Massiver Schädlingsbefall an Jungpflanzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Massiver Schädlingsbefall an Jungpflanzen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 232
Registriert: Mi 11 Nov, 2009 22:29
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen!

Diesen Winter habe ich leider mit besonders starkem Schädlingsbefall zu kämpfen.
Betroffen sind davon überwiegend Jungpflanzen (fast ausschließlich 1-jährige Palmen).
Am wichtigsten wäre mal Thripsbefall an den Palmen, sowie weiße Fliege an Ficus-Sämlingen.
Inzwischen ist es schon so krass, dass bloßes Abwischen und "manuelles Vernichten" nicht mehr helfen.
Spinnmilben hatte ich auch, allerdings nur an einer Banane, was ich durch mehrmaliges Abduschen in den Griff bekommen habe.

Da ich in Sachen Pflanzenschutz in Wohnräumen überhaupt keine Ahnung habe, bräuchte ich mal dringend Hilfe!
Mich würde nun interessieren, welche Mittel/Bekämpfungsmethoden ihr mir empfehlen könnt, die möglichst den jungen Pflanzen selbst nicht schaden dabei aber effektiv und für die Wohung geeignet sind.
Die Suche hier im Forum bzw Google spucken ja so viele Ergebnisse aus, aber leider habe ich nichts gefunden, was mir in meinem Fall weiterhelfen würde.
Kann mir daher hier zu meinem Problem konkrete Tips geben?

Viele Grüße
Toph
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Jan, 2012 20:21
Hallo,

Gegenfrage: wonach hast du denn gesucht, dass du über green oder google nicht fündig geworden bist? Zur Schädlingsbekämpfung von Thrips & co. wurde schon viel geschrieben aber du suchst da was spezielles, nachhaltiges, oder wie darf ich deine Frage verstehen?

lg marie
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 232
Registriert: Mi 11 Nov, 2009 22:29
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Jan, 2012 20:28
Ich such nach nem wirkungsvollen Mittel gegen diese Biester, das ich auch im Haushalt bedenkenlos verwenden kann, da ich "Erste Hilfe" wie Abduschen etc schon erfolglos versucht habe bzw dies aufgrund der kleinen Pflanzen oft nicht möglich ist.
Und ich würde gerne ein paar konkrete Tips dazu hören am besten welche, die auf eigener Erfahrung aufbauen.
Weil gehört hab ich über diverse Mittelchen schon genug Meinungen. Zum Beispiel Mittel auf Neem-Basis. Die einen meinen, das wäre ideal, andere behaupten wiederum, dass das Zeug nicht wirklich gegen schon so stark vorhandenen Schädlingsbefall geeignet ist.
Ja was nun? :-k
Alles klar soweit? :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 22:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Jan, 2012 20:45
Das ist doch schonmal eine genauere Anfrage ;)
Ich schätze mal, du willst nicht mehr ewig rumprobieren sondern die chemische Keule auspacken. Wegen Spinnmilben kannst du mal hier nachlesen: http://green-24.de/forum/ftopic70664.html
Thripse konnte ich mit dem Schädlingsfrei Provado von Bayer gut bekämpfen, aber die Compo-Produkte sollten genauso gut sein. Sind meist sowieso die gleichen Wirkstoffe. Dann gibts noch vom Compo-Axoris ein Spray, welches sowohl gegen Insekten, als auch gg. Milben wirken soll. Ist aber nicht die gesamte Axoris-Serie sondern nur ein Spray welches beide Wirkstoffe enthält. Das wäre in deinem Fall vielleicht gar keine schlechte Investition.
Mit weißen Fliegen hatte ich bisher nur wenige Probleme. Ich weiß aber, dass sie bei kühlen Temperaturen in eine absolute Starre fallen. Falls die Pflanzen es mitmachen, stell sie bei ca. 10°C auf, warte bis die Fliegen erstarren und dann abduschen.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28436
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragDi 24 Jan, 2012 21:07
Sehr wirkungsvoll gegen Insekten sind alle Neonicotinoide. Also alle Mittel mit Imidacloprid, Thiacloprid oder Acetamiprid. Diese Wirkstoffe werden auch in Medikamenten für Haustiere gegen Flöhe eingesetzt und sehr gut vertragen. Daraus schliesse ich mal, das sie für höhere Tiere (und Menschen) tatsächlich ziemlich ungefährlich sind. Natürlich musst du dich an die Anwendungshinweise halten.

Gegen Spinnmilben wirken diese Mittel aber kaum. Da muss dann deutlich giftigeres her, wie Kanemite und Kiron. Bekommst du die Spinnmilben mit Abwischen in den Griff, würde ich auf diese Mittel verzichten.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Jan, 2012 21:12
hallo,
bei Jungpflanzen ist, wie schon fest gestellt, daß Abduschen nicht immer geeignet. Aber das Erhöhen der Luftfeuchte bei Befallsbeginn durch das Eintüten in vorbefeuchtete Plastikbeutel sollte schon das Mittel der ersten Wahl sein, wenn man nicht gleich geeignete Schädlingsmittel zur Hand hat.

Bei den Schädlingsmitteln ist es wichtig, sich genau an die Herstellerempfehlung zu halten. Bei bspw. Thripsen, Woll- und Schildläusen, sowie weisse Fliegen sind die Wiederholungsbehandlungen nach den Entwicklungsstadien der Bruten unbedingt zu beachten, sonst helfen diese Mittel bei starkem Befall natürlich auch nicht: Fliegen, Larven und Läuse bekämpft und die nächste Generation in den Eiern wartet schon auf die Schlupf.... :-s

Bei der Auswahl des Mittels schliesse ich mich @Gluggsmarie und Roadrunner an, dazu ist eigentlich alles gesagt.

Liebe Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Jan, 2012 22:44
nimm doch einfach dieses hier Schädlingsfrei calypso
Man kann es spritzen (bei akutem Befall) und gießen (als Vorsorge oder bei geringem Befall)
Wirkstoff: Thiacloprid(wie von Roadrunner beschrieben)
wirkt gegen fast alle Schadinsekten
Spinnmilben werden leider nicht damit gekillt :oops:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 232
Registriert: Mi 11 Nov, 2009 22:29
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 25 Jan, 2012 19:21
Gut, die Spinnmilben habe ich ja wie gesagt schon mit Abwischen/Abduschen in den Griff bekommen. ;)
Erstmal danke für eure Tips, die haben mir schon ungemein weitergeholfen!
Werde es dann wohl mit einem der von euch genannten Mittel versuchen und mich ggf. hier wieder melden. ;)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

HILFE: Massiver Insektenbefall (vermutlich "Springschwä von speedyg, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

6655

Mi 15 Apr, 2009 7:42

von Indigogirl Neuester Beitrag

Massiver Nadelfall an diesjährigem Austrieb meiner Kiefer von Sandmännchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3305

Mo 01 Sep, 2014 13:35

von Homo horticola Neuester Beitrag

jungpflanzen vertrocknen von Shrek, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2921

Fr 25 Nov, 2005 13:07

von Shrek Neuester Beitrag

Diverse Jungpflanzen von Indigogirl, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 9 Antworten

9

2972

Mo 23 Jul, 2007 18:05

von Julchanne Neuester Beitrag

Rankhilfe für Jungpflanzen von hakky, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

4029

Mo 29 Okt, 2007 11:01

von Mimosa Neuester Beitrag

Jungpflanzen vom Leberwurstbaum von merrilyn, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

3720

Mi 05 Dez, 2007 13:09

von Rose23611 Neuester Beitrag

was ist das mit dem überwintern? Jungpflanzen! von kimikaze, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2231

Do 20 Nov, 2008 20:42

von JulyM1989 Neuester Beitrag

Paphiopedilum Jungpflanzen von angelica, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2406

Di 24 Mär, 2009 17:33

von angelica Neuester Beitrag

Jungpflanzen düngen? von finnomarsy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

5279

Mo 12 Apr, 2010 11:13

von finnomarsy Neuester Beitrag

Hornveilchen - Jungpflanzen von rose45, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

4274

Di 14 Sep, 2010 18:04

von rose45 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Massiver Schädlingsbefall an Jungpflanzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Massiver Schädlingsbefall an Jungpflanzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der jungpflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.