Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Magnolien-Ersatz

Mi 06 Aug, 2014 13:37



Hallo zusammen,
ich überlege, meiner Mutter eine neue Magnolie zu schenken. Der Hintergrund ist der, dass sie letzten Herbst eine mehrere Meter große Magnolie in ihrem Garten ausgegraben und um einige Meter versetzt hat. Sie hat sie auch oben zurückgeschnitten, dennoch hat die Magnolie alle Blätter verloren und bis jetzt, wir haben August, tut sich nix... Im Frühjahr hat sie ein paar winzige Ansätze von Blättern gehabt, aber die sind wohl alle abgefallen... Ich denke, diesen Baum wird man wohl vergessen können, oder?

Ich dachte, eine neue wäre also vielleicht eine gute Idee - könnte man die denn im August aussetzen? Gibt es irgendwelche Tipps zum Kauf? Habe eben geguckt, der Dehner hier hat wohl welche im 5 Liter Topf, größere wären mir natürlich lieber...

Vielleicht hat ja jemand Magnolien-Erfahrung. :)

Re: Magnolien-Ersatz

Mi 06 Aug, 2014 17:59

Moin,

die alte Magnolie wird tot sein, sie hat nur noch mal ein wenig Leben "geheuchelt" weil noch Nährstoffe im Holz waren. Magnolien kann man nur bis zum 2. Standjahr gefahrlos versetzen, ansonsten muss man mindestens 1/2 Jahr vorher die Pflanze darauf vorbereiten.

August/September ist die perfekte Zeit um Gehölze im Topf zu pflanzen. Bei Magnolien ist es aber wichtig, daß der Pflanzbereich gut vorbereitet wurde. Eine Fläche von mindestens 1,2 m Durchmesser wird spatenstichtief umgegraben und dabei Kompost und Rindenhumus (nicht Mulch!!!!!) mit untergegraben. Dafür verteilt man diese Mischung erst einmal in einer ca. 5 cm dicken Schicht auf der vorgesehenen Stelle.
Bei schweren, lehmigen Böden wird das Pflanzloch recht- bzw. viereckig ausgehoben, bei leichten Böden ist das nicht notwendig. Dann wird der Grund des Pflanzloch nochmal mit einem Grubber/Dreizack oberflächlich aufgelockert.
Die Pflanze wird aus dem Topf genommen und es wird vorsichtig von oben Erde weggenommen, bis man den natürlichen (!) Ansatz der ersten Wurzel am Stamm sieht. Dieser MUSS nach dem Pflanzen und Angiessen ein wenig aus der Erde schauen. Zu tief gesetzte Pflanzen sterben nach einigen Jahren. Auch lockert man den Wurzelballen seitlich so auf, das die Wurzeln ein wenig freigelegt sind. Falls dabei bemerkt wird, daß sich Wurzeln ringartig um den Stamm gelegt haben, zurück zum Verkäufer mit der Pflanze denn sie wird sich später selbst erwürgen, ist also eine Reklamation wert. Wenn nicht, wird gepflanzt.
Nach dem Anschütten mit Erde wird NICHT angetreten, Magnolien mögen keine verdichtete Erde. Dafür wird jetzt, nicht schon vorher (!), die Erde um die Pflanze ordentlich schlammig gemacht. Mit dem "runden" Strahl aus dem Wasserschlauch spült man die Erde zwischen die Wurzeln. Dabei festigt sich der Boden auch automatisch. Es entsteht sogar von selbst ein Gießring wenn man den Wasserstrahl kreisförmig um die Pflanze herum führt. Falls dabei die Pflanze absackt, muss man sie wieder hochziehen (siehe Wurzelansatz).

Probleme mit im Topf schlecht gewachsenen Wurzeln vermeidet man, wenn man sich im September/Oktober zum Laubfall in einer guten Baumschule/Gärtnerei/Gartencenter eine Ballenpflanze bestellt. Diese ist im Freiland gewachsen und von der Qualität oft deutlich besser als Topfpflanzen bei gleichem Preis. Eine gute Größe, bei der auch schon oft Knospen am Strauch sind, ist die Sortierung "125/150". Die kostet zwar etwas mehr, aber es lohnt sich. Auch bei denen muss nach dem Wurzelansatz gesucht werden, es entfällt aber das Auflockern des Topfballens, man kann also sofort pflanzen.

Re: Magnolien-Ersatz

Mi 06 Aug, 2014 22:49

Hallo Plantsman,

klasse, vielen Dank für die Tipps!! Das mit dem "Leben heucheln" klingt auch plausibel - das war letztes Jahr leider eher eine Hau-Ruck-Aktion, weil der alte Platz der großen Magnolie betoniert wurde :(

Die neue kommt dann an die alte Stelle, da müssen wir nun eh wieder ausgraben die Wurzeln und es sollte gut passen, vielen Dank für die tollen Tipps, die drucke ich mir aus und zeige sie meinem Bruder, mit dem ich sie wohl einpflanzen werde :)

Hm, das mit der Ballenpflanze wird wohl zeitlich ein wenig eng, wegen Geburtstag meiner Mutter... Ich schaue morgen mal, was die Gartencenter hier sagen, vielen Dank!

Re: Magnolien-Ersatz

Do 07 Aug, 2014 7:41

Du kannst ja erst mal einen Gutschein schenken und die Pflanze dann zum optimalen Termin kaufen.
Antwort erstellen