Naturnahe Gärten, suche Tipps - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Naturnahe Gärten, suche Tipps

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 11:59
Ok Also Farne finde ich gut!!!!! zu der Zeit wo der Lerchensporn blüht rollen sie gerade ihr Laub (je Art) aus und das schaut dann so schön spiralig aus!!! Das müsste super aussehen diese Kombi!!! Ich glaube das wäre ideal. Das ist die Idee!!!

Also bei mir in Tirol sind die Wälder nicht gerade artenarm... (Fichtenmonokluturen zählen für mich nich als Wald)

Wenn ich da an die Buchenmischwälder in meiner Nähe denke; Schneerosen, Leberblümchen, Lerchensporn, Veilchen, Buschwindröschen, Teufelskralle, Bergflockenblume, nesselbl. Glockenblume. schwarzrote Akelei, Seidelbast, Christophskraut, Himmelschlüsserl blühen überall zerstreut in diesen Wäldern, in unterschiedlicher Zusammenstellung.

Ich werde Bilder machen! Es ist einfach nur herrlich!!!
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:02
ich mein auch keine Fichtenmonokulturen. In Deutschland gibt es überwiegend Buchenwälder und die sind teilweise arg langweilig, wenn man von Frühlingsblüher mal absieht. Buchen machen einfach zu viel Schatten, in den Hallenwäldern hat fast nur der eigene Nachwuchs eine Chance..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:03
und dann noch die schönen Auwälder (Erlenbruchwald) am Inn, wo Scharbockskraut, Sumpfdotterblumen, Frühlingsknotenblumen, Lerchensporn, Sumpfschwertlilie, Maigglöckchen, Bärlauch, Frauenschuh, Knabenkraut, Blutweiderich, Waldrebe, Wollgras usw... je nach Feuchte die Wälder verzaubern... *träum*
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:05
stimmt Auwälder sind sehr schön und reichhaltig. Und je lichter ein Wald wird..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:07
Naja warscheinlich ist es halt auch so das bei uns durch die vielen Hänge und felsigen Standorte im Wald, mehr Licht durchkommt, weil die Bäume nicht ganz so dicht siedeln können, aber es sind ja auch nicht nur Buchen sondern auch Lärchen, Föhren, Tannen, Fichten Ahorn usw... Ich kenne einen Lärchenwald der in einem Trollblumenmeer steht, das ist so schön!!! Mit den alten rissigen Stämmen
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:13
schon wieder ein Bildermachauftrag. Klingt toll.. blühende Trollblumen und dann noch das frische Lärchengrün..In den Bergen unterscheiden sich ja auch sehr die Standorte, weil ihr einfach mehr Relief habt. Im Flachland gibt es über km² meist nur einen Bodytyp und bestimmte Bedingungen, alleine deswegen ist es langweiliger.. Aber Bergmischwälder sind was ganz besonderes und wudnerschönes.. In guter Erinnerung hab ich auch einen Arvenwald mit Rhododendron hirsutum und Rhododendron ferrugineum (auf dem sauren Rohhumus der Arven), leider haben sie nicht mehr geblüht..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 12:30
Rhododenron hirsutum steigt in meiner Gegend auf 600m Seehöhe herab, als sogar unterhalb der meisten Siedlungen. Überall um die felsigen Ufer der Seen und sogar neben einer Hauptsraße blüht sie herrlich. Teilweise zusammen mit Türkebundlilien, Waldvöglein und Graslilien... Auf den almwiesen werden sie "gerodet", weil sie so viel Weidefläche zuwuchern....
In diesen Almrosengestrüppen wachsen sogar Schneerosen und Leberblümchen total abseits vom Wald auf sonnigen Wiesen...
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 14:45
Für einen Naturgarten auch immer zu empfehlen ist ein kräuterrasen. Pflanzen wie Gänseblümchen, Klee, Löwenzahn, Veilchen, Schafgabe und Thymian fühlen sich je nach boden darin wohl und können sich gut an den regelämäßigen Schnitt anpassen.

Vorteile:
Man braucht nicht so oft mähen, aber dennoch begehbar
Man spart sich den Dünger
Man kann sich vertikutieren sparen
Man hat im Frühling einen herrlichen Blütenteppich
Viel wertvoller für die Natur, das Bodenleben und die Insektenwelt

Man kann auch ein paar zwiebelpflanzen im Rasen verwildern lassen. Zum beispiel Blausternchen, Narzissen und Schneeglanz. ich habe in meinem Rasen bot. Krokusse ausgewildert (man sollte keine großblumigen nehmen)

Besonders die Sorte Blue Pearl hermoniert sehr schön mit den Gänseblümchen!

