Meine Pflanzen sehen alle krank aus :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Meine Pflanzen sehen alle krank aus :(

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 08 Apr, 2011 18:21
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich hab irgendwie kein Glück dieses Jahr...

Ich hab mir vor 4 Wochen zwei Olivenbäume gekauft. Dort hat sich meiner Meinung nach ein Pilz gebildet. Ich bin schon seit ein paar Tagen dabei, die Bäume mit Teebaumöl+Wasser zu besprühen, bis jetzt noch keine Besserung.

Dann habe ich mir Jalapenos gekauft. Die Blätter werden auch sehr komisch. Bin mir aber nicht sicher was das sein kann.

Dann der Buxbaum aus Schwiegervaters Garten. Der fängt jetzt auch an und wird komisch :(

Und zum Schluss meine zwei Nashis. Habe ich bei einer Baumschule bestellt und vor zwei Wochen eingetopft. Ich tippe hier schon fast auf Birnrost, aber warum wird dann der Blätterrand so braun/schwarz?

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich :(
Bilder über Meine Pflanzen sehen alle krank aus :( von Sa 28 Mai, 2011 9:21 Uhr
DSC00208.JPG
Blätter
DSC00203.JPG
Jalapeno
DSC00210.JPG
Jalapeno
DSC00204.JPG
Buxbaum
DSC00200.JPG
Nashi
DSC00201.JPG
Nashi
DSC00202.JPG
Nashi
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 17:46
Wohnort: 40 km nördlich von Weiden in der Opf.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 11:00
hi,
also auf dem 2. bild von deiner jajapeno sieht es so aus, als hätte sie blattläuse, denn die beißen sich ja in die jungen blätter rein und dann sieht es wenn die blätter größer sind so aus wie bei dir. sieh mal nach ob in den blattachseln, an den jungen trieben oder an der blattunterseite so kleine grüne oder evtl. auch schwarze tierchen herumkrabbeln. dann hat dein jalapeno nämlich höchstwahrscheinlich blattläuse. am besten besprühst du sie dann jeden oder jeden 2. tag gründlich mit einem scharfen wasserstrahl, dass die läuse wegfliegen, bis sie weg sind. falls du die früchte noch verzehren willst, solltest du keine chemiekeule verwenden.
ich hatte vor kurzem das gleiche problem und ich muss sagen: die blattläuse sind weg.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 13:37
hallo,
ich schlage mich auch fast schon 3 Jahre mit sowas rum. Knitterwuchs (von Orchideen bekannt) kann auch an anderen Pflanzen vorkommen und auf den Witterungsverlauf bzw. unregelmässige Giessungen hin weisen. Was mir allerdings zu schaffen macht, sind Bakteriosen. Entweder eingeschleppt mit Pflanzsubstraten oder selbst weiterverbreitet durch Pflanzgefässe oder Scheeren usw., die man selbst nicht so als infiziert registriert. Schliesslich gärtnert man ja nicht unter sterielen Laborbedingungen.

Mir kam allerdings dabei in den Sinn, die betroffenen Pflanzen in Gruppen zu sehen:
meine Orchideen haben alle ein gesundes Gedeihen (bis auf die Katrin Zoch, die im Winter Frost hatte und ich selber Schuld); meine Palmen auch alle hübsch; meine Kübelrosen sind sowas von stabil und gesund; die Pflanzen von Hydro und Seramis sind auch alle nicht betroffen; Kakteen und Sukulenten auch prima wuchs; einzig allein alle Erdsubstratgewächse haben einen Schlag weg. Vor allem die, die unter 'Grünpflanzen' laufen und die Pflanzen, die draussen sind und in normaler Balkon- und Kübelpflanzenerde gepflanzt sind.

Ich habe erst in dieser Woche Geranien entsorgen müssen, dazu aber in meinem Thread zum Balkonkastensubstrat. Die Pflanzen rochen nach Stock und Ammoniak. Ich mußte wirklich das Wurzelwerk vernichten, die Erde vernichten, Kästen desinfizieren und ich weiß nicht, ob die Erdstecklinge überhaupt den Schock vertragen und angehen. Normalerweise ziehe ich Geranien-/Pelargoniensteckis in Wasser an.

Ich habe schon länger den Verdacht, daß man sich mit den Kaufpflanzen und Kauferden wirklich Hammer-bakteriosen oder -virosen heim holt. Haltet mich für verrückt, aber bis vor 3 Jahren hatte ich den ganzen Terz noch nicht.

Kann sowas hier vielleicht auch passiert sein?

