Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Orangenbaum

Do 08 Mai, 2008 7:56



HalliHalloHallöle

ich bin gerade drauf an und dran mir O-Kerne einzupflanzen. Scheint ja in den letzten Jahren echt in Mode gekommen zusein!

Meine Frage ist: Wennd ie Dinger mal keimen - irgendwann - und ich da so ein kleines O-Bäumchen hab, muss ich das irgendwie veredeln um später auch mal Früchte zuhaben? Oder ist das nicht nötig, da es ja ein Zwitter ist?

MFG

p.s. Ja ich bin neu hier \:D/

Do 08 Mai, 2008 8:28

Hallo und willkommen,

um Deine Frage ganz kurz zu beantworten: Nein, Dein Orangenbaum, so er denn einer wird, muss nicht veredelt werden.

Pflanzen werden nicht veredelt, damit sie Früchte tragen, sondern damit sie eine wüchsige und gesunde Grundlage haben.
Also nimmt man z.B.bei Rosen eine Wildform als Unterlage und veredelt mit einer Edelrose.

Bei Gurken und Tomaten macht man das in letzter Zeit auch sehr oft.

Um bei getrennt geschlechtlichen Pflanzen mit einem Stamm auszukommen, wird oft eine 2. aufgepropft.

Do 08 Mai, 2008 8:38

Bei Citrus ist das so ein Thema.... um schneller an Früchte zu kommen mußt du veredeln.
Wenn man sie aus Samen selbst zieht, machen die erst eine sehr lange Jugendphase durch, die zwischen 5-15 Jahre dauern kann, bis sie blühen und dann fruchten.
Siehe auch hier:
[quote]Vorteile der Veredelung:
- schnelleres Blühen und Fruchten
- Sortenechte Vermehrung
- Anpassung an Klima und Boden
- widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten
Als Unterlage wird eine aus Samen gezogene Citruspflanze verwendet, meist Poncirus trifoliata.[code]
von hier:
http://green-24.de/forum/ftopic21713.html
Zuletzt geändert von Mara23 am Do 08 Mai, 2008 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Do 08 Mai, 2008 19:29

Baghira hat geschrieben:Pflanzen werden nicht veredelt, damit sie Früchte tragen, sondern damit sie eine wüchsige und gesunde Grundlage haben.


Kleine Korrektur: Obstbäume werden schon wegen den Früchten veredelt, gerade bei Zitruspflanzen kommt aus Keimlingen i.A. alles mögliche raus, nur nicht die Frucht mit den Eigenschaften, von der man den Kern hat. Das gilt auch für Apfel, Birne, ...

Es geht also neben den Wuchseingenschaften auch um die Fruchteigenschaften beim Veredeln.

Fr 09 Mai, 2008 12:30

sind das eigentlich dunkel oder lichtkeimer!!?? wie sollte das klima denn allgemein für diese kerne sein??

Fr 09 Mai, 2008 15:59

Hinterhofgärtner hat geschrieben:gerade bei Zitruspflanzen kommt aus Keimlingen i.A. alles mögliche raus, nur nicht die Frucht mit den Eigenschaften, von der man den Kern hat.

Also gerade beim Citrus gibt es extrem häufig Polyembryonie. Sprich es treiben aus einem Kern mehrere Pflänzchen. Üblicherweise ist eines davon ein Mutter-Klon. Man weiß nur nicht welcher Austrieb dies ist, so dass man ggf. bis zu den ersten Früchten warten muss... :roll:

@Whattaman: Dunkelkeimer. Grab die etwa doppelte Kerngröße tief ein. Boden schön war halten!
Antwort erstellen