Noch zu retten? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Noch zu retten?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 802
Bilder: 1
Registriert: Fr 01 Aug, 2014 20:18
Blog: Blog lesen (108)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 130
BeitragNoch zu retten?Mo 31 Okt, 2016 21:24
Hallo,

in unserem, in diesem Jahr übernommenen Garten wächst dieser kleine Busch.
Ich vermute es ist eine Azalee.
Nun ist dieser in einem sehr schlechten Zustand. Ich dachte eigentlich er wäre schon tot und wollte ihn Anfang nächsten Jahres entsorgen, doch seit etwa einem Monat hat er erneut ausgetrieben.

Kann ich ihn noch irgendwie retten?
Würde er einen radikalen Schnitt Anfang des Jahres verkraften?


Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragRe: Noch zu retten?Di 01 Nov, 2016 19:47
Moin,

ein radikaler Rückschnitt würde der Azalee den Rest geben. Die Flechten deuten an, dass die Pflanze unter Wuchsdepressionen leidet. Etwas an dem Standort gefällt ihr nicht. Bei "Moorbeetpflanzen" würde ich auf zu trockenen, zu nassen, zu luftarmen oder zu kalkhaltigen Boden tippen.
Könntest Du bitte nochmal den Fotoapparat zücken und den Boden UNTER der Pflanze fotografieren.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 802
Bilder: 1
Registriert: Fr 01 Aug, 2014 20:18
Blog: Blog lesen (108)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 130
BeitragRe: Noch zu retten?Mi 02 Nov, 2016 16:14
Der gesamte Garten ist unglaublich sandig und von den Rhododendren weiß ich, dass sie extrem an Trockenheit gelitten haben.
An dem Sauerampfer links schließe ich, dass der Boden kalkarm ist?
Reicht es die Erde im nächsten Jahr aufzuarbeiten und regelmäßiger zu gießen?


Bild
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragRe: Noch zu retten?Mi 02 Nov, 2016 17:48
Moin,

Danke für die zusätzliche Information.

Es wird wohl die Kombination aus Trockenheit und Nährstoffmangel sein. Rhododendron/Azaleen sind zwar keine Starkzehrer, aber nur Sand reicht auch ihnen nicht. Er ist zwar prinzipiell nicht schlecht, aber ohne Humus nicht besonders förderlich.
Wenn ihr einen Häksler zu Hause habt, würde ich versuchen, im November/Dezember so viel trockenes Eichenlaub zusammen zu bekommen, dass ihr unter eure ganzen Rhodos eine Schicht von ca. 3 cm gehäkseltes schmeissen könnt. Wenn kein Häksler vorhanden ist, geht auch ein Rasenmäher, mit dem man ein paar mal drüber fährt.
Dieses Laub wird dann leicht eingeharkt und im Frühjahr gibts dann nochmal ca. 100 g/qm organischen Rhododendrondünger auf die Wurzeln.
Das wird jährlich wiederholt.

Vor allem im Sommer muss dann ordentlich gewässert werden. In Ost-Asien, der Hauptheimat dieser Pflanzen, ist zu der Zeit gerade Monsun und es schüttet wie aus Kübeln.

Es wird nicht sofort alles wieder gut aussehen, ein wenig Geduld muss man bei diesen langsamwachsenden Pflanzen haben. Aber auf Dauer sollte der Strauch die Flechten hinter sich lassen.

Wenn die Pflanze dann irgendwann wieder ordentlichen Zuwachs zeigt, ist sie sogar sehr schnittverträglich. Aber erstmal muss sie gesunden.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 802
Bilder: 1
Registriert: Fr 01 Aug, 2014 20:18
Blog: Blog lesen (108)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 130
BeitragRe: Noch zu retten?Mo 07 Nov, 2016 22:41
Hallo Plantsman,

vielen Dank für die tollen Tipps! Ich werde dann mal versuchen ihn zu retten.
Unter allen Rhododendren und Azaleen werde ich es dieses Jahr nicht mehr schaffen genug Eichenlaub anzuhäufeln, es sind nämlich knapp 30 Pflanzen!
Für das Sorgenkind (und eventuell noch für ein zwei weitere mikernden) werde ich aber definitiv noch dieses Jahr zur Hilfe eilen!

Danke nochmal für deine Hilfe!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5650
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
BeitragRe: Noch zu retten?Mi 09 Nov, 2016 19:14
Unsere Rhodos finden es übrigens ganz toll, wenn sie das Häckselgut vom Koniferenschnitt bekommen. So haben wir z.B. von unserem Weihnachtsbaum (statt den Baum zu entsorgen) die Äste abgeschnitten und zerhäckselt und danach als Mulch unter die Rhodos geschmissen. Seitdem "entsorgen" wir unser Häckselgut immer auf diese Weise :-
Vllt habt ihr ja auch einen alten Weihnachtsbaum oder die Koniferenzweige vom Winterschutz, dann könnt ihr dem auch gleich einen neuen Nutzen zuführen, wenn das Frühjahr naht. Und die Rhodos freut's :D

lg
Henrike

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

noch zu retten? von Torben, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2899

So 24 Jun, 2007 13:49

von rabe24 Neuester Beitrag

Noch zu retten? :-( von JeyPi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3697

Mo 06 Sep, 2010 10:43

von JeyPi Neuester Beitrag

noch zu retten? von rebeccadewinter, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2501

Sa 07 Apr, 2012 16:57

von Plantsman Neuester Beitrag

ist da noch was zu retten? von meriam, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1800

Sa 29 Dez, 2012 14:01

von meriam Neuester Beitrag

Ist der noch zu retten? von Lindagou, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

806

Sa 21 Mai, 2016 7:07

von Lindagou Neuester Beitrag

Phaleonopsis noch zu retten? von Spiegelchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 76 Antworten

1 ... 4, 5, 6

76

12104

Sa 17 Feb, 2007 12:23

von elfe Neuester Beitrag

Mangrove noch zu retten? von Carina87, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2557

So 09 Sep, 2007 16:08

von jonnymd Neuester Beitrag

Bonsai - noch zu retten? von Anni..t, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2369

So 23 Sep, 2007 12:09

von Anni..t Neuester Beitrag

Zwergkaffee noch zu retten? von Rocksteady, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1691

Fr 04 Jan, 2008 17:05

von Rocksteady Neuester Beitrag

Agave noch zu retten ? von Freiwelt, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2077

Sa 05 Jan, 2008 22:00

von Norbert Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Noch zu retten? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Noch zu retten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der retten im Preisvergleich noch billiger anbietet.