Meine Ritter von der traurigen Gestalt - die Pilea-Krüppel - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Meine Ritter von der traurigen Gestalt - die Pilea-Krüppel

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
So, es wird Zeit, dass ihr mal wieder ein paar meiner absoluten Prachtexemplare zu sehen bekommt - ich kille nämlich grad meine Ufopflanzen. Unfreiwillig, natürlich.

So es denn mit dem Bild funktionieren will:
Links ist Mama Pilea. Sie hat angefangen, vor einer Weile immer mehr zu schwächeln und ihre Blätter abzuwerfen. (Für ca. 6 Blätter zeichnet auch meine Katze verantwortlich, der die sehr gut zu schmecken scheinen :roll: )
In der Mitte ist ihr Baby, das es seiner Mutter irgendwann nachmachen musste.

Ich hab nun schon mal gelesen, dass das jetzt im Winter nicht das unüblichste Verhalten bei dieser Pflanze sein kann, aber irgendwie würde ich sie doch gerne bis ins Frühjahr retten. Gelesen hab ich: Im Winter weniger gießen - okay! Weniger gegossen. Wieder gelesen: Wenn sie zu wenig Wasser bekommen, werfen sie Blätter ab... ja, was denn nun? *hilflos guck* Wie ich's mache, mach ich's falsch?

Die rechte ist ein Neuzugang, erst vor 'ner Woche von meiner Kollegin "geerbt". Stand bisher auf Arbeit direkt im Südfenster (für die letzten 3 Monate glaub ich), offensichtlich ohne mal gedreht zu werden. Hat halt auch etwas schwächelnde untere Blätter, ein paar sind auch gelb (immerhin DAS hatten meine bisher noch nicht... die wurden vorher abgefressen *hust*). Hier frage ich also in erster Linie nach Erste-Hilfe-Maßnahmen, dass mir die idealerweise nicht komplett verreckt. Immerhin bekommt sie schon ganz kleinen Nachwuchs...

Ich muss aber zugeben: Wie 95% meiner Pflanzen ohne Selbstverteidungsmöglichkeiten (aka Kakteen) hab ich keine Fensterplätze frei - ich verweise auf die oben erwähnte Katze, die beim Anblick von Grünpflanzen immer leuchtende Äuglein bekommt. Wenn das jetzt also eindeutig auf winterlichen Lichtmangel zurückzuführen ist... nun ja. Dann kann ich es leider auch nicht ändern. Bei Stellmöglichkeiten für zusätzliche Pflanzenlampen (plus Steckdose in der Nähe) sieht es leider auch nicht so rosig aus :/
Bilder über Meine Ritter von der traurigen Gestalt - die Pilea-Krüppel von Fr 27 Dez, 2019 14:13 Uhr
2019-12-27 13.51.20.JPG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1731
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 57
Blüten: 570
Hallo

Zur Pflege von Pilea peperomioides schau bitte mal hier.

LG
Vroni
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 50
Blüten: 500
Und zum Katzenproblem:
ich hatte auf allen Festerbänken je eine Opfergrünlilie stehen, die den beiden Katertieren so prächtig geschmeckt hat, dass sie alle anderen Pflanzen höchstens bei Einzug mal angetestet haben. Giftige Pflanzen hätte ich natürlich sicherheitshalber trotzdem nicht aufgestellt, aber die anderen konnten dadurch aufatmen. Vielleicht auch eine Hilfe bei dir.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
@GrüneVroni: Hm, so ganz hilft der Beitrag leider nicht weiter. Abgesehen von der Topfsache (flach?), was ich zum ersten mal lese und auch so auf Bildern noch nie gesehen habe. Und "übersprühen"? In allen Pflegetipps, die ich zu der gelesen habe, steht, dass sie durch Wasser Flecken bekommt. Klingt nur so semi-koscher...

