Orchidee "King Arthur" - faule Wurzeln - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Orchidee "King Arthur" - faule Wurzeln

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:20
Wohnort: Diez
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo nochmal!

Nachdem ich meine Pflänzchen nun aus der Sonne gerettet habe stellte ich fest, dass eine Orchidee (auf dem Schild steht King Arthur) toal fale Wurzeln hat - bekommt aber neue Blätter...

Finde ich sehr misteriös... Aber was mach ich nun mit den wurzeln? Alle abschneiden? Und dnan?

Sorry bild geht immer noch nicht (blöde Cam).
Wurzeln sind sehr kurz, braun und sehen irgendwie "leer" aus :shock:

Kann mir jemand helfen?
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 67
Registriert: Mo 16 Jun, 2008 17:31
Wohnort: ludwigshafen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 02 Apr, 2009 16:58
hi,
ist es bestimmt eine Paphiopedilum "King Arthur". meisstens, ein faulen der Wurzeln bedeutet der Tod der Pflanze... :-# war sie zu nass gehalten?
versuch sie umzutopfen, die katputtene wurzeln abschneiden...beibt noch etwas übrig von der wurzeln?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 9:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 02 Apr, 2009 20:39
Hallo!

@angelica - ich möchte mal wissen woher du das alles hast - nur weil die Pflanze keine Wurzeln mehr hat, heißt das nicht unbedingt dass sie eingeht. ](*,)

@Sterni - die Pflanze wurde entweder zu viel bzw. mit zu salz- oder kalkhaltigem Wasser gegossen.
Der Pflanze gehts sicher nicht so gut - ein Foto wäre wirklich nicht schlecht - Ich würd sie als erstes mal austopfen um zu sehen wies wirklich um die Wurzeln steht - alles was leer oder matschig aussieht kannst du abschneiden - aber vorsicht was noch ein bisschen grün ist muss unbedingt bleiben - versuch nicht in lebendes Gewebe zu schneiden.

Danach setzt du sie (je nach dem was noch an Wurzeln übrig ist) am besten:

- bei wenigen Stummeln bis karkeine Wurzel in Lebendes Sphagnummoos -
am besten nimmst du eine 2,5l PET-Flasche schneidest das unter Drittel ab und vom Oberteil einen 5 cm breiten Ring ab, den kannst du wegschmeißen. Das Unterteil befüllst du mit 5cm Seramis, Perlite oder Blähton, darauf dann eine ca. 4cm hohe Schicht aus lebendem Sphagnummoos. dadrauf setzt du die Pflanze. Dann das Oberteil drauf (ohne Schraubverschluss). Das Moos sollte immer leicht feucht gehalten werden und nicht zu kühl stehen, ansonsten kanns zu schimmeln beginnen.

- wenn noch 2-3 relativ gesunde Wurzeln da sind -
in feinere Pinienrinde die mit 1/5 Perlite oder Seramis und 1/5 kleingerissenem Sphagnum vermischt wird setzen - Tüte oder Flaschenoberteil über den Topf erhöht die Luftfeuchtigkeit - das Substrat speichert relativ lange Feuchtigkeit - deshalb nur alle 14 bis 21 Tage den Topf tauchen, ansonsten alle 2 Tage 1-2 Sprühstöße über die Substratoberfläche reicht völlig aus.

Drück dir ganz fest die Daumen, dass die kleine wieder Wurzeln treibt.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 14:20
Wohnort: Diez
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Apr, 2009 10:51
Danke für die Tipps!

Ich habe es nun folgender Weise gemacht:

- Alle hohlen bzw. faulen Wurzeln weg oder gekürzt. (waren noch ein paar Stümmelchen am Ende dran geblieben)

- Ein sehr breites Behältnis gesucht, da die Blätter nach links und rechts doch einen ziemlichen Durchmesser ergeben. Meine "Wahl" fiel dann letzten Endes auf die runde Haube einer Tortentransportbox (ca 33 cm Durchmesser).

- Haube mit Seramis befüllt (ca 2,5-3 cm hoch) und darauf dann (leider nur handelsübliche) Orchideenerde drauf und in diese Erde dann das Pflänzchen gesetzt.

- etwas befeuchtet und zwei Tröpfchen Dünger dazu

- das ganze mit Frischhaltefolie zugedeckt, um eine höhere Luftfeuchtigkeit zu bekommen (Luftloch habe ich gelassen an der Randseite, so 4x4 cm etwa)

Das ganze steht und auf der Fensterbank. Mal sehen ob es klappt. Werde irgendwann mal schauen und nochmal berichten :)


Liebe Grüße,
Sterni86
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 20:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Apr, 2010 17:22
Warum hast du denn Dünger dazu getan? Hat dir das hier jemand geraten? Wäre besser gewesen du hättest ihn weg gelassen
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragNa wie geht´sSo 20 Feb, 2011 13:23
Hallo ich hab zur Zeit das gleich Problem, und weiß nicht weiter. Meine Phal hatte letztes Jahr Wollläuse und durch tägliches entfernen mit Wattestäbchen hab ich sie endlich wieder weg bekommen. Doch jetzt hat sie ganz fale Blätter, sind nur noch drei ganz kleine ca. 2 cm. groß. Ich hab sie heute mal aus dem Substrat genommen und siehe da, die Wurzeln sind matschig und braun.

Ich wollt jetzt wissen, was aus deiner Orchidee geworden ist, hast du sie gerettet?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie wird man "King of Green" von Mel, aus dem Bereich New GREENeration mit 67 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

67

8714

Di 24 Nov, 2009 12:41

von Yaksini Neuester Beitrag

Faule Wurzeln? Mini-Orchidee von Veee92, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

4060

Di 09 Okt, 2012 13:06

von Veee92 Neuester Beitrag

Mini Orchidee hat faule Wurzeln von Katrinnn, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

732

Mo 25 Sep, 2017 21:21

von gudrun Neuester Beitrag

Fäule am "Schwiegermutterstuhl" von Hector, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1774

So 19 Jul, 2009 22:47

von Norbert Neuester Beitrag

Komische "Kugeln" unterhalb der Wurzeln von Peighter89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

9532

So 25 Apr, 2010 20:59

von Rose23611 Neuester Beitrag

Minze aus Stengeln "Wurzeln" lassen von Loirinho, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2168

Sa 26 Feb, 2011 20:36

von Rose23611 Neuester Beitrag

"Cambria" Orchidee wurde Braun. Hilfe für Rettung! von Orchid_garden, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1062

So 28 Jul, 2013 12:19

von Orchid_garden Neuester Beitrag

Orchidee hat schrumpelige Blätter, "trockene" Wurz von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

11206

Mo 12 Apr, 2010 10:24

von ZiFron Neuester Beitrag

Orchidee Cambrium ist ganz braun und "knittrig" von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2532

Do 02 Sep, 2010 17:52

von Gast Neuester Beitrag

Phalaenopsis "Sogo Vivien"(Mini-Orchidee) von Vivi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3038

Do 18 Aug, 2011 8:57

von Vivi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Orchidee "King Arthur" - faule Wurzeln - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchidee "King Arthur" - faule Wurzeln dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wurzeln im Preisvergleich noch billiger anbietet.