhig einmal austrocknen.
Ein Umtopfen einmal im Frühjahr reicht aus.


Meine Babyananas
Bild Bild
Die äusseren Blätter sind leicht braun, in der Mitte kommen frische Blätter.
Ich habe sie in Seramis gesetzt.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 20:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 19:09
@ kiriro
dann wünsch ich dir mal viel glück dabei :lol:
halt uns auf dem laufenden :D
lg jojo
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 21:33
Avocados
Der Samen wird aus dm Fruchtfleisch herausgelöst und abgerieben.
Dann legt man ihn für 1 Tag in warmes Wasser.
Anschließend zieht man vorsichtig die dünne, braune Schale ab.
Oft weist der Samen oben dann schon einen Spalt auf, ein Zeichen dafür, dass er bald zu keimen beginnt.
Nun gibt es die Methode mit den Zahnstochern und dem Wasserglas oder man setzt den Kern gleich auf die Erde.
Ich habe es mit der Nummer 2 versucht.
Der Keimling verträgt keine Sonne.
Die pflanze wächst recht schnell, wobei sehr häufig ein sehr langer Mitteltrieb gebildet wird.

Mein Avocadokern,
ich habe die braune Schale nicht entfern,
Die neueste Entwicklung ist der Spalt im Kern.
.
Bild Bild
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 20:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Jan, 2007 22:35
und wie geht das mit dem zahnstocher und dem wasserglas?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragSa 27 Jan, 2007 6:29
Hallo,

gibt es alles hier schon mal!
Manchmal hilft da die Suchfunktion durchaus ;)

http://green-24.de/forum/ftopic3859.htm ... wasserglas
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 939
Bilder: 5
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 8:26
Wohnort: Leipzig
Blog: Blog lesen (11)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Aug, 2008 14:47
Meine Ananas habe ich mit der Wasserglasmethode gezogen und das ging prima. Außerdem konnte man bei der Wurzelbildung zusehen.
Zuerst den Kopf von der Ananas-Frucht gerade abschneiden.

Anschließend die unteren Reihen der grünen Blätter vorsichtig der Reihe nach abreißen.

Den unteren Teil in ein Wasserglas stellen und bis zum grünen Blattansatz mit Wasser bedecken.
Bei Bedarf Wasser immer wieder auffüllen, nicht wechseln auch wenn es immer ekliger aussieht mit der Zeit. Durch neues Wasser im Glas gehen die Bewurzelungshormone weg.

Nach ca. 3-4 Wochen sind die Wurzeln lang genug um die Pflanze aus dem Wasserglas herauszunehmen. Die Wurzeln werden gründlich abgewaschen und die Pflanze in neue Erde gesetzt.

Verwendet werden können sowohl große Früchte als auch Zwergananas, die es im Supermarkt gibt. Vorraussetzung ist für eine Keimung ist jedoch dass die Früchte beim Transport hierher nicht eingefroren worden sind, da sie sonst nicht mehr keimen können.
Bilder über Pflanzen aus exotischen Früchten selber ziehen von Mi 20 Aug, 2008 14:47 Uhr
Ananas_08-05-23 (2).jpg
Ananas_08-05-23.jpg
Ananas_08-05-19 (2).jpg
Ananas_08-05-19 (1).jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Aug, 2008 15:58
Hallo,

hab hier eine Seite, auf der alle gängigen Exoten-Früchte aufgelistet sind. Man muß also nur noch im SM oder auf den Obstmärkten schauen, essen und dann ansäen:
http://www.fairfruit.de/show.php?page_id=587

Liebe Grüße, Ruth
VorherigeNächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Vorstellung von exotischen/ tropischen Früchten/nur Bilder von Mara23, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 51 Antworten

1, 2, 3, 4

51

91051

Mi 11 Mai, 2016 22:08

von Moorfrosch Neuester Beitrag

Kiwi, Litschi und Melone - Exotische Pflanzen selber ziehen von Freddy, aus dem Bereich Bücher & Literatur mit 2 Antworten

2

5978

So 17 Feb, 2008 8:33

von nazareno Neuester Beitrag

Osagedorn aus Früchten ziehen??? von elvenland, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2403

Sa 03 Dez, 2011 11:10

von elvenland Neuester Beitrag

Ingwerpflanze selber ziehen von jenny, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 167 Antworten

1 ... 10, 11, 12

167

108904

Do 22 Sep, 2016 19:35

von MaxM Neuester Beitrag

Buchsbäumchen selber ziehen? von Nicole, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

4988

Do 22 Jun, 2006 14:24

von Liane Neuester Beitrag

Mandelbaum selber ziehen von Die grüne Fee, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

18333

So 17 Sep, 2006 15:17

von Die grüne Fee Neuester Beitrag

Hochstämmchen selber ziehen von 1066bam, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

17402

Mi 18 Apr, 2007 9:42

von nazareno Neuester Beitrag

Stiefmütterchern selber ziehen. von gunilla, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

4052

So 17 Jun, 2007 8:33

von Koralle Neuester Beitrag

Koniferen selber ziehen? von Gast 1, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

19545

Do 05 Aug, 2010 16:27

von Gast Neuester Beitrag

Basilikumstämmchen selber ziehen? von Ausgefallen_gut, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

6357

Sa 28 Aug, 2010 9:25

von Sunnii Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Pflanzen aus exotischen Früchten selber ziehen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pflanzen aus exotischen Früchten selber ziehen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der selber im Preisvergleich noch billiger anbietet.