@Silberfisch: Interessanter Ansatz irgendwie xD
Aber da würde ich theoretisch lieber Katzengras verteilen, bevor mir 'ne Grünlilie ins Haus kommt (ich finde die einfach unfassbar hässlich...). Nur beim letzten Versuch wurde das so exzessiv geerntet, gekotzt, weitergeerntet... dass ich da ein wenig zögere. Ich behalte es im Hinterkopf... aber der Dicken trau ich zu, dass ihr das trotzdem wurscht ist und gerne auch andere Pflanzen gefressen werden.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 50
Blüten: 500
Du kannst auch Weizenkeime ziehen, die Halme klein hacken und unter das normale Futter mischen. Dann sollten sie deine Pflanzen auch in Ruhe lassen. Es ist nicht ganz klar, warum Katzen so gerne an Grünzeug gehen, mal heißt es, sie brauchen die Rohfaserstoffe, mal ist es ein enthaltener anderer Stoff (Folsäure? Schon zu lange her, dass ich mich damit befasst habe). Bekommen sie das Grünzeug aber konstant über das Futter, sind sie zufrieden.
Und das gehackte Zeug regt nicht zum Kotzen an.
Man kann es einfrieren und wie gehackte Kräuter portionsweise entnehmen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Cool, danke - das hab ich noch nie gehört. Das wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert :)
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Wegen der <Katzen: Die fressen das damit die ihr Gewölle besser erbrechen können ( in der Natur auch das Fell von Mäusen und so ). Da hilft das wohl. Ich stelle meinem Karter auch immer Katzengras hin und wenn ich den erwische wie an meine Pflanzen geht bekommt er ein paar Tropfen aus der Sprühflasche. Der ist dann zwar immer ein wenig beleidigt, aber lässt die dann zufrieden. Das erste mal hab ich das gemacht nach dem er an nem Philo Knabberte (der steht jetzt nicht mehr in Reichweite der Katze). Ist zwar fies hilft aber. Mit der zeit lernen die auch was Fressbar ist und was nicht. Ein Freund hat seiner auch mal mit Absicht eine leicht giftige Pflanze hingestellt, die geht an keine Pflanzen mehr, er muss das Grünzeug auch unters Futter mischen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 50
Blüten: 500
Das mit den Gewöllen wird oft erzählt, aber wenn du deine Katzen nicht mit Fertigfutter ernährst, kotzen sie seltsamerweise nicht. Auch nicht in der Fellwechselzeit. Also scheint es doch weniger eine Eigenart der Katze zu sein als vielmehr ein futterverursachtes Problem.
Sie haaren generell weniger, wenn du sie roh fütterst, aber zumindest das Kotzen bekommst du auch mit Aufbessern des Fertigfutters weg: 1 gestrichener bis gehäufter (ausprobieren) Teelöffel Grünzeug im Futter pro Tag und Katze wirkt Wunder.
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
o.k. ich versuch das mal aber mein Kater Frisst aus irgend ein Grund kein rohes Fleisch, nicht einmahl Gehacktes. Schinken und so auch nicht. Keine Ahnung warum, abgesehen von Quark und Joghurt frisst der Überhaupt kein "Menschen-essen".
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
@ Arachnophobia Die Pflanzen sehen doch gut aus. Im Winter ist das mit dem Wachstum halt nicht so. Aufgrund von Lichtmangel Verstoffwechseln die nicht richtig ( ja Photo- und Chemosynthese ist der stoffwechsel der Pflanzen) Also weniger Wasser, Wärme und Nährstoffe geben sonst wollen die einfach weiterwachsen wie gehabt was aber nicht so recht geht. Das führt dann zu Kümmerwuchs und oder Vergeilung. Im Frühjahr, wenn die Tage dann wieder länger und das Sonnenlicht intensiver ist sollte sich das dann geben. Pflanzenlampen verkneif ich mir auch ( allein die Stromrechnung aber auch die Optik. Ich finde HQL und HQI Strahler einfach nur Häslich)Das müssen die (also die Pflanzen) einfach ab. die sind ja anpassungsfähig.
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
@ Silberfisch Der haart ständig ist ein Norweger. Also mein Kater ne
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 50
Blüten: 500
Das ist hier echt langsam ziemlich OT, vielleicht sollten wir das woanders diskutieren.
Auch Norweger sollten nicht ständig Haaren. Ständiges Haaren (abseits von einzelnen Haaren, die immer fallen) deutet auf einen verschleppten Fellwechsel hin. Wenn ein Mangel an etwas vorliegt, können die Haare nicht entsprechend in kurzer Zeit neu gebaut werden und das Tier baut immer nur so viele, wie es sich gerade so leisten kann. Taurin, Lachsöl, Bierhefe könntest du versuchen. Frischfutter könntest du langsam untermischen, aber das solltest du nur machen, wenn du Lust hast, dich in die Materie einzulesen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Tiere sind 8 und 11... ich hab die vor ner Weile nur mit mäßigem Erfolg auf hochwertiges Futter umgestellt bekommen (bin jetzt letztendlich bei 'nem Zwischending gelandet, um nicht länger den Mülleimer zu füttern), als ich denen rohes Fleisch mal testweise vorgesetzt habe, waren die Blicke noch entsetzter :roll:

Und vor allem die Große ist ein schwer erziehbares, garstiges, berechnendes Miststück. Entweder passt sie Zeiten ab, an denen ich schlafe oder gar nicht anwesend bin, um Unheil zu stiften, oder sie sieht mir kackdreist in die Augen dabei. Und 'nen Bleimagen hat sie auch - mein Philodendron, von dem ich zu dem Zeitpunkt dachte, er steht weit außer ihrer Reichweite (der Wille verleiht wohl auch beim Dickerchen Flügel), hat ihr ganz gut geschmeckt -.-

Aber das mit dem Untermischen werde ich wirklich mal ins Auge fassen. 'nen Versuch ist es immerhin wert.

@zoepfschen: Also brauche ich mir nicht zuu viele Sorgen machen und einfch drauf hoffen, dass die im Frühjahr bei ordentlichem Licht wieder zum Leben erwachen? Sieht dann nur etwas bescheiden aus, dieser lange, nackige Stamm (bei Mutter-Pilea in erster Linie). Ich habe irgendwo gelesen, dass man den Stamm auch einfach absäbeln und wieder in die Erde stecken kann zur Neubewurzelung - ist da was dran? Ich bin vorsichtig bei Experimenten :D
(Wobei da Freundin bei ihrem vermurkst adoptierten Drachenbaum ziemlich Erfolg hatte, aber das muss hier ja nicht genauso klappen.)
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ja das kann man Probieren, wobei ich das auch nicht im Winter tun würde. Es sei den du hast ein Treibhaus, so ein mini-ding für den Tisch. Und Katzen nachträglich zu bestrafen sollte man lassen die wissen dann nicht warum und Tragen einem das ewig nach.
@Silberfisch es ist ja nicht so das der Ständig sein Fell wechselt, der hat halt langes dichtes Haar und genauso wie ich, verliert der halt Täglich Harre und da kommt halt was zusammen. Ich habe auch nen Kurzhaar ( der Tigert nur Tag und Nacht Draussen rum ) bei dem ist das nicht so viel. Aber ich denke auch das es hier nicht um Katzen gehen sollte.
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Nee, das würde ich lieber wirklich erst im Frühjahr probieren. Bis dahin sehe ich ja auch, wie sie bis dann aussehen.
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was hat meine Pilea? von Nastiany, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

868

Mi 30 Okt, 2019 14:44

von gudrun Neuester Beitrag

Giftig für meine Katze? Pilea Peperomioides von Babe, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 1 Antworten

1

6876

Mi 11 Aug, 2010 22:02

von Jule35 Neuester Beitrag

Hilfe! Ist meine kleine Pilea krank? von mimimi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1133

So 06 Jan, 2013 0:04

von Plantsman Neuester Beitrag

Was hast meine Ufopflanze (pilea peperomioides)? von blue_orchid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

10175

Mi 18 Apr, 2018 18:00

von Wil Neuester Beitrag

wie heißt meine pflanze? ufopflanze - Pilea peperomioides von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1508

So 02 Mai, 2010 16:04

von Elfensusi Neuester Beitrag

Wie heißt meine Pflanze? - Pilea peperomioides - Ufopflanze von Elfi1998, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

741

Do 15 Aug, 2013 21:23

von Elfi1998 Neuester Beitrag

Kleiner stark bestachelter Krüppel und Kind? von Manjana, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2518

Sa 30 Jul, 2011 20:36

von matucana Neuester Beitrag

Wer gibt meiner traurigen "Topfpflanze1" einen Namen? von Palmenwedel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

565

Fr 25 Okt, 2013 15:36

von gudrun Neuester Beitrag

Was bin ich? Pilea glauca von Bonny, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2185

Fr 24 Apr, 2009 16:33

von MaWe Neuester Beitrag

Was bin ich? Pilea crassifolia von Izobel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

411

Di 11 Jul, 2017 14:17

von Izobel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Meine Ritter von der traurigen Gestalt - die Pilea-Krüppel - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Meine Ritter von der traurigen Gestalt - die Pilea-Krüppel dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pilea im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron