mehrere Fragen zum Thema Bonsai - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

mehrere Fragen zum Thema Bonsai

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 23 Mai, 2007 16:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 14:52
lisma hat geschrieben:ficus?!


Aus Samen züchten oder eine bereits gewachsene Feige nehmen? Hast Du eine Idee, wo ich die herbekommen kann?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 374
Registriert: Fr 15 Feb, 2008 22:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 15:11
in jedem baumarkt oder gartencenter gibt es solche schon grösseren bäume...

da ich ja aus deinen fragen lesen kann, dass du dich nicht erstmal theoretisch mehr mit dem thema auseinandersetzen möchtest, sondern am liebsten gleich was schneiden möchtest, amch doch einfach deine eigenen erfahrungen (und fehler?) und kauf dir einen fertigen baum mit schon gutem stammdurchmesser ( denn wie lange möchtest du mit deiner ungeduld denn auf den baum warten?) und schnibbel daran rum....

andererseits werden in verschiedenen büchern durchaus gute anleitungen gegeben, wie man schnell an einen bonsai kommt, pardon, an eine pflanze, die schon nach ersten schnitt-oder drahtmaßnahmen nach so etwas wie bonsai aussieht...

sehr gut finde ich z.b.das buch http://www.amazon.de/Das-Bonsai-Handbuc ... 3405148502 in diesem zusammenhang, da werden einige maßnahmen durchgesprochen, die gleich zum ersten guten ergebnis führen...
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 23 Mai, 2007 16:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 15:21
lisma hat geschrieben:in jedem baumarkt oder gartencenter gibt es solche schon grösseren bäume...

da ich ja aus deinen fragen lesen kann, dass du dich nicht erstmal theoretisch mehr mit dem thema auseinandersetzen möchtest, sondern am liebsten gleich was schneiden möchtest, amch doch einfach deine eigenen erfahrungen (und fehler?) und kauf dir einen fertigen baum mit schon gutem stammdurchmesser ( denn wie lange möchtest du mit deiner ungeduld denn auf den baum warten?) und schnibbel daran rum....

andererseits werden in verschiedenen büchern durchaus gute anleitungen gegeben, wie man schnell an einen bonsai kommt, pardon, an eine pflanze, die schon nach ersten schnitt-oder drahtmaßnahmen nach so etwas wie bonsai aussieht...

sehr gut finde ich z.b.das buch http://www.amazon.de/Das-Bonsai-Handbuc ... 3405148502 in diesem zusammenhang, da werden einige maßnahmen durchgesprochen, die gleich zum ersten guten ergebnis führen...


Ja, ich muss Dir recht geben. Habe jetzt einiges zu diesem Thema gelesen und hätte so langsam mal Lust, etwas praktisches auszuprobieren. Das Problem ist meiner Meinung nach einfach, dass es soooo viel Lektüre dazu gibt, dass man immer wieder auf Dinge stößt, die man noch nicht weiß. Das Thema ist einfach sehr breit gefächert und es ist meiner Meinung nach nicht möglich, alles zu wissen bevor man die ersten Versuche macht.

Bitte korrigiert mich, wenn diese Einschätzung falsch ist!

Ungeduldig bin ich hingegen überhaupt nicht! Bringe bei solchen Sachen eigentlich immer recht viel Geduld mit :) Aber erstmal 6 Jahre zu warten bis ich etwas mit dem Bäumchen machen kann, erscheint mir diesbezüglich doch etwas lang ;)

Danke für deinen Buch-Tipp. Habe jetzt bereits einige gute Bücher zu diesem Thema gefunden. Werde mir auf jeden Fall mal noch die ein oder andere Lektüre zu Gemüte führen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 374
Registriert: Fr 15 Feb, 2008 22:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 15:55
lektüre ist immer gut, ich habe hier auch noch mindestens 5 andere bonsaibücher in arbeit...und stelle fest, je mehr ich lese umso verwirrter wird man teilweise, aber irgendwann gehen bestimmte sachen auch in fleisch und blut über, so dass man sich nicht vorstellen kann, dass man das vorher nicht wirklich wusste...

ich schnibbel gerade an einem cotoneaster herum, eine zwergmispel, die sich hervorragend zur gestaltung eignet, aber selbst da bin ich noch etwas unentschlossen und möchte lieber noch jemanden aus dem hiesigen bonsaiclub fragen nächste woche...

aber du wolltest ja lieber etwas für drinnen haben...

die zwergmispel hab ich mir auch versuchobjekt gekauft, die anderen pflanzen, die hier als versuchspflanzen herumstehen, brauchen auch alle noch etwas zeit...

informier dich aber als erstes, bevor du dir eine pflanze kaufst, über die zeiten, in denen du schneiden darfst, sonst kann es sein, dass die pflanze ganz schnell hops geht...
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 23 Mai, 2007 16:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 16:06
lisma hat geschrieben:lektüre ist immer gut, ich habe hier auch noch mindestens 5 andere bonsaibücher in arbeit...und stelle fest, je mehr ich lese umso verwirrter wird man teilweise[...]


Genau das meinte ich damit ;)

lisma hat geschrieben:informier dich aber als erstes, bevor du dir eine pflanze kaufst, über die zeiten, in denen du schneiden darfst, sonst kann es sein, dass die pflanze ganz schnell hops geht...


Ja das habe ich beim Lesen bereits gemerkt. Werde vielleicht wirklich mal mit einem Ficus-Bonsai anfangen... Wenn ich mir diesbezüglich sicher bin, werde ich mich über die entsprechenden Dinge informieren. Danke!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 353
Bilder: 12
Registriert: Mi 12 Mär, 2008 23:28
Wohnort: Georgsmarienhütte
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 20:40
@ baru:
Vielen Dank für den Link! Mir hilft der auch sehr weiter.

Aus einem Geldbaum kann man auch einen Bonsai machen. Habe auch schon einen Geldbaum bekommen, der bestimmt demnächst auch leiden wird. ;-)

Ich habe mir vor einer Woche beim Plus einen Bonsai für 2,49€ gekauft (war reduziert, angeblich 6 - 7 Jahre alt). Da werde ich mich auch erstmal etwas dran versuchen.

Ansonsten wachsen hier im Garten eben noch einige Hainbuchen und Ahorn, die da eigentlich nicht wachsen sollten.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 303
Registriert: Di 08 Apr, 2008 18:13
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 21:12
oflittlediamonds hat geschrieben:Wie alt ist der Bonsai?
Hallo Marion,
die Kleine ist 6 Jahre alt. Das Dickenwachstum bei Zierkirschen ist mehr als bescheiden.
Ihre Schönheit liegt eben in der Blüte (diese Arten fruchten nicht).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 353
Bilder: 12
Registriert: Mi 12 Mär, 2008 23:28
Wohnort: Georgsmarienhütte
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 21:16
Ich finde ihn aber irgendwie recht hübsch, obwohl der Stamm nicht sehr dick ist.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 303
Registriert: Di 08 Apr, 2008 18:13
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 21:18
marco hat geschrieben:Die dürften meiner Meinung nach noch zu klein sein um sie zum Bonsai zu "erziehen". Richtig oder falsch?

Falsch, die Erziehung beginnt bereits mit dem Gedanken bzw. dem Plan einen Sämling auf den richtigen Weg zu bringen. Dieser Weg sollte im Freiland beginnen, wo die beiden kleinen Bergahorne im Laufe der nächsten, sagen wir mal 3-4 Jahre, an Umfang und Größe zulegen dürfen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 303
Registriert: Di 08 Apr, 2008 18:13
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 21:27
oflittlediamonds hat geschrieben:Vor kurzem hatte ich ein kl. Buchenbäumchen aus dem Garten meiner Schwiegereltern, da sie es rausgerissen und weggeworfen hätten.

Anfang bzw. Mitte Mai ist auch ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für derartige Rettungsaktionen. Allerdings hätte ich genauso wie Du gehandelt nachdem die Pflanzen offensichtlich vernichtet werden sollten.

Das ist eine kleine Hainbuche im Herbstkleid. Sie wurde von mir 1989 als Sämling (mit Genehmigung) der Natur entnommen:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 353
Bilder: 12
Registriert: Mi 12 Mär, 2008 23:28
Wohnort: Georgsmarienhütte
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 21:41
Rentner hat geschrieben:
oflittlediamonds hat geschrieben:Vor kurzem hatte ich ein kl. Buchenbäumchen aus dem Garten meiner Schwiegereltern, da sie es rausgerissen und weggeworfen hätten.

Anfang bzw. Mitte Mai ist auch ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für derartige Rettungsaktionen. Allerdings hätte ich genauso wie Du gehandelt nachdem die Pflanzen offensichtlich vernichtet werden sollten.


Ich weiß wohl, daß der Zeitpunkt ungünstig war, aber ich selber hatte das Pflänzchen letztes Jahr nicht entdeckt und dieses Jahr sollte es dann ja eh weg. Ein Versuch war es wert.

Aber ich habe auch ein paar hübsche Ahornbäumchen entdeckt. Werde aber meinen Schwiegereltern nicht verraten, wo. :mrgreen:

Du hast echt hübsche Bonsais!
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mo 05 Mai, 2008 17:51
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 22:10
@marco:
also ich würde dir auch zu einem ficus raten, aber würde es folgendermaßen machen:
kauf dir einen jungen ficus-bonsai im gartencenter, während du den hegst und pflegst und erfahrung sammelst, kannst du dir gleichzeitig einen steckling aus dem selben ziehen und kannst so die entwicklung von anfang an bestimmen! ich glaube das alleinige aufziehen wird sonst etwas langweilig und langwierig bei "nur" steckling(en)/sämling(en) etc., weil es doch sehr lange dauert bis man da richtig mit der gestaltung loslegen kann und auch erfolge sieht.
ich hab mir beispielsweise auch erstmal eine 2-3 jährige chinesische ulme (auch eine gute einsteigerpflanze die sich auch gut mit stecklingen vermehren lässt) zugelegt und mich mit der und einigen büchern auseinandergesetzt und bin jetzt dabei mir einige bonsais selber großzuziehen
lg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 165
Registriert: Mi 23 Mai, 2007 16:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mai, 2008 10:48
Baru hat geschrieben:@marco:
also ich würde dir auch zu einem ficus raten, aber würde es folgendermaßen machen:
kauf dir einen jungen ficus-bonsai im gartencenter, während du den hegst und pflegst und erfahrung sammelst, kannst du dir gleichzeitig einen steckling aus dem selben ziehen und kannst so die entwicklung von anfang an bestimmen! ich glaube das alleinige aufziehen wird sonst etwas langweilig und langwierig bei "nur" steckling(en)/sämling(en) etc., weil es doch sehr lange dauert bis man da richtig mit der gestaltung loslegen kann und auch erfolge sieht.
ich hab mir beispielsweise auch erstmal eine 2-3 jährige chinesische ulme (auch eine gute einsteigerpflanze die sich auch gut mit stecklingen vermehren lässt) zugelegt und mich mit der und einigen büchern auseinandergesetzt und bin jetzt dabei mir einige bonsais selber großzuziehen
lg


So werde ich es jetzt auch machen... Darüberhinaus lasse ich dann mal noch die kleinen Ahorn-Pflänzchen und eine Eberesche im Garten weiterwachsen. Vielleicht mache ich daraus dann irgendwann mal Outdoor-Bonsais. Hab aber noch ne Frage zum Ficus. Es gibt ja viele verschiedene Arten. Welche würdest Du/würdet ihr mir empfehlen? Gibt es noch eine umgangsprachliche Bezeichnung dafür? (Nur für den Fall das die Verkäufer nicht wissen, wovon ich spreche *g*)

Bekommt man die chinesischen Ulmen auch im Gartencenter?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mo 05 Mai, 2008 17:51
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mai, 2008 12:55
ja ich hab auch noch ne kleine eiche und einen ahorn draußen stehen^^
also der gebräuchlichste ficus ist glaub ich der ficus benjamina, oder birkenfeige.
das ist soweit ich weiß der, der am häufigsten angeboten wird und ist sehr pflegeleicht, was aber trotzdem heißt dass er eingehen kann wenn man sich nicht gut kümmert.
hier ist noch ein link mit pflegeinfos aber ich würd mir unbedingt ein richtiges bonsaibuch kaufen: http://www.kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/ficus_faq.htm

die chinesische ulme hab ich auch aus dem gartencenter (dehner) und dort wird sie eigentlich regelmäßig angeboten, aber ich glaube sie ist nicht gaaaanz so pflegeleicht wie ein ficus, meine erste ist leider eingegangen :(
falls du dir so eine zulegst kauf dir auch was gegen spinnmilben ;) dafür ist sie etwas anfällig

ps: hier noch ein gutes buch: http://www.amazon.de/Bonsai-Werner-M-Busch/dp/340516057X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1211626445&sr=1-2

lg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 303
Registriert: Di 08 Apr, 2008 18:13
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mai, 2008 14:13
marco hat geschrieben:Hab aber noch ne Frage zum Ficus. Es gibt ja viele verschiedene Arten...

Ich würde Dir entweder zu Ficus "panda" oder Ficus "Nana" raten. Beide haben sehr kleine Blätter.
Die nahezu unverwüstliche Ficus retusa mit ihren größeren, festen Blättern wäre ebenfalls eine Möglichkeit.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pelargonien - mehrere Fragen von MrKy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2085

Sa 05 Jul, 2008 20:28

von Baghira Neuester Beitrag

Mehrere Fragen zu Margeriten von Einhorn, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3025

Fr 26 Mär, 2010 19:10

von gürkchen Neuester Beitrag

Mehrere Disophyllum Fragen von derbuhman, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

3114

Fr 09 Jul, 2010 0:18

von matucana Neuester Beitrag

Mehrere Fragen z.b. Kastanienminierraupe von Domer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

262

Sa 07 Jun, 2014 11:43

von Domer Neuester Beitrag

Yucca krank - mehrere Fragen :( von Medardus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

5466

Do 24 Jun, 2010 22:40

von Medardus Neuester Beitrag

2 Fragen zum Thema Dünger von Sonja77, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

954

Do 30 Aug, 2012 16:43

von zauberwald Neuester Beitrag

Zu Hülf! Mehrere Fragen....Litchie und Crassula von Miss Maple, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1271

Sa 01 Sep, 2007 20:45

von Miss Maple Neuester Beitrag

Komische Palme, gleich mehrere Fragen - Dracaena von Feline, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1433

So 17 Aug, 2008 17:00

von Rose23611 Neuester Beitrag

Bonsai Fragen für Anfänger von winni-mausi, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

3096

Do 27 Aug, 2009 22:25

von Puepp Neuester Beitrag

Bonsai Anschaffung - einige Fragen vorweg von Likat, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

4918

Di 29 Dez, 2009 16:17

von Likat Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema mehrere Fragen zum Thema Bonsai - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu mehrere Fragen zum Thema Bonsai dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bonsai im Preisvergleich noch billiger anbietet.