Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Monstera lässt Blätter hängen

Mi 12 Dez, 2007 17:42



Hallo, ich hab hier im Forum gesehn,dass es einige Monstera Kenner gibt.Ich hätt da nämlich ein Problem mit meiner Monstera. Ich habe sie nach einem extremen Trauermückenbefall umgetopft uns seit dem lässt sie alle Blätter an der Baumkrone hängen und die ganz unteren Blätter sind gelb. Meine Monstera ist ca. 3m hoch und war so schön und nun ist sie nur noch ein häufchen Elend :cry: .Ich hab gehört, dass ich die ganze Pflanze abschneiden soll, also alles was hängt. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen [-o< ,danke schonmal grüßle :)

Mi 12 Dez, 2007 19:33

Ich denke auch, dass ein Rückschnitt ganz gut wäre - die Pflanze wird sich vom Schädlingsbefall und dem Umtopfstress erholen müssen, und braucht Zeit.
Bist Du sicher, dass alle Viecher kaputt sind? :twisted:
Evtl. Schäden an den Wurzeln beim Umtopfen?
Ich sprühe meine Monstera bezw. halte einen Moosstab feucht, an dem ich die Luftwurzeln anhefte. :wasserx: Bei der trockenen Heizungsluft ist das nötig, denn der Stress ist für so eine Tropenpflanze in der Winter-Raumluft doch enorm.
Viel Glück!
Christina :mrgreen:

Mi 12 Dez, 2007 21:34

Hallo Manuela,

vielleicht kannst Du Dir noch eine Spitze abmoosen. Dazu wickelst Du nasse Tücher oder Zellstoff oder Moos um den Stamm (an der Stelle, wo sich Wurzeln bilden sollen, ca. 10 cm breit) und deckst die feuchte Angelegenheit mit ´ner Plastefolie ab, damit nix verdunsten kann.
Mit etwas Geduld bilden sich an der feucht gehaltenen Stelle schöne Wurzeln.
Dann kannste den da unterhalb der neuen Wurzeln abschneiden, kurz trocknen lassen und in Erde oder Seramis oder Blähton setzen.

Bei mir ist das damals ganz gut geworden. Der alte Stamm hat dann auch wieder neu ausgetrieben.

Aber das ist natürlich nicht die Lösung für Dein Problem. Du möchtest sicher den ganzen Kerl retten, denk ich mal. Vielleicht weiß ja noch jemand hier Rat... :-k

Viel Glück, daß er sich wieder erholt.
Heike

Monstera lässt Blätter hängen

Mi 12 Dez, 2007 21:45

Hallo Christina,
danke für deine Antwort :D ,nun zu deinen Fragen, ich hab seit dem Umtopfen keine Trauermücken mehr gesehn. Ich hatt ja alle Pflanzen umgetopft und die Pflanzen mit Gelbsticker bestückt. Es hingen dann ein Tag später einige dran, aber seit dem nicht mehr, hab sie anscheinend alle eleminiert :twisted: .Die Luftwurzeln haben beim umtopfen schon gelitten und sind auch einige abgebrochen, denn so ne große Pflanze umzutopfen is schon ein Akt. Den Wurzelballen hatt ich halt so weit es ging von der alten Blumenerde befreit. Das hat mir der Gärtner im Laden angeraten. Dabei könnte schon etwas kaputt gegangen sein. Wie soll ich denn die Pflanze beschnippeln :-k , gibt es da bestimmte Regeln oder einfach ab?
Grüßle Manuela
Antwort erstellen