Meine Habanero Keimlinge sterben :*( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Meine Habanero Keimlinge sterben :*(

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Community!

Habe mir "habanero chocolate" samen gekauft und wollte diese über den Winter aufziehen.
Aber die keimlinge sterben mir nach der Reihe weg *heul*
hatte soviel freude dass endlich mal etwas grünes in der wohnung stehen könnte aber nix da, der herr gibts - der herr nimmts....

Das ganze wächst (hätte wachsen sollen) in meinem kleinem plastik gewächshaus,
das Gewächshäuschen ist mit Anzuchterde belegt worden, in der Anzuchterde eine 15Watt Heizschlange die Tag und Nacht lief und die Temperatur stetig auf 28-30°C hielt.
Da ich keinen Balkon habe oder ein ausreichend warmes und beleuchtetes Fensterbrett kam eine Megaman MM150 Pflanzenlampe zum Einsatz

Und die üblichen Tricks die ich von diversen Foren/HowTos habe, angebackene Anzuchterde zum Bakterienabtöten, in Tee eingelegte Samen, festes andrücken nach der aussaat, Destiliertes Wasser mit pflanzendünger , Zeitschaltuhr für Pflanzenlampe 14Stunden/Tag, tägliches Durchlüften gegen Schimmel.

Was mach ich denn nur falsch? Meine schönen Keimlinge *schniff*

Anmerkung der Moderation!

Werbung wurde entfernt
Bilder über Meine Habanero Keimlinge sterben :*( von Mo 16 Nov, 2009 12:52 Uhr
IMAG0287.jpg
Mein erstes Baby, Über ein Monat alt!
links und rechts vom Stiel hängen die Keimblätter tot runter...

[Pflanze 1]
IMAG0288.jpg
Früher waren die Keimblätter wie bei meiner ersten leicht eingekringelt, aber nun hängen sie einfach nurnoch schlapp und fallen ab...

[Pflanze 2]
IMAG0289.jpg
Mein jüngster Setzling, 3 Wochen alt

[Pflanze 2]
IMAG0290.jpg
Das Blatt, sowie die Keimlingsblätter aller meiner Keimlinge hingen immer so gekringelt richtung Erdmittelpunkt...
Ganz oben sieht man die Heizschlange

[Pflanze 1]
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Nov, 2009 13:04
Schwund gibt es überall...und der Winter ist eigentlich eine schlechte Zeit um Chilis zu ziehen....wenn du noch Samen hast fang Anfang Februar nochmal an :wink:

Und Dünger im Keimstadium verbrennt die feinen Wurzeln ](*,) ](*,) ](*,) und ohne Wurzeln keine Pflanzen :wink:
Zuletzt geändert von Black_Desire am Di 17 Nov, 2009 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Nov, 2009 14:35
Dachte Düngen sobald die Saat gekeimt ist?
Kann es daran liegen?
Habe doch ansonsten die optimalen bedingungen zum hochziehen dachte ich?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26 Sep, 2009 15:03
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Nov, 2009 14:58
Hallo Gast,

Habaneros sind recht schwierige Chillies. Die sind anspruchsvoll. Ich würde auch Ende Januar/Anfang Februar beginnen und auf keinen Fall die Setzlinge düngen. Frühestens nach dem Pikieren/Umtopfen.

Unsere Habbi-Samen haben wir einfach auf die feuchte Anzucherde in einem kleinem Topf (Durchmesser 6cm) gelegt, mit etwas Erde bedeckt, ins Zimmergewächshaus gestellt, das am Fenster platziert wurde. Die Erde wurde druch Gießen "von unten" konstant feucht gehalten. Die Keimrate war geringer als bei anderen Chillies, aber Habbis sind halt so. :roll:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Nov, 2009 20:06
Anonymous hat geschrieben:Dachte Düngen sobald die Saat gekeimt ist?
Kann es daran liegen?
Habe doch ansonsten die optimalen bedingungen zum hochziehen dachte ich?


Düngen frühestens wenn die ersten zwei richtigen Blattpaare da sind... :wink: und die optimalen Bedingungen hast du wenn du sie ab Februar vorziehst und dann im Frühjahr nach draussen setzen kannst...Balkon/Terasse oder in den Garten.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Nov, 2009 14:19
wie gesagt habe keinen Balkon und nur Fenster Richtung Westseitig mit nen paar Std Licht pro Tag.

