Mini-Phalaenopsis fast tot - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Mini-Phalaenopsis fast tot

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Di 10 Feb, 2009 11:58
Wohnort: Thüringer Wald
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMini-Phalaenopsis fast totFr 27 Feb, 2009 10:16
Hallo,

ich habe gestern meine Schwester besucht und dort ein Töpfchen mit fragwürdigem Inhalt entdeckt.
Beim genaueren Hinsehen entdeckte ich einen Pflanzenstecker, der auf eine Mini-Phalaenopsis hindeutete.
Sehen konnte man aber nur eine intakte Luftwurzel und schwarze feuchte Masse im Topf :(

Ich hab dann gefragt, ob ich mal genauer schauen dürfte und hab den Topf vorsichtig gestürzt.
Das Ergebnis war der Horror:
Kein Plastetopf im Übertopf, das Substrat bestand aus gammeligem nassem Moos mit Sägespänen durchmengt, die Phalaenopsis hatte noch ganze zwei intakte Wurzeln aber keine Blätter. :shock:

Da die Luftwurzel und die andere im Topf noch sehr vital aussehen hab ich "das Teil" mit heim geschleust und erst mal von "Substrat" und faulen Pflanzenteilen befreit, größzügig mit Zimtpulver behandelt und unter Glas gesetzt.


Was mach ich am besten noch, um sie zu retten - falls es noch was zu retten giebt?

Danke für Eure Hilfe!!!
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7964
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 13:09
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 27 Feb, 2009 12:04
Hast Du mal bitte ein Foto davon! :wink:

Wenn nur noch Wurzeln vorhanden sind, dann schauts düster aus! :?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 569
Bilder: 54
Registriert: Mi 25 Jun, 2008 11:11
Wohnort: Onsabrück
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 27 Feb, 2009 13:28
Sorry, wenn das Herz matsch ist, dann hast du keine Chance mehr. :?
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 96
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 22:09
Wohnort: skatstadt altenburg/ thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 27 Feb, 2009 15:44
moin moin,

ja also ein bild würde ich auch gerne mal sehen, allerdings teile ich die meinung mit dem matschigen herzen nur zur hälfte, hatte vor ca. einem dreiviertel jahr das gleiche problem und habe mich hier kundig gemacht.

nr 1 deine stürzaktion war ganz richtig mit dem zimtpulver kenn ich mich noch nicht so aus ich hätte sie erstmal trocknen lassen

nr 2 nach dem trocknen in einen neuen topf, mit orchierde, drei bis vier wochen nicht giesen und auch nicht tauchen

nach 14 tagen mit der sprühflasche drüber gehen aber nicht so viel, wenn du glück hast so wie ich bekommst du sie wieder hin, meine hat nach 6 wochen das erste blatt geschoben.

ganz viel glück und

lg nancy
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 20:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 27 Feb, 2009 17:08
Wenn deine Orchidee kein einziges Blatt mehr hat, ist das Herz im Arsch und es gibt keine Hoffnung mehr, Sorry
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 9:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Feb, 2009 1:26
Hallo!

Also ganz so ist es nicht - ich habe selber 2 Phals die herztot sind. Eine treibt jetzt 2 Stammkindel und eine ein Stammkindel (die hatte nichtmal mehr ein Blatt) und einen neuen Blütentrieb.

Bei der die 2 Stammkindel treibt ist nichtmal mehr eine Wurzel dran, man kann aber schon Ansätze für neue Wurzeln erkennen. Die andere hatte die ganze Zeit sehr gute und Intakte Wurzeln.

Also ich würde die Hoffnung nicht aufgeben bis nichts mehr grün ist.

Wichtig ist jetzt die Pflanze sehr trocken zu halten und aus dem Moos zu befreien. Du solltest sie auch nicht besprühen, die Feuchtigkeit kann dazu führen, dass der Stamm weiterfault.

Ich drück dir und deinem Pflänzchen ganz fest die Daumen.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 178
Bilder: 3
Registriert: Di 27 Jan, 2009 12:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Feb, 2009 9:34
Hallo

also viel Glueck mit deinem Sorgenkind.
Was ich bisher gelesen habe waere Holzkohlepulver besser gewesen, da Zimt fuer die Wurzeln teilweise sehr aggressiv ist und somit nicht groszzuegig oder groszflaechig verwendet werden sollte. In diesem Fall muss man aber wohl sagen, dass es immerhin einen Versuch wert war und eindeutig besser, als nichts zu unternehmen.
Falls du kein Holzkohlepulver zur Hand hast, einfach Grillkohle fein zermalmen, und dann in einem Glas oder aehnlichem aufbewahren.

Liebe Gruesze
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Di 10 Feb, 2009 11:58
Wohnort: Thüringer Wald
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Mär, 2009 8:52
Hallo nochmal!
Ihr habt leider Recht gehabt - ich hab sie leider nicht am Leben halten können... :(
[b]Vielen Dank für Eure Tipps![/b]
Ach ja, ich habe zum Geburtstag auch noch 2 Mini-Phalaenopsen geschenkt bekommen und - gebranntes Kind - gleich mal nachgeschaut wie die im Töpfchen stehen:

Die eine stand in Sägespänen!!! und die andere hatte man mit Steckmasse!!! versorgt :shock:

Ist das normal???!!!!
Die Verkäufer legen es scheinbar darauf an, dass die Pflanzen nicht lange leben? :evil:

Hab sie dann gleich befreit und in Pinienrinde getopft...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 35
Bilder: 1
Registriert: Mo 17 Nov, 2008 10:30
Wohnort: Arnstadt / Thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Mär, 2009 10:42
Was es nicht alles gibt. Wer kommt den auf so ne blöde Idee die in Sägespäne und Moos einzupflanzen? Ich hoffe die hat sie nicht so gekauft, denn das wär echt der Hammer.

Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg das du sie wieder hin bekommst. \:D/

mfg. Nils
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 9:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Mär, 2009 15:51
Hallo!

Das ist vollkommen normal, die Zuchtbetriebe in Holland und auch anderswo haben ihre Systeme an diese Substrate angepasst, sie erziehlen damit gute Erfolge und die Orchis wachsen auch recht schnell. Das Problem ist nicht nur das Substrat, in den Gärtnerein und Baumärkten müssen die Pflanzen (vor allem wenn sie länger stehen) ja auch gegossen werden - hier liegt meist das Übel. Da sie alle Orchis gleich pflegen egal welches Substrat vom Züchter verwendet wurde.

Wenn man frische Ware bekommt, also erst ein paar Tage im Geschäft, dann gibts meist keine Probleme mit den Wurzeln - die sind trotz Moos oder sonstigen Zusätzen wie Holzwolle, Steckschwämmen und Dellwolle noch top in Ordnung.

Ich topfe meine Pflanzen jedesmal sofort nach dem Kauf in mein Substrat, egal ob sie blühen oder nicht. Das hat für mich mehrere Vorteile:

1. Ich kann gleich sehen wie die Wurzelsituation ist und erlebe keine bösen Überraschungen.
2. Sollten die Wurzeln schlecht sein kann ich sofort einschreiten bevor die Pflanze hops geht.
3. Ich hab so alle Pflanzen im selben Substrat und so meinem Tauchintervallen angepasst.


Ich wünsch dir viel Spaß mit deinen Pflanzen - du wirst sehen es gibt schlimmeres als Holzspäne und Spahgnummoos.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 18 Mär, 2009 21:36
So, hab heute mal meine Sorgen-Orchi fotografiert. Sie hat nur noch 1 Blatt, aber noch den Blütenstiel. Und da beginnt sie jetzt zu treiben, mal schauen, was es wird, ob Blüten oder Kindel. Aber auch unterhalb der kranken Stelle am Herz der Orchi beginnt sie zu treiben. Ich hoffe, das ich sie durchbekomme. [-o<
Bilder über Mini-Phalaenopsis fast tot von Mi 18 Mär, 2009 21:36 Uhr
DSCI0001_1024x1365.JPG
ganze Pflanze
DSCI0004_1024x1365.JPG
zwei Austriebe am Blütenstiel
DSCI0005_1024x768 - Kopie.JPG
Austrieb unterhalb des Herzens
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 9:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Mär, 2009 23:51
Hallo!

Das freut mich für dich! =D> =D> =D> Das sieht ja schon mal gut aus. \:D/ Sach ich doch tod ist erst was nicht mehr grün ist. :wink: :-#=

Wenn aus dem Blütentrieb kein Kindel wächst sondern eine Verzweigung dann kapp ihn aber knapp unter diesem Auge - die Blüten würden ihr zu viel Kraft rauben.

Auf alle Fälle sieht das schon mal gut aus und beweist mal wieder dass es immer noch Hoffnung gibt.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 19 Mär, 2009 7:24
Danke Astrid, mal sehen, was das wird.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Di 10 Feb, 2009 11:58
Wohnort: Thüringer Wald
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Mär, 2009 9:06
Hallo Vergissmeinicht,
das sieht ja toll aus! =D> Glückwunsch zur Lebensrettung! (ein bischen neidisch bin)

Hallo Astrid,
ich hab schon festgestellt dass du Orchi-Spezialist bist :mrgreen:
Würde mich gerne bei Orchi-Problemen gerne an dich wenden wenn ich darf :wink:

Das ist ja der Oberhammer, dass solche Pflanzenzustände beim Verkauf fast normal sein sollen :evil:

Liebe Grüße
TanteRuth
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 9:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Mär, 2009 13:17
Hallo!

:oops: Also Spezialist bin ich nun wirklich nicht - Orchis sind halt die Pflanzen mit denen ich bzw. die mit mir am besten können - alles was in Erde wächst vegetiert hier halt so vor sich hin :oops:. Wenn ich dir weiterhelfen kann dann helfe ich gern, es gibt aber auch bei mir immer wieder offene Fragen. :wink: Hier gibts noch viele andere die sich gut mit Orchis auskennen zB. munzel, jura, billycat,...

Lg Astrid
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bin fast weg..... von Mel, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

3680

Do 31 Aug, 2006 12:15

von Elfensusi Neuester Beitrag

.. fast wie im Winter von antasa, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 8 Antworten

8

1654

Mo 23 Jul, 2007 20:42

von antasa Neuester Beitrag

Feige fast tot von Januslav, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

2969

Fr 09 Mai, 2008 8:22

von Holylulu Neuester Beitrag

2 mir fast Unbekannte von Lidam, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2508

Do 29 Jul, 2010 11:56

von Plantsman Neuester Beitrag

Zitronenbaum fast tot - was tun? von as-trid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

10658

Sa 21 Jul, 2012 10:17

von Mara23 Neuester Beitrag

hilfe für fast alles! von elefantenfuß319, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1302

Sa 27 Jan, 2007 13:52

von elefantenfuß319 Neuester Beitrag

HILFE !!!! Ficus fast tot?! von mrfshero, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1667

Mo 26 Feb, 2007 6:07

von gudrun Neuester Beitrag

Zimmerpflanze? Fast wie ein Ficus von Madonna Lucy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1063

Do 15 Mai, 2008 13:21

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

fast wie Rätselraten.....Oleander von Blumbärchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1066

Fr 04 Jul, 2008 18:27

von Blumbärchen Neuester Beitrag

Fast tote Bonsai von laroe4, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1784

Do 12 Feb, 2009 20:49

von Loony Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Mini-Phalaenopsis fast tot - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mini-Phalaenopsis fast tot dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der phalaenopsis im Preisvergleich noch billiger anbietet.