Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Neuling braucht Hilfe zum Thema Dünger / Erde / Seramis

Do 23 Okt, 2008 11:41



Hallo,

Ich habe nun noch ein paar allgemeine fragen:

Welchen Dünger benutzt ihr für eure Pflanzen? Gibt es einen Unterschied zwischen Pflanzendünger und z.B Dünger für essbares (Salat, Peperoni, Radischen) ? Was muss ich dabei beachten?

Welche Erde nehmt ihr für eure Pflanzen? Gibt es auch da unterschiede bei Anzuchterde und normaler Erde? Oder Erde für Gemüsepflanzen? Was ist mit Seramis ist es besser als Erde?
Ich hatte mir mal eine sehr günstige Erde geholt und kurze zeit später hatte ich Ungeziefer in der Erde. Lag auch dies an der Qualität der Erde?

Oh so viele fragen auf einmal, ich hoffe ich nerve euch nicht!!!

Ganz liebe Grüße Violetta

Do 23 Okt, 2008 11:50

da hat jeder seine eigenen Methoden und gibt dem einen oder dem anderen den Vorzug,
Anzuchterde ist nur ganz leicht vorgedüngt, in normaler Erde könnten die Sämlinge "verbrennen"gib doch einfach mal in der Suche "Seramis" etc. ein,darüber wurde schon einiges geschrieben :wink:
ich nehme auch gern Perlite zum Keimen,nur bei Bananen nicht zu empfehlen :roll:
aber wie gesagt zu den von dir nachgefragten Themen gibts eine ganze Menge in der Suche


carla

Do 23 Okt, 2008 12:28

Hallo Violetta,

vielleicht solltest Du in Zukunft Deine Fragen nach Themen trennen. Denn Erde allein ist schon ein großes Feld und Dünger ein noch größeres.

Ich erzähle mal ein wenig, wie ich dünge. Gemüsebeete bekommen nur Kompost und Hornspäne, da will ich keinen chemischen Dünger haben. Außerdem will z.B. Salat gar keinen frisch gedüngten Boden. Bei Gemüse solltest Du dich mal getrennt erkundigen, weil es stark-, mittel- und schwachzehrende Sorten gibt. Die sollte man dann der Reihe nach auf seine Beete pflanzen.

Bei Blumen und Kübelpflanzen werden Dir die meisten zu Hakaphos raten. ich bin keine Freund davon und gebe meinen Topfpflanzen im Frühjahr einen guten Langzeitdünger, dann brauche ich den Rest des Jahres nicht mehr darüber nachzudenken.

Die Blumenbeete bekommen auch alle Kompost und Hornspäne, einzelne Blühpflanzen zusätzlich ebenso einen Langzeitdünger.
Antwort erstellen