Wichtig ist das die zwiebelpflanzen einziehen dürfen also die Blätter erst gemäht werden wenn sie gelb werden. Da ist Inselnmähen angesagt! :D

lg robert
Bilder über Naturnahe Gärten, suche Tipps von Mi 31 Jan, 2007 14:45 Uhr
crocus.JPG
Blue Pearl und Gänseblümchen
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 14:49
und gelbe Krokusse meiden, denn diese werden sehr oft von Amseln zerstört und so zerrufte Krokusse schauen einfach nur schade aus.. wenn man sehr viel für die Natur machen möchte, also für zB die Vögel, der sollte sehr spät mähen. Dann kommen nämlich viele Wildkräuter, wie Löwenzahn zur Blüte und können als Vogelfutter dienen..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 16:17
Da hast du recht! Oder man macht Wiesenblumeninseln im Rasen, wie ich auf Seite 1 schon beschrieben habe...
Bei mir zertören die Amseln nicht nur gelbe Krokusse, sondern auch pinke, gelbe und weiße Kissen- Primeln. Ist wirklich ärgerlich. man sollte sie fliegende Schnecken nennen die Vögel!

lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 10:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 17:14
Danke für die vielen Tipps. Ich wohne am Rand Wiens.

DAGR :wink: :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 17:34
Rand von Wien klingt nach vielen Möglichkeiten, nachdem bei dir nicht alles erfriert wie bei uns :(
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 21:34
Hey! Ein Landsmann!!!!!! Das ist ja toll, die trifft man eher selten hier. :)
Wenn du noch spezielle frage hast, dann sag es! Aber fürs erste hast du ja mal ideen. Jetzt besteht die Schwierigkeit wohl noch hauptsächlich darin Wildpflanzen zu bekommen. in gärtnerein werden nur wenige regelmäßig angeboten.

lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 21:38
Samen bestellen, säen und sich wie wir beide über kleine Pflänzchen freuen. Hab gestern zB Echinacea purpurea (Sonnenhut) und Delphium grandiflorum (Ritterspron) ausgesät. Mal schaun wann sie keimen werden.. Denke das ist auch die einfachste und sinnvollste Art um an schöne Wildpflanzen zu kommen
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Jan, 2007 21:43
Diese bedien hab ich auch schon ausgesäht! Die blühen schon alle. meine ganzen Rittersporne stammen aus der Samentüte und alle Echinacea "White Swan". nur die "Doppeldecker" hab ich gekauft. Beide blühen vereinzelt schon im ersten jahr, also viel glück!!!

lg robert
VorherigeNächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Naturnahe Bestattungen in Wäldern, Garten- und Park von Frank, aus dem Bereich Presse-Mitteilungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt mit 0 Antworten

0

3579

Mo 24 Okt, 2011 5:50

von Frank Neuester Beitrag

Regenwasser im Garten verwenden, suche Tricks & Tipps von Brummbaer, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 8 Antworten

8

5825

Di 12 Mai, 2009 20:50

von teatime Neuester Beitrag

suche tipps von wachsy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1536

Do 05 Mär, 2009 12:04

von Mel Neuester Beitrag

Suche Tipps für Gartendeko von Martinas Garten, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 194 Antworten

1 ... 11, 12, 13

194

78444

Di 09 Okt, 2012 9:43

von vulpecula Neuester Beitrag

Suche tipps zur Balkonbepflanzung von Kronenfilter, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 4 Antworten

4

1692

Fr 19 Aug, 2011 11:53

von Beatty Neuester Beitrag

Suche Tipps für die Voranzucht. von geeseanny, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

2376

So 30 Dez, 2012 22:40

von andi.v.a Neuester Beitrag

Tipps und Trends in den Gärten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

5155

Do 20 Aug, 2009 5:50

von Frank Neuester Beitrag

Garten für die Wohnung - Tipps? von Blumenuli, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

3562

Sa 14 Jun, 2014 12:53

von Blumenuli Neuester Beitrag

puristische naturnahe Gartengestalltung? von xianlux, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

4620

Mo 09 Mai, 2011 21:56

von Scrooge Neuester Beitrag

Lampionblume Samen,, suche Tipps von PusteblumeXL, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

14791

Mi 02 Jan, 2013 8:19

von MarsuPilami Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Naturnahe Gärten, suche Tipps - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Naturnahe Gärten, suche Tipps dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tipps im Preisvergleich noch billiger anbietet.