Palmenstammtisch II - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Palmenstammtisch II

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPalmenstammtisch IIFr 01 Jan, 2010 9:24
Lasst euch nicht auf die Palme bringen :-##

Fortsetzung vom alten Thread:

viewtopic.php?t=46741&p=666015#666015

Viel Erfolg :wink:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 152
Registriert: Mi 23 Dez, 2009 16:24
Wohnort: Ludwigsburg, Klimazone 7b (-17,7 C°)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 01 Jan, 2010 19:09
Hallo,

ich lese mich "Newbee" gerade durch das Forum dabei ist mir im Palmenstamtisch 2009 aufgefallen das immer wieder die Frage Robusta oder Filifera aufkam - aber eine abschließende Erklärung habe ich nicht gesehen. Diese möchte ich nun geben.

Meine Bieber - Ausverkaufspalmen Standen so eben bereitwillig als Model zur Verfügung.

Also fangen wir mit der Filifera an:

Dornen klein und enger beieinander (Bild 1)
Stamm ist schmal und nahezu Zylindrisch (Bild 5)
Das Blatt ist "weich" (Bild 3)

Und nun die Robusta

Dornen sehr groß und weiter abstand zueinander (Bild 2)
Stam ist unten "bauchig" (Bild 6)
Blatt ist hart (Bild 4)

Und auf Bild 7 sind beide nochmal im direkten Vergelich zueindander. Links Filifera - Rechst Robusta
Zu Filibusta hab ich noch keine Pflanze, die Samen sind gerade am Keimen, bis ich hier Vergleichsmaterial habe wid es noch etwas dauern.

Ich hoffe das, hilft die Filifera und Robusta unklarheiten irgendwie aufzulösen.

Grüße Mike
Bilder über Palmenstammtisch II von Fr 01 Jan, 2010 19:09 Uhr
100_1007.JPG
Dornen bei Filifera
100_1008.JPG
Dornen bei Robusta
100_1009.JPG
Blatt von Filifera
100_1010.JPG
Blatt von Robusta
100_1012.JPG
Stamm von Filifera
100_1013.JPG
Stam von Robusta
100_1011.JPG
Links Filifera - Rechts Robusta
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 776
Registriert: Di 28 Apr, 2009 13:57
Wohnort: Farchant
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragFr 01 Jan, 2010 19:45
Und was sind die kleinen ?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 152
Registriert: Mi 23 Dez, 2009 16:24
Wohnort: Ludwigsburg, Klimazone 7b (-17,7 C°)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 9:06
Also ganz links steht eine ca. 2 1/2 bis 3 Jahre alte Hanfpalme (trachycarpus fortunei),
in der Mitte eine ebenfalls ca. 2 1/2 bis 3 Jahre alte Chilenische Honigpalme (jubaea chilensis)
und ganz rechts, ich schätze sie auf ca. 2 bis 3 Jahre ist eine Blaue Zwergpalme (chamaerops humilis var. cerifera). Allerdings fehlt das "blau" noch . . .

Die fünf sind momentan alle im unbeheizten WC untergebracht (ca. 10-15 C°) - und die Washingtonia´s sollen auch schon im April wieder frische Luft schnuppern dürfen.

Juhu, nur noch 3 Monate oder 88 Tage dann ist April und es können wenn das Wetter mitmacht die ersten Palmen und Pflanzen wieder auf den Balkon . . . .

Grüße Mike
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 873
Registriert: Di 10 Jun, 2008 11:26
Wohnort: Pirna, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 9:49
Also nach deiner Beschreibung und den Bildern hab ich zwei Robustas. Obwohl ich beide als Filifera gekauft habe. Eine sogar bei einem Palmenfachhändler. So viel dazu. :roll:

Die drei kleinen sollen wirklich schon 2 - 3 Jahe alt sein? Sind dafür ganz schön klein, oder?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 152
Registriert: Mi 23 Dez, 2009 16:24
Wohnort: Ludwigsburg, Klimazone 7b (-17,7 C°)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 10:00
Naja - dann hat man Dir ne eigentlich günstigere Palme zum Preis der teureren verkauft. (Robusta ist meist günstiger als Filifera)

Zum alter - bis auf die dritte habe ich diese Plamen mit diesen Altersangaben gekauft, obs stimmt kann ich jedoch net nachvollziehen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 873
Registriert: Di 10 Jun, 2008 11:26
Wohnort: Pirna, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 10:47
Nee, die waren recht günstig. Die letzte kam glaube ich nur 5 Euro.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28441
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragSa 02 Jan, 2010 11:20
Ich dachte immer, die mit den stärkeren Fäden wäre filifera (wie der Name ja schon sagt) und nicht umgekehrt. Ausserdem sollte der Stamm von robusta der schlankere sein... :-k

