Orchidee umtopfen

meine Orchidee ist zu groß für die gängigen Orchideentöpfe

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Rostock
Beiträge: 18
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 10
Betreff:

Orchidee umtopfen

 · 
Gepostet: 20.09.2021 - 20:26 Uhr  ·  #1
Hallo ihr Lieben,

ich möchte gerne meine Orchi gerne umtopfen, aber weiß nicht wohin.

Ich habe diese Orchidee inzwischen seit 11 Jahren und sie wächst und gedeiht fröhlich vor sich hin. Aktuell passt sie einfach in keinen der gängigen durchsichtigen Töpfe mehr hinein. Ihren vorherigenhat sie gesprengt, deswegen ist sie jetzt in so einer blöden Phase (mit Blüten) topflos.

Das Lineal auf dem Foto ist ein 30cm Lineal und der Topf (der größte den ich gekauft bekommen habe) ein 19er.

Nun überlege ich, sie hat ja oben eigtl massig gesunde Luftwurzeln, kann man riskieren den unteren Teil abzutrennen? Aber es würde mir wirklich das Herz brechen, wenn sie dann einginge.

Was schlagt ihr vor? Sie hat ihr ganzes Leben lang in transparenten Töpfen und meist ohne Übertopf verbracht und war immer sehr gesund.
Orchidee Wurzelteil
20210920_200915.jpg (329.77 KB)
Orchidee Wurzelteil
Orchidee Maße
orchi.jpg (441.13 KB)
Orchidee Maße
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1374
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 970
Betreff:

Re: Orchidee umtopfen

 · 
Gepostet: 20.09.2021 - 22:14 Uhr  ·  #2
Hi,

Phalaenopsis-Hybriden benötigen keine durchsichtigen Töpfe. Kurz: du kannst jeden Topf nehmen, der dir gefällt und in den sie hinein passt. Abschneiden würde ich gesunde Wurzeln nicht. Aber alles, was braun und schrumpelig/matschig ist, kann weg.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Alter: 70
Beiträge: 224
Dabei seit: 08 / 2006

Blüten: 235
Betreff:

Re: Orchidee umtopfen

 · 
Gepostet: 20.09.2021 - 23:31 Uhr  ·  #3
Ich habe meine (ich glaube ich habe die gleiche) vor 2 Jahren auch einfach den unteren Teil abgeschnitten und habe aus der einen 4 gemacht und sie haben alle geblüht. die Hauptpflanze war über 20 Jahre alt und wuchs immer höher. Ich habe dann nachgelesen wie man das macht und es hat geklappt. Es waren ja schon Ableger in der Pflanze die auch Blüten hatten.
Azubi
Avatar
Herkunft: Rostock
Beiträge: 18
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 10
Betreff:

Re: Orchidee umtopfen

 · 
Gepostet: 21.09.2021 - 18:18 Uhr  ·  #4
Hat denn vielleicht auch jemand eine Empfehlung, wenn ich einen großen durchsichtigen Topf wollen würde, wo man einen bekäme?
Ich weiß nicht so richtig ob ich mit einem undurchsichtigen Topf so happy wäre.

Das mit dem Beschneiden wäre natürlich ne Option, da muss ich mal überlegen, ob ich mich das trauen würde :D
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1374
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 970
Betreff:

Re: Orchidee umtopfen

 · 
Gepostet: 21.09.2021 - 19:53 Uhr  ·  #5
Schon witzig, wie unterschiedlich Menschen ticken - ich mag Plastiktöpfe gar nicht :D

Glasvasen gibt es in vielen Größen.

Aber man bekommt auch größere Orchideenplastiktöpfe: "Orchideentopf 19 cm": https://www.google.com/search?…1281&dpr=1
21cm im Durchmesser habe ich auch gesehen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflegen & Schneiden & Veredeln

Worum geht es hier?
Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.