Meine armen Pflanzen

 
Azubi
Avatar
Herkunft: Wien
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 08:48 Uhr  ·  #1
Guten Morgen Liebe Pflanzennarren!

Ich brauche wirklich hilfe sonst gehen mir meine Pflanzen ein.

Efeu - er halt alle Blätter bis auch die Obersten verloren.

habe ich ihn zuviel oder zu wenig gegossen?
War es ihm beim Bett zu dunkel oder beim Fenster zu hell?

Mitte - leider weiß ich nicht was für eine Pflanze es ist.

Wie ich sie bekommen habe war so eine Art Knolle in der Erde, leider ist sie eingefallen (angeblich habe ich zu viel gegossen.)

Aloe - Sie sieht einfach nicht besonders glücklich aus.

zuviel zu wenig wasser, ich weiß es nicht....


Ich bitte euch wirklich um hilfe, die Pflanzen habe ich von meiner Schwiegermama bekommen.

DANKE
100_0302.jpg
100_0302.jpg (381.96 KB)
100_0302.jpg
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43231
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11667
Betreff:

Re: Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 10:23 Uhr  ·  #2
hallo

einen efeu im zimmer zu halten ist immer etwas knifflig, denn eigentlich gehört der nach draussen

http://www.zimmerpflanzenlexik…2&letter=H

du solltest bei den übertöpfen auch drauf achten, das nach dem giessen, kein wasser drin steht, das gibt staunässe und das mögen die wurzeln nicht, die werden dann braun und matschig, beim efeu würde ich mal nach den wurzeln gucken ob da noch weisse zusehen sind
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28521
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 58938
Betreff:

Re: Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 10:53 Uhr  ·  #3
Da kann ich mich Rose nur anschliessen. Den Zamioculcas und die Aloe ruhig ab und zu völlig(!) austrocknen lassen, das bekommt ihnen besser, als dauernde Nässe. Wenn du dazu neigst zuviel zu giessen, dann pflanz die beiden in normale Tontöpfe (Baumarkt). Tontöpfe verdunsten mehr Wasser als Plastiktöpfe. Meine Sukkulenten (Pflanzen, die es lieber trocken haben) stehen alle in Tontöpfen...
Einen Übertopf kannst du trotzdem benutzen, aber wie Rose schon schreibt, es darf kein Wasser darin stehen bleiben.

Efeu überlebt bei mir im Zimmer auch nicht, der kommt auf den Balkon oder in den Garten, da kann man dann kaum etwas falsch machen (zu trocken oder zu nass sollte es aber auch nicht sein).
Azubi
Avatar
Herkunft: Wien
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 11:04 Uhr  ·  #4
Danke für die Ratschläge!

Ich hoffe, dass ich die Pflanzen noch nicht umgebracht habe.
Wäre sehr schade!

Also ich werde sie jetzt trockener halten und in den Tagen meine Efeu umtopfen und nach seinen Wurzelwerk schaun.

Der Zamioculcas hatte eine Knolle in der Erde und sie ist sichtbar zusammen gefallen.
Kommt diese "Knolle" wieder?
Ist das ein sehr schlechtes Zeichen?

LG
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28521
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 58938
Betreff:

Re: Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 11:09 Uhr  ·  #5
Nicht unbedingt, die Blätter von der Zaminoculcas sehen noch gut aus und wenn die Wurzeln einigermassen ok sind, braucht sie die Knolle nicht so dringend. Hier hilft nur abwarten...
Azubi
Avatar
Herkunft: Wien
Beiträge: 12
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Meine armen Pflanzen

 · 
Gepostet: 01.08.2009 - 11:12 Uhr  ·  #6
Super, danke für eure Hilfe.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.