Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Mach ich alles richtig? Wie viele Samen, Torftöpfchen....

Sa 28 Mär, 2009 12:17



Hallo ihr....

Ich habe dieses Jahr das erste mal Kräuter und Gemüse gesät. Und bin auch ein absoluter Anfänger.
Mein Gemüse (Balkontomate und Paprika sieht sehr gut aus)
Gesät habe ich noch Dill, Schnittlauch, Basilikum, Pertersilie, Bohnekraut und Kerbel in Torftöpchen.
Habe in jedes Torftöpfchen 4 Samen reingetan und nach 3 Wochen ist es auch schön gewachsen.

Meine Fragen sind nun:

Hätte ich mehr Samen in ein Torftöpfchen machen können? Wieviel nehmt ihr?
Meine Kräuter wachsen teilweise so hoch, dass sie umfallen, weil sie so dünn sind. Stehen sie zu warm? Wie verhindere ich, dass sie umfallen?
Wie groß wird solch ein Kraut? Was erhalte ich aus einem Samen?
Ab welcher Höhe sollte ich sie rausstellen? Ab welcher Höhe pikiere ich die Paprika/Tomaten?
Wie oft muss man sie gießen?

Möchte gerne einen schönen Kräutergarten besitzen, aber aller Anfang ist schwer.

Sa 28 Mär, 2009 12:33

Hallo!

Vereinzeln kann man sie bereits, wenn sie die ersten Blätter (außer den Keimblättern!) kriegen.

Ich glaube, die stehen bei Dir zu dunkel - wenn sie zu wenig Licht bekommen "vergeilen" sie, dh. sie werden laaaang und schwach - fallen dann um und werden nie starke kompakte Pflanzen!

Gießen solltest Du so, dass die Pflanzen feucht aber nicht nass stehen - die Erde kann auch mal ein wenig trockener werden! (aber nicht dürr!!!)

Beim Rausstellen kommt es weniger auf die Höhe der Pflanze an, sondern auf die Temperaturen!
Außerdem vertragen verschiedene Kräuter ganz verschiedene Temperaturen! Such Dir das mal bitte für jede Pflanze, die Du hast, raus!

LG Seline
Zuletzt geändert von Seline am Sa 28 Mär, 2009 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Sa 28 Mär, 2009 12:35

Hallo Filiola,

Zuerst mal willkommen im Club, und jeder Anfang ist schwer 8)

Also, du hast ja viele Fragen gestellt, vielleicht kann ich ja ein paar beantworten:

- Für die Menge Samen pro Torftöpchen: kommt natürlich auf die Grösse der Samen an. Ich tu meistens 3-4 Samen Basilikum oder Petersilie in ein Töpfchen, aber dafür nur 1 Tomate oder 1 Gurke. Für Küchenkräuter, die ja meistens kleine Samen haben, kannst du schon mehrere drinstecken, aber bei anderen grösseren Samen würde ich 1 bis höchstens 2 reintun.

- Die kleinen Pflanzen, die bei dir jetzt so in die Höhe geschossen sind, haben einen Mangel an Licht, so sind vergeilt, wie man hier sagt. Meistens war es ja nicht so tolles Wetter, dass man die Sachen ins Freiland gesät hat und in der Wohnung genügt nun mal das Licht im Moment nicht ... Daher die Höhe. Bei solchen vergeilten Keimlinge tue ich nur das eine: weg damit, und nochmals von vorne anfangen, vielleicht kommt der Frühling ja wirklich mal.... :?
Wenn es mal schön ist, und die Keimlinge noch nicht vergeilt, dann setze ich sie für ein paar Stunden auf die Terrasse, das tut ihnen schon gut. Danach wieder ab ins Gewächshaus.

- Giessen, sobald das Substrat nicht mehr feucht ist, und nicht von oben, sondern von unten.

Ich hoffe, dir mind. auf ein paar Fragen geholfen zu haben!

Gruss und viel Erfolg

Sa 28 Mär, 2009 12:39

Super Gysmo!!!
Du hast grade meine Antworten gut ergänzt!!
Wir haben fast gleichzeitig geantwortet!
LG Seline

Sa 28 Mär, 2009 12:43

hallo filiola

über tomaten findest du hier infos :wink:

http://green-24.de/forum/ftopic21852.html

4 samen pro torftöpfchen sind genug, da kann man sie gut auseinander teilen und pikieren

vergeilte pflanzen muss man nicht wegschmeissen, die kann man einfach etwas tiefer umplanzen, besonders bei tomaten und paprika, die bekommen dann nochmal mehr wurzel am stamm und haben dann einen noch besseren halt im topf

aus einem samen erhält man eine pflanze :wink: die kräuter werden unterschiedlich hoch

Dill Bilder und Fotos zu Dill bei Google. Schnittlauch Bilder und Fotos zu Schnittlauch bei Google. Basilikum Bilder und Fotos zu Basilikum bei Google. Petersilie Bilder und Fotos zu Petersilie bei Google. Bohnenkraut Bilder und Fotos zu Bohnenkraut bei Google. Kerbel Bilder und Fotos zu Kerbel bei Google.

rausgestellt werden sie nach den eisheiligen Bilder und Fotos zu eisheiligen bei Google. da ist die gefahr von frost nicht mehr so gross :wink:

Sa 28 Mär, 2009 12:59

Danke für die schnelle Antwort...

Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich es nochmal neu machen muss, da das Wetter ja echt beschissen ist...

Die Tomatan und Paprika stehen bei meinem Freund am Südfenster im kühleren Raum. Da werd ich den Rest auch nochmal hinpflanzen. Aber wenn ich so raus gucke stellt sich die Frage wann?

Ich muss nochmal dumm fragen. Wenn ich einen Samen Schnittlauch habe, wie dick wird dann meine Pflanze? Wieviele Halme macht so ein Samen? Sollte ich ab und zu nachsäen, damit ich immer frischen Schnittlauch habe?

Sa 28 Mär, 2009 13:03

ein samen, ein halm :wink:

schnittlauch muss man nicht nachsäen, der treibt aus den wurzeln wieder neu aus, wenn man ihn schneidet :wink:

Fr 01 Mai, 2009 11:17

Hmmm, ich bin auch blutiger Anfänger, hab bei den Kräutern (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum) die komplette Tüte ausgesät :-s
Sieht aber bis jetzt noch ganz gut aus, Könnt ihr mir sagen, ab wann man die denn raus in nen balkonkasten pflanzen kann?

Fr 01 Mai, 2009 12:23

Hallo Gast,

Zuerst würde ich mal die Eisheiligen abwarten, Mitte Mai sollte es soweit sein, dann sollte es keinen Frost (so glaubt man) mehr geben. Vorallem bei deinen Kräuter-Babys wäre es nicht so toll, ganz an der Kälte zu stehen.

Ich lasse meine Setzlinge den Tag durch auf der Terrasse (sogar in der Sonne), damit sie Energie tanken können und sich langsam an die Sonne gewöhnen können, aber Abends gehen alle schön brav in die "Haia", dass ist ein ungeheiztes Gewächshaus. Kannst sie ja auch in einem kühlen Zimmer aufbewahren, über die Nacht.

Hast wohl was vor mit den Kräutern :-#= Schön ist, Schnittlauch kann man gefrieren oder trocknen, dasselbe gilt für Petersilie, Basilikum kann man auch schön trocknen oder eben Pesto daraus machen! So bleibst du schön beschäftigt :-#= :-#=
Antwort erstellen