Liebe Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6131
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 137
Blüten: 30230
BeitragSa 28 Mai, 2011 17:37
Moin,

die von dir gezeigten Schadbilder haben so nichts miteinander zu tun, sie haben alle unterschiedliche Ursachen.
Das Foto der Olivenblätter ist leider etwas unscharf und zu dunkel, vielleicht könntest Du noch je ein Ganzkörper- und Substratfoto machen.
Beim Jalepeno denke ich auch, das es sich um die nicht mitwachsenden Einstichstellen eines Insektes handelt, halte es aber eher für einen Thrips Bilder und Fotos zu Thrips bei Google. -Schaden, denn Blattläuse machen mehr "kaputt" (eingerollte Blätter, Honigtau usw.).
Der Buchsbaum ist noch nicht dramatisch, diese gelben Blattränder treten oft bei Kultur in zu sauren Substraten (auch im Garten) oder bei Topfhaltung auf. Da Buchsbaum Kalkbedürftig ist, kann es sein, das er einige Nährstoffe durch den ungünstigen pH-Wert nicht in genügender Menge aufnimmt und dann entstehen diese gelben Blattränder als Mangelsymptom. Im schlimmsten Fall wird die ganze Pflanze gelblich-grünbraun mit gelben Blatträndern. Buchsbaum regelmäßig kalken und von Mai bis August auch regelmäßig mit einem flüssigen Grünpflanzendünger + Spurennährstoffe düngen (2 ml/Liter Wasser).
Nashis sind meiner Erfahrung nach nicht besonders anfällig für Birnen-Gitterrost, bekommen aber ein Blattfleckenkrankheit, die Quitten befällt (Diplocarpon mespili, eine Sternrußtau-Art). Die dunklen Punkte könnten der Anfang sein. Die schwarzen Blattränder sind möglicherweise noch Nachwirkungen der Nachtfröste von vor ein paar Tagen. Die eingerissenen Blätter halte ich für Transportschäden.

Hab ich was vergessen :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Mai, 2011 19:59
ja @Plantsman,
du bist noch nicht direkt auf meinen Verdacht eingegangen. Spinne ich oder könnte da was dran sein, daß in den letzten Jahren zumehmend Schädigungen durch den Witterungsverlauf oder Bakteriosen auftreten.

Das wäre ganz lieb, wenn du dazu noch ein Wort verlieren könntest.

Lieben Dank!
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 13:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 28 Mai, 2011 20:18
Hi Swenja,

es gibt Jahre bzw. Witterungen, die besser für Pflanzen sind, und welche die schlechter sind.
Aber dass in den letzten Jahren verstärkt Schädigungen durch den Witterungsverlauf oder sogar Bakterien- oder Virenschäden auftreten, kann ich nicht beobachten.
Bakterien oder Viren hatte ich übrigens noch nie.
Zwar ist das Wetter in den letzten Jahren im Allgemeinen komisch ist (die derzeitige schon monatelang anhaltende Dürreperiode bei uns, letztes Jahr 3 Wochen Extrem-Hitze, danach war das mit dem Sommer, oder 2007 = Sommer im April danach quasi Herbst...), kann ich schon beobachten. Aber dadurch Schädigungen der Pflanzen?
Na klar, im Moment fehlt's hier überall allen Pflanzen an Wasser, aber ich kann für dieses Jahr als Ausnahme verbuchen.
Es reagieren auch nicht alle Pflanzen gleich auf alle möglichen Wetterkonstellationen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Fr 08 Apr, 2011 18:21
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 29 Mai, 2011 10:07
Danke für die Antworten.

Hier nochmal zwei Bilder von dem Olivenbaum. In der Erde ist Tongranulat untergemischt und am Boden befinden sich kleinere Steine, damit das Wasser besser ablaufen kann (wegen Staunässe).

Ich finde an keiner Pflanze irgendwelche Tiere :( das macht mich so stutzig. Will es nicht ausschließen, aber ich seh einfach nix :(
Bilder über Meine Pflanzen sehen alle krank aus :( von So 29 Mai, 2011 10:07 Uhr
DSC00212.JPG
DSC00213.JPG
DSC00215.JPG

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Sehen meine Pflanzen so aus, wie sie sollten? von Sun.flower, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1756

Di 08 Jul, 2008 17:32

von Sun.flower Neuester Beitrag

Alle meine Kirschbäume sind krank von pinsel999, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1911

Mi 22 Jul, 2009 20:20

von pinsel999 Neuester Beitrag

Hilfe !!! Alle meine Pflanzen sterben nach dem Umzug!!!! von Inga2008, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

4893

Sa 19 Jan, 2008 22:04

von itschi Neuester Beitrag

alle meine Pflanzen haben braune Flecken am Blattrand :-( von MuZler, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

16789

Do 07 Apr, 2011 17:37

von July Neuester Beitrag

Adventskranz & Co. alle Jahre wieder. Wie sehen eure aus? von wühlmaus, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 124 Antworten

1 ... 7, 8, 9

124

43221

Fr 16 Dez, 2016 2:09

von matucana Neuester Beitrag

Hilfe!!!! Meine Pflanzen sind krank!!! von Sebastian154, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1328

Di 11 Feb, 2014 21:45

von Mara23 Neuester Beitrag

Lithops sehen krank aus von hexe0815, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2166

Di 17 Jul, 2007 23:08

von hexe0815 Neuester Beitrag

Rhododendren sehen krank aus, was tun? von borni110, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4910

Do 09 Aug, 2007 20:37

von borni110 Neuester Beitrag

Fliederblätter sehen krank aus von rose45, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3584

Do 22 Jul, 2010 20:25

von rose45 Neuester Beitrag

Tomatenstiele sehen krank aus von rawede, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

578

Fr 29 Jul, 2016 21:42

von Plante Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Meine Pflanzen sehen alle krank aus :( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Meine Pflanzen sehen alle krank aus :( dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der krank im Preisvergleich noch billiger anbietet.