Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Mi 07 Jul, 2010 13:09



nochmal zu meiner Frage zurück, soll ich die wabbeleigen braunen Blätter abschneiden?

Mi 07 Jul, 2010 16:04

Ich würde abschneiden was trocken ist; den Rest nutzen die Pflanzen meistens noch.

Do 08 Jul, 2010 5:41

Was kann ich denn gegen kalkhaltiges wasser tun?? nur noch welches aus meiner eigenen flasche geben?!? Oder gibt es da filtermethoden?

Do 08 Jul, 2010 8:19

Schwierig...

Entweder du hast die Möglichkeit Regenwasser aufzusammeln. Da musst du aber gerade in der Stadt mit der Verschmutzung aufpassen. Außerdem ist es nicht lange haltbar und fault schnell, weil es ja nicht steril ist.

Oder du nimmst Wasser aus einem Wäschetrockner; so mache ich das. Das geht aber bloß, wenn du keinen Weichspüler benutzt.

Ansonsten gibt es eigtl nicht viele Möglichkeiten, wenn man vom Kauf Destillierten Wassers mal absieht (zu teuer!) oder du nicht das Glück hast, dass irgendwer in eurer Familie ein Aquarium betreibt und eine Umkehrosmoseanlage besitzt (ist aber auch nicht die Regel).

Leitungswasser kann je nach Stadt schon sehr, sehr hart sein. Hier bei uns ist das so - das ist so hart, dass ich "normales" Wasser erhalte, wenn ich einen Teil Leitungswasser mit 2 Teilen Destilliertem mische. Mit sowas kannst du echt nicht regelmäßi gießen ohn was kaputt zu machen.

Mehr Möglichkeiten fallen mir nicht ein; mit den Brita Wasserfiltern & Co habe ich keine Erfahrung - ich weiß nicht inwieweit das klappt (außerdem muss man sowas dann ja auch haben).

Do 08 Jul, 2010 11:29

Oh danke für die schnelle antwort ;D
Ja das ist schon ein Problem mit dem Wasser. Wir haben zwar einen trockner der wird aber nur im Notfall benutzt, weil wir unsere sachen immer ganz oben untern dach trocknen.... man wie heißt das ding noch mal #-o
Regenwasser aufzufangen ist im moment auch noch keine möglichkeit. Weil wir zwar ne eigentumswohnung haben aber ohne gartennutzung, und unsere nachbarin würde uns auf dach steigen wenn wir da ne regentonne hinstellen :evil:
zudem wohne ich ja mitten im ruhrgebiet also mitten in der großstadt und nicht unweit von einigen Fabriken (da kann mann in meiner stadt wohnen wo man will irgendwo ist immer eine in der nähe :lol: )
Also vermute ich mal das das wasser auch nicht so ganz sauber sein wird.
NA super ich glaube ich schau mal nach diesem wasserfilter den du da genannt hast vllt bringt der was. Meine mutter ist schon gant traurig weil die orchis aussehen als würden sie bald den löffel abgeben... und die waren teuer hab ihr zum gb eine für 35 euro geschenkt und das wäre ja dann echt schade drum

Mo 02 Jan, 2012 12:11

Ich habe auch ein kleines Problem mit braunen Blättern (bzw. mit einem..).
Ich habe vor einem halben Jahr eine Orchi geschenk bekommen. Vor kurzem habe
ich sie dann umgetopft und ein paar tote Wurzeln entfernt. Jetzt hat sich das oberste
Blatt braun/schwarz verfärbt!
Meine Frage ist jetzt:
-Blatt dran lassen oder nicht?
-Stirbt mir jetzt die ganze Pflanze?
-Kann sie denn dann weiter wachsen, wenn das oberste Blatt ab ist?

Danke für Antworten!

Mo 02 Jan, 2012 13:50

Hallo,

am besten ist immer, ein Bild zu machen, damit man das besser beurteilen kann. Grundsätzlich würdfe ich aber immer sagen, das Blatt dranzulassen, bis es von selbst abfällt. Die kann auch weiterwachsen, wenn das oberste Blatt fehlt. Aber ich glaube da gerade an eine Herzfäule, die schwer zu bekämpfen sein wird. Verrat uns doch mal was über deine Pflege. Wie oft wässerst du sie, wo steht sie et cetera.

Mo 02 Jan, 2012 14:43

Also, die Pflanze steht mit einer weiteren Phalaenopsis in der Nähe eines Südfensters (durch eine Gardine vor starker Sonneneinstrahlung geschützt). Der anderen gefällt das super! Die hatte gerade erst geblüht...
Ich tränke meine immer 1x wöchentlich (jetzt im Winter besprüh ich sie manchmal auch nur) und ab und zu geb ich auch Dünger zu.
Hier mal ein paar Bilder:
Bilder
kaputt.jpg
kaputt2.jpg

Mo 02 Jan, 2012 15:30

Hallo,

also das könnte tatsächlich eine Herzfäulke sein. Hat mal über Nacht wasser von oben in der Pflanze gestanden? Was du da am besten machst, kann ich dir nicht gut sagen. Aber das tun dann andere. Ich suche mal gerade ein bisschen. Ich glaube Peg hatte da mal einen guten Beitrag verfasst(in ihrem Blog vllt.) mal sehen, ob ich was finde.
Antwort erstellen