Ich bezweifle, das man bei so jungen Pflanzen schon definitive Aussagen machen kann. Die artspezifischen Merkmale bilden sich nämlich erst im Alter aus. Erst dann kann man man beide Arten durch Habitus und Fädenbildung sicher unterscheiden.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 11:31
In dem Alter ist das wirklich etwas schwer und da kommen eigentlich noch mehrere Faktoren zusammen. Grob passt das aber mit der Bedornung auf den Fotos obwohl filiferas meiner Meinung nach eigentlich kaum bis gar keine Dornen haben. Das mit den Fäden kann man in dem Alter eh vergessen, die haben beide :wink:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28441
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragSa 02 Jan, 2010 11:59
Fäden haben beide, aber filifera i.d.R. deutlich mehr. Man darf auch nicht vergessen, das einzelne Individuen einer Art schon stark variieren. Auch die Bedornung ist im Jugendstadium noch nicht fertig ausgebildet. In dem Alter würde ich auf keinen Fall versuchen diese beiden Arten ernsthaft auseinander zu halten. Wenn an einer Pflanze filifera dran steht, dann würde ich zunächst mal davon ausgehen, das es stimmt. Auch wenn die Beschilderung in den Baumärkten alles andere als zuverlässig ist. Die Bestimmung in dem Alter ist sicher nicht zuverlässiger...;)

Und dann kommt ja noch filibusta ins Spiel, die alle Merkmale in verschiedenen Ausprägungen aufzeigen kann. :mrgreen:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 12:07
Wer weiß wer da wann was wo gekreuzt hat! Irgendwann steigt da eh keiner mehr durch :-#=
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 152
Registriert: Mi 23 Dez, 2009 16:24
Wohnort: Ludwigsburg, Klimazone 7b (-17,7 C°)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 12:40
Ich hab jetzt noch mal in meinem Palmenbuch nach geschaut, ich zitiere:

Filifera hat besonders lang herabhängende weiße Fasern an und zwischen den Blattsegmenten. Die Blattsiele sind am Rande bedornt. ...... Ihr Stamm ist grau, ...... die Blätter hellgrün.

Robusta ......Fäden an den Blättern gibt es nur bei sehr jungen Pflanzen. ....... Ihr Stamm ist am Grunde dicker ....... die Blätter sind leuchtend grün.

So steht es in einem Fachbuch zum Thema Palmen.

Wobei - wann sich diese Erkennungsmerkmale endgültig ausprägen weis wahrscheinlich keiner so ganz genau. Ich denke, das meine, diese eingenschaften zumindest im ansatz zeigen.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28441
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragSa 02 Jan, 2010 14:28
Im Ansatz sicher, aber eine sichere Aussage kann man in keinem Fall so früh machen. Vor allem eben auch wegen der fillibusta-Hybriden. Die sind ja vermutlich nicht uniform, sondern haben komplett gemischte Erbanlagen, wobei eine Unterscheidung dann völlig unmöglich wird... :(
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 152
Registriert: Mi 23 Dez, 2009 16:24
Wohnort: Ludwigsburg, Klimazone 7b (-17,7 C°)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 02 Jan, 2010 15:07
Da stimm ich vollkommen mit Dir überein - wenn Filibusta (oder ich habs Sie auch schon als Robufera gesehen) so auf den Markt drängen das sie in gleichen Mengen wie Robusta und Filifera verkauft werden - ist eine Unterscheidung nahezu ausgeschlossen.

Wobei ich doch sehr hoffe, dass die Merkmale der Filifera und der Robusta jeweils einmalg blieben - und Filifbusta neue Eigenschaften hat (was ich gelsen habe sollen hier die Dornen deutlich größer als die der Robusta sein - aber das ist nur mal so gesagt ohne jede gewähr) - wenn die Merkmale tatsächlich verschmimmen und eine Filibusta nahezu wie Robusta aussieht und eine andere wie Filifera dann ist eine unterscheidung vollkommen vorbei.

Ich denke jedoch das auch Filibusta ihre eigenen Merkmale haben wird - es werden ja Pflanzen gezüchtet um:
1. Höhere Erträge zu haben,
2. Resitntere Pflanzen zu haben,
3. Um neue Varianten von einer Bekannten zu haben

Im Falle der Filibusta schätze ich war das Ziel eine Resistentere Pflanze zu haben - mit der Nebenwirkung eine neue Variante zu erhalten. Irgendwie hat jede Art / Sorte einer Pflanze ihre typischen Merkmale.

Dabei denke ich doch auch das jede Pflanze registriert wird - und dabei werden die einmaligen Merkmale festgehalten. Und da wird auch stehen was Filibusta, Filifera und Robusta ist - nur glaube ich ist diese Datenbank den Züchtern vorbehalten.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28441
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragSa 02 Jan, 2010 15:40
Ich fürchte, da wird nichts wirklich registriert. Praktisch kann ja jeder Hinz und Kunz hin und her kreuzen. Evtl. wird auch auf schnelleren Wuchs selektiert, um die Pflanzen schneller verkaufsfertig zu haben, dann wird das mit Sicherheit auf Kosten der Frosthärte gehen.
Ich befürchte, das aus einem Samenstand hunderte von verschiedenen Pflanzen entstehen, alle mit unterschiedlichen Genkombinationen. Wenn die womöglich nochmal mit einer der Arten rückgekreuzt oder untereinander gekreuzt werden, ist das Chaos perfekt.
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Palmenstammtisch II - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Palmenstammtisch II dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palmenstammtisch im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron