Melonenpflanze braune Flecken

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021

Blüten: 20
Betreff:

Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 17.06.2021 - 21:54 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen

Ich baue auf meiner Terrasse (ganzer Tag sonnig und sehr warm) dieses Jahr das erste mal Melonen an.
Nun bilden sich auch bereits erste Fruchtansätze an den zwei Pflanzen, welche bereits im Hochbeet sind. Was mich aber beunruhigt sind braune Flecken, welche sich ausbreiten.
Auch meine "Vorratspflanze", welche ich ins Beet gesetzt hätte, wenn sich eine nicht entwickelt hätte, breitet sich die Krankheit aus.
Könnt ihr mir helfen und sagen, was das ist?

Gegossen werden die Pflanzen vornehmlich morgens, damit sie nicht in der Nacht nass sind und somit zu kühl haben. Als Erde wird viel Kompost und hochwertige Universalerde verwendet.

Vielen Dank!

Grüsse, Melonmen
Foto1
image0.jpeg (379.68 KB)
Foto1
Melone im Hochbeet
Foto2
image3.jpeg (432.83 KB)
Foto2
Andere Melone Hochbeet
Foto3
image4.jpeg (330.06 KB)
Foto3
Vorratsmelone
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 17.06.2021 - 22:13 Uhr  ·  #2
Hallo und willkommen bei uns Greenen,

So auf den ersten Blick würde ich da Nährstoffmangel vermuten.
Wie lange hast du die Pflanzen schon draussen und wurden sie schon mal gedüngt?

Ich habe ebenfalls zwei Melonen in meinem Kübelhochbeet und werde ihnen am Wochenende etwas Flüssigdünger gönnen. Der Hokkaido bekommt ebenfalls was ab ...
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021

Blüten: 20
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 17.06.2021 - 22:25 Uhr  ·  #3
Danke für Deine Rückmeldung!
Dann hoffen wir, dass dies "nur" Nährstoffmangel ist und kein Pilz.

Die Pflanzen sind seit ein bisschen mehr als einer Woche eingesetzt im Beet. Vorgezogen habe ich sie drinnen mit einer Pflanzenlampe.
Gedüngt habe ich bisher noch nicht bzw. nur als Vorbereitung mit Rindermist.
Was empfiehlst Du mir als Flüssigdünger?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 08:37 Uhr  ·  #4
Okay, dann alles retour. Keinen Dünger!

Hast du deine Melonen langsam an die Helligkeit an der frischen Luft gewöhnt??? Denn das Licht kann die entscheidende Hausnummer hier sein ... Pflanzenlampen sind immer ein Notbehelf!
Also an einem trüben Tag die Pflanzen raus in den Schatten stellen, langsam über mehrere Tage immer etwas mehr in Richtung Sonne verschieben.

Davon abgesehen, in den ersten Tagen nach der Auspflanzung müssen sich die Pflanzen erst an die veränderten Bedingungen gewöhnen und entsprechendes Wurzelwerk bilden.

Ich hoffe, dass der Rinderdung in Pelletform war.

PS: Je mehr man gleich über die exakten Bedingungen/Lebensbedingungen der Pflanzen weiß, um so mehr kann man helfen. Foto ist hilfreich, aber dann nicht so entscheidend. Und bitte bedenke, dass wir hier alle meist Laien sind, die sich gegenseitig helfen und nur Ferndiagnosen stellen. ;-)
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 54
Dabei seit: 03 / 2021

Blüten: 265
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 09:33 Uhr  ·  #5
Bei Rinderdung muss man gut acht geben, wenn er nicht in Pelletsform ist. Der sollte dann schon für längere Zeit gelegen haben. Am besten vom Vorjahr oder aus dem Frühjahr.
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021

Blüten: 20
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 09:45 Uhr  ·  #6
Danke für eure Antworten!

Die Melonenpflanzen habe ich langsam an das Licht gewöhnt. Über ca. 2-3 Wochen wurden sie jeweils über den Tag hinausgestellt und über Nacht wieder reingenommen, da es doch teilweise noch sehr kalt war.

Die Erde habe ich mit Rindermist in Pelletsform bereits im Anfang April gedüngt und gut eingearbeitet - das sollte eigentlich genug Zeit sein.
Da die Melonen ja sehr viel Nährstoff benötigen kann ich mir schon vorstellen, dass ich bald einmal wieder nachdüngen muss.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 13:45 Uhr  ·  #7
Hmm, richtiges Abhärten geht auch über die Nacht (für extrem kalte Nächte unter 10 Grad reicht dann auch mal eine Pflanzenschutzhaube als Abdeckung) ... meine stehen seit Mitte Mai in ihrem Kübelhochbeet und müssen da durch. Allerdings legen sie jetzt wirklich erst los mit wachsen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2672
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2015
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 20:59 Uhr  ·  #8
Hallo

Das Problem bei der Pflanze auf Bild 3 sind Spinnmilben. Sehr gut zu sehen sind die Spuren der regen Saugtätigkeit sowie deutliche Weben. Nummer 2 sieht insgesamt mangelernährt aus, Nummer 1 noch okay.

Da es im Mai ja etwas länger als normal nachts noch sehr frisch war und Melonen wirklich gut Wärme benötigen, war der nächtliche Schutz absolut i.O. Aber wo bist du denn zuhause, dass du befürchtest, die Pflanzen könnten jetzt zu kühl haben? Wir schmachten hier schon seit Anfang Juni bei dafür viel zu hohen +/–30 °C. Gestern Nacht, 24 Uhr waren es noch immer 27 °C! 🥵

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021

Blüten: 20
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 22:19 Uhr  ·  #9
Tatsächlich ist meine Pflanze auf Bild 3 von Spinnmilben befallen - hab ich soeben auch überprüft und kleine rote Tierchen entdeckt.
Wie soll ich nun mit dieser Pflanze umgehen? Da diese meine "Vorratspflanze" war, werde ich sie wohl entsorgen.

Da handet es sich um ein Missverständnis - die Pflanzen sind seit knapp 2 Wochen im Hochbeet und vorhin standen sie 2-3 Wochen den Tag über draussen.
Ich komme aus der nähe von München - ich leide also ebenfalls seit einigen Tagen unter den Temperaturen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Melonenpflanze braune Flecken

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 22:27 Uhr  ·  #10
Hmm, ich würde so schnell die Hoffnung trotz der Spinnmilben nicht aufgeben.

Meine "Therapie" wäre zunächst ein kräftiges, mehrfaches Abduschen unter kontrollierten Bedingungen, sprich, dosiert unterm Wasserhahn oder allseitig mit dem Wasserschlauch.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.