Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 10:52



Hallo,

vorab: Ja, ich weiß, man sollte das eig. nicht machen.

Ich habe hier derzeit 3 Phaleanopsis stehen, 1 ältere, 1 kleine (ist bei einer von meiner Mutter gewachsen) und eine, die auch schon so 2 Jahre alt sein dürfte, vll. auch älter.

Letztere macht "Probleme". Sie bildet ewig lange Luftwurzeln, die längsten sind sicherlich schon 60 cm lang und hängen an der Fensterbank runter. Die Orchidee rumzudrehen, damit sie mal von der anderen Seite Licht bekommt, ist unmöglich.

Keine, auch keine meiner Mutter, hat so lange Luftwurzeln.

Jetzt habe ich gelesen (ich glaube, sogar hier im Forum, aber in nem älteren Thread), dass das am Substrat liegen kann. Umgetopft wurde sie noch nie (meine Alte allerdings auch noch nie und die hat keine langen Luftwurzeln).

Aber selbst wenn ich umtopfe: Die Luftwurzeln bilden sich ja sicher nicht zurück oder? Also umdrehen geht dann trotzdem noch nicht.
Sie hat an den Wurzeln, an ein paar Stellen, Knicke. Meine Mutter meinte, dass man die da vll. abschneiden könnte.

Und dann hab ich noch ne Frage: Vor 3 Wochen oder so, hat meine Schwester die ausversehen runter geworfen. Topf & Pflanze an sich sind noch ganz, aber der frische Trieb ist abgebrochen. Bis jetzt scheint nichts nach zu kommen. Noch warten?

LG

Re: Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 12:20

Hi,

McLeodsDaughters hat geschrieben:Sie bildet ewig lange Luftwurzeln, die längsten sind sicherlich schon 60 cm lang und hängen an der Fensterbank runter.

Wenn du unbedingt willst, dann schneid sie weg. Die Hybriden sind recht widerstandsfähig.

McLeodsDaughters hat geschrieben:Jetzt habe ich gelesen (ich glaube, sogar hier im Forum, aber in nem älteren Thread), dass das am Substrat liegen kann.

Alles ist möglich, auch das Unmögliche. Schließlich ist es eine Orchidee.

McLeodsDaughters hat geschrieben:Umgetopft wurde sie noch nie

Warum nicht?

McLeodsDaughters hat geschrieben: Topf & Pflanze an sich sind noch ganz, aber der frische Trieb ist abgebrochen. Bis jetzt scheint nichts nach zu kommen. Noch warten?

Der Blütentrieb ist abgebrochen? Worauf willst du da warten? Entweder bildet sich ein Seitentrieb oder nicht. Wenn du vorher unten abschneidest, kommt irgendwann ein neuer. Du könntest die Entscheidung auch würfeln.

Re: Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 12:26

Hallo,
wenn dich die Luftwurzel wirklich stört kann man sie abschneiden. Würde aber eher versuchen ob ich sie nicht mit in das Substrat bekomme. Wenn du abschneidest, die Schnittstelle unbedingt desinfizieren (Kohlepulver oder zur not auch Zimtpulver).

Das mit den abgebrochenen Trieben kenn ich leider auch. Ist mir letztes Frühjar an meiner mini Orchidee passiert. Warte immer noch auf nen neuen Trieb :evil: . Aber er wird kommen [-o< . Einfach normal weiter Pflegen.

Re: Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 13:03

Was soll ich denn bitte für nen Riesentopf nehmen, damit alle Luftwurzeln reinpassen? Die hängen alle gerade runter, wenn ich die jetzt biegen würde, dann brechen sie direkt ab. Die kürzeren vielleicht, allerdings sind auch einige schon oberhalb der Blätter raus gekommen und die kann man dann irgendwie noch schlechter mit in den Topf.

Warum noch nicht umgetopft wurde: Ganz einfach, wir haben bisher noch nie Orchideen umgetopft.

Ja, der Blütentrieb. Ich hab nicht neu abgeschnitten, sondern die Bruchstelle so gelassen. Ist auch ganz knapp über nem Auge. Daher hab ich überlegt, ob bei dem Auge überhaupt ein neuer Trieb raus kommt...

Es stört mich in dem Sinne weniger, ich finde, dass das sogar ganz interessant aussieht, aber ich hab halt gelesen, dass dann irgendwas nicht stimmt (Substrat etc.). Als die umgefallen ist, ist eh bissi Orchideen-Erde mit rausgefallen, also müsste eh was neu rein.

Noch ne Frage, wegen meiner kleinen Orchidee: Ab wann sollte man die in einen größeren Topf setzen? Die sitzt aktuell noch in so nem kleinen Orchideen Topf (da hab ich glaub ich mal ne Mini-Orchidee drin geschenkt bekommen). Bekommt jetzt auch ihren erden Blütentrieb. Aber die Blätter sind halt noch klein. Die beiden kleinen meiner Mutter, die später von der großen abgeschnitten wurden, aber in nem größeren Topf sitzen, sind schon größer... Liegt das am kleinen Topf?

Re: Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 13:52

Hi,
ich weiß natürlich nicht, wie groß der jetzige Topf ist...
Umtopfen würde ich auf jeden Fall, ich denke nicht, dass Du dafür einen "Riesentopf" brauchen wirst
.
Die schönsten, kräftigsten Luftwurzeln würde ich auf eine genehme Größe kürzen und diese dann zusammen mit den anderen Wurzeln in einen etwas größeren Topf in Seramis pflanzen.
Wenn Du die Orchidee einen Abend vorher tauchst, sind die Luftwurzeln auch nicht so sperrig und man kann sie gut biegen. Letztendlich tragen sie keinen geringen Anteil an der Versorgung der Orchidee...

Natürlich kannst Du auch alle Luftwurzeln, falls sie Dich stören, abschneiden, doch ich nehme an, dass die Orchidee dann etwas länger für ihre Regeneration brauchen wird.

Mach es einfach "nach Gefühl", ich bin damit immer gut gefahren, beide Möglichkeiten sind ok, nur umtopfen würde ich auf jeden Fall, denn ich denke mal, dass das Substrat auch nicht mehr das beste ist

Viel Erfolg

LG Gerda

Re: Luftwurzeln bei Orchidee abschneiden? Und noch ne Frage

So 15 Jun, 2014 22:35

Ist ein normaler Orchideen-Topf... Oder meintest du von der kleinen Orchidee? Die kleine werde ich auf jeden Fall größer setzen.
Gibt es überhaupt noch größere für Orchideen?

Wie gesagt, mich stören die so nicht, nur dachte ich, dass man sie vll. mal rumdrehen sollte. Oder ich such ein Plätzchen, wo ich sie andersrum hinstellen kann.
Antwort erstellen