Was ist bitte optimaler als sie im Gewächshaus mit Lampe großzuziehen?

Und warum sind mir meine Habaneros eingegangen? War es das Düngemittel? oder muss ich etwas anderes beachten?
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21713
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 51
Blüten: 64639
BeitragDi 17 Nov, 2009 14:53
Weil es einfach die falsche Jahreszeit ist! :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Nov, 2009 14:56
Anonymous hat geschrieben:wie gesagt habe keinen Balkon und nur Fenster Richtung Westseitig mit nen paar Std Licht pro Tag.

Was ist bitte optimaler als sie im Gewächshaus mit Lampe großzuziehen?

Und warum sind mir meine Habaneros eingegangen? War es das Düngemittel? oder muss ich etwas anderes beachten?


Wenn du liest was ich geschrieben habe, weißt du warum....jede deiner Fragen wurde beantwortet, und ein paar Stunden Licht am Tag sind zu wenig! Chilis sind Sonnenanbeter :wink:

Und du möchtest wissen was idealer als Gewächshaus und Kunstlicht ist? Sommer, Sonne, Wind, ab und an ein wenig Zusatzfutter und Regen im gesunden Maß (Kanne oder direkt vom Himmel)....das kannst du nicht ersetzen :wink:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Nov, 2009 23:01
ne es wurde nicht beantwortet.
was hat künstliche zucht bitte mit der jahreszeit zu tun?
beste voraussetzung kann nicht echte sonne + luft sein, jedenfalls nicht in östtereich und schon garnicht in Kärnten - und erst recht nicht wenn ich schon reinschreibe dass bei mir nur künstliche aufzucht möglich ist und ich einiges in equipment investiert habe?
meine habaneros sind sonst super gewachsen, aber auf einmal sterben sie alle weg? (mein 1ter setzling "lebt" noch, die keimblätter sind weggefault, allerdings steht das erste blatt noch immer gebogen und scheint sonst gesund zu sein
sonnenlicht ist mit gutem kunstlicht niemals zu vergleichen? warum sonst ist indoor stärker/ertragreicher als outdoor?

alles was ich bis jetzt als antwort bekommen hab war komplett an meiner situation vorbei...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Nov, 2009 23:14
Natürlich ist die beste Vorraussetzung richtiges Sonnenlicht :wink: Was du investiert hast, dürfte den Keimlingen ziemlich egal sein und dein Problem ist sehr wohl behandelt worden :wink:

Und das die Zimmerhaltung einen größeren Ertrag bringt halte ich für ein Gerücht.... :wink:


Hier noch ein bißchen Lesestoff für dich.... :wink:

http://www.pepperworld.com/botanisch/ch ... tlicht.htm
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 19:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Nov, 2009 23:16
Black_Desire hat geschrieben:Und Dünger im Keimstadium verbrennt die feinen Wurzeln ](*,) ](*,) ](*,) und ohne Wurzeln keine Pflanzen :wink:


Lieber Gast,

allein mit dieser Aussage dürfte sich doch Deine Frage beantwortet haben, oder nicht? :-
Ich weiß echt nicht, was Du noch hören willst...

Wenn Du willst, dann fang halt nochmal von vorne an, aber lass den Dünger weg. Und dann wirst Du ja sehen, ob man Sonnenlicht bei so schwierigen Chilis wie den Habaneros so einfach ersetzen kann... :roll:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Mär, 2010 15:34
es is nu anfang März und ich habe die erste Frucht auf meiner chocolate habanero pflanze.
soviel zu falsche jahreszeit \:D/
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12131
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMo 01 Mär, 2010 16:44
Anonymous hat geschrieben:es is nu anfang März und ich habe die erste Frucht auf meiner chocolate habanero pflanze.
soviel zu falsche jahreszeit \:D/

wahrscheinlich werden noch 100te folgen :- :-

vlG Lapismuc :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Sa 27 Feb, 2010 10:39
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 02 Mär, 2010 9:29
Ich klink mich mal in diesen Thread ein, da ich auch Chilis und Tomaten angesetzt habe. Bis auf das Wasserbad in Kamillentee, hab ich auch sonst das volle Programm durchlaufen, Saat in Töpfchen mit spezieller Erde, warme Füsse im Minigewächshaus etc. blabla. Nun stehen die ersten Chilikeimlinge (insgesamt 7) und Tomatenbabies unter meiner Aquarienbeleuchtung, die aus 3 HQL Lampen besteht (Pflanzenlicht) die mit je 80 Watt laufen, Temperatur ca. 25-27 Grad.

Luftfeuchte macht mein Aquarium, es verdunstet im Winter locker 16 Liter Wasser die Woche.

Bis jetzt sieht alles recht freundlich aus, die Tomaten die am 25.02. "geschlüpft sind, sind bis auf 2 Stück recht kompakt und man sieht ansatzweise schon das erste richtige Blätterpaar (wenn man wie ich mit dem Adlerauge hinschaut), die Keimblätter sind nett grün und stramm. Bei den Chilis strecken sich die Keimblättlein langsam der "Sonne" entgegen, die Stämmlein sind Lila, die Pflänzlein sind aber verglichen mit den Tomaten wesentlich filigraner.

Gegossen wird indem ich den Pott ins AQ tunke und dann gibts noch Sprühnebel von oben, allerdings sehr vorsichtig, eher auf den Boden.

Haben nun meine Pflanzern ne Chance, oder muss ich mit nem ähnlichen Gau rechnen, wie unser Themenstarter hier erlebt?

Hier mal meine unglaublichen Plantage auf dem 1,80 Meter Aquarium-Seitenstegen
Bilder über Meine Habanero Keimlinge sterben :*( von Di 02 Mär, 2010 9:29 Uhr
Black Cherrys 02.03.10.jpg
Bolivian Rainbows 02..03.10.jpg
Gelbe Birnentomaten 02.03.10.jpg
Lemon Drops 02.03.10.jpg
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 02 Mär, 2010 10:42
ich denk meinen gau wirst nicht erleben solang du die keimlinge nicht überdüngerst wie ich.
aus meiner ersten feldversuchsreihe die ab dem tag der aussaat gedüngt worden ist hat nur eine pflanze "überlebt" (von 4)
als sich mein kleinster gefangen hat hab ich nochmal 3 samen gestreut und unter (bis auf den dünger) gleichen verhältnissen erfolgreich aufgezogen.
Dem lichtspektrum wegen habe ich aber nach dem keimen auf eine lampe mit 5700kelvin umgerüstet, gefällt den kleinen besser bis zur blütephase
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

hilfe meine granatapfel keimlinge sterben von 25strunz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3262

Mo 10 Mär, 2008 21:41

von Cerifera Neuester Beitrag

Keimlinge sterben ab von Jerry1003, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2687

Mo 26 Jan, 2015 13:04

von Jerry1003 Neuester Beitrag

Hilfee Keimlinge Sterben von Sweety200, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

2009

Sa 15 Feb, 2014 23:27

von horreum Neuester Beitrag

Mimose-Keimlinge sterben :( (Mimosa pudica) von Pflanzenmensch., aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

2922

Sa 25 Jul, 2015 17:13

von Pflanzenmensch. Neuester Beitrag

Wie bestimme ich meine Habanero von .:LiCoreHu:., aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2239

Do 12 Jul, 2012 15:45

von .:LiCoreHu:. Neuester Beitrag

Warum gehen meine Keimlinge ein??? von KatEng, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

6418

So 04 Feb, 2007 20:39

von GoldenSun Neuester Beitrag

Meine Tacca chantrieri-Keimlinge von Shyrah, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

3161

Do 23 Dez, 2010 18:59

von marti0108 Neuester Beitrag

sos - meine Advocados sterben ab von baba, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1961

Do 19 Okt, 2006 20:43

von baba Neuester Beitrag

Meine Mamutbäume sterben ab ? von Michi99, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

3582

Mo 14 Apr, 2008 19:16

von Seth79 Neuester Beitrag

Meine Mammutbäume sterben! von youdiss, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3757

Mo 27 Aug, 2007 16:44

von Windows-user Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Meine Habanero Keimlinge sterben :*( - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Meine Habanero Keimlinge sterben :*( dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sterben im Preisvergleich noch billiger anbietet.