Mir fehlen Ideen für den "Vorgarten" - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung
aussaatwettbewerb

Mir fehlen Ideen für den "Vorgarten"

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 10 Mär, 2009 15:14
Wohnort: Kreis Gütersloh
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Gartenfreunde.

ich bin 28 Jahre und vor drei Monaten in unseren umgebauten Kotten gezogen und jetzt möchte ich so langsam mit der Gartengestaltung anfangen.
Die Kantensteine sind gesetzt, das Pflaster folgt in Kürze und Die Formen der ersten beiden Beete sind bereits angelegt.
Jetzt stehe ich vor dem Problem als "Gartengreenhorn" nicht weiter zu wissen.

Die beiden Beete haben süd-östliche Lage und somit bis nachmittags volle Sonne.

Meine erste Überlegung ist, daraus zwei Kiesbeete mit Gräsern zu machen.

Oder die andere Idee wären richtig bunte Staudenbeete

Auf der anderen Seite vom Hof ist ein Wall auf dem seit Jahren absoluter Wildwuchs ist. Bromberen, Brennesseln etc.
Wie werd ich das Zeug los?

Ich würde mich riesig über Tipps und Tricks und Anregungen freuen, da Garten für mich absolutes Neuland ist.

Danke schonmal im Voraus
Sunflower 80

Ich hoffe mit den Fotos kann man die Gegebenheiten nachvollziehen
Bilder über Mir fehlen Ideen für den "Vorgarten" von Di 21 Apr, 2009 20:29 Uhr
P1040423.JPG
Das ist der verwilderte Wall
P1040422.JPG
P1040421.JPG
P1040420.JPG
Foto 1-3 zeigt die beiden Beete rechts und links vom Nebeneingang.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 20:33
Herzlich Willkommen \:D/

Möchtest du es pflegeleicht, in einer Wunschfarbe, zum Hinsetzen, preisgünstig oder einfach schön? :mrgreen:

Erzähl doch mal :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 10 Mär, 2009 15:14
Wohnort: Kreis Gütersloh
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 21:01
"Möchtest du es pflegeleicht, in einer Wunschfarbe, zum Hinsetzen, preisgünstig oder einfach schön?" (war das mit dem Zitat jetzt richtig?)

Pflegeleicht klingt gut ist aber nicht zwingende Voraussetzung eine "kleine" Sitzecke wäre Perfekt.
Die richtige Terrasse geht später nach hinten raus.
Wenn sich relativ preisgünstig und einfach schön vereinbaren lässt wäre ich echt glücklich!
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 21:12
Dachte ich mir :wink:

Mein Vorgarten ist aus genau den Gründen noch nicht fertig (aber andere Gesichte :- )

Vorschlag für pflegeleicht und "günstig":

Alles mit einem Vlies auslegen, eine Harlekinweide Bilder und Fotos zu Harlekinweide bei Google. kaufen, alles mit Weserkies Bilder und Fotos zu Weserkies bei Google. aufschütten-fertig.

Das ist die Sparversion, die man noch mit Buchsbaumhecke Bilder und Fotos zu Buchsbaumhecke bei Google. an den Kanten toppen könnte plus evtl. eine Hortensie Bilder und Fotos zu Hortensie bei Google. irgendwo :-k

Unsere "Profis" haben bestimmt noch mehr Vorschläge :wink:
Zuletzt geändert von Mel am Di 21 Apr, 2009 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 23:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 21:52
Mel und kein Profi - ja, klar...
:-#=

Ich bin auch gerade in der Planung für meinen Vorgarten, wird allerdings etwas kleiner als Deiner.
Ich werde versuchen, ein Beet mit verschiedenen Höhen anzulegen, in dem möglichst zu fast jeder Jahreszeit etwas blüht.
Gleich an die Hauswand sollen z.B. Clematis, davor Lavendel und evtl. noch andere halbhohe, immergrüne Sträucher, und ganz nach vorne ein paar niedrige Blühpflanzen (Aster, Sommerblumen, etc.)

Vor Deinem schönen Klinkerhaus würden sicher auch hell blühende Pflanzen toll aussehen, das gäbe einen tollen Kontrast zur Wand.

Die Idee von Mel mit dem Hausbaum ist aber auch toll, den braucht eigentlich jedes Haus.
Und da passt natürlich auch prima die Sitzecke dazu.

Vielleicht gestaltest Du das eine Beet mit Baum und Sitzgelegenheit und das andere mit Blühpflanzen?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 22:08
Hallo Sunflower80 und willkommen im Forum!

Harlekinweide ist genial, habe ich auch im Vorgarten! :wink:

Und jeeeede Menge Zwiebelchen, Schneeglöckchen, Hasenglöckchen, Traubenhyazinthen, Tulpen, Narzissen *Lufthol* und Steingartengewächse und Stauden. :-
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Apr, 2009 22:12
Ich bin doch kein Profi..ich schreibe nur etwas viel :-#=

Eine Friesenbank Bilder und Fotos zu Friesenbank bei Google. (in blau) würde da schon super hinpassen oder? :-k
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6445
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragMi 22 Apr, 2009 0:24
:shock: Wow, trainiert an dem "Wall" der örtliche Alpinistenverein? Das ist doch bestimmt die höchste Erhebung im gesamten Raum Gütersloh, oder? :-##


Ich will Dir ja die ganzen Pflanzenvorschläge und Deine Staudengartenidee nicht madig machen, aber wenn die Beete so sonnig liegen, wie Du sagst, und das in Kombination mit der Fassade, dann wird das dort im Sommer sehr heiß werden. Daher würde ich komplett auf trockenheitsresistente Steingarten-Pflanzen setzen; als Kiesbeet, wie Du schon gesagt hast.
Sonst verbringst Du den gesamten Sommer mehrere Stunden täglich mit der Gieskanne in der Hand. Und ich finde, der Verbrauch von Trinkwasser für Ziergehölze ist etwas, was nicht sein muß, wenn man das bei einer Neuanlage doch auch gleich minimieren kann.

Ein Baum wäre eine Möglichkeit, das Kleinklima langfristig zu verändern und den Beeten mehr Schatten zu verschaffen. Aber leider beschattet ein Baum im Alter auch das Haus (ich weiß ja nicht, welche Räume davon betroffen wären); außerdem gibt es ja noch andere Gründe, warum man vielleicht keinen Baum nahe am Haus haben möchte (Wurzelschäden, Sturmschäden, etc.).



Klassische Steingartengewächse findest Du in jedem online-Shop als eigene Kategore, aber auch in jeder Gärtnerei oder jedem Baumarkt als eigene Unterabteilung.

Neben den von Dir erwähnten Gräsern (Blauschwingel) und dem oben empfohlenen Lavendel (auf winterharte Sorten achten), findest Du dort auch kriechenden Polsterphlox, eine sehr plegeleichte und schöne Pflanze.


Wenn Du hier in der Suche den Begriff "Südbalkon" eingibst, findest Du viele Threads, in denen Pflanzen empfohlen werden, die zum großen Teil auch für ein solches Kiesbeet geeignet wären.

Du mußt nur darauf achten, welche von den Pflanzen einjährig sind (z.B. Portulak-Röschen), oder wie das mit der Winterhärte aussieht.

Falls Du auf Exoten stehst, kannst Du Dir in einem Kiesbeet Stellflächen freihalten für Pflanzen, die Du im Sommer rausstellst, und im Winter im Haus überwinterst (z.B. Palmen (nicht-durstige Arten), oder auch kleine Madagaskarpalmen); oder Du pflanzt gleich winterharte Kakteen ins Beet :wink:, aber das erfordert Vorwissen und Vorbereitung.



Klassische Steingartenpflanzen haben einen weiteren Vorteil: viele von ihnen lassen sich leicht über Stecklinge vermehren (Sedum, Sempervivum, Polsterphlox, Hylotelephium, etc.). So kann man aus einer Pflanze bereits im nächsten Jahr viele Pflanzen erhalten.

Außerdem gibt es viele unterschiedliche Sorten an Sedum und Sempervivum, von denen man eine Auswahl in den Gärten von Freunden und Verwandten vorfinden kann. Dort kann man immer Ableger "erbetteln".

Diese Sachen tragen dazu bei, daß man bei Steingartenpflanzen ein bißchen Geld sparen kann, wenn man etwas Geduld hat.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3895
Registriert: Do 27 Dez, 2007 11:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
BeitragMi 22 Apr, 2009 8:39
Ich lese hier fleißig mit, weil ich doch demnächst auch (m)einen Vorgarten bewirtschaften "muss".
Da wird so eine Harlekinweide bestimmt zauberhaft aussehen!
Die soll einmal im Jahr bis zum "Kopf" zurückgeschnitten werden, stimmt's?
Im Sommer kann ich da Lampions reinhängen ...
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:19
Wohnort: Amstetten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 9:49
Ich finde zwar auch, dass deine Vorgartenanlage sehr (wasser-)sparsam sein sollte, aber zu diesem tollen Häuschen würde doch super was passen, was grünt und blüht (hat sowas schön Ländliches). Bei uns in Österreich wäre das ein toller Bauerngarten mit Stockrosen, Rosen (Bodendeckerrosen z.B. könnte ich mir gut vorstellen), Fingerhut und natürlich im Frühjahr viiiiele Tulpen und Narzissen und was sonst noch so rauswill. Zur roten Fassade mit weißen Fugen (wenn ich das richtig gesehen habe), könnte ich mir ganz toll die Kombination mit vielen weißen Blüten und schön fetten dunkelgrünen Blättern vorstellen. Vielleicht in der Mitte ein schöner Kirschlorbeer gepflanzt und rundherum das Blühdings.....

ach Gottchen, da könnte man gleich wieder in Ideen schwelgen....(dabei hab ich meine Beete zuhause ja noch nicht mal fertig).

LG, Anke
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 136
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 13:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 11:42
Wie ist das den mit deiner Gartenbaufirma, die bei Euch pflastert? Machen die keine Gärten? Die haben bestimmt gute Ideen.

Ich würde mich da kreativ austoben. Pampasgras Bilder und Fotos zu Pampasgras bei Google. würde ich auch empfehlen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 22 Apr, 2009 11:46
Hallo anconaeus,

in den letzten Jahren haben viele die Kirschlorbeeren an sonnigen Standorten gepflanzt, die Folgen sieht man gerade allerorten,

Grüße Stefan
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:19
Wohnort: Amstetten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 12:09
@hesperis: Was genau meinst du mit Kirschlorbeeren am sonnigen Standort?

Ich hab nämlich auch 2 Kirschlorbeerhecken, von denen eine den ganzen Tag vollsonnig steht, und ich erkenne keine besonderen Abweichungen :? Deshalb meine Idee...vielleicht hab ich nur einen besonders widerstandsfähigen....

LG, Anke
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 22 Apr, 2009 12:29
Hallo anconaeus,
....oder wohnst klimatisch günstiger, bei uns sind diese Pflanzen alle mehr oder weniger braun und inzwischen runtergeschnitten, der Winter war zu heftig. Meine im Schatten sehen dagegen gut aus.
Ich denke immer noch zuerst nur an unsere Region und nicht mitteleuropaweit,
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 13:19
Wohnort: Amstetten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 12:32
Ach so.....bei uns war der Winter zwar auch ziemlich heftig, aber wir im Alpenland sind sowas ja gewöhnt, offensichtlich auch die bei uns gezogenen Kirschlorbeeren..... :D
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was konnte der Pflanze fehlen? von Sebbo733, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1068

Mo 21 Sep, 2009 14:24

von Sebbo733 Neuester Beitrag

Was könnte dem Elefantenfuß fehlen? von blacksway, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

2206

So 21 Mär, 2010 2:53

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

2 fehlen mir noch. - gelöst von KohbargKrauter, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

340

Fr 18 Mai, 2018 10:14

von KohbargKrauter Neuester Beitrag

Die Saatgut Transporter fehlen, Elefanten und Nashörner von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

1812

So 22 Jul, 2012 9:26

von Frank Neuester Beitrag

Elephantorrhiza Elephantina Keimblätter - Teile fehlen von vanitas02, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2218

Mo 04 Mär, 2013 20:05

von vanitas02 Neuester Beitrag

Feinstaub-Falle Straßenbäume, intelligente Lösungen fehlen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2640

Fr 27 Jul, 2012 8:18

von Frank Neuester Beitrag

Ideen für Pflanzenkauf?? von Comtessa, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

1914

Fr 20 Jul, 2007 15:25

von DAGR Neuester Beitrag

Ideen für Granitreste? von Betty, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 8 Antworten

8

9269

Mi 19 Sep, 2007 11:41

von Betty Neuester Beitrag

Ideen für Garten von BacardiSun, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

8198

Mo 15 Okt, 2007 18:28

von Sigrid54 Neuester Beitrag

Ideen zum Bauerngarten von jackieb, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

9134

Fr 14 Mär, 2008 21:10

von jackieb Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Mir fehlen Ideen für den "Vorgarten" - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mir fehlen Ideen für den "Vorgarten" dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vorgarten im Preisvergleich noch billiger